wurde vom Verlag als frauenfeindlich abgelehnt

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
klaasen1
Beiträge: 213
Registriert: 09.04.2009, 16:26
Wohnort: Biel

Re:

von klaasen1 (18.05.2009, 20:02)
Kannst Du nicht mein Verlag sein?
:D
ich bin ein hut weil ich meinen kopf nicht finde

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 248
Registriert: 11.10.2008, 23:32

frauenfeindlich......

von Gitte (18.05.2009, 20:16)
Das ist der Siegfried, der mir gefällt. In letzter Zeit bringst du mich öfter zum Lachen und heute hast du einen besonders grausamen Tag erwischt.
Nach deinem Tread aber, war mir schon viel besser. Köstlich!
Ich danke dir, auch wenn dir das vielleicht völlig "wurscht" ist

LG Gitte :lol: :D

Nitram
Beiträge: 465
Registriert: 01.03.2009, 15:07
Wohnort: Österreich

Re:

von Nitram (18.05.2009, 20:37)
klaasen1 hat geschrieben:
Kannst Du nicht mein Verlag sein?
:D


Nein, das kann ich leider nicht. :cry:

Aber du könntest etwas derartiges als Antwort an den Verlag senden und sehen, wie die reagieren.
Auch wenn es vermutlich keinen Vertrag bringen wird:
Du warst dein Gesicht.

Kopf hoch!
Nitram

WalterJoergLangbein

Ich kann da...

von WalterJoergLangbein (18.05.2009, 20:40)
Ich kann da nichts Frauenfeindliches entdecken...

Walter

Hanna
Beiträge: 470
Registriert: 22.11.2008, 11:11

Re:

von Hanna (18.05.2009, 21:26)
[
quote="klaasen1"]Die Absage kam von einem Kinderbuchverlag.

Lieber Autor,

vielleicht sollten Sie derart frauenfeindliche Geschichten nicht an Frauen verschicken!

Die möchten sie vielleicht nicht einmal geschenkt ...

Und sprachlich eignet sie sich leider auch nicht zur Veröffentlichung.

Mfg

Uli Kerschbaum

Also ehrlich gesagt, finde ich diese Antwort von einem (seriösen?) Verlag himmelschreiend. Sie zeugt von einer Ignoranz, die einem zu denken gibt.
Frauenfeindlich ist die Geschichte schon grad gar nicht. Ich rede auch mehr als mein Mann. :lol:
Es könnte sein, dass die Idee des Schneemanns, der schliesslich zum Hans-Dampf wird nicht ganz neu ist. Aber welche Geschichte ist das schon? Unser Planet erneuert sich auch laufend.
Herzliche Grüsse
Hanna
www.hanna-steinegger.ch

franziska rechperg
Beiträge: 92
Registriert: 17.04.2007, 22:37
Wohnort: München

frauenfeindlich

von franziska rechperg (18.05.2009, 22:42)
Ja, wenn man so humorlos ist, und in diesem Text Frauenfeindlichkeit erkennen will, dann sollte man seinen Beruf als Lektor eine Verlages besser an den Nagel hängen und Mitarbeiter in einem Beerdigungsinstitut werden. :cry: Da ist nur Würde und Ernsthaftigkeit angesagt!

Und so was nennt sich Kinderbuchverlag!

Mit solidarischen Grüßen
Franziska Rechperg
www.franziskas-buchwelt.de

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (18.05.2009, 23:00)
Tja, man kann das auch so sehen, dass jeder Verlag selbst entscheidet, welche Bücher er veröffentlicht. Und ich finde es insgesamt schon hilfreich, wenn eine Absage begründet wird. Ob man diese Begründung akzeptiert, ist eine andere Sache.

Wenn ein Autor mit Vorurteilen operiert, muss er sich entsprechende Kritik gefallen lassen.

Gruß
Haifischfrau

Benutzeravatar
klaasen1
Beiträge: 213
Registriert: 09.04.2009, 16:26
Wohnort: Biel

Re:

von klaasen1 (19.05.2009, 00:28)
Liebe Hanna
Nur um es einmal erwähnt zu haben. Ist meine Idee. Und habe sie auch sonstwo nicht gelesen oder kopiert. Es kann bei so einer 'Andeutung' schnell zu missverständnisse kommen.
Deshalb möchte ich das klarstellen. Wenn du aber eine Geschichte kennst, wie, 'Der Schneemann vom Mond' wäre es sehr nett von dir, wenn du mir sagen könntest wo ich sie lesen kann. Oder, wo du sie gelesen hast.

gruss
klaas
ich bin ein hut weil ich meinen kopf nicht finde

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (19.05.2009, 00:48)
Hallo Klaas,

ich gehöre gewiss nicht zu den "Emanzen" (da ich emanzipiert bin), finde den Text aber schon eher frauenfeindlich, da er in meinen Augen nicht humorvoll genug ist, um das ganze als Satire gelten zu lassen.

Für einen Kinderbuchverlag ist der Text absolut ungeeignet. Und ich hoffe, du hast ihn nicht mit den Fehlern eingeschickt, wie sie hier im Forum stehen.

Übrigens würde ich dir raten, zumindest den Namen der Lektorin zu löschen, da du sonst Probleme wegen des Briefgeheimnisses bekommen könntest.

Bernd, es handelt sich keineswegs um einen DKZV, sondern einen ernstzunehmenden Kinderbuchverlag mit sehr schönen Büchern. Ich habe im September drei Exposés und Leseproben hingeschickt; die Hundeküsse bekamen eine Absage "weil wir für die Lipgloss-Reihe genügend Manuskripte in der Warteposition haben", zu den anderen beiden habe ich noch keinen Bescheid.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
klaasen1
Beiträge: 213
Registriert: 09.04.2009, 16:26
Wohnort: Biel

Re:

von klaasen1 (19.05.2009, 01:09)
Hallo Judith
ich stand mit der Dame in Kontakt und sie meinte:Das können Sie ruhig mit meinem Namen im Forum veröffentlichen.
Uli Kerschbaum

Abgesehen davon, würde es mich freuen verzeigt zu werden. Da habe ich doch auch noch ein Wörtchen mit zu reden. Denn so ganz ungeschoren käme auch sie nicht davon.


Meine Texte werden immer erst hinterher ins reine geschrieben.
klaas
Zuletzt geändert von klaasen1 am 19.05.2009, 12:10, insgesamt 1-mal geändert.
ich bin ein hut weil ich meinen kopf nicht finde

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (19.05.2009, 01:12)
klaasen1 hat geschrieben:
Meine Texte werden immer erst hinterher ins reine geschrieben.

Hinter was?
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
klaasen1
Beiträge: 213
Registriert: 09.04.2009, 16:26
Wohnort: Biel

Re:

von klaasen1 (19.05.2009, 01:22)
Häh.
Kann auch so tun als verstünde ich dich nicht:
:lol:
ich bin ein hut weil ich meinen kopf nicht finde

Benutzeravatar
Ilo70
Beiträge: 175
Registriert: 05.11.2007, 10:24
Wohnort: RLP

Re:

von Ilo70 (19.05.2009, 05:27)
Frauenfeindlich finde ich das nun auch nicht.
Aber der Übergang zum Thema Frau ist mir etwas zu holprig...deshalb wirkt
es etwas überdeutlich.

Aber ansonsten finde ich es irgendwie aus dem Leben gegriffen. Ich hätte meinen Exmann auch gern mal zum Mond geschickt :D

Benutzeravatar
Zeitl0ch
Beiträge: 473
Registriert: 21.06.2008, 11:50
Wohnort: Neuss

Re:

von Zeitl0ch (19.05.2009, 06:48)
Ich lach mich schlapp. Man soll also durch die Welt gehen ohne bei einer einzigen Frau negative Charaktereigenschaften zu festzustellen? Alles klar, aber ALLE Männer sind gleich und Schweine.

boddy
Beiträge: 23
Registriert: 06.05.2009, 07:32

Re:

von boddy (19.05.2009, 06:58)
Hat jemand von Euch denn schon mal ein Märchen in einem pixi-Buch gelesen?
Nein?
DAnn holt das mal nach.
Dort gibt es keine Stiefmütter, niemand wird getötet oder gefoltert.
Alles gaaaanz lieb und kuschelig, damit die Kleinen keinen Hau kriegen.

Daher sind solche klischeehaften Aussagen, dass Frauen den ganzen Tag reden, keine Informationen, die man kleinen Menschen einfach suggestiv mit auf den Weg geben will.
Wer Klischees will, soll zu Mario Barth gehen.

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.