Frauen sind billig

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
Aston Skovgaard
Beiträge: 621
Registriert: 26.03.2009, 09:38
Wohnort: Lübeck

Re:

von Aston Skovgaard (02.07.2009, 11:03)
Liebe Uschi !

Ich - meine - es - genau - so ! Hab ja nicht geschrieben, daß alle
eine "Venus" sind oder ? cheezygrin

Es gibt natürlich, genau wie bei Männern, Unterschiede.
Manche sind ein Skoda, manche sind ein Porsche ... In Beiden kann man sitzen, aber "Gas geben" nicht mit jedem ...

Gruß

Aston 8)

borgwin2
Beiträge: 76
Registriert: 06.05.2009, 14:24

Re:

von borgwin2 (02.07.2009, 11:10)
hwg (Moderator) hat geschrieben:
:lol: :lol: :lol:

Gegen ein Buch zu protestieren, erhöht dessen Auflage, egal wie gut oder
schlecht das Werk geschrieben ist. Verlag und Autor sind über die Einnahmen sicher erfreut. Ist das nicht für viele von und unter uns (auch) erstrebenswert? angle:


Erstaunlich viele Beiträge in diesem Thread. Offensichtlich hat´s funktioniert cheezygrin

Benutzeravatar
Aston Skovgaard
Beiträge: 621
Registriert: 26.03.2009, 09:38
Wohnort: Lübeck

Re:

von Aston Skovgaard (02.07.2009, 11:17)
Ach ja, vergessen ! Ich meinte nicht das Äußere.

Gruß Aston cheezygrin

Benutzeravatar
Aston Skovgaard
Beiträge: 621
Registriert: 26.03.2009, 09:38
Wohnort: Lübeck

Re:

von Aston Skovgaard (02.07.2009, 11:26)
Hallo borgwin2 !

Wenn das so ist, muss ich meine Beiträge wohl löschen !
:twisted:
Gruß

Aston

M-F Hakket
Beiträge: 1580
Registriert: 20.08.2009, 13:37

Re:

von M-F Hakket (02.07.2009, 11:40)
Vielleicht sollte man das alles - und sich selbst - auch nicht zu ernst nehmen.
BOD und ähnliche Konzepte werden immer wieder Erstautoren empfohlen: "Das ist billig, die sind gut, etc. Machs doch mal als Versuch, als Funprojekt, schau doch mal, wies läuft, etc, kann jeder, die Welt ist ein Eierkuchen (Friede, Freude), hurra und juchhu."
dozey:

Wenn dann aber mal ein Buch mit einem Titel auftaucht, das einem nicht in den Kram passt oder Fehler drin sind, wird auf einmal nach Regeln gerufen.

Ja, Meinungen spielen eine Rolle. Aber das System Bod (und ähnliche) degradiert die Meinung zu einer Nebenrolle. Das sind halt die Geister, die man reif. Und letztlich ist ja wohl auch jeder froh, zu den Geistern gehören zu können, die man nicht mehr los wird. cheezygrin

Gruß
Hakket

Benutzeravatar
MiTu68
Beiträge: 70
Registriert: 08.06.2009, 22:17
Wohnort: Hannover

Re:

von MiTu68 (02.07.2009, 11:57)
Vielleicht wäre ein Titel "Prostituierte sind billig" nicht ganz so provozierend und Marketing - technisch besser.

Aber das ist ja eines unserer Probleme als Autoren.
BoD druckt alles mit null Beratung. OK, es ist auch nicht teuer.
Ich überlege nämlich auch schon, ob der Untertitel meines letzten Buches
nicht das Wort "Weltreise" hätte enthalten sollen, um besser gefunden zu werden. Kann es aber eh nicht mehr ändern.

Bzgl. der Schreibfehler. Ich habe trotz vielfacher Korrekturen leider auch nicht alle aus meinen beiden Büchern rausbekommen. Lektorat dazuzubuchen war mir angesichts der doch recht hohen Kosten als Hobbyautor zu teuer. Hier scheinen es aber doch einige mehr zu sein. Leider gibt es bei Amazon kein "Blick ins Buch", ich hätte gerne in der "Final - Version" gestöbert.

Inwieweit der Titel evtl. juristisch relevant ist (Beleidigung) möchte ich lieber nicht spekulieren, denke aber, daß man sich hier zumindest am Rande der künstlerischen Freiheit bewegt.

Inhaltlich greift soweit ich das beurteilen kann der Autor ein recht brisantes Thema auf. Das wird sicher einigen Lesern die Augen öffnen.
Aus zwei Erfahrungen in meinem Bekanntenkreis kann ich es nur bestätigen, daß die Damen aus dem "Gewerbe" nicht mehr bziehungsfähig sind. Es endet dann mit Kosten, Gewalt und evtl. unglücklichen Kindern. Es mag sicher Ausnahmen geben - diese dürften aber eher selten sein.

Wie hieß es schon vor Jahrzehnten im Marketing. Sex sells.
Bin schon am überlegen, ein Exemplar zu besorgen, um es dann zu rezensieren.
Bei Schreibfehlern bitte an den Hersteller der Textverarbeitung wenden.
http://www.100-laender.de

Seleimos
Beiträge: 4
Registriert: 02.07.2009, 13:48

Re:

von Seleimos (02.07.2009, 14:20)
Der Thread ist interessant(besonders für mich da ich auf das Forum und BoD Aufmerkgeworden bin weil ich mich selbst in die Thematik des Schreibens und Veröffentlichen reinarbeite, auch wenn mich manches hier eher Abscheckt aber das betrifft eher Themen wie Lieferzeiten)

Ich finde es einerseits doch recht lustig wie hier aus vollen Rohren geschossen wird (wo man selbst aber einen Dämpfer bekommt wenn man ans veröffentlichen denkt) und das doch obwohl denke die meisten schon bei dem Titel auf "Aggro" gewechselt sind.

[quote=Haifischfrau]Tja, Dummheit hat seinen (sic!) Preis!!!![/quote]
An der Stelle finde ich es ja schon recht anmaßend dem Autor Dummheit zu unterstellen.
Es gibt einen Spruch: Dumm ist der der dummes tut.
Du urteilst über etwas was du doch bestenfalls erahnen kannst, denn gelesen wirst du das Buch ja nicht haben.
Wie kann ich, oder auch jeder andere, über etwas Urteilen was man nicht, oder bestefalls wie hier, nur in Auschnitten kennt?
Frech jemand als dumm hinzustellen obwohl man nichtmal weiß worum es geht. Sogar noch nachdem der TE sagte das der Titel auf einer Meinung der Hauptfiguren basiert.
Ich weiß zwar auch nicht worum es genau geht, aber ich Urteile auch nicht darüber in wessen Geisteszustand der TE sich befindet.


@Huwes
nimmst du das nicht etwas zu genau?
Ich schreibe ja selbst und mir wären diese Fehler nicht umbedingt ins Auge gesprungen (naja ausgelehrt wohl schon aber die anderen nicht)und mache mir da auch Gedanken wie ich mein Buch auf Fehler prüfen soll.
Die Namen kannst du so ja nicht als Fehler bewerten den die kann man meines Wissens doch schreiben wie man lustig ist.
Grade auch bei Natali musste ich schmunzeln: http://de.wikipedia.org/wiki/Natalie_Portman
(Natürlich bleibt die Kernfrage, wie man sein Buch fehlerfrei hinbekommt ohne das man ein Heer von Lektoren um sich schart - wenn da jemand ein paar Tipps hat würde ich mich über eine Pn freuen)

Man merkt in diesem Thread super bei wem der Titel ,samt offensichtlicher Provokation, gewirkt hat und wer das Thema etwas hinterfragt.
Ich glaube ich werde mein Titel auch nochmal überdenken.

Grade in Zeiten von "Feuchtgebiete" von Roach ist das lesende Publikum eh einiges gewöhnt ... :D

HuWes
Beiträge: 129
Registriert: 03.02.2008, 19:22

Re:

von HuWes (02.07.2009, 15:54)
Seleimos hat geschrieben:
@Huwes
nimmst du das nicht etwas zu genau?
Ich schreibe ja selbst und mir wären diese Fehler nicht umbedingt ins Auge gesprungen (naja ausgelehrt wohl schon aber die anderen nicht)


Ich muss daraus hoffentlich keine Rückschlüsse auf deine Texte ziehen. angle:



Übrigens, an anderer Stelle der Homepage des Autoren heißt es:

Dies ist ein Gesellschaftskritischer Kurzroman mit dem Versuch das Erlebte in Worte zu fassen.

Herbert Brachthaeuser hat sich nie Träumen lassen, Autor zu werden.

Schon gar nicht von solch einer Geschichte - einer Geschichte, die er Live erlebt hat.

Es ist IMHO schon grenzwertig, wenn einem Autor der Unterschied zwischen Substantiv, Adjektiv und Verb nicht bekannt ist. :twisted:

Kollegiale Grüße
Hubert

Benutzeravatar
scout63
Beiträge: 10
Registriert: 19.06.2009, 11:34
Wohnort: Gütersloh

Re:

von scout63 (02.07.2009, 17:13)
ich wundere mich doch sehr, wie sich manche leute hier anstellen.
ohne wirklich zu wissen, worum es überhaupt geht bei der geschichte, wird sofort losgeschossen. gut, wer sich aus der deckung wagt muss mit einigem rechnen. das war mir von anfang an klar. aber beleidigungen und gar drohnungen, dass hätte ich nicht erwartet. schon garnicht von autoren!!
ich dachte immer, dass die autoren hier zahlreiche bücher veröffentlicht (hoffentlich auch erfolgreich) und noch mehr gelesen haben. also dürfte man eigentlich auch davon ausgehen, dass eine gewisse gelassenheit vorhanden sein dürfte. aber bleidigen und drohen ist bekanntlich einfacher. vor allem wenn mann/frau sich hinter bildchen verstecken kann.

zu den schreibfehlern:
klar sind fehler da! na und?!
wer hier kann von sich behaupten, dass er/sie perfekt in der rechtschreibung ist?? kaum jemand!
ich möchte nicht wissen, wieviele, die hier schreiben, kaum ahnung von ihrer kiste(pc) haben und bei jedem kleinkram nach dem berühmten computerexperten fragen. ganz zu schweigen zu einigen internetauftritten....

aber egal lassen wir das
ich hätte mir eher ein paar konstruktive bemerkungen gewünscht.
oder auch fragen, anregungen ...
das scheint hier aber von so einigen nicht erwünscht zu sein.
Schreiben ist leicht. Man muß nur die falschen Wörter weglassen.
Mark Twain, (1835 - 1910)

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (02.07.2009, 17:19)
@scout63

Ich hab die Diskussion nicht im Detail verfolgt. Nur:

würdest Du ein Buch veröffentlichen mit dem Titel "Nazis sind cool"?

Wohl kaum ... Auch dann nicht, wenn es sich dabei nur um ein Zitat eines Dialoges aus dem Buch handelt. Oder?

Manches kann man einfach nicht bringen. Geht einfach nicht.

Grüsse,

Ch.

Seleimos
Beiträge: 4
Registriert: 02.07.2009, 13:48

Re:

von Seleimos (02.07.2009, 17:31)
chnuppesaager hat geschrieben:
@scout63

Ich hab die Diskussion nicht im Detail verfolgt. Nur:

würdest Du ein Buch veröffentlichen mit dem Titel "Nazis sind cool"?

Wohl kaum ... Auch dann nicht, wenn es sich dabei nur um ein Zitat eines Dialoges aus dem Buch handelt. Oder?

Manches kann man einfach nicht bringen. Geht einfach nicht.

Grüsse,

Ch.

Wieso gibt es immer Personen die eine rechte Keule auspacken müssen obwohl sie nichts mit dem Thema zu tun hat?
Hättest du den vergleich mit Männern gemacht -okay aber warum nun Nazis? Die haben mit dem Thema genausowenig zu tun wie mit intelligenz.

Bei dem Titel Männer sind billig hätte sich vermutlich kein Ars** aufgeregt. Aber grade das wurde ja schon zu Anfang bemerkt.
Naja besser etwas Wirbel als in der Versenkung verschwinden.
Roach hats vorgemacht: jeder schimpft und trotzdem Millionenfach verkauft.

Glückwünsche an den Autor zu dem Titel cheezygrin

Benutzeravatar
Sylvia B.
Beiträge: 1356
Registriert: 17.12.2008, 19:41

Re:

von Sylvia B. (02.07.2009, 17:34)
ganz zu schweigen zu einigen internetauftritten....


wen meinst Du? sprich ohne furcht....
www.forentroll.com
www.sylvia-b.de
Sylvia B. ist Mitautorin in der Schriftstellergemeinschaft

›Ein Buch lesen‹ www.ein-buch-lesen.de
#News #Literatur #Kunst www.ein-buch-lesen.com

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (02.07.2009, 17:40)
@seleimos

Es ging mir nicht darum eine "Nazi-Keule" auszupacken.
Ich wollte nur an dem drastischen Beispiel demonstrieren, dass man manche Dinge nicht bringen kann, auch wenn man nur ein Zitat einer Person aus dem Buch bringt.

Und schon gar nicht wollte ich scout63 in eine Nazi-Ecke
schieben. Ich kenne ihn nicht, und von seiner politischen Ausrichtung weiss ich schon mal gar nichts.

Ich denk´ wenn man meinen Beitrag bisschen "unaufgeregter" liest, wird auch klar, dass ich scout63 weder verurteile, noch ihm in irgendeiner Weise etwas unterstelle.

Grüsse.

Ch.

Benutzeravatar
scout63
Beiträge: 10
Registriert: 19.06.2009, 11:34
Wohnort: Gütersloh

Re:

von scout63 (02.07.2009, 17:42)
"wen meinst Du? sprich ohne furcht...."
warum sollte ich das tun?

ach ja noch etwas:
weil sich doch so einige hier über den titel so aufregen. will ich doch hier mal eine kleinigkeit verraten. in dem buch bekommen eher die männers gewaltig ihr fett ab!!
danke für eure aufmerksamkeit cheezygrin
Schreiben ist leicht. Man muß nur die falschen Wörter weglassen.

Mark Twain, (1835 - 1910)

Seleimos
Beiträge: 4
Registriert: 02.07.2009, 13:48

Re:

von Seleimos (02.07.2009, 17:46)
Das Beispiel ist aber etwas fehl am Platze - du vergleichst Äpfel und Birnen.
Du gibst schliesslich dem Thema eine ganz andere Wendung indem du eine Gruppe reinbringst die nichts mit der Thematik zu tun hat.
Wie gesagt bei Männer sind billig, würde sich kein einer Aufregen.

Ich denke da an Titel wie Männer sind Schweine und co..juckt denke ich niemand - zumindest mich mal überhaupt nicht da ich mich bei dem Titel nicht angesprochen fühle...


edit:
richtet sich an den Post eins weiter oben nicht an den Threadersteller

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.