Bitte Um Hilfe 300dpi?

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


Benutzeravatar
77sound
Beiträge: 27
Registriert: 20.02.2009, 17:40
Wohnort: Nürnberg

Bitte Um Hilfe 300dpi?

von 77sound (22.02.2009, 00:41)
Lieber Bod Autoren,

ich brauche euer hilfe...Will in kürze mein buch auf Türkisch veröffentlichen und habe probleme mit der 300 dpi größe..

Meine bilder haben 180-220 dpi größe

meine frage lautet, gibt es da ein grossen unterschied? muss es unbeidngt 300 dpi sein

Kann ich dennoch die bilder in meinem buch wervenden,oder wäre die qualität sehr schlecht?

Also mit bissel kann ich leben weil die bilder die ich drin haben will,mir sehr wichtig sind...

Würde mich auf euere mithilfe sehr sehr freun

Danke

Lg aus dem schönen lebkuchenland Nürnberg

S.Tuna

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (22.02.2009, 00:57)
Wenn du die Bilder innerhalb deines Buches nach BoD übertragen willst, müssen es 300 dpi sein, denn sonst überträgt er nicht und es gibt eine Fehlermeldung. Und wenn dir die Bilder so wichtig sind, sollten sie auch eine gute Qualität haben ... und 150 dpi ... is irgendwie Steinzeit.

Grüße aus dem "Nachbarort" Fürth :wink:
Herzliche Grüße
Gerhard

_________________________________

Die Welt ist anders, als sie uns erscheint. "Auf der Suche nach der Realität" , ISBN 978-3833493294

www.GerhardPhilipp.de

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Bitte Um Hilfe 300dpi?

von hawepe (22.02.2009, 12:20)
Hallo,

77sound hat geschrieben:
Meine bilder haben 180-220 dpi größe


Sofort patentieren lassen cheezygrin

Ich muss bald weg und habe deshalb keine Zeit, alles zu wiederholen. Suche einfach mal in diesem Forum nach dpi und Auflösung. Ich habe die Zusammenhänge mehrmals detailliert erklärt.

Falls sich daraus weitere Fragen ergeben, einfach fragen, auch wenn die Antwort eventuell etwas auf sich warten lassen kann.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
77sound
Beiträge: 27
Registriert: 20.02.2009, 17:40
Wohnort: Nürnberg

Re:

von 77sound (22.02.2009, 13:04)
Lieber Gerhard

danke für dein commentar, aber das mit steinzeit hättest du dir auch sparen können oder? Find ich überhaupt nicht freundlich

Was kann ich dafür wenn ich ein fussball buch schreiben will und meine bilder von damals ( 1989 ) nur 230 dpi haben? jetz 2009 ist ja bilder in 300 dpi grösse kein problem...

Trotzdem liebe grüße nach Fürth

Nürnberg ist trotzdem schöner:) hihi
" Der Mensch ist dazu geboren, Großes zu leisten,
wenn er versteht, sich selbst zu besiegen..."

Benutzeravatar
Aston Martini
Beiträge: 29
Registriert: 07.01.2009, 23:35

Re:

von Aston Martini (22.02.2009, 13:17)
Du kannst das Bild mit einem Grafikprogramm hoch rechnen lassen. Ich vermute aber, dass es nicht an die Qualität eines Fotos heran kommt, das bereits mit 300 dpi erstellt wurde.

Probier's einfach mal aus, bei mir hat es wunderbar geklappt und die Qualität ist einwandfrei.
Vollidiot? Feuchtgebiete? Jetzt heißt es:TRIPLE TEQUILA!!!

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (22.02.2009, 13:20)
77sound hat geschrieben:
Lieber Gerhard

danke für dein commentar, aber das mit steinzeit hättest du dir auch sparen können oder? Find ich überhaupt nicht freundlich

Was kann ich dafür wenn ich ein fussball buch schreiben will und meine bilder von damals ( 1989 ) nur 230 dpi haben? jetz 2009 ist ja bilder in 300 dpi grösse kein problem...

Trotzdem liebe grüße nach Fürth

Nürnberg ist trotzdem schöner:) hihi


Das war jetzt überhaupt nicht bös gemeint. Bilder von 18hundert-irgendwas sind nun mal nicht mit den heutigen vergleichbar, und trotzdem werden sie, zurecht, in Büchern gedruckt und sind sehr faszinierend.

Und ob Nürnberg schöner als Fürth ist ... ich bin Original Frankfurter (dieses Frankfurt am Main meine ich, ich bin also eigentlich Ausländer mit hessischem Migrationshintergrund), insofern halte ich mich bei Diskussionen zwischen Nürnbergern und Fürther zurück. Man gerät da schnell zwischen die Fronten. :wink:
Herzliche Grüße

Gerhard



_________________________________



Die Welt ist anders, als sie uns erscheint. "Auf der Suche nach der Realität" , ISBN 978-3833493294



www.GerhardPhilipp.de

Benutzeravatar
chiquitita
Beiträge: 1008
Registriert: 21.09.2007, 14:07
Wohnort: Bayern

Re:

von chiquitita (22.02.2009, 14:45)
Gerhard hat geschrieben:
Und ob Nürnberg schöner als Fürth ist ... ich bin Original Frankfurter (dieses Frankfurt am Main meine ich, ich bin also eigentlich Ausländer mit hessischem Migrationshintergrund), insofern halte ich mich bei Diskussionen zwischen Nürnbergern und Fürther zurück. Man gerät da schnell zwischen die Fronten. :wink:


und ich bin der Meinung, dass meine Geburtsstadt Erlangen sowieso noch schöner ist cheezygrin cheezygrin
Uschi

FraRa
Beiträge: 410
Registriert: 27.10.2008, 21:55

Re:

von FraRa (22.02.2009, 16:18)
Also ich habe, obwohl der BoD-Upload entsetzt aufschrie, Bilder niederer Auflösung in das letzte Buch eingebaut, weil sie einfach in keiner besseren Auflösung vorhanden waren, auch die Vorlagen (Zeitungsartikel z.B.) schon recht grob waren usw. Aber da sie nur ca. 4cm breit sind und nur ergänzend zum Text stehen, also keine Bildkunstwerke sein wollen, habe ich es belassen,und das Druckergebnis ist okay. Es sieht halt aus wie die Vorlage. Ich finde, es macht einen Unterschied, ob ich ein illustriertes Buch (Fotoband, Fotoreportage) mache, wo ich hohe Ansprüche stelle, oder nur marginal Text illustriere.
*
Eine Anmerkung habe ich, bitte, noch zur Suchfunktion hier im Forum, weil oft händeringend darauf hingewiesen wird, dass alles schon mal diskutiert wurde.Wenn ich hier aber "Bildauflösung" in der Suche eingebe, kommt nicht unbedingt die umfassende Erklärung zum Thema dieses Threads. Wie überhaupt Suchstichwörter hier selten zum Erfolg führen. Wirklich.
Dieses Profil bitte löschen.

Markus

Re:

von Markus (22.02.2009, 17:20)
Gerhard hat geschrieben:
Wenn du die Bilder innerhalb deines Buches nach BoD übertragen willst, müssen es 300 dpi sein, denn sonst überträgt er nicht und es gibt eine Fehlermeldung. Und wenn dir die Bilder so wichtig sind, sollten sie auch eine gute Qualität haben ... und 150 dpi ... is irgendwie Steinzeit.

Grüße aus dem "Nachbarort" Fürth :wink:


stimmt nach meinen Erfahrungen nicht (mehr?), habe vor rund 7 Tagen oder so sogar Bilder (extra) mit 92 dpi upgeloadet.
BoD hat mich einfach darauf aufmerksam gemacht und ich konnte dann angeben, ob ich das trotzdem so machen will, was ich dann bejaht habe.

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (22.02.2009, 17:37)
Markus hat geschrieben:
Gerhard hat geschrieben:
Wenn du die Bilder innerhalb deines Buches nach BoD übertragen willst, müssen es 300 dpi sein, denn sonst überträgt er nicht und es gibt eine Fehlermeldung. Und wenn dir die Bilder so wichtig sind, sollten sie auch eine gute Qualität haben ... und 150 dpi ... is irgendwie Steinzeit.


stimmt nach meinen Erfahrungen nicht (mehr?), habe vor rund 7 Tagen oder so sogar Bilder (extra) mit 92 dpi upgeloadet.
BoD hat mich einfach darauf aufmerksam gemacht und ich konnte dann angeben, ob ich das trotzdem so machen will, was ich dann bejaht habe.


Auch ich hatte Bilder mit weniger als 300 dpi und BoD hat zwar jedes Mal gemeckert und die Übertragung abgebrochen ... dann habe ich es halt noch mal übertragen .. dann wurde bei einem anderen Bild gemeckert ... dann habe ich halt noch mal angle: ... und dann, ich habe an den Bildern nichts geändert, war BoD meine Hartnäckigkeit scheinbar zu viel und sie haben alles gefressen.
:D
Herzliche Grüße

Gerhard



_________________________________



Die Welt ist anders, als sie uns erscheint. "Auf der Suche nach der Realität" , ISBN 978-3833493294



www.GerhardPhilipp.de

Benutzeravatar
77sound
Beiträge: 27
Registriert: 20.02.2009, 17:40
Wohnort: Nürnberg

Re:

von 77sound (22.02.2009, 18:23)
Leute danke an euch allennnnnnnnnnnnnnn,ihr habt mir damit sehr geholfen...Auch wenn meine bilder 190 dpi größe haben werde ich es nicht mehr löschen...

An Gerhard:

das war auch nicht bös gemeint,ich danke dir auch für deine comments...Sehr lieb und nett von dir...

An Uschi:

Erlangen ist wikrlich sehr schön:) aber aber NBg ist trotzdem......Ihr wisst ja inzwischen bescheid wa haha

LG an euch allen
" Der Mensch ist dazu geboren, Großes zu leisten,

wenn er versteht, sich selbst zu besiegen..."

Markus

Re:

von Markus (22.02.2009, 19:40)
Gerhard hat geschrieben:
Auch ich hatte Bilder mit weniger als 300 dpi und BoD hat zwar jedes Mal gemeckert und die Übertragung abgebrochen ... dann habe ich es halt noch mal übertragen .. dann wurde bei einem anderen Bild gemeckert ... dann habe ich halt noch mal angle: ... und dann, ich habe an den Bildern nichts geändert, war BoD meine Hartnäckigkeit scheinbar zu viel und sie haben alles gefressen.
:D


Gerhard,
bei mir sah die Meckerei so aus, bei einem Dokument, und der Upload klappte beim ersten Mal, immerhin 248 MB! Aber vielleicht hatte ich einfach Glück.
Dateianhänge
aufloesung.jpg

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (22.02.2009, 21:42)
Hallo Frank,

FraRa hat geschrieben:
Ich finde, es macht einen Unterschied, ob ich ein illustriertes Buch (Fotoband, Fotoreportage) mache, wo ich hohe Ansprüche stelle, oder nur marginal Text illustriere.


Aber was spricht dagegen, die maximal mögliche Qualität erreichen zu wollen?

Wenn ich hier aber "Bildauflösung" in der Suche eingebe, kommt nicht unbedingt die umfassende Erklärung zum Thema dieses Threads.


Wenn man "Auflösung dpi hawepe" eingibt, wirft die Forensuche 15 Ergebnisse aus. Empfinde ich nicht als unzumutbar viel, zumal das Formulieren einer allgemeinverständlichen Erklärung ziemlich aufwendig ist. Und um meine beste Erklärung zu finde, muss ich eben auch über die Forensuche gehen.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (22.02.2009, 21:48)
Hallo Markus,

Markus hat geschrieben:
BoD hat mich einfach darauf aufmerksam gemacht und ich konnte dann angeben, ob ich das trotzdem so machen will, was ich dann bejaht habe.


Aber warum sollte man das im Normalfall tun? 250 oder 300 dpi dürften tatsächlich häufig nur geringfügig unterschiedliche Ergebnisse bringen.

Bloß - wer weiss, ob BoD zum Drucken ]b]nicht[/b] skaliert, sondern die Bilder dann tatsächlich mit 250 dpi druckt? Sehr viel sinnvoller dürfte es deshalb sein, diese Bilder selbst zu skalieren, weil man das Ergebnis dann sehr viel besser steuern kann.

Beste Grüße,

Heinz.

Markus

Re:

von Markus (22.02.2009, 22:06)
hawepe hat geschrieben:
Hallo Markus,

Markus hat geschrieben:
BoD hat mich einfach darauf aufmerksam gemacht und ich konnte dann angeben, ob ich das trotzdem so machen will, was ich dann bejaht habe.


Aber warum sollte man das im Normalfall tun? 250 oder 300 dpi dürften tatsächlich häufig nur geringfügig unterschiedliche Ergebnisse bringen.

Bloß - wer weiss, ob BoD zum Drucken ]b]nicht[/b] skaliert, sondern die Bilder dann tatsächlich mit 250 dpi druckt? Sehr viel sinnvoller dürfte es deshalb sein, diese Bilder selbst zu skalieren, weil man das Ergebnis dann sehr viel besser steuern kann.

Beste Grüße,

Heinz.


Es kommt auf die Menge an. Ich habe viele Bilder. Da ich -wie Du auch weiss, dass es -vor allem bei BoD- meist keinen sichtbaren Unterschied gibt zwischen 250 oder 300 dpi, würde ich das bei vielen Bildern einfach lassen.
Gut, eine PS-Aktion ginge auch.

Aber in meinem Fall geht es/ging es um einen Test. Bin nicht mal sicher, ob man bei 200 dpi einen Unterschied sieht.
Kann mir nicht vorstellen, dass BoD die Bilder noch skaliert, aber gut, wie Du schreibst, wissen tut man es nicht.

Aber eigentlich wolle ich mit meinem screenshot nur zeigen, dass BoD -die ich ja früher nicht kannte- offenbar etwas geändert haben, denn früher ging das ja -gemäss Deiner und anderer Aussagen- überhaupt nicht.

Jetzt geht es.
Ich persönlich finde das gut!

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.