Die Homepage von Ruth Elisabeth Meisner - endlich online!

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
schreiberlein
Beiträge: 68
Registriert: 11.02.2009, 15:22

Re:

von schreiberlein (03.03.2009, 15:23)
hawepe hat geschrieben:
Du wirst vermutlich merken, dass es auch viele Fachfragen gibt, zu denen ich schweige. Der Grund ist oft, dass ich dazu einfach zu wenig weiß. So lese ich dann eben nur mit und freue mich, wenn es möglichst viele informative Antworten gibt.


Hallo Heinz,

eine noble Haltung, die bei jedem Deiner Postings herauszulesen ist, ebenso übrigens, wie Deine unkomplizierte und ehrliche Bereitschaft, Dein Wissen zu teilen.

So nobel ist meine Haltung nicht. Ich mache überall den Mund auf. Auch Nichtfachleute können einer Diskussion gerade durch ihr Nichteingefahrensein manch wirklich gute Anregung oder gar Wendung geben. Kontraproduktiv sind nur die, die sich nicht gestatten können, eben nicht das Alphamännchen oder -weibchen zu sein und das mit unqualifizierten Weisheiten versuchen auszugleichen.

Es macht mir nichts, dass ich wahrscheinlich in keiner Sache der Welt die Beste bin und den Stein der Weisen nicht im Handgepäck mit mir trage. Aber erfurchtsvoll vor jedem zu erstarren, der mit Wissen um sich wirft, ist nicht mein Ding. Kluge Fragen sind eine gute Alternative zu überlegenen Antworten.

Reichlich Off-topic, aber mir war's wichtig und ich bin erkältet und krank und liege im Bett und langweile mich... dozey:

Benutzeravatar
schreiberlein
Beiträge: 68
Registriert: 11.02.2009, 15:22

Re:

von schreiberlein (03.03.2009, 15:25)
Ich weiß, das leidige Thema. Ich werd den Deibel tun und meine Adresse und Telefonnummer veröffentlichen. Ich hab' ein Privatleben und vor allem eine Tochter, die es zu schützen gilt.

Benutzeravatar
schreiberlein
Beiträge: 68
Registriert: 11.02.2009, 15:22

Ich musste etwas suchen, aber da isses:

von schreiberlein (03.03.2009, 15:55)
http://www.it-recht-kanzlei.de/telefonn ... essum.html

Zitate:

Der Europäische Gerichtshof hat mit Urteil vom 16. Oktober 2008 entschieden, dass die Angabe einer Telefonnummer im Impressum nicht zwingend notwendig ist.
...
In seinem Urteil stellt der EuGH klar, dass nicht allein die Angabe der Telefonnummer eine schnelle Kontaktaufnahme und unmittelbare Kommunikation gewährleistet, sondern dazu auch andere Kommunikationswege im Stande sind. So reicht auch eine im Rahmen des Internetauftritts angebotene elektronische Anfragemaske aus, sofern auf Anfragen der Verbraucher innerhalb von 30 bis 60 Minuten geantwortet wird. Nur in Ausnahmefällen, etwa, wenn der Verbraucher/Nutzer des Dienstes nach erster elektronischer Kontaktaufnahme keinen Zugang zum Internet hat (z.B. aufgrund einer Urlaubsreise), muss auf Anfrage des Nutzers ein (nichtelektronischer) Kommunikationsweg angeboten werden, der eine effiziente Kontaktaufnahme im Sinne der Richtlinie bzw. des § 5 Abs. 1 Nr. 2 TMG ermöglicht (etwa Kontakt über Telefon, etc.).

Benutzeravatar
chiquitita
Beiträge: 1008
Registriert: 21.09.2007, 14:07
Wohnort: Bayern

Re:

von chiquitita (03.03.2009, 16:41)
schreiberlein hat geschrieben:
Ich weiß, das leidige Thema. Ich werd den Deibel tun und meine Adresse und Telefonnummer veröffentlichen. Ich hab' ein Privatleben und vor allem eine Tochter, die es zu schützen gilt.


ich weiß auch, dass das lästig ist, aber es ist trotzdem abmahnfähig und wir haben viele Rechtsanwälte in Deutschland, die wenig zu tun haben...

schreiberlein hat geschrieben:
Der Europäische Gerichtshof hat mit Urteil vom 16. Oktober 2008 entschieden, dass die Angabe einer Telefonnummer im Impressum nicht zwingend notwendig ist.


Von der Telefonnummer war auch nicht die Rede. Es geht um eine ladungsfähige Adresse.

Gruß Uschi
(ich habe mich auch lange in dieser Grauzone bewegt und als dann ein Bekannter Ärger bekam, habe ich mich doch zu einem vollständigen Impressum entschieden. War nur ein Tipp von mir, um Dir Ärger zu ersparen)

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Ich musste etwas suchen, aber da isses:

von hawepe (03.03.2009, 21:59)
Hallo Alexandra,

schreiberlein hat geschrieben:
Der Europäische Gerichtshof hat mit Urteil vom 16. Oktober 2008 entschieden, dass die Angabe einer Telefonnummer im Impressum nicht zwingend notwendig ist.


Als Alternativen nennt er beispielhaft:

"Es ist offensichtlich, dass es andere Kommunikationswege als das Telefon gibt, die den Kriterien einer unmittelbaren und effizienten Kommunikation im Sinne von Art. 5 Abs. 1 Buchst. c der Richtlinie, also einer hinreichend zügigen Kommunikation ohne eine zwischengeschaltete Person, genügen können, etwa die über den persönlichen Kontakt mit einer verantwortlichen Person in den Räumen des Diensteanbieters oder über Telefax."

Ist das wirklich besser?

Beste Grüße,

Heinz.

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (03.03.2009, 22:03)
Hallo,

warum so kompliziert?

Einfach die Telefonnummer hinschreiben und bei den letzten Zahlen hat man halt "aus Versehen" einen Zahlendreher ...
www.richymuc.de
Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7
Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7
Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0
NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Benutzeravatar
schreiberlein
Beiträge: 68
Registriert: 11.02.2009, 15:22

Re:

von schreiberlein (03.03.2009, 22:07)
So reicht auch eine im Rahmen des Internetauftritts angebotene elektronische Anfragemaske aus.

Das ist meiner Meinung nach deutlich besser. Das ist zweckgerichtet und hält mein Privatleben völlig aus der Geschichte raus. Meine Telefonnummer, selbst wenn sie im Telefonbuch steht, gebe ich nur an ganz wenige Menschen weiter. Das hat gute Gründe.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (03.03.2009, 22:07)
Hallo Richard,

Richymuc hat geschrieben:
Einfach die Telefonnummer hinschreiben und bei den letzten Zahlen hat man halt "aus Versehen" einen Zahlendreher ...


Was aber einfach nur asozial wäre. Weil man selbst keine Anrufe empfangen mag, sie einfach zu anderen Menschen umleiten?

Beste Grüße,

Heinz.

Markus

Re:

von Markus (03.03.2009, 23:07)
Richymuc hat geschrieben:
Hallo,

warum so kompliziert?

Einfach die Telefonnummer hinschreiben und bei den letzten Zahlen hat man halt "aus Versehen" einen Zahlendreher ...


So etwas macht man einfach nicht - meine Meinung.

Benutzeravatar
ChrisK
Beiträge: 260
Registriert: 16.04.2007, 23:07
Wohnort: Berlin

Re:

von ChrisK (04.03.2009, 13:29)
schreiberlein hat geschrieben:
So reicht auch eine im Rahmen des Internetauftritts angebotene elektronische Anfragemaske aus.

Meines Erachtens reicht sie für ein korrektes Impressum nicht aus. Aber bitte, es ist dein Risiko.
Das ist meiner Meinung nach deutlich besser. Das ist zweckgerichtet und hält mein Privatleben völlig aus der Geschichte raus. Meine Telefonnummer, selbst wenn sie im Telefonbuch steht, gebe ich nur an ganz wenige Menschen weiter. Das hat gute Gründe.

Nun ja, deine Adresse und Telefonnummer sind - auch für Nichtexperten - sehr einfach binnen einer Minute herauszubekommen. Ob du sie herausgibst oder nicht spielt m. E. keine Rolle.
Gruß
Chris

Benutzeravatar
schreiberlein
Beiträge: 68
Registriert: 11.02.2009, 15:22

Re:

von schreiberlein (04.03.2009, 13:59)
ChrisK hat geschrieben:
schreiberlein hat geschrieben:
So reicht auch eine im Rahmen des Internetauftritts angebotene elektronische Anfragemaske aus.

Meines Erachtens reicht sie für ein korrektes Impressum nicht aus. Aber bitte, es ist dein Risiko.
[quote]

Unabhängig Deines Erachtens ist das ein Zitat aus dem Urteil vom 16. Oktober 2008 des Europäischen Gerichtshofes zu diesem Thema.

Wer lange genug sucht, wird wahrscheinlich noch wesentlich mehr Daten über mich finden können. Darum geht es nicht! Es ist immer noch ein Unterschied, ob man sich ein wenig Arbeit dafür machen muss, oder ob sie auf dem Silbertablett präsentiert werden.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (04.03.2009, 15:33)
Hallo Alexandra,

schreiberlein hat geschrieben:
Unabhängig Deines Erachtens ist das ein Zitat aus dem Urteil vom 16. Oktober 2008 des Europäischen Gerichtshofes zu diesem Thema.


Ob dir im Streitfall ein aus dem Zusammenhang gerissenes Zitat hilft, möchte ich zwar bestreiten, aber letztlich entscheidet jeder selbst.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Ruth
Beiträge: 652
Registriert: 18.04.2007, 13:52
Wohnort: Münsterland

meine hp

von Ruth (04.03.2009, 16:19)
klar hätte ich gerne www.herzklopfende. gehabt, gab es aber leider schon.
da war der name ganz gut. ist auch über google gut zu finden, steht auf der 1. seite sofort, unten ...

aber ich nehme alle eure anregungen und kritiken ernst und bin dabei, meine hp total zu erneuern. ich hoffe, die gefällte euch dann euch besser.

war ja immerhin mein 1. versuch

schande über mein haupt!!!!!
Meine Bücher bei BoD:

- Herzklopfen und Sachertorte
- Wenn du jetzt gehst

www.ruthelisabethmeisner.de

Benutzeravatar
schreiberlein
Beiträge: 68
Registriert: 11.02.2009, 15:22

Re:

von schreiberlein (04.03.2009, 16:41)
hawepe hat geschrieben:
Hallo Alexandra,

Ob dir im Streitfall ein aus dem Zusammenhang gerissenes Zitat hilft, möchte ich zwar bestreiten, aber letztlich entscheidet jeder selbst.


Ach Heinz, zum kompletten Text hab' ich doch oben schon verlinkt und auch ausführlicher zitiert, das wollte ich mir und Euch nur ersparen. Ich finde zumindest, ein rechtskräftiges Urteil hilft eher, als irgendwelche persönlichen Ansichten anderer Leute.

Aber, wie Du bereits geschrieben hast, das entscheidet jeder selbst, auch was und wie viel ihm seine persönliche Freiheit bzw. der Schutz seiner Daten wert ist.

Zu dem vermeintlichen Tipp mit der verdrehten Telefonnummer, auch wenn er sich clever anhört: da gibt es schon Urteile zu, die das als absichtliche Ordnungswidrigkeit geahndet haben. Da wäre ich wiederum sehr vorsichtig mit.

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (04.03.2009, 16:44)
Hallo Ruth,
zu "Schande über mein Haupt" besteht überhaupt kein Anlass.

Ich beispielsweise bringe überhaupt technisch keine HP zustande,
denke aber, dass ich ruhig darauf verzichten kann. Für mich ma-
chen andere "Werbung"... :lol:

Gruß Hans

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.