Mein Buch

Stellt euren Text vor und holt euch Feedback der BoD Community.


Michaela27
Beiträge: 11
Registriert: 17.06.2009, 16:10
Wohnort: Frankfurt

Mein Buch

von Michaela27 (18.06.2009, 09:08)
Hallo zusammen!Ich möchte gerne ein buch über mein Leben schreiben.Ich habe schon angefangen und würde gerne eure meinung dazu hören.

Mein Buch fängt an mit dem tod meines vaters!
nehme gerne tips entgegen!

Papa


Mit fünfzehn nahm mein Leben auf ein Schlag eine Wende.Es klopfte ganz früh am Morgen an meiner Kinderzimmertür.Ich machte die Augen auf und meine Mutter und meine Schwester Sabine kammen weinend in meinem Zimmer.
Meine Schwester erzählte mir dann das sie heute früh einen Anruf vom Krankenhaus erhalten hätte und das mein Vater gestorben sein. Ich sah nur meine Mutter an und fragte sie ob ich von der Schule zuhause bleiben dürfte.Ich denke ich konnte es nicht wirklich glauben.Ich drehte mich wieder zurück in mein Bett und schlief einfach weiter.Mein Vater war ein schwerer Alkoholiger geworden,deshalb entschloss sich meine Mutter auch sich von ihm scheiden zu lassen.Meine Mutter wollte ihm damit einen denkanstoss geben,hätte er aufgehört zu trinken,hätte sich meine Mutter nicht scheiden lassen.
Doch für mein Vater brach eine welt zusammen und es drank immer mehr.Er kam uns regelmässig besuchen.Bei jeden besuch merkte man das es immer schlimmer wurde.Er flog immer öfters von seinem Fahrrad..............


so das ist jetzt der Anfang!


danke im vorraus!

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (18.06.2009, 09:52)
Hallo Michaela,

eine kleine Bitte: Wenn du Texte hier reinstellst, lass doch mal schnell die Word Rechtschreibprüfung drüber laufen, damit die gröbsten Rechtschreibfehler beseitigt werden. Denn sonst ist es echt mühsam den Text zu lesen.

Denke auch daran: Nach jedem Komma und jedem Punkt gehört ein Leerzeichen.

So wie ich diesen Text verstehe, ist er erst einmal die Verarbeitung deines Traumas. Und wie ich schon in deinem Begrüßungthread geschrieben habe, schreibe erst einmal für dich als Therapie und denke nicht an die Öffentlichkeit.

Ich war 9 Jahre, als mein Vater starb. Er war kein Alkoholiker und kümmerte sich rührend um seine Familie, und trotzdem, von einer Minute zur anderen .... hatte sich sein Dasein und damit auch mein Leben verändert. Ich hatte mir damals die Finger in meinem Tagebuch wund geschrieben, um es zu verstehen und zu verarbeiten.
Herzliche Grüße
Gerhard

_________________________________

Die Welt ist anders, als sie uns erscheint. "Auf der Suche nach der Realität" , ISBN 978-3833493294

www.GerhardPhilipp.de

Michaela27
Beiträge: 11
Registriert: 17.06.2009, 16:10
Wohnort: Frankfurt

Re:

von Michaela27 (18.06.2009, 10:01)
danke für deine Hilfe.Werde ich machen.
wüsste nicht das man nach einem punkt auch ein lehrzeichen macht,aber jetzt weiß ich es ja!.

Ja,habe in meinem leben schon 5 tagebücher vollgeschreiben,schreibe auch gerne Briefe und mnchmal schreibe ich einfach vor langeweile,aber ich schreibe unheimlich gerne.

werde jetzt nochmal über meinen text schauen!

ich danke dir!

Benutzeravatar
Ruth
Beiträge: 652
Registriert: 18.04.2007, 13:52
Wohnort: Münsterland

Re:

von Ruth (18.06.2009, 10:14)
hi michaela,

ich habe in meiner jugend so um die 20 tagebücher vollgeschrieben ... cheezygrin

stell doch mal einen kleinen auszug aus deinem buchprojekt hier ein, wir sind alle schon gespannt!

liebe grüße
ruth
Meine Bücher bei BoD:

- Herzklopfen und Sachertorte
- Wenn du jetzt gehst

www.ruthelisabethmeisner.de

Michaela27
Beiträge: 11
Registriert: 17.06.2009, 16:10
Wohnort: Frankfurt

Re:

von Michaela27 (18.06.2009, 10:25)
hab ich schon gemacht,wie du oben sehen kannst!..........bin ja noch anfänger!

Benutzeravatar
Ruth
Beiträge: 652
Registriert: 18.04.2007, 13:52
Wohnort: Münsterland

Re:

von Ruth (18.06.2009, 10:27)
wenn ich dir einen kleinen tipp geben darf: kräftig überarbeiten, es wimmelt von grammtik und rechtschreibfehlern :oops:
Meine Bücher bei BoD:



- Herzklopfen und Sachertorte

- Wenn du jetzt gehst



www.ruthelisabethmeisner.de

Michaela27
Beiträge: 11
Registriert: 17.06.2009, 16:10
Wohnort: Frankfurt

Re:

von Michaela27 (18.06.2009, 11:02)
ja,das wurde mir schon gesagt!..hab leider kein programm zum kontrolieren,bin aber gerade dabei eins runterzuladen!Ich hoffe das es dann besser ist!

trotzdem danke

Inselchen

Schreiblernhilfe

von Inselchen (06.07.2009, 15:59)
Ich glaube auch, du solltest das erst mal für dich selber schreiben um dein Trauma zu verarbeiten, ich hab mal versucht, deinen Text zu editieren, hoffe, es kommt nicht aufgestülpt herüber:

Papa


Mit fünfzehn nahm mein Leben auf ein Schlag eine Wende. Ich hörte ganz früh am Morgen an meiner Kinderzimmertüre ein Klopfen, öffnete erschrocken die Augen und bemerkte meine Mutter und meine Schwester Sabine, die weinend mein Zimmer betraten.
Meine Schwester erzählte mir dann schluchzend, dass sie heute früh einen Anruf vom Krankenhaus erhalten habe und ihr mitgeteilt wurde, dass mein Vater gestorben sei. Ich sah nur meine Mutter an und fragte sie, ob ich zu Hause bleiben dürfte, denn nach dieser Nachricht fühlte ich mich nicht richtig in der Lage zur Schule zu gehen, auch wenn ich es nicht wirklich glauben konnte, was ich vernommen hatte.
Ich ging wieder zurück in mein Bett und schlief einfach weiter.
Mein Vater war zu einem schweren Alkoholiker geworden, deshalb hatte sich meine Mutter auch entschlossen, sich von ihm scheiden zu lassen. Sie wollte ihm einen Denkanstoß zu geben, wieder etwas aus seinem Leben zu machen zum Wohle aller Beteiligten. Sie wäre bei ihm geblieben, wenn er sich geändert hätte.
Doch mein Vater begriff nicht, für ihn brach eine Welt zusammen und er trank immer mehr.
Nach der Trennung kam er regelmäßig zu Besuch und wir merkten, dass es immer schlimmer wurde.
Er fiel zum Beispiel immer häufiger von seinem Fahrrad….

Zurück zu „Textfeedback“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.