Mysteriöses Problem ...

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
lyd
Beiträge: 120
Registriert: 03.12.2008, 08:41

Mysteriöses Problem ...

von lyd (11.03.2009, 15:03)
Hallo zusammen,

also wenn ich mal ein Problem habe, dann ist es irgendwie immer eins mysteriöser Art:

In der Google Buchsuche werde ich plötzlich als Autorin eines BoD Buch angegeben, das ich gar nicht geschrieben habe. :shock::
Animateure L(i)eben anders: Die Geschichte einer deutschen Animateurin in Tunesien
Von Albersmann, Lydia, Kathrin Wagenhals
Veröffentlicht von BoD – Books on Demand, 2008
ISBN 3837079120, 9783837079128
100 Seiten


Ich wars nicht, ehrlich! angle: Die Autorin scheint Kathrin Wagenhals zu sein, die ja hier auch an zweiter Stelle aufgeführt ist. Aber wie kommen die bloß auf mich? :roll:

Ich habe bis heute noch nie von diesem Buch gehört. Soweit ich weiß, gibt es auch niemanden, der sowohl den gleichen Vor- als auch Nachnamen hat wie ich. Bei BoD ist nur Kathrin Wagenhals als Autorin eingetragen. Nun frage ich mich, ob ihr veilleicht eine Ahnung habt, wie das passieren kann?
Zuletzt geändert von lyd am 11.03.2009, 15:11, insgesamt 1-mal geändert.

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (11.03.2009, 15:11)
:shock:: :shock:: :shock:: :roll: :roll: :roll:

Hä, das ist ja wirklich mysteriös. Aber so lange auch das Geld aufs Konto kommt ... und das Buch einigermaßen vernüftig ist .... :wink:
Herzliche Grüße
Gerhard

_________________________________

Die Welt ist anders, als sie uns erscheint. "Auf der Suche nach der Realität" , ISBN 978-3833493294

www.GerhardPhilipp.de

Benutzeravatar
lyd
Beiträge: 120
Registriert: 03.12.2008, 08:41

Re:

von lyd (11.03.2009, 15:35)
Klasse Idee, Gerhard. Meinst du ich soll mal bei BoD fragen, wo mein Autorenhonorar bleibt? :lol:

Benutzeravatar
lyd
Beiträge: 120
Registriert: 03.12.2008, 08:41

Re:

von lyd (11.03.2009, 15:56)
Eine große Bitte:

Es wäre ganz lieb von euch, wenn ihr bei Gelegenheit mal eure Namen in die Google Buchsuche eingeben könntet, um zu schauen, ob man euch auch zu Autoren fremder Bücher ernannt hat. Ich will nicht immer als einzige, in so mysteriöse Ausnahmefehler verstrickt sein! :( cry::

Bea_Wagner
Beiträge: 126
Registriert: 14.10.2008, 11:18

Re:

von Bea_Wagner (11.03.2009, 16:00)
Hallo,

solche Mysterien kommen bei den Onlinebuchhändlern immer wieder mal vor. Irgendwann mal falsch ins System eingegeben, hält sich so ein Fehler hartnäckig.

Ich habe z.B. laut amazon Frankreich ein Schulbuch namens "Taboos and Issues"/Klett Verlag geschrieben. Das steht dort bereits seit mehr als fünf Jahren :lol:
Als ich mal nix anderes zu tun hatte, habe ich beim Klett Verlag nachgefragt, was das denn eigentlich für ein Buch ist und bekam tatsächlich die Antwort: Als Autorin müsste ich doch selbst wissen, was ich geschrieben habe :lol:

Außerdem habe ich laut amazon Frankreich noch eine Straßenkarte für Istrien verfasst ... ich musste erst mal nachsehen, wo das genau ist :lol:

Gruß
Bea

Benutzeravatar
Lisa_Sonnenblume
Beiträge: 875
Registriert: 26.10.2008, 16:06
Wohnort: FFM

Re:

von Lisa_Sonnenblume (11.03.2009, 16:36)
Lohnt sich diese Google-Buch-Suche überhaupt? Ich bin noch nicht drin ...
LG,

Lisa

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (11.03.2009, 16:47)
Ich auch nicht

Benutzeravatar
lyd
Beiträge: 120
Registriert: 03.12.2008, 08:41

Re:

von lyd (11.03.2009, 17:12)
Hallo Lisa,

ob sich das lohnt ist schwer zu sagen und ob es sinnvoll ist, darüber gehen die Meinungen auch auseinander.

- Vorteil: Leser können einen Blick ins Buch werfen und sich ein Bild machen, ob sie das Buch haben wollen oder nicht. Eine Art ausführliche Leseprobe. Für Bücher, die hauptsächlich im Online-Handel vertrieben werden, finde ich das dem Leser gegenüber sehr fair. Drum habe ich dafür entschieden. (BoD stellt es dann ja kostenlos ein.)

- Nachteil: Theoretisch besteht dadurch natürlich auch die Möglichkeit, dass Teile des Textes geklaut und illegal verbreitet werden. Allerdings besteht dieses Risiko auch, wenn ich Leseproben auf meine Website, bei BoD oder hier ins Forum setze.

Ob ich durch die Leseprobe in der Buchsuche nun mehr, weniger oder gleich viele Bücher verkaufe, wie ohne die Buchsuche? Das wissen wohl nur die Götter – und die reden nicht mit mir. :wink:

Für mich persönlich nutze ich die Buchsuche (sei es bei Google oder Amazon) jedenfalls sehr gerne, um mir ein Buch vor anzusehen, bevor ich es bestelle. Manche Bücher kaufen ich danach nicht, andere bestelle ich sofort.

Als Leser empfinde ich es jedenfalls als kundenfreundlich, wenn ich vor dem Kauf online mal durchblättern und stellenweise reinlesen kann. Darum habe ich meine Bücher auch einstellen lassen.


@ Bea: 5 Jahre? :shock:: Na, du machst mir ja Hoffnung ... :?

Martin
Beiträge: 60
Registriert: 08.01.2009, 08:31
Wohnort: München

Re:

von Martin (12.03.2009, 07:56)
@lyd:
Es wäre ganz lieb von euch, wenn ihr bei Gelegenheit mal eure Namen in die Google Buchsuche eingeben könntet, um zu schauen, ob man euch auch zu Autoren fremder Bücher ernannt hat. Ich will nicht immer als einzige, in so mysteriöse Ausnahmefehler verstrickt sein!

Schade, ich habe es gerade ausprobiert, aber es werden nur die Bücher gelistet, an denen ich tatsächlich beteiligt war/bin.
Ich hätte so gerne einen Besteller geschrieben...(auch wenn ich das dann vermutlich schon wüsste) book:
Willkommen in der Dunkelheit
http://rosacouch.blogspot.com

Benutzeravatar
lyd
Beiträge: 120
Registriert: 03.12.2008, 08:41

Re:

von lyd (12.03.2009, 09:33)
Danke fürs Nachschauen, Martin. Vielleicht klappt das mit dem Bestseller ja irgendwann noch bei deinen eigenen Büchern. :wink:

Das Buch, das ich da lt. Google angeblich geschrieben haben soll, scheint nicht zu den ganz großen Bestsellern zu zählen. Aber ganz unabhängig davon, möchte ich eigentlich bei gar keinen fremden Buch von Google zum Autor ernannt werden. :?

Bei einem Bestseller könnte es sogar noch schlimmer sein - ich bin jedenfalls froh, dass mir Google nicht den Bestseller von Charlotte Roche untergeschoben hat! :lol:

Benutzeravatar
Leona
Beiträge: 38
Registriert: 24.03.2009, 10:56
Wohnort: Braunschweig

Re:

von Leona (26.03.2009, 20:14)
Hallo,

gibt es denn Autorenportraits dazu? Denn, vielleicht, eventuell, kann es ja sein, dass es noch eine Autorin mit deinem Namen gibt!? Wer weiß.
Also bei meinem Namen erscheine auch nur ich bei Google.

Liebe Grüße

Leona
Hallo zusammen! Freue mich, hier zu sein und über das beste Hobby, den besten Beruf zu quasseln!
www.leonamunk.de

Benutzeravatar
Fanagusin
Beiträge: 24
Registriert: 01.03.2009, 19:29
Wohnort: Essen

Re:

von Fanagusin (26.03.2009, 21:04)
Leona hat geschrieben:
Hallo,

gibt es denn Autorenportraits dazu? Denn, vielleicht, eventuell, kann es ja sein, dass es noch eine Autorin mit deinem Namen gibt!? Wer weiß.
Also bei meinem Namen erscheine auch nur ich bei Google.

Liebe Grüße

Leona


Sie hat schon wieter ob oben geschrieben das ihr nicht bekannt ist das es eine weitere Person mit ihrem Namen gibt.
Überflogen: Einzelne beiträge gelesen.

Gelesen: Die erste Seite un die Letzte seite gelesen

Beschäftigt: Alles gelesen

Thesken

Re:

von Thesken (27.03.2009, 01:27)
Also ich habe mal nach meinem Namen gesucht. Ich scheine wohl zwei englischsprachige Bücher geschrieben zu haben und werde in 20 weiteren erwähnt. Teilweise ist Theresa nur als zweiter Vorname dabei, aber es scheint sogar eine Verfilmung oder ein Theaterstück aus dem englischsprachigen Raum zu geben, wo eine Figur meinen Namen trägt :lol:

Wusste gar nicht, dass der Nachname Berg im Englischen so beliebt ist cheezygrin

Liebe Grüße,
Theresa

Klaus D. Klimke

Re:

von Klaus D. Klimke (27.03.2009, 06:25)
Namensgleichheit ist gar nicht so selten.
Schlimmer wird es, wenn die- oder derjenige genau so aussieht wie du.
Sollte die Person dann auch noch die selbe Adresse haben :shock:: ,
hilft meist nur noch sich die eigene Identität von Verwandten oder Freunden bestätigen zu lassen. Wenn die dann mit dem Kopf schütteln und dich fragen "wer bist denn du?", hast du ein Problem :?

Benutzeravatar
lyd
Beiträge: 120
Registriert: 03.12.2008, 08:41

Re:

von lyd (01.05.2009, 11:13)
Leona hat geschrieben:
Hallo,

gibt es denn Autorenportraits dazu? Denn, vielleicht, eventuell, kann es ja sein, dass es noch eine Autorin mit deinem Namen gibt!? Wer weiß.
Also bei meinem Namen erscheine auch nur ich bei Google.

Liebe Grüße

Leona


Nein, die eigentliche Autorin des Buches heißt Kathrin Wagenhals, das klint m.E. nicht gerade zum Verwechseln ähnlich mit Lydia Albersmann. :lol: Sie wird wahrscheinlich auch nicht begeistert davon sein.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.