Probleme mit Cover bei BoD, Shaker hat einen Rückzieher gem.

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Aston Skovgaard
Beiträge: 621
Registriert: 26.03.2009, 09:38
Wohnort: Lübeck

Probleme mit Cover bei BoD, Shaker hat einen Rückzieher gem.

von Aston Skovgaard (14.05.2009, 16:09)
Hallo Kollegen !

Nachdem ich gestern so fröhlich die Zusage von Shaker
verkündet habe, haben sie heute morgen schon wieder abgesagt.
Bin etwas verärgert !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Das Buch enthält zuviel Sex. War bei H.Robbins aber auch nicht gerade
verkaufsblockierend. Habe über 150 ehrliche Kaufinteressenten und täglich werden es mehr. Homepage ist seit 4 Tagen online und mit dem Besucherzähler und den Mails bin ich sehr zufrieden.
Werbe-T-Shirts sind auch schon geordert, incl. Hobby-Models.
Nützt mir jetzt aber auch nichts.

Habe mich dann vorhin bei BoD registriert. Lief ganz gut,bloß mein Coverfoto (vom Profi), siehe aston-skovgaard.com, Covershooting, 2. Bild von rechts, ist überhaupt nicht kompatibel mit den vorgegebenen Schriften bzw. deren Höhe.

Weiß jemand, wie ich das hinbekomme und was BoD dafür nimmt?
Shaker hätte für die Coverbearbeitung auch eine Gebühr genommen, doch das Coverfoto war für "Shaker" ausgelegt ...

Bin für jeden Rat dankbar !

Gruß an alle

Aston

boddy
Beiträge: 23
Registriert: 06.05.2009, 07:32

Re:

von boddy (14.05.2009, 18:23)
Hallo,

bin zwar ein Greenhorn, aber vielleicht kann ich ja helfen.
Welches bod-Paket hast Du denn?
Bei bod-Classic gibt es ja bereits Templates für das Cover. Da müssten auch Hochkantbilder reinpassen. Hast Du da schon mal nachgeschaut?

Benutzeravatar
Aston Skovgaard
Beiträge: 621
Registriert: 26.03.2009, 09:38
Wohnort: Lübeck

Re:

von Aston Skovgaard (14.05.2009, 18:59)
... wollte eigentlich Classic nehmen. Aber bei jedem Covervorschlag fehlt ein Stück von den Gesichtern. Gerade die sind wichtig für die Ausstrahlung,weil Sie optimal die Romanfiguren wiederspiegeln.
Keines der vorgefertigten Cover passt weder farblich, noch optisch in mein Konzept. Könnte schreien!

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (14.05.2009, 20:39)
Hallo Aston,

Aston Skovgaard hat geschrieben:
Keines der vorgefertigten Cover passt weder farblich, noch optisch in mein Konzept.


Und warum gestaltest du dann das Cover nicht selbst? Das Foto hast du doch schon.

Beste Grüße,

Heinz.

boddy
Beiträge: 23
Registriert: 06.05.2009, 07:32

Re:

von boddy (14.05.2009, 21:13)
(Heiner: Link wurde entfernt)

Hier gibts Tipps zur Covererstellung!

Ursula Prem (Moderator)

Re:

von Ursula Prem (Moderator) (15.05.2009, 06:58)
Aston Skovgaard hat geschrieben:
... wollte eigentlich Classic nehmen. Aber bei jedem Covervorschlag fehlt ein Stück von den Gesichtern. Gerade die sind wichtig für die Ausstrahlung,weil Sie optimal die Romanfiguren wiederspiegeln.
Keines der vorgefertigten Cover passt weder farblich, noch optisch in mein Konzept. Könnte schreien!


Es gibt solche Momente, in denen kann man nur ganz tief durchatmen und sich möglichst ohne langes Ärgern an die Arbeit machen. Im Zweifelsfall würde ich das Cover einfach mit einem Grafikprogramm selbst neu erstellen. Das vorgesehene Bild lässt sich dabei sicher verwenden. Möglich ist aber auch die Buchung von BoD-Individual, dann ist die Covererstellung inklusive. Vielleicht bringt es auch etwas, BoD bezüglich eines individuellen Angebots (welches sich ausschließlich auf die Covererstellung bezieht) direkt zu kontaktieren. Würde ich einfach mal versuchen.

Bei BoD scheint es mit dem Thema Erotik keine solchen Berührungsängste zu geben, (es sei denn, es werden Bereiche beschrieben, die mit dem Gesetz in Konflikt kommen).
Ich selbst habe vor nicht allzu langer Zeit ein erotisches Kurzgeschichtenbuch im Kundenauftrag bearbeitet und bei BoD veröffentlichen lassen. Noch dazu ist mein erster eigener Roman auch nicht von schlechten Eltern was das angeht. War jedenfalls nie ein Thema. Wenn man sich die BoD-Bestsellerlisten ansieht: Die werden oft von erotischen Titeln angeführt. :-)
Wie auch immer: Viel Erfolg mit dem Buch!

Benutzeravatar
Aston Skovgaard
Beiträge: 621
Registriert: 26.03.2009, 09:38
Wohnort: Lübeck

Re:

von Aston Skovgaard (15.05.2009, 07:29)
Hallo !

Danke euch vielmals für eure Tipps. Mache mich jetzt eben allein an´s
Cover. Das Ergebnis zeige ich euch dann !

Viele Grüße

Euer Aston :lol:

Ursula Prem (Moderator)

Re:

von Ursula Prem (Moderator) (15.05.2009, 07:56)
Aston Skovgaard hat geschrieben:
Hallo !

Danke euch vielmals für eure Tipps. Mache mich jetzt eben allein an´s
Cover. Das Ergebnis zeige ich euch dann !

Viele Grüße

Euer Aston :lol:


Tipp: Wenn Du später das Endergebnis aus Deinem Grafik-Programm exportierst, solltest Du unbedingt "300 dpi" einstellen. Beim Hochladen mit BoD EasyPrint dann unbedingt die Originalmaße eingeben, so wie vom BoD-System berechnet. Sonst gibt´s beim Datei-Upload eine Fehlermeldung! Dies ist nämlich ein Punkt, der mich fast mal dazu gebracht hätte, den Computer durchs geschlossene Fenster zu werfen! :-)
Viel Glück!

Benutzeravatar
Valerie J. Long
Beiträge: 777
Registriert: 19.11.2008, 16:20
Wohnort: Wiesbaden

Re:

von Valerie J. Long (15.05.2009, 08:10)
Ursula Prem (Moderator) hat geschrieben:
Wenn man sich die BoD-Bestsellerlisten ansieht: Die werden oft von erotischen Titeln angeführt.
Das scheint eine der (große) Marktnischen zu sein, in denen das BoD-Prinzip am ehesten akzeptiert wird. Warum? Weil die Käufer sich ohnehin lieber nicht im Laden mit einem solchen Buch in der Hand "erwischen" lassen wollen?

Oder weil das Angebot der Verlage nicht so gut ist, weil diese (wie Shaker) selbst Berührungsängste haben?

Sorry, das kam vom Thema ab. Auf das neue Cover bin ich gespannt, Aston.

Arachne
Beiträge: 437
Registriert: 28.03.2008, 18:29
Wohnort: Niedersachsen

Re:

von Arachne (15.05.2009, 18:35)
Hallo Aston,

wenn Du von der Idee mit dem eigenen Cover doch wieder abkommst, folgendes: bei meinem BoD-Fun-Buch, das ich einfach zur Probe gemacht habe (bin dann aus verschiedenen Gründen zu Shaker) war das Titel-Foto auch abgeschnitten. Und das aus dem einfachen Grund, daß ich
1. dachte, es wird automatisch in das vorgefertigte Coverlayout von BoD eingefügt, also skaliert
2. selbst wenn ich nicht diesem Irrtum erlegen wäre, ich ja nicht gewußt hätte, wie groß in Zentimeter das Foto denn für dieses Coverlayout sein müßte.

Daher: vieleicht einfach anfragen, per Hand zuhause auf diese Größe bringen und nochmal probieren.

Sigrid

Benutzeravatar
Aston Skovgaard
Beiträge: 621
Registriert: 26.03.2009, 09:38
Wohnort: Lübeck

Probleme mit Covergestaltung für BoD

von Aston Skovgaard (16.05.2009, 10:56)
Guten Morgen !

Habe mir jetzt eine kostenlose Testversion vom Microsoft Office Publisher
heruntergeladen. Habe gestern 5 Stunden getüftelt - war recht einfach und danach unter Publisher-Dateien gespeichert. Das Ergebnis war super.

Problem - der Publisher öffnet mein Dokument (Tiff) nicht !

Ich kann mit meinem Computer das eigentliche,unbearbeitete Foto auch nicht öffnen.

Was soll ich tun?

Viele Grüße

Aston :roll:

Suchender
Beiträge: 12
Registriert: 15.05.2009, 13:14

Re:

von Suchender (16.05.2009, 14:59)
@Sigrid:

Bei meinem BoD-Fun-Buch, das ich einfach zur Probe gemacht habe (bin dann aus verschiedenen Gründen zu Shaker) war das Titel-Foto auch abgeschnitten. Und das aus dem einfachen Grund, daß ich
1. dachte, es wird automatisch in das vorgefertigte Coverlayout von BoD eingefügt, also skaliert
2. selbst wenn ich nicht diesem Irrtum erlegen wäre, ich ja nicht gewußt hätte, wie groß in Zentimeter das Foto denn für dieses Coverlayout sein müßte.


Das ist auch mein Problem, Sigrid. Da das vorgefertigte BoD-Cover überhaupt nicht weiter zu verarbeiten bzw. abzuändern und anzupassen ist, muss ich das Layout für das Cover selber gestalten.
Leider liefert das BoD-Cover nicht einmal die entsprechenden Maße, um selber die richtigen Proportionen wählen zu können.
Es müsste doch irgend so ein Formel geben mit der die Covergröße (Buchmaße x Seitenzahl) ganz individuell zu errechnen ist und die gleichzeitig so genaue Werte liefert, dass da nicht ständig rumgefummelt werden muss (von wegen Randüberlappung bei Fotos, Buchrückenbeschriftung, etc.).

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (16.05.2009, 16:18)
Hallo Suchender,

Suchender hat geschrieben:
Leider liefert das BoD-Cover nicht einmal die entsprechenden Maße, um selber die richtigen Proportionen wählen zu können.


Wieso kennst du nicht deine Buchmaße? Die Buchrückenbreite kannst du dir irgendwo auf den BoD-Seiten ausrechnen lassen und den notwendigen Beschnitt findest du irgendwo in den Hilfedateien von BoD. Aus der Erinnerung heraus würde ich sagen, es sind 5 mm.

Beste Grüße,

Heinz.

Arachne
Beiträge: 437
Registriert: 28.03.2008, 18:29
Wohnort: Niedersachsen

Re:

von Arachne (16.05.2009, 16:54)
Hallo Heinz,

was ich meinte, war: auf dem vorgefertigten Cover gibt es die Stelle, wo das Foto eingefügt wird. Das Cover ist aber prinzipiell vom Layout dasselbe, egal ob in DIN A4 oder 17*19cm. Daher ist der Fläche für das Titelbild verschieden groß, ohne daß man als Verbraucher weiß (ich habe es jedenfalls nirgendwo angezeigt bekommen, damalen) wie groß genau.


Sigrid

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (16.05.2009, 17:20)
Hallo Sigrid,

Arachne hat geschrieben:
was ich meinte, war: auf dem vorgefertigten Cover gibt es die Stelle, wo das Foto eingefügt wird. Das Cover ist aber prinzipiell vom Layout dasselbe, egal ob in DIN A4 oder 17*19cm. Daher ist der Fläche für das Titelbild verschieden groß, ohne daß man als Verbraucher weiß (ich habe es jedenfalls nirgendwo angezeigt bekommen, damalen) wie groß genau.


Die primitivste Methode ist, die Maße auf dem Bildschirm auszumessen und dann mittels Dreisatz umrechnen.

Oder das Cover ausdrucken, entweder direkt oder über ein Snapshot, und dann nachmessen.

Beste Grüße,

Heinz.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.