Erfahrungsbericht: Books on Demand ( BoD )

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Aston Martini
Beiträge: 29
Registriert: 07.01.2009, 23:35

Erfahrungsbericht: Books on Demand ( BoD )

von Aston Martini (20.02.2009, 16:03)
Hallo alle zusammen!

Ich habe vor ein paar Tagen mein erstes Buch veröffentlicht und möchte an dieser Stelle über meine Erfahrungen mit BoD berichten.

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass die Idee, die hinter BoD steckt, einfach super ist! Da ich trotz sehr positiver Rückmeldungen von verschiedenen Testlesern bei mehreren Verlagen "abgeblitzt" bin, habe ich mich für eine Veröffentlichung über BoD entschieden und bin froh, dass es diese Möglichkeit gibt, sein Buch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Das von mir genutzte Paket war das Angebot von Tchibo, das Ende letzten Jahres vertrieben wurde. Es entspricht "BoD Comfort", der Preis betrug jedoch nur ein Zehntel des normalen Preises dieses Paketes, also 40 statt 400 Euro.

Am 12.02. habe ich meine Buch- und Coverdatei ohne irgendwelche Fehlermeldungen hoch laden können.

Am 17.02. wurde mein Buch freigegeben. Zeitgleich wurden alle Informationen (Cover, Klappentext und Autorenportrait) auf BoD online gestellt.

Noch am selben bzw. teilweise am nächsten Tag war mein Buch bereits bei vielen der großen Online-Shops gelistet.

Heute (20.02.) wurde mein Gratisexemplar geliefert. An der Qualität habe ich nichts auszusetzen. Viele Online-Shops haben auch schon das Cover und den Klappentext ergänzt (libri, buch24, SZ Shop).
Bei amazon und buch.de fehlen jedoch noch das Cover UND die Produktbeschreibung. (Was sind eure Erfahrungen, wie lange diese beiden Shops brauchen, um die Daten einzupflegen?)

Ein Wermutstropfen ist allerdings, dass es laut amazon noch nicht lieferbar ist, bei den anderen Online-Shops allerdings schon. Ich vermute allerdings, das das eher ein "Problem" von amazon als von BoD ist.

Abschließend kann ich sagen, dass meine bisherigen Erfahrungen mit BoD durchgehend positiv sind und ich hoffe, dass sich daran auch nichts ändert!

-----

Um den Bericht zu komplettieren, möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, um welches Buch es sich handelt:

"Triple Tequila!!!" von Danny D'Esperado.

Es ist eine lustige, unterhaltsame Geschichte im Stile von "Vollidiot" oder "Hartmut und ich". Wer diese Bücher mag, sollte bei "Triple Tequila!!!" reinschauen. Und hier noch der Klappentext:

Wenn eine Flasche Tequila auf dem Tisch steht, sitzt dann der Teufel in der Ecke und lacht sich ins Fäustchen? Warum ist Rülpsen keine olympische Disziplin? Ist eine Kinderwurst der Schlüssel zum großen Geld? Und wer ist eigentlich Jonathan Penis? Doch die wichtigste Frage ist: Kann man selber normal bleiben, wenn um einen herum anscheinend alle durchdrehen?
Mit diesen und vielen weiteren Abenteuern des Alltags muss sich der Redakteur eines Stadtmagazins und Hobbyphilosoph Tom Heinze auseinandersetzen. Dabei möchte er nichts weiter als in Ruhe sein Bierchen trinken …

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.