wessen

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Pliekolus
Beiträge: 264
Registriert: 07.09.2007, 14:13
Wohnort: Eeeee

wessen

von Pliekolus (28.09.2007, 11:14)
book:
Zuletzt geändert von Pliekolus am 15.02.2016, 13:36, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (28.09.2007, 11:41)
Hallo Jacqueline,

ich habe mich bei suchbuch.de für Leipzig angemeldet. Für Frankfurt war es schon zu spät, da meine Bücher erst diesen Monat erschienen sind. Außerdem will ich nicht unbedingt an den BoD-Stand.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Pliekolus
Beiträge: 264
Registriert: 07.09.2007, 14:13
Wohnort: Eeeee

Re:

von Pliekolus (28.09.2007, 12:38)
book:
Zuletzt geändert von Pliekolus am 15.02.2016, 13:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dalma Lee
Beiträge: 175
Registriert: 25.09.2007, 17:01

Re:

von Dalma Lee (28.09.2007, 12:50)
Pliekolus hat geschrieben:
der BoD-Stand sieht im Web aber schick und professionell aus. Es soll sogar ein Berichterstatter täglich neue Fotos und Texte liefern. Bin sehr gespannt. Jacqueline



Irgendwo, kann auch hier im Forum gewesen sein, hab ich gelesen dass beim BoD Stand fast nur Autoren rumliefen :wink: von daher... würd ich auch empfehlen nicht den BoD Stand zu nehmen.

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (28.09.2007, 13:14)
Das kann ich nur bestätigen!

Ich hatte mein erstes Buch dort und es war gerade mal gut für mein EGO bzw. mein persönliches Fotoalbum. Naja, beides ist ja nicht wirklich schlecht :wink: und ernsthaft bereut habe ich es nicht, werde aber höchstens auf Einladung wieder mal auf den BoD-Stand gehen. cheezygrin
Es kann außerdem nicht schaden, wenn man seine Aktivitäten ein wenig streut...

LG, Julia

pandora
Beiträge: 23
Registriert: 08.09.2007, 22:16

Re:

von pandora (28.09.2007, 21:52)
Hallo zusammen


Habe schon 2 Mal die Erfahrung auf der Frankfurter Buchmesse am Stand bei BoD gemacht, dass dort mehr eigene AutorInnen und angehende AutorInnen sich dort aufhalten als wirklich Interessierte, wie Lektoren anderer Verlage oder Leser. Meistens fragten die BoDler, alles möglich zum Marketing usw. Fremde erkundigten sich nach den Wegen des Verlegens.
Da mein 1. Roman von Buch & Media lektoriert worden ist, stelle ich in diesem Jahr, wie schon in den vergangenen Jahren meinen Roman dort aus. Auch dafür muss gelöhnt werden, aber der Stand ist übersichtlicher und es bleiben mehr Interessierte stehen, auch welche, die nicht mit Buch & Media und deren Demand-Verlage verlegt haben.
Um den großen "coup" zu landen, reicht es m.E. aber nicht aus.
Aber man lernt den einen oder anderen für einen Erfahrungsaustausch kennen und tastet sich Schritt für Schritt weiter.

LG

Pandora
Gedanken sind nicht stets parat. Man schreibt auch, wenn man keine hat.


Wilhelm Busch (1832-1908)

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (12.10.2007, 01:14)
Heute war ich auf der Buchmesse (hat leider nix gebracht :? ) und kam dabei auch beim BoD-Stand vorbei (sah auch Jacquelines "Pliekolus" dort stehen). Erstaunlicherweise schien es auch einige interessierte Buchhändler zu geben Doch vorwiegend natürlich Leute, die (sich) verlegen wollen.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (12.10.2007, 07:21)
Hallo Judith,

Judith hat geschrieben:
Heute war ich auf der Buchmesse (hat leider nix gebracht :? )


Berichtest du in den naechsten Tagen mal genauer? Man kann ja auch aus Misserfolgen lernen, obwohl Erfolge natuerlich viel schoener sind :-)

Beste Gruesse,

Heinz.

Benutzeravatar
snoopy
Beiträge: 6
Registriert: 30.09.2007, 17:08

Re:

von snoopy (12.10.2007, 09:19)
weiß hier vielleicht jemand, ob es irgendwo bilder oder videos vom BoD-Stand anzusehen gibt?

denn nach einigen bisher nicht so tollen erfahrungen mit bod könnte ich mir gut vorstellen, dass es empfehlenswert ist, auch zu überprüfen, ob die bücher auch tatsächlich dort ausgestellt werden. und zwar genau so wie man es bezahlt hat. hat ja nicht jeder die möglichkeit bzw. die zeit, tatsächlich auch selbst die buchmesse zu besuchen.

nur so als beispiel für meine bod-erfahrungen: in der ersten von mir hochgeladenen datei waren fehler drin (einige überdruckte zeilen). obwohl ihc mir die freigabe-pdf-datei abgespeichert hatte und also im grunde beweisen konnte, dass die von mir hochgeladene datei korrekt war. behauptete man frech, das sei nicht wahr und punkt. man bot mir an, "aus kulanz" mir zu erlauben, kostenlos eine neue datei hochzuladen. tja, dadurch blieb ich aber auf meinen ersten 25 exemplaren sitzen, die ja fehlerhaft sind und die ich von daher nicht verkaufen kann. immerhin über 300,- Euro.....

tja, was soll's ich schickte eine neue datei hoch und bestellte 1 Exemplar für mich um zu überprüfen, ob jetzt alles ok sei.

ich bekam das exemplar. die überdruck-fehler waren raus, aber leider wrude nun das cover fälschlicherweise in matt gedruckt anstatt (wie bestellt) in glänzend.
ich rief frau mainka an undin dem fall war ja aus dme vetrag ersichtlich, dass ich glänzend bestellt hatte, also sollte ich das fehlerhafte buch zurückschicken. die sache würde geändert und ich würde ein neues exemplar bekommen.
tja nun, zwar ist das cover nun in ordnung (weiß ich von anderen leuten die das buch bestellt haben), aber mein ersatzexemplar ist immer noch nicht bei mir eingetroffen und das ist nun 8 wochen (!!) her.

insofern vertraue ich BoD so langsam bei gar nix mehr.......

grüße
snoopy

Pliekolus
Beiträge: 264
Registriert: 07.09.2007, 14:13
Wohnort: Eeeee

Re:

von Pliekolus (12.10.2007, 10:53)
book:
Zuletzt geändert von Pliekolus am 15.02.2016, 13:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (12.10.2007, 12:04)
Hallo Heinz,

ich hatte gehofft (auf Anraten eines bekannten Kinderbuchautoren), mit der einen oder anderen Lektorin ins Gespräch zu kommen, aber ich bekam nur die üblichen Zettel mit Adresse, an die ich mein Manuskript schicken kann. Also nix mit Kontakte knüpfen. :( Und dabei habe ich noch erfahren, dass bis 2010 schon die Programme geplant sind. :?

Jacqueline, nein, ich habe keine Fotos gemacht. Die Bücher sind offen, ich konnte also reinsehen. Für dich als Tipp fürs nächste Mal: du machst recht kurze Abschnitte; in dem Fall würde ich vom Einrücken am Absatzanfang absehen.

Snoopy, ich wünsche dir, dass deine BoD-Pechsträhne sich erledigt hat. Ich hatte anfangs auch einige Probleme, inzwischen scheint es besser zu laufen. Es ärger mich auch, dass mein Buch "Aus dem Tanzstudio gebellt" im Katalog unter "Belletristik" läuft und nicht unter "Kinderbuch". Es war auch überall falsch gemeldet, und ich hatte den Ärger, es überall zu ändern. :?

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Pliekolus
Beiträge: 264
Registriert: 07.09.2007, 14:13
Wohnort: Eeeee

Re:

von Pliekolus (12.10.2007, 12:12)
Hallo Judith,

meintest du die Dialoge, die rücke ich immer ein, wenn eine andere Person spricht? Ich werde aber mal nachsehen, wie das die großen Verlage machen. Danke.
Jacqueline

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (12.10.2007, 12:13)
Hallo Jacqueline,

ich weiß jetzt nicht, ob es nur Dialoge waren. Auf jeden Fall wirkte der Text auf mich so etwas unruhig.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (12.10.2007, 12:21)
Hallo Judith,

Judith hat geschrieben:
ich hatte gehofft (auf Anraten eines bekannten Kinderbuchautoren), mit der einen oder anderen Lektorin ins Gespräch zu kommen, aber ich bekam nur die üblichen Zettel mit Adresse, an die ich mein Manuskript schicken kann. Also nix mit Kontakte knüpfen. :( Und dabei habe ich noch erfahren, dass bis 2010 schon die Programme geplant sind. :?


Muesste da nicht ein :-( stehen?

Ansonsten bestaetigst du meine Erfahrung, dass man an die wirklich wichtigen Menschen auf Messen praktisch nicht rankommt. Trotzdem fahre ich naechstes Jahr zur Buchmesse nach Leipzig, um mal wieder zu schauen, was sich so tut. (Ein paar Visitenkarten nehmen ich aber mit :-) )

du machst recht kurze Abschnitte; in dem Fall würde ich vom Einrücken am Absatzanfang absehen.


Ein schlechter Tip. Lesetechnisch ist es unguenstig, wenn man merkt, dass etwas zu Ende geht (der Absatz). Besser ist es immer, neues (den naechsten Absatz) zu entdecken.

Und was willst du machen, wenn der Absatz gerade am Zeilenende oder nur wenige Millimeter davor endet? Wie soll der Leser dann merken, dass ein neuer Absatz beginnt?

Wenn mal davon ausgeht, dass kein Autor (und ebenso keine Autorin) die Absaetze mit der Streusanddose verteilt, sondern ganz bewusst setzt, sollte man sie spaeter auch sehen koennen.

Besser ist es, sich zu ueberlegen, ob man wirklich ganz so viele kurze Absaetze braucht. Lesen hat ja auch meistens etwas Ruhiges an sich, und das permanente Springen von Absatz zu Absatz widerspricht dem doch etwas.

Aber ich kenne das Buch nicht, von daher kann alles auch ganz anders sein :-)

Beste Gruesse,

Heinz.

Pliekolus
Beiträge: 264
Registriert: 07.09.2007, 14:13
Wohnort: Eeeee

Re:

von Pliekolus (12.10.2007, 12:24)
book:
Zuletzt geändert von Pliekolus am 15.02.2016, 13:36, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.