Buchsatz für Autoren - Vom Manuskript zum Buch mit ...

Präsentiert euren Reiseführer, Bildband, euer Koch- oder Lehrbuch, eure Biografie oder Monografie.


Thorsten Boose

Re:

von Thorsten Boose (25.08.2008, 14:38)
Hallo, Heinz.

Ich bin begeistert von deinem Ratgeber.

Es stehen nicht nur historisch interessante Informationen darin, sondern die Tipps und Tricks, die du allgemein und für viele verschiedene Programme erklärst sind sowas von nützlich!

Wer sich das Buch noch nicht zugelegt hat, sollte das schleunigst tun. Ich kann es sowohl für Einsteiger als auch für "Profis" nur empfehlen. thumbbup

Viel Erfolg weiterhin und beste Grüße!

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (26.08.2008, 20:58)
Hallo Thorsten,

Thorsten hat geschrieben:
Wer sich das Buch noch nicht zugelegt hat, sollte das schleunigst tun. Ich kann es sowohl für Einsteiger als auch für "Profis" nur empfehlen. thumbbup


Vielen Dank fuer dein Lob :-)

Eine schoene Woche,

Heinz.

christians
Beiträge: 14
Registriert: 04.02.2008, 13:36

Re:

von christians (26.08.2008, 23:05)
Ich brauche dieses Buch!

Vor allem weil Du mir so nett zu LaTeX geholfen hast und ich ein großer Fan von OpenSource bzw. "alles was nciht Windows oder Microsoft ist" bin.

Doofe Frage, wie komme ich am billigsten (=ohne Versandkosten) Online zu meinem Buch?
Oder, über welchen Weg bekommst Du die meiste "Provision"?

Gruesse

Christian

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (26.08.2008, 23:10)
Hallo Christian,

christians hat geschrieben:
Doofe Frage, wie komme ich am billigsten (=ohne Versandkosten) Online zu meinem Buch?


Sowohl ueber mich als auch ueber Shaker :-)

Oder, über welchen Weg bekommst Du die meiste "Provision"


Das nimmt sich nicht viel. Ich koennte das Buch morgen zur Post geben.

Beste Gruesse,

Heinz.

SeFish
Beiträge: 35
Registriert: 17.04.2009, 19:02

Re:

von SeFish (29.06.2009, 22:16)
Thorsten hat geschrieben:
Wer sich das Buch noch nicht zugelegt hat, sollte das schleunigst tun.


Buch soeben bei Shaker-Media bestellt :wink:

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (30.06.2009, 09:13)
Hallo,

SeFish hat geschrieben:
Buch soeben bei Shaker-Media bestellt :wink:


Falls dir etwas auffällt - und besonders auch Negatives -, wäre ich für Kritik sehr dankbar.

Irgendwann wird es eine Neuauflage geben, alleine schon wegen neuer Word- und OpenOffice-Versionen. Zudem hat Scribus inzwischen eine Qualität erreicht, dass es berücksichtigt werden muss. Und da bietet sich natürlich auch eine inhaltliche Überarbeitung an.

Geplant ist allerdings noch nichts. Ich gehe momentan erst von 2011 aus.

Beste Grüße,

Heinz.

Thorsten Boose

Re:

von Thorsten Boose (24.07.2009, 11:55)
Hallo, Heinz.

Nachdem ich mich intensiv mit deinem "Buchsatz für Autoren"-Ratgeber beschäftigt habe, habe ich mir knapp ein Jahr nach Veröffentlichung mal erlaubt, meine Meinung auf Amazon zu hinterlassen (hier der Link).

Ich bin auf jeden Fall höchst zufrieden mit deinem Buch! thumbbup

Herzliche Grüße,
Thorsten

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (25.07.2009, 21:13)
Hallo Thorsten,

Thorsten hat geschrieben:
Nachdem ich mich intensiv mit deinem "Buchsatz für Autoren"-Ratgeber beschäftigt habe, habe ich mir knapp ein Jahr nach Veröffentlichung mal erlaubt, meine Meinung auf Amazon zu hinterlassen (hier der Link).


Danke :oops:

Was würde deiner Meinung nach denn in einen zweiten Band gehören? Nur eine Vertiefung einzelner Themen (welcher?) oder eine Ausweitung auf weitere Themen?

Zwei Kapitel hatte ich ursprünglich drin, dann aber aus Platzgründen wieder rausgeworfen, nämlich zu Ligaturen und Initialen.

Beste Grüße,

Heinz.

Thorsten Boose

Re:

von Thorsten Boose (25.07.2009, 22:41)
Hallo, Heinz.

Die Kapitel um Ligaturen und Initialen würden mich in der Tat interessieren und das halte ich für einen zweiten Band auch mitunter sehr sinnvoll.

Mich persönlich würden noch folgende Themen bzw. weitere Details interessieren: Kolumnentitel und Alternativen/Schwierigkeiten (Forenthema), ISO-Normen (Leerzeichen-Regelungen, Uhrzeiten, Telefonnumern etc.), erweitertes Kapitel zur Nutzung von Formatvorlagen, Rechtslagen (Nutzung von Marken- und Eigennamen), Papiersorten und -stärken.

Bilder in Textverarbeitungsprogramme zu integrieren kann schon eine ziemliche Herausforderung sein; ich erlebe es gerade bei meinem dritten Buch. Ich weiß nicht, ob sich das lohnen würde, aber wenn man zur Handhabung einzelner Programme (OpenOffice, Word...) einige Sätze schreiben könnte?

Herzliche Grüße,
Thorsten

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (26.07.2009, 00:08)
Hallo Thorsten,

Thorsten hat geschrieben:
Die Kapitel um Ligaturen und Initialen würden mich in der Tat interessieren und das halte ich für einen zweiten Band auch mitunter sehr sinnvoll.


Momentan überlege ich, ob ich die beiden Kapitel überarbeite und dann auf meiner Website anbiete. Das sind doch Themen, die vermutlich nur wenige interessieren.

Mich persönlich würden noch folgende Themen bzw. weitere Details interessieren: Kolumnentitel und Alternativen/Schwierigkeiten (Forenthema), ISO-Normen (Leerzeichen-Regelungen, Uhrzeiten, Telefonnumern etc.), erweitertes Kapitel zur Nutzung von Formatvorlagen, Rechtslagen (Nutzung von Marken- und Eigennamen), Papiersorten und -stärken.


Ein Teil dieser Themen wird auf jeden Fall bei einer Neuauflage reinkommen. Ich hatte mich da sehr zurückgehalten, weil sie überwiegend nur für Fachbücher wichtig sind. Nach den Rückmeldungen zu urteilen, findet der Ratgeber aber gerade bei diesen Autoren Interesse.

Rechtsthemen lasse ich allerdings auf jeden Fall weiter ausgeklammert, weil das Risiko zu groß ist, Ärger wegen verbotener Rechtsberatung zu bekommen. Oder ich müsste einen Rechtsanwalt als Co-Autor finden.

Bilder in Textverarbeitungsprogramme zu integrieren kann schon eine ziemliche Herausforderung sein; ich erlebe es gerade bei meinem dritten Buch. Ich weiß nicht, ob sich das lohnen würde, aber wenn man zur Handhabung einzelner Programme (OpenOffice, Word...) einige Sätze schreiben könnte?


Stimmt. Dieses Thema fehlt völlig. Dazu muss ich mir unbedingt Gedanken machen.

Mal sehen, wie sich das alles praktisch umsetzen lässt. Jedenfalls erst einmal vielen Dank.

Einen schönen Sonntag,

Heinz.

Arachne
Beiträge: 437
Registriert: 28.03.2008, 18:29
Wohnort: Niedersachsen

Re:

von Arachne (26.07.2009, 16:21)
Hallo Heinz,

ich war ja auch eine praktisch Erst-Käuferin Deines Buches, wie Du weißt, und würde mich über die von Thorsten angegebenen Themen auch freuen.

Gruß
Sigrid

Thorsten Boose

Re:

von Thorsten Boose (26.07.2009, 21:41)
Hallo, Heinz.

Möchte nur noch einmal kurz auf deinen Beitrag eingehen.

hawepe hat geschrieben:
Hallo Thorsten,

Thorsten hat geschrieben:
Die Kapitel um Ligaturen und Initialen würden mich in der Tat interessieren und das halte ich für einen zweiten Band auch mitunter sehr sinnvoll.


Momentan überlege ich, ob ich die beiden Kapitel überarbeite und dann auf meiner Website anbiete. Das sind doch Themen, die vermutlich nur wenige interessieren.


Das würde sich als eine Art Werbemaßnahme für den zweiten Band gut eignen, wenn du sie für zu speziell als Inhalt hältst. Würde ich als Leser begrüßen.

hawepe hat geschrieben:
Mich persönlich würden noch folgende Themen bzw. weitere Details interessieren: Kolumnentitel und Alternativen/Schwierigkeiten (Forenthema), ISO-Normen (Leerzeichen-Regelungen, Uhrzeiten, Telefonnumern etc.), erweitertes Kapitel zur Nutzung von Formatvorlagen, Rechtslagen (Nutzung von Marken- und Eigennamen), Papiersorten und -stärken.


Ein Teil dieser Themen wird auf jeden Fall bei einer Neuauflage reinkommen. Ich hatte mich da sehr zurückgehalten, weil sie überwiegend nur für Fachbücher wichtig sind. Nach den Rückmeldungen zu urteilen, findet der Ratgeber aber gerade bei diesen Autoren Interesse.

Rechtsthemen lasse ich allerdings auf jeden Fall weiter ausgeklammert, weil das Risiko zu groß ist, Ärger wegen verbotener Rechtsberatung zu bekommen. Oder ich müsste einen Rechtsanwalt als Co-Autor finden.


Stimmt, soweit habe ich noch nicht gedacht, was das Risiko angeht, die Rechtsthemen mit einzubinden! Ob sich ein Ko-Autor lohnt, bleibt natürlich dir überlassen, aber ich würde es persönlich nicht als Abbruch des zweiten Bandes sehen, wenn diese Themen wegfallen würden. Vielleicht könntest du dazu auch einen Vermerk/Hinweis auf deine Seite setzen?

hawepe hat geschrieben:
Bilder in Textverarbeitungsprogramme zu integrieren kann schon eine ziemliche Herausforderung sein; ich erlebe es gerade bei meinem dritten Buch. Ich weiß nicht, ob sich das lohnen würde, aber wenn man zur Handhabung einzelner Programme (OpenOffice, Word...) einige Sätze schreiben könnte?


Stimmt. Dieses Thema fehlt völlig. Dazu muss ich mir unbedingt Gedanken machen.

Mal sehen, wie sich das alles praktisch umsetzen lässt. Jedenfalls erst einmal vielen Dank.

Einen schönen Sonntag,

Heinz.


Ich bin auf jeden Fall gespannt! thumbbup

Herzliche Grüße,
Thorsten

Thorsten Boose

Re:

von Thorsten Boose (07.08.2009, 21:24)
Hallo, Heinz.

Bin gerade "zufällig" über folgenden Artikel auf Wikipedia gestoßen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Interrobang

Eigentlich finde ich dieses Satzzeichen praktisch und wundere mich, dass es im Deutschen (noch) nicht eingeführt wurde. Eventuell wäre das Thema einen kleinen Absatz in Band 2 wert?! :D

Herzliche Grüße,
Thorsten

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (09.08.2009, 13:05)
Hallo Thorsten,

Thorsten hat geschrieben:
Eigentlich finde ich dieses Satzzeichen praktisch und wundere mich, dass es im Deutschen (noch) nicht eingeführt wurde.


Eigentlich zeigt die Darstellung der Wikipedia ein dem Interrobang anhaftendes Problem bereits sehr deutlich: Es lässt sich nur in einem vergleichsweise großen Schriftgrad eindeutig erkennen. Meistens sieht es eher wie ein sehr unsauber dargestelltes Fragezeichen aus.

Inhaltlich halte ich von solchen Zeichen aber auch nicht sehr viel. In der Regel wird die Kombination Fragezeichen-Ausrufezeichen von Autoren benutzt, die Formulierungsprobleme haben oder sich nicht richtig entscheiden können. Nicht durch Zufall kommt das Interrobang aus der Werbebranche.

Aber einen Hinweis kann ich trotzdem aufnehmen.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (09.08.2009, 13:40)
Jo, und da ist lange nicht alles Gold, was glänzt. Aber einige gute/ innovative Ideen kommen aus der Ecke eben doch immer mal wieder ... ;-)) cool1

Off-topic: Heinz, Stichwort: schwarze Bretter ... Schick mir was zu deinem Ratgeber, wenn du magst ...)

Gruß, b. :)

Zurück zu „Buchvorstellung: Ratgeber, Sach- und Fachliteratur“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.