Wer kennt sich aus...

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


M-F Hakket
Beiträge: 1580
Registriert: 20.08.2009, 13:37

Re: Wer kennt sich aus...

von M-F Hakket (14.07.2009, 15:48)
schreibsauf hat geschrieben:

Gesetz über das Verlagsrecht, § 24
"Bestimmt sich die Vergütung nach dem Absatze, so hat der Verleger jährlich dem Verfasser für das vorangegangene Geschäftsjahr Rechnung zu legen und ihm, soweit es für die Prüfung erforderlich ist, die Einsicht seiner Geschäftsbücher zu gestatten. "


Was aber voraussetzt, dass der Vertrag, den Gitte hat, dem Verlagsrecht entspricht.

Gruß
Hakket

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Wer kennt sich aus...

von hawepe (14.07.2009, 22:12)
Hallo Hakket,

Hakket (Moderator) hat geschrieben:
Was aber voraussetzt, dass der Vertrag, den Gitte hat, dem Verlagsrecht entspricht.


Worauf es in diesem Fall aber vermutlich kaum ankommt. Die verkauften Exemplare abrechnen müssen sie so oder so. Und die Kontrollmöglichkeit ist kaum mehr als Augenwischerei. Welcher Autor ist so fit in Buchhaltung, dass er da wirklich durchblickt? Wenn der Dienstleister oder Verlag es darauf anlegen, hat er selbst mit Buchhaltungskenntnissen keine Chance, Unregelmäßigkeiten nachzuweisen.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Lisa_Sonnenblume
Beiträge: 875
Registriert: 26.10.2008, 16:06
Wohnort: FFM

Re:

von Lisa_Sonnenblume (14.07.2009, 22:25)
Hallo Gitte,

gab es für dein Buch keine Auflagehöhe?
LG,

Lisa

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 248
Registriert: 11.10.2008, 23:32

Wer kennt sich aus

von Gitte (15.07.2009, 11:32)
Dank für euer reges Interesse, liebe Kollegen.

@ Micha: Stimmt. die Frage, ob mein Vertrag dem Verlagsrecht entspricht, steht im Raum aber wer kann das schon einschätzen, wenn man alle Klauseln kennt, die da niedergechrieben sind. Sicher gibt es von Verlag zu Verlag auch Abweichungen und ich kann mir lebhaft vorstellen, dass diese dann eine Frage der Interpretation sind.
@ Heinz: Da kann ich nur zustimmen und selbst wenn er mir Einblick in seine Bücher gewähren würde, gucke ich da rein, wie ein Schw... ins Uhrwerk.
@ Lisa: Auflage 300 Exemplare, fünfzig für mich a. achtzig Euro (DKZV)

Nochmals Dank und Gruß

Eure Gitte
Die Website zum Thriller "Im Alleingang"

Bei Freudensprüngen kann die Landung problematisch werden.

schreibsauf

Re:

von schreibsauf (15.07.2009, 16:44)
vgl auch § 259 BGB
"(1) Wer verpflichtet ist, über eine mit Einnahmen oder Ausgaben verbundene Verwaltung Rechenschaft abzulegen, hat dem Berechtigten eine die geordnete Zusammenstellung der Einnahmen oder der Ausgaben enthaltende Rechnung mitzuteilen und, soweit Belege erteilt zu werden pflegen, Belege vorzulegen."

Bei der Prüfung (Einsicht in die Geschäftsbücher) kann Autor auch einen Fachmann beiziehen.

weiterführende Infos in: Ludwig Leiss, Verlagsgesetz - Kommentar mit Vertragsmustern, 1973, Gruyter, Berlin

ähnlicher Fall mit Auskunft vom Anwalt:
http://www.frag-einen-anwalt.de/Verlags ... f3764.html

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.