Es geht alles

Euer Forum rund um kreatives Schreiben, lesergerechtes Texten und spannende Plots.


Benutzeravatar
Lisa_Sonnenblume
Beiträge: 875
Registriert: 26.10.2008, 16:06
Wohnort: FFM

Re: Es geht alles

von Lisa_Sonnenblume (16.06.2009, 21:47)
hawepe hat geschrieben:
Hallo Hakket,

Hakket (Moderator) hat geschrieben:
Immer wieder wird darüber diskutiert, was man machen darf, was nicht, wie eine wörtliche Rede auszusehen hat, wie und wo ein Absatz sein muss, werwaswiewoundwarum gliedern muss, etc.

Nun lese ich gerade ein Buch. :shock::

Und ich möchte euch mal ein paar Zeilen daraus aufschreiben. Ich übernehme das original und 1:1, mit bzw ohne Absätze mit allen Kommas und Groß- und Kleinschreibung..


Ja, und?

Man darf sich über alle Regeln hinwegsetzen, wenn das Ergebnis "stimmt". Sich erfolgreich über Regeln hinwegsetzen kann man allerdings nur, wenn man sie kennt und sie ganz bewusst bricht. Das Ergebnis ist dann aber kein regelloser Text, sondern ein Text nach anderen Regeln.


*** Stimmt, gute Analyse ...

Viele Book-on-Demand-Autoren setzen sich jedoch über Regeln hinweg, weil sie sie nicht beherrschen - auch wenn hier im Forum einige so tun, als hätten sich hier die verkannten Bestseller-Autoren und zukünftigen Literatur-Nobelpreisträger versammelt.[/quote]

*** Na ja Hawepe, du kannst auch nicht hellsehen :wink:


Beste Grüße,

Heinz.[/quote]
LG,

Lisa

M-F Hakket
Beiträge: 1580
Registriert: 20.08.2009, 13:37

Re:

von M-F Hakket (16.06.2009, 21:47)
@ Hawepe:
Genau darum gings mir. Ich habe den Text ja gar nicht gewertet, ich wollte nur Meinungen hören.

Offensichtlich kann man alles machen. cheezygrin

Gruß
Hakket

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (16.06.2009, 21:50)
Also ich finde diesen Stil garnicht mal so schlecht. Der Autor versucht einen neuen Erzählstil und ich frage mich, warum hier viele bei solchen Dingen entrüstet die Nase rümpfen. Das hat auch nichts mit Fehlern zu tun, sondern der Autor ist sehr konsequent und zieht seinen Stil durch. Der Autor hält sich halt nicht an die gängigen Regeln der Autorenzunft.

Aber auch Picasso hat sich nicht an die gängigen Regeln der Malerei gehalten und hat so einen neuen, eignen Stil kreiert. Auch die Zwölftonmusik entspricht nicht unbedingt den klassischen Regeln der Harmonielehre und mir gefällt sie nicht. Aber es gibt sicher Zeitgenossen, denen das alles gefällt.

Genial finde ich in diesem Zusammenhang den SF-Roman Charly von Daniel Keyes.

In der Kunst ist halt alles möglich und es sollte auch alles möglich bleiben.
Herzliche Grüße
Gerhard

_________________________________

Die Welt ist anders, als sie uns erscheint. "Auf der Suche nach der Realität" , ISBN 978-3833493294

www.GerhardPhilipp.de

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (16.06.2009, 21:52)
Heinz,

Man darf sich über alle Regeln hinwegsetzen, wenn das Ergebnis "stimmt". Sich erfolgreich über Regeln hinwegsetzen kann man allerdings nur, wenn man sie kennt und sie ganz bewusst bricht. Das Ergebnis ist dann aber kein regelloser Text, sondern ein Text nach anderen Regeln.


thumbbup
Herzliche Grüße

Gerhard



_________________________________



Die Welt ist anders, als sie uns erscheint. "Auf der Suche nach der Realität" , ISBN 978-3833493294



www.GerhardPhilipp.de

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Es geht alles

von hawepe (16.06.2009, 21:52)
Hallo Lisa,

Lisa_Sonnenblume hat geschrieben:
*** Na ja Hawepe, du kannst auch nicht hellsehen :wink:


Nein, aber ich kann lesen, z.B. die diversen Threads, in denen begründet wird, warum fehlerhafte Grammatik und Zeichensetzung oder Logikfehler eigentlich gar keine Fehler seien, sondern Ausdruck schöpferischer Freiheit.

Schau dir dagegen den von Hakket geposteten Ausschnitt an. Man kann viel entdecken, aber mit Sicherheit keine Regellosigkeit. Ob einem das Konzept dann gefällt, ist eine ganz andere Frage.

Beste Grüße,

Heinz.

Edit: Das fehlende Wörtchen "kann" nachgetragen.
Zuletzt geändert von hawepe am 16.06.2009, 22:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lisa_Sonnenblume
Beiträge: 875
Registriert: 26.10.2008, 16:06
Wohnort: FFM

Re: Es geht alles

von Lisa_Sonnenblume (16.06.2009, 21:56)
hawepe hat geschrieben:
Hallo Lisa,

Lisa_Sonnenblume hat geschrieben:
*** Na ja Hawepe, du kannst auch nicht hellsehen :wink:


Nein, aber ich kann lesen, z.B. die diversen Threads, in denen begründet wird, warum fehlerhafte Grammatik und Zeichensetzung oder Logikfehler eigentlich gar keine Fehler seien, sondern Ausdruck schöpferischer Freiheit.

Schau dir dagegen den von Hakket geposteten Ausschnitt an. Man viel entdecken, aber mit Sicherheit keine Regellosigkeit. Ob einem das Konzept dann gefällt, ist eine ganz andere Frage.

Beste Grüße,

Heinz.


cheezygrin wie immer auf den Punkt (oder Komma) gebracht cheezygrin
LG,



Lisa

Benutzeravatar
Sylvia B.
Beiträge: 1356
Registriert: 17.12.2008, 19:41

Re:

von Sylvia B. (16.06.2009, 22:03)
nein, nein liebe kollegenInnen.

wenn dieser text hier in der schreibwerkstatt eingestellt worden wäre, hätten sich einige die haare gerauft.

und nobelpreis hin oder her, lesbar sollte es bleiben.
www.forentroll.com
www.sylvia-b.de
Sylvia B. ist Mitautorin in der Schriftstellergemeinschaft

›Ein Buch lesen‹ www.ein-buch-lesen.de
#News #Literatur #Kunst www.ein-buch-lesen.com

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (16.06.2009, 22:11)
Sylvia,

ich denke, der Text ist deshalb schwer lesbar, weil wir es einfach nicht gewohnt sind. Ich hatte mir vor einem halben Jahr mal wieder die "Buddenbrooks" reingezogen ... diese teilweise unendlich langen und verschachtelten Sätze waren anfangs auch ziemlich problematisch, aber als ich mich reingelesen hatte, ging es.

Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier.
Herzliche Grüße

Gerhard



_________________________________



Die Welt ist anders, als sie uns erscheint. "Auf der Suche nach der Realität" , ISBN 978-3833493294



www.GerhardPhilipp.de

Benutzeravatar
Kyra Anderson
Beiträge: 89
Registriert: 11.06.2009, 19:55
Wohnort: Hamburg

Öööhm...

von Kyra Anderson (16.06.2009, 22:16)
Kennt Ihr das Buch von Richard Morgiève: Sex vox Dominan?
Was der da mit Absicht an Satzstellungen kreiert, ist der Hammer! Da denkt man an einen doppelten Leghasteniker oder so.... trotzdem ist es genial. Man muss nur genau aufpassen beim Lesen! :wink:

Der Gutste hat immerhin auch das Buch : "Fausto" geschrieben..... also scheint es egal zu sein, wo man seine Kommata oder Punkte setzt........ oder?
Man muss nur gut sein und einen Namen haben... dozey:
Gewalt beginnt da, wo Wissen aufhört.

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (16.06.2009, 22:21)
Auch sowas geht :wink:

1 Forschritsberich

Dr Strauss sagt fon nun an sol ich aufschreiben was ich denke und woran ich mir erinere und ales was ich erlebe. Wiso weis ich nich aber er sagt es ist wischtisch da mit sie sen ob sie mich nemen könen. Ich hofe sie nemen mich weil Miss Kinnian sagt fileich könen sie mich Itelgent machen.

aus: Charly von Daniel Keyes, Heyne Verlag 1977.
Herzliche Grüße

Gerhard



_________________________________



Die Welt ist anders, als sie uns erscheint. "Auf der Suche nach der Realität" , ISBN 978-3833493294



www.GerhardPhilipp.de

Benutzeravatar
Kyra Anderson
Beiträge: 89
Registriert: 11.06.2009, 19:55
Wohnort: Hamburg

Finde die einzelnen Stellen nicht mehr, aber....

von Kyra Anderson (16.06.2009, 22:27)
hier zumindest ein Beispiel:

"Der Idiot war auf der Stelle tot. Verrückt, nicht? Sofort.
Tot. Nicht begraben. Aber. Tot.

Herzschlag - sagt die Krankenschwestern-Stimme. Da er Ihre Telefon..."

Hmmm. das war noch nichtmal was ich meine! Er hat weitaus noch schockierendere Sätze geschrieben! Aber, wie schon gesagt: Egal! Hauptsache gut! :wink:
Gewalt beginnt da, wo Wissen aufhört.

Benutzeravatar
Sylvia B.
Beiträge: 1356
Registriert: 17.12.2008, 19:41

Re:

von Sylvia B. (16.06.2009, 22:30)
auweia
ich weiß, wem das auftrieb geben könnte......
cheezygrin cheezygrin cheezygrin cheezygrin
www.forentroll.com

www.sylvia-b.de

Sylvia B. ist Mitautorin in der Schriftstellergemeinschaft



›Ein Buch lesen‹ www.ein-buch-lesen.de

#News #Literatur #Kunst www.ein-buch-lesen.com

Benutzeravatar
Lisa_Sonnenblume
Beiträge: 875
Registriert: 26.10.2008, 16:06
Wohnort: FFM

Re:

von Lisa_Sonnenblume (16.06.2009, 22:32)
sylviab hat geschrieben:
auweia
ich weiß, wem das auftrieb geben könnte......
cheezygrin cheezygrin cheezygrin cheezygrin


... ja, wo ist er überhaupt? cheezygrin
LG,



Lisa

Benutzeravatar
Kyra Anderson
Beiträge: 89
Registriert: 11.06.2009, 19:55
Wohnort: Hamburg

@Sylviab

von Kyra Anderson (16.06.2009, 22:33)
sylviab hat geschrieben:
auweia
ich weiß, wem das auftrieb geben könnte......
cheezygrin cheezygrin cheezygrin cheezygrin


Wen meinst Du denn damit? Ich meine, welchen Beitrag meinst Du? :wink:
Gewalt beginnt da, wo Wissen aufhört.

Benutzeravatar
Sylvia B.
Beiträge: 1356
Registriert: 17.12.2008, 19:41

Re:

von Sylvia B. (16.06.2009, 22:45)
sag ich nicht cheezygrin

anders herum müssen natürlich gewisse stilmittel greifen.
es kommt ja darauf an, dass die protagonisten ehrlich rüberkommen. stelle ich mir also einen dialog, zum bleistift, zwischen einem einreisenden und einem zollbeamten vor, könnte dieser wie folgt aussehen:

ey macka, wat schnüffelste mit dein rüssel so um meine kiste?

gänsefleischmadekofferumuffmache?

cheezygrin cheezygrin cheezygrin
www.forentroll.com

www.sylvia-b.de

Sylvia B. ist Mitautorin in der Schriftstellergemeinschaft



›Ein Buch lesen‹ www.ein-buch-lesen.de

#News #Literatur #Kunst www.ein-buch-lesen.com

Zurück zu „Textakademie“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.