Das 3. Kapitel aus meinem Leben auf dem Strich

Stellt euren Text vor und holt euch Feedback der BoD Community.


Benutzeravatar
Aston Skovgaard
Beiträge: 621
Registriert: 26.03.2009, 09:38
Wohnort: Lübeck

Re:

von Aston Skovgaard (20.06.2009, 13:01)
Lasse sie noch mehr leiden. Wenn die Stirn aufplatzt fließt Blut ! Schreibe, wieviel es ist und wohin es tropft oder fliesst. Warmes Blut, welches gleichzeitig eine beruhigende Wärme ausstrahlt. Verstehst du was ich meine?

LG Aston

Benutzeravatar
Kyra Anderson
Beiträge: 89
Registriert: 11.06.2009, 19:55
Wohnort: Hamburg

Re:

von Kyra Anderson (20.06.2009, 14:52)
Aston Skovgaard hat geschrieben:
Lasse sie noch mehr leiden. Wenn die Stirn aufplatzt fließt Blut ! Schreibe, wieviel es ist und wohin es tropft oder fliesst. Warmes Blut, welches gleichzeitig eine beruhigende Wärme ausstrahlt. Verstehst du was ich meine?

LG Aston


Verstehe, was Du meinst! Aber ich finde, ich hab genug gelitten... kann ja mal drüber nachdenken, ob ich es ausschmücken möchte ;-)
Gewalt beginnt da, wo Wissen aufhört.

Markus

Re: Das 3. Kapitel aus meinem Leben auf dem Strich

von Markus (21.06.2009, 10:31)
Kyra Anderson hat geschrieben:
Am Ende stellte sich heraus, dass mein Freier ein hohes Tier bei der Bundeswehr war.... Er kam schuldfrei davon! Na, ist doch klar, einer Hure kann man doch bewusst und geplant auf die Fresse hauen! Da kann man getrost mal seine Aggressionen ablassen. Eine Hure ist doch nichts wert!


Das hier fand ich irritierend. Als Leser werde ich stehen gelassen mit ner Menge Fragen. Mindestens ich cheezygrin

-wie fanden sie denn heraus, wer das war?
-warum kam er schuldfrei davon?
-wurde er angeklagt?
-vom wem?
-hielten beide Huren zusammen bei der Anklage, falls es eine gab?
-Warum soll ne Hure nichts wert sein?

Hätte das Gleiche stattgefunden, ohne dass die beiden Frauen Huren wären, könnte es genau gleich ablaufen. Es wurden schon sehr viele "Täter" aus Mangel an Beweisen frei gesprochen, weil es halt schlicht nicht bewiesen werden konnte.
Und das hat nun gar nichts mit Huren zu tun.

So gesehen hätte ich den Vorfall für den Leser noch etwas mehr "ausgeschmückt". Vielleicht seine "üble" verbalen Ausdrücke teilweise wiedergegeben, damit der Leser "wütender" wird ... denn im "normalen" Leben würde ich sagen, wenn auf eine verbale Attacke ein "Spuckangriff" folgt, dann ist der/die Spuckende mal zuerst der Täter. Würde kein Gegenangriff folgen, würde ich den Spuckenden verurteilen.

Aber das ist nur meine Meinung, wie das im übrigen juristisch gehandhabt wird (verbale Attacke - spucken - Tätlichkeit), weiss ich nicht. Wäre interessant zu wissen.

Sonst finde ich den Text gut, wie auch schon gesagt, etwas zu "sachlich".

Markus

Re: überarbeitet

von Markus (21.06.2009, 10:36)
Lisa_Sonnenblume hat geschrieben:
WABOOM sorry, das geht nicht. Findet man nur in Comics.


Das ist aber aus meiner Sicht nicht richtig. Könnte Dir ne Menge Bücher auflisten, in denen solche Wörter stehen. Aber um die alle zu suchen und ne Liste machen, fehlt mir dann doch die Zeit. :wink:

Aber im Ernst, Lisa, solche Wörter hast Du doch sicher auch schon gelesen, und zwar in Büchern und nicht nur in Comics?!

Ich persönlich finde, das kann man schon tun.

Benutzeravatar
Kyra Anderson
Beiträge: 89
Registriert: 11.06.2009, 19:55
Wohnort: Hamburg

Re: Das 3. Kapitel aus meinem Leben auf dem Strich

von Kyra Anderson (21.06.2009, 11:36)
Markus hat geschrieben:
Kyra Anderson hat geschrieben:
Am Ende stellte sich heraus, dass mein Freier ein hohes Tier bei der Bundeswehr war.... Er kam schuldfrei davon! Na, ist doch klar, einer Hure kann man doch bewusst und geplant auf die Fresse hauen! Da kann man getrost mal seine Aggressionen ablassen. Eine Hure ist doch nichts wert!


Das hier fand ich irritierend. Als Leser werde ich stehen gelassen mit ner Menge Fragen. Mindestens ich cheezygrin

-wie fanden sie denn heraus, wer das war?
-warum kam er schuldfrei davon?
-wurde er angeklagt?
-vom wem?
-hielten beide Huren zusammen bei der Anklage, falls es eine gab?
-Warum soll ne Hure nichts wert sein?

Hätte das Gleiche stattgefunden, ohne dass die beiden Frauen Huren wären, könnte es genau gleich ablaufen. Es wurden schon sehr viele "Täter" aus Mangel an Beweisen frei gesprochen, weil es halt schlicht nicht bewiesen werden konnte.
Und das hat nun gar nichts mit Huren zu tun.

So gesehen hätte ich den Vorfall für den Leser noch etwas mehr "ausgeschmückt". Vielleicht seine "üble" verbalen Ausdrücke teilweise wiedergegeben, damit der Leser "wütender" wird ... denn im "normalen" Leben würde ich sagen, wenn auf eine verbale Attacke ein "Spuckangriff" folgt, dann ist der/die Spuckende mal zuerst der Täter. Würde kein Gegenangriff folgen, würde ich den Spuckenden verurteilen.

Aber das ist nur meine Meinung, wie das im übrigen juristisch gehandhabt wird (verbale Attacke - spucken - Tätlichkeit), weiss ich nicht. Wäre interessant zu wissen.

Sonst finde ich den Text gut, wie auch schon gesagt, etwas zu "sachlich".


Ja, Du hast Recht, die Fragen könnte ich noch weiter ausschmücken.
Verfahren wurde wegen Nichtigkeit, oder wie nennt man das, eingestellt.
Der anderen Frau ist nichts passiert, da war der Wirtschafter schneller ;-)
Also keine Anzeige ihrerseits.
Herausgefunden, wer dass war, hat natürlich die Polizei.

Auf jeden Fall mache ich mich noch mal ans Überarbeiten! cheezygrin
und Danke für die Ideen!
Gewalt beginnt da, wo Wissen aufhört.

Zurück zu „Textfeedback“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Teewurst und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.