Kinderbuch geschrieben

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Shanaya
Beiträge: 1
Registriert: 19.04.2009, 11:12
Wohnort: Stormstrasse 8 30890 Barsinghausen

Kinderbuch geschrieben

von Shanaya (19.04.2009, 11:34)
Hallo ich habe 2005 einige Kinderbücher (es sind Engelsgeschichten )geschrieben und da ich überhaupt nicht Zeichnen kann ,habe ich da so mein Problem.
Gut endlich jemanden gefunden der mich nun 1 Jahr schon hinhält aber sagt er ist fertig.
Wollten das Buch in eigenregie veröffentlichen,Zeitung hat auch einen Bericht geschriebe auch haben wir eine eigene HP www.phönix-verlag.de
aber nun höre ich überhaupt nichts mehr von meinem netten Bekannten.
Wie kann ich das Buch noch veröffentlichen ohne viel kosten.
Ich weiss da gibt es verschieden Möglichkeiten habe ich auch schon viele gelesen. Wie ist das bei Verlagen wenn ich ein Kinderbuch schreibe aber keine Bilder zeichen kann ?
Ich war mit meinem Expose schon auf der Frankfurter Buchmesse aber habe keinen Fuss in die Tür bekommen. Einer hat mir mein Expose sogar vor die Füsse geschmissen.
Ich bin total verzweifelt,da ich schon so lange suche und leider Harz 4 beziehe und meine Mittel mehr als beschränkt sind.
Welcher Verlag ist denn seriös und nicht so teuer? Kann mir eventuell jemand helfen?
Vielen Dank im vorraus
Shanaya

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (19.04.2009, 11:54)
Hallo Shanaya,

wenn du einen Verlag findest, der dein Manuskript annimmt (wobei die Chance je nach Verlagsgröße bei 1:50 bis 1:2000 liegt), dann musst du dich nicht im einen Illustrator kümmern, das macht der Verlag.

Ansonsten bitte kein Geld bezahlen, außer du machst alles selbst über BoD oder Shaker, da liegen die Kosten sehr niedrig. Dazu brauchst du jedoch jemanden, der deine Bücher bebildert.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (19.04.2009, 12:53)
Hallo Judith,

Judith hat geschrieben:
wenn du einen Verlag findest, der dein Manuskript annimmt (wobei die Chance je nach Verlagsgröße bei 1:50 bis 1:2000 liegt), dann musst du dich nicht im einen Illustrator kümmern, das macht der Verlag.


Verlage erwarten allerdings Texte, in denen es nicht von Fehlern wimmelt. Ich würde mich erst einmal um einen halbwegs fehlerfreien Text bemühen und dann alles weitere angehen.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (19.04.2009, 21:43)
Stimmt, Heinz. Möglicherweise lag deshalb das Exposé vor den Füßen ...

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

M-F Hakket
Beiträge: 1580
Registriert: 20.08.2009, 13:37

Re:

von M-F Hakket (19.04.2009, 21:56)
Hallo Shanaya!
Willkommen!

Naja, man muss ja nicht gleich annehmen, dass ein Manuskript voller Fehler ist, nur weil ein Forumstext ein paar hat.

Gruß
Hakket

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (19.04.2009, 22:07)
Das stimmt, Hakket, das hat sie sicherlich (hoffentlich) von einer Person korrigieren lassen, die sich damit auskennt. Falls nicht, könnte es aber (unter anderem) daran gelegen haben. Oder der Mitarbeiter am Stand hatte schon 50 Anfragen in einer Stunde oder schlechte Laune oder saure Milch im Kaffee oder ...

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Versailles
Beiträge: 878
Registriert: 22.05.2007, 21:57

Re:

von Versailles (22.04.2009, 10:53)
Hallo Shanaya,
es tut mir leid, dass dein Bekannter so unzuverlässig erscheint. Und die Erfahrung auf der Buchmesse scheint auch nicht geeignet, dich zu motivieren.
Mein Tipp: setze deinem Bekannten eine Frist oder pfeif' auf das Werk (das vllt. sogar nur in seiner Phantasie existiert) und schreib' doch mal hier im Forum aus, was genau du suchst. Oder such' ein wenig, wessen Stil dir gefallen könnte. Vllt. findet sich jemand, mit dem du dich einigen kannst?
Konzentriere dich auf deinen Text, den ich zugegebenermaßen noch nicht gelesen habe. Deshalb kann ich auch zum Inhalt nichts sagen.

Aber etwas zur Frankfurter Buchmesse: Das ist ein Haifischbecken - tritt dort stets selbstbewusst auf!! Wenn du das nicht kannst, finde heraus, weswegen und arbeite auch daran! Wenn du glaubst, die Welt habe nicht auf dich gewartet, dann feile so lange am Text, bis DU davon überzeugt bist. Ob du Hartz IV bekommst oder nicht ist erst einmal völlig belanglos. Wenn du einen hervorragenden Text hast, wirst du irgendwann auch deinen Verleger finden.

Viel Erfolg bei allem, meine Liebe
Amalia
DIE COMTESSE ab sofort als "EDITION BOD"
www.comtesse-heloise.de

Autorenphoto von J. Nemeth, Photostudio Kannengiesser, 58095 Hagen (2007)

Benutzeravatar
Birgit Fabich
Beiträge: 1930
Registriert: 23.10.2007, 11:34
Wohnort: Füchtorf

Re:

von Birgit Fabich (23.04.2009, 10:54)
Einer hat mir mein Expose sogar vor die Füsse geschmissen.

H A L L O

wo sind wir hier denn?

Ich habe noch nicht einmal total zähes Fleisch dem Schlachter vor die Füße geknallt,
holzige Kohlrabi auch nicht dem Gemüsehändler

als halbwegs zivilisierten Menschen steht uns ja ein Supertollesgeniales Wort zur Verfügung

N E I N

und wenn ich die 'fatale' Wirkung der Ablehnung abmildern möchte
danke
hinterher

Leider geht der Slogan
'Höflichkeit ist eine Zier, doch weiter kommst du ohne ihr'
mir in den zwischenmenschlichen Beziehungen etwas zu weit

Gruß Birgit
Mimi und der große Brand
Geschichten für ....
www.blix-derneueselbstverlag.de
www.geschichtenfuer.blogspot.com

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.