möchte meine Dienste anbieten

Lektorat, Coverdesign, Marketing: Stellt eure Dienstleistungen für Autoren vor.


whatever
Beiträge: 5
Registriert: 09.08.2007, 16:02

möchte meine Dienste anbieten

von whatever (14.08.2007, 19:01)
Hallo meine Lieben,

ich möchte euch gerne meine Dienste anbieten. :D
Falls Ihr nach Illustrationen für eure Bücher sucht, würde ich das gerne übernehmen. Oder auch nur für den Umschlag. Ich stelle hier etwas von mir zur Ansicht rein. Es sind viele verschiedene Stile. Von Comic bis realistisch.Auf Wunsch lasse ich euch Arbeitsproben zukommen.

Des weiteren kann ich Layouts übernehmen. Nicht jeder Autor hat die Zeit oder das Geschick dafür... :wink:

Über eine Zusammenarbeit mit einem Verlag würde ich mich auch sehr freuen.

liebe Grüße
Katja
Dateianhänge
Lena4.jpg

Jakob W.
Beiträge: 530
Registriert: 13.04.2007, 15:58

Re:

von Jakob W. (19.08.2007, 15:26)
Hallo Katja,

wie sieht es mit Arbeiten aus, welche nicht unbedingt in das Gerne Kinderbücher gehen? Real: wie realistisch stellst Du die Bilder Deiner Auftraggeber wahr? Kann man da vielleicht etwas mehr sehen? Ich weiß diese Frage würde nach Wunsch ausfallen.

Hast Du schon mal mit Autoren gearbeitet?
Etwas veröffentlicht? Ein Cover, Zeichnungen in einem Buch?
Wie sieht es vielleicht mit einer Homepage aus, wo man Dich näher kennenlernen kann und das Tun Deiner Arbeit?


Mit freundlichem Gruß,
Jakob
Beste Grüße
******
Jakob
******
www.buch.de , www.amazon.de

roland_lange

Coverdesign

von roland_lange (19.08.2007, 16:50)
Hallo Katja,

grundsätzlich habe ich auch all die Fragen, die Jakob hier gestellt hat.
Insbesondere interessiert mich die Gestaltung der Buchcover.
Wichtig für mich:
- Gibt es Referenzen?
- Wie sieht es mit umfassenden Infos über dich aus, z.B. auf einer Homepage (siehe Jakob)?

Das Angebot, bei konkretem Interesse Arbeitsproben zu erhalten, ist zwar schön, dennoch wüsste ich gern etwas mehr über dich und deine Arbeit, bevor es vielleicht mal konkret werden könnte.

Gruß
Roland

franziska rechperg
Beiträge: 92
Registriert: 17.04.2007, 22:37
Wohnort: München

Re:

von franziska rechperg (24.08.2007, 17:23)
Hallo Katja,
was kostet bei Dir ein Layout von 235 DIN A4-Seiten? Ich überlege mir noch, ob ich das Layout selber mache oder jemand gebe. Das Cover mache ich mit Sicherheit nicht selber. Da suche ich wirklich jemand. Allerdings möchte ich ein bestimmtes Foto als Titelbild nehmen. Kannst Du mir Vorschläge machen?
Franziska Rechperg
www.franziskas-buchwelt.de

whatever
Beiträge: 5
Registriert: 09.08.2007, 16:02

Danke für eure Antworten

von whatever (28.08.2007, 16:26)
Hallo ihr drei!

Danke für euer Interesse! Also es ist so, dass ich gerade dabei bin, eine Homepage zu gestalten. Darauf werden dann alle Infos enthalten sein.

Ich habe bis jetzt nur mit meinem eigenen Buch Illustrationen von mir veröffentlicht.

Weitere Referenzen komen aber jetzt dazu..... smart2

Meine Homepage müßte etwa in einer Woche erste Gehversuche im Net unternehmen. Ich stelle den Link dann hier rein.

An Franziska,

ich sende dir eine E-Mail mit Vorschlägen.


Viele kreative Einfälle wünscht euch eure Katja. thumbbup
Dateianhänge
loda775.gif

arg-odem
Beiträge: 6
Registriert: 06.09.2007, 13:25
Wohnort: Wismar

Re:

von arg-odem (07.09.2007, 21:07)
hallo katja,

ich habe vor kurzen (mai 2007) einen gedichtband bei bod veröffnetlicht. der zweite band wird gegen november fertig. dazu hatte ich schon lange die idee, teile der gedicht illustrieren zu lassen. hast du auch an so etwas interesse. wenn ja, melde dich. dann lasse ich dir ein exemplar meines buches zukommen, damit du einen eindruck gewinnst.

ich freue mich, von dir zu hören.

gruss

arg odem

Pliekolus
Beiträge: 264
Registriert: 07.09.2007, 14:13
Wohnort: Eeeee

Re:

von Pliekolus (15.09.2007, 11:02)
Liebe Katja,

danke für dein Angebot. Ich habe trotzdem meine Zweifel, ob dein derzeitiger Stand schon Buch reif ist. Ich habe selber fast 10 Jahre Zeichenkurse für Porzellanmalerei besucht, den Beruf dann auch erlernt und anschließend für Trickfilme gezeichnet. Mir erscheint dein Stil noch recht "frisch". Vermutlich bist du noch keine 17 und bitte sieh das nicht als Kritik deiner Person. Du solltest versuchen, dir einen Stil anzueignen, der dich unverwechselbar macht. Die beiden Zeichnungen, die du eingestellt hast, wirken wir Übungsbeispiele aus einem Schulkurs. Solche Grafiken könnten dem Buchautor eher hinderlich sein, als nützlich.
Versuche dich z.B. mit Tuschezeichnungen, da Bleistiftstriche im Buch sehr gerastert aussehen. Es ist fast unmöglich, eine Bleistiftzeichnung im Buch zu drucken und sie halbwegs erkennbar zu machen.
Buntstiftmalerei wirkt immer mehr nach Kinderzeitungen.
Versuche dir einen Stil anzueignen, der zu Erwachsenen passt.

Zur 1. Malerei: Die Licht- und Schattenspiele sollten exakter gesetzt werden.
Kein Fußboden hat an allen Stellen die gleiche Helligkeit. Dort wo eine Person sitzt, muss Schatten sein. Die Räder des Puppenwagens und die Füße der Personen sind so gemalt, wie es jeder x-beliebige Mensch malen könnte (teilweise schief) und haben keine Struktur. Viele Elemente sehen aus, als wären sie nur als Rahmen gezeichnet worden und später irgendwie schnell ausgemalt. Die Gesicher haben bereits einen speziellen Stil, der durchgändig und so in Ordnung ist.

Zur 2. Malerei: Das viel zu runde Hufeisen schwebt in der Luft. Das wirkt falsch, weil ein so schwerer Gegenstand unbedingt Halt braucht. Hier fehlt ein Schatten auf dem Boden, der es dem Betrachter möglich macht zu erkennen, dass das Hufseisen auf dem Boden liegt. Die Bleistiftstriche sind ungenau und unsauber gezeichnet. Ein Tipp von mir: Es gibt Knetradiergummis mit denen man solche Striche etwas verwischen kann. Oder zu verwendest deinen kleinen Finger und wischst ganz hauchzart über die Bleistiftstriche. Das Licht- und Schattenverhältnis kann ich hier überhaupt nicht verstehen. Kanten, die eigentlich weiter hinten liegen, sind heller und Kanten, die weiter vorn sind, werden fast schwarz gemalt. Das Hufeisen ist für meine Begriffe viel zu dunkel. Außerdem solltest du die Struktur bzw. die Oberfläche des Materials erkennbar machen. Wo hat zum Beispiel das Hufeisen und das andere Gerät (mir ist der Name gerade entfallen) eine Kerbe oder eine kleine Beule? Nichts ist perfekt.
Wieso sind die Löcher im Hufeisen hell? Hast du schon mal in ein Loch gesehen? Meistens ist es dort viel dunkler, als an anderen Stellen.

Du solltest dir verschiedene Bleistifte besorgen: z.B.: H7 (sehr hart), H2 (hart), HB ("halb-babsch" = mittel), B (weich)

Mit dem harten zeichnest du ganz zart die Umrisse und die Lichtstellen. Mit dem HB malst du den Schatten und mit dem Weichen B-Bleistift setzt du schwarze Akzente.
Vergiss nie den Schatten auf dem Boden, sonst schwebt alles irgendwie in der Luft und wirkt kitschig.

Alles Liebe und bitte durch Kritiken nie entmutigen lassen. Salvador Dali musste bestimmt auch viel Kritiken einstecken, solange er gelebt hat und er war für mich genial.

Ganz liebe Grüße
Jacqueline

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (15.09.2007, 11:51)
Hallo Jacqueline,

da ich absolut keine Ahnung vom grafischen Bereich habe, hätte ich nicht gewagt, Kritik zu äußern. Doch das meiste was du sagst sehe ich wie du.

Für meine Vorlesegeschichten hat jedoch eine meiner Schülerinnen (eine Frau mit zwei kleinen Kindern, die hobbymäßig malt, vor allem Aquarell) Bleistiftzeichnungen gemacht, und ich finde, sie sind im Buch sehr gut rausgekommen. Unten ein Beispiel.

Grüßle und schönes Wochenende,
Judith
Dateianhänge
seite56.jpg
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Pliekolus
Beiträge: 264
Registriert: 07.09.2007, 14:13
Wohnort: Eeeee

Re:

von Pliekolus (15.09.2007, 12:22)
Hallo Judith,

die Bäume sind schön, weil es ein ganz eigener Stil ist, der durchgändig verwendet wird. Mit wenigen Strichen wird das Laub dargestellt, welches locker und leicht in den Baumkronen hängt. Die Striche wirken harmonisch und weich. Einzelne Striche sind nicht erkennbar, sondern als Einheit verbunden. Du hast trotzdem Glück, dass die Bleistiftstriche im Druck gut gelungen sind. Beim Scannen verlieren die Striche sehr oft ihre Tiefe und Ausdruckskraft. Manchmal reflektiert auch das Licht beim Scannen und die Striche werden dadurch noch heller.

Nein, es gibt aber an diesen Bäumen nix zu meckern. Sie wirken eher nach Skizze und dort wird Schatten nicht benötigt. Anders ist es, wenn man ein Stillleben zeichnen will. Stillleben sind realistisch und da ist Schatten zwingend erforderlich.

Lieben Gruß
von Jacqueline, die sich oft mit ihrer 4jährigen Tochter zankt, wenn die einfach drauf los kritzelt und schöne Ansätze einfach überpinselt *kopfeinzieh*

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (15.09.2007, 12:24)
Danke Jacqueline, da wird sich Katrin freuen, wenn ich ihr sage, dass schon die zweite Fachfrau ihre Zeichnungen für gut befunden hat! cheezygrin

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Pliekolus
Beiträge: 264
Registriert: 07.09.2007, 14:13
Wohnort: Eeeee

Re:

von Pliekolus (15.09.2007, 12:32)
ja, das kannst du ihr gern sagen.
Ihrer Zeichnung sieht man an, dass ihre Hand locker ist. Die kleinen Laub-Kurven sehen schwungvoll aus, wie aus dem "Pinsel geflossen".
Um so zu zeichnen, braucht man viel Übung. Anfangs malt man gern vor und zurück, hin und her. So, wie man als Kind Ausmalhefte ausmalt.
Später muss man sein Handgelenk aber locker machen. Am besten geht das, wenn man immer wieder Spiralen zeichnet. Man nimmt sich dafür A4-Blätter und fängt immer wieder an, eine neue Spirale zu zeichnen und dabei versucht man immer schneller zu werden. Am Anfang verkorkst man das automatisch, aber später sehen sie immer besser aus.
Am Ende muss man darauf achten, dass die Spiralen vorn heller oder dunkler sind, als hinten. Das ist eine sehr gute Übung zum Locker werden.

Deine Freundin hat das schon drauf.
Lieben Gruß Jacqueline

Scouty
Beiträge: 33
Registriert: 15.06.2007, 11:10

Re:

von Scouty (19.09.2007, 07:46)
Hallo in die Runde.

Eine sehr begabte, nette und aufgeschlossene Illustratorin mit Erfahrung in der grafischen Gestaltung von Büchern ist z.B. hier zu finden: www.merlimerl.de

Benutzeravatar
Merli
Beiträge: 61
Registriert: 19.09.2007, 13:42
Wohnort: Hamburg

Re:

von Merli (21.09.2007, 12:41)
Hallo liebe Bücherschreiber. Ich bin ganz neu in Autorenpool und fühle mich auch als Zeichner hier schon sehr wohl. Danke an alle, die auf meiner Seite waren.

Vielleicht hat einer von euch Interesse seinem Text mit meinen Zeichnungen einen "i"-Pünkchen zu geben.

Ich würde mich sehr freuen.

Liebe Grüße aus HH
Merli
Zeichner, der nicht schreiben kann, sucht Autor, der nicht zeichnen kann.
www.merlimerl.com - merlimerl@web.de

Pliekolus
Beiträge: 264
Registriert: 07.09.2007, 14:13
Wohnort: Eeeee

Re:

von Pliekolus (21.09.2007, 17:25)
Hallo Merli,

was würdest du für das Zeichnen einer Figur verlangen?
Ich denke jetzt z.B. konkret an eine Figur aus meinem Fantasy-Roman.

Danke für Infos.
Jacqueline

Benutzeravatar
Merli
Beiträge: 61
Registriert: 19.09.2007, 13:42
Wohnort: Hamburg

Figur

von Merli (21.09.2007, 18:08)
Hallo liebe Jacqueline, danke für deine Anfrage.
Leider ist es sehr schwer ein Honorar festzulegen, wenn ich nicht genau weiß, was auf mich zukommt. Du sagst eine Figur aus deinem Fantasy-Roman. Soll es nur die Zeichnung dieser Figur sein?
Vielleicht kannst du mir per E-Mail: merlimerl@web.de etwas Näheres sagen.
Liebe Grüße
Merli
Zeichner, der nicht schreiben kann, sucht Autor, der nicht zeichnen kann.

www.merlimerl.com - merlimerl@web.de

Zurück zu „Freie und Dienstleister“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.