Peinliche 1 Sterne Rezensionen bei Amazon

ISBN, VLB, Barsortiment, E-Book-Verleih und Buchhandel: Alles rund um den Buchvertrieb.


Benutzeravatar
Sylvia B.
Beiträge: 1356
Registriert: 17.12.2008, 19:41

Re:

von Sylvia B. (26.07.2009, 16:49)
so sehe ich das auch Thorsten und konnte mir einen Kommentar zu der Rezension nicht verkleifen :D
www.forentroll.com
www.sylvia-b.de
Sylvia B. ist Mitautorin in der Schriftstellergemeinschaft

›Ein Buch lesen‹ www.ein-buch-lesen.de
#News #Literatur #Kunst www.ein-buch-lesen.com

DavidLiese
Beiträge: 200
Registriert: 25.10.2008, 14:06
Wohnort: Regensburg

Re:

von DavidLiese (28.07.2009, 16:09)
Ich bin auch gerade "Opfer" geworden ;):

http://www.amazon.de/gp/product/3868581 ... e=&seller=


Interessant ist, dass ich seit der Rezension, auf die sich die Autorin bezieht, gar kein Buch verkauft habe. D.h., die 1-Stern-Rezensentin KANN das Buch überhaupt nicht per Amazon gekauft haben, wie sie behauptet ^^

Benutzeravatar
Sylvia B.
Beiträge: 1356
Registriert: 17.12.2008, 19:41

Re:

von Sylvia B. (28.07.2009, 19:14)
Lieber David, ich komme gerade von meinem Zahnarzt. bin noch nicht fit. Aber Lieschen Mayer hat einen Kom unter deinen Kom gesetzt und die rezi als unzumutbar angeklickt.
jetzt warte ich, bis ich wieder klar bin und lese mir das ding noch einmal durch.
www.forentroll.com

www.sylvia-b.de

Sylvia B. ist Mitautorin in der Schriftstellergemeinschaft



›Ein Buch lesen‹ www.ein-buch-lesen.de

#News #Literatur #Kunst www.ein-buch-lesen.com

DavidLiese
Beiträge: 200
Registriert: 25.10.2008, 14:06
Wohnort: Regensburg

Re:

von DavidLiese (28.07.2009, 22:21)
Danke für deinen Kommentar. ;)

Benutzeravatar
Imicherie
Beiträge: 23
Registriert: 24.07.2009, 18:10
Wohnort: Hannover

Rezension bei Amazon

von Imicherie (29.07.2009, 09:16)
auf Rezensionen bei amazon gebe ich gar nichts. Viel wichtiger ist mir ein feedback auf meiner homepage im Gästebuch.

Ich empfehle ohnehin, lieber direkt bei shaker oder im Laden zu kaufen, denn dann sparen die Kunden noch die drei Euro Versandkosten bei amazon.
Mütter haben keine Lobby - deshalb habe ich über einige von ihnen Erzählungen verfasst.

Thorsten Boose

Re: Rezension bei Amazon

von Thorsten Boose (29.07.2009, 10:47)
Imicherie hat geschrieben:
Ich empfehle ohnehin, lieber direkt bei shaker oder im Laden zu kaufen, denn dann sparen die Kunden noch die drei Euro Versandkosten bei amazon.


Für Büchersendungen bezahlt der Amazon-Kunde keine Versandkosten. :wink:

M-F Hakket
Beiträge: 1580
Registriert: 20.08.2009, 13:37

Re:

von M-F Hakket (29.07.2009, 10:55)
@ David: Mach dir nichts drauß. Der "Unsinn" an der Rezi ist doch, dass es einerseits heißt, dass die Story vorhersehbar wäre und voller Klisches - man weiß also, wie der Hase läuft. Aber dann: Vorrausgesetzt, man versteht es ... (?) blink3 Und der rote Faden würde fehlen .... man würde im Dunkeln irren ....?
Wie soll das gehen, wenn alles vorherSEHbar ist?

Gib da nichts drauf.

Gruß
Hakket

Benutzeravatar
Imicherie
Beiträge: 23
Registriert: 24.07.2009, 18:10
Wohnort: Hannover

Versandkosten bei amazon

von Imicherie (29.07.2009, 11:17)
Thorsten,

das ist nicht ganmz richtig. Das gilt nur, wenn die Bücher bei amazon direkt zu bekomen sind. In meinem Fall- und bei den meisten shaker-Kunden - bestellt amazon die Bücher jedoch bei shaker und dann werden sie versandt. Dafür berechnet sich amazon drei Euro Versandkosten.

Würde ich die Bücher direkt bei amazion "einstellen" lassen (mit Lagerhaltung) würde ich gar nichts mehr daran verdienen - im Gegenteil.
Mütter haben keine Lobby - deshalb habe ich über einige von ihnen Erzählungen verfasst.

Thorsten Boose

Re: Versandkosten bei amazon

von Thorsten Boose (29.07.2009, 12:20)
Imicherie hat geschrieben:
Thorsten,

das ist nicht ganmz richtig. Das gilt nur, wenn die Bücher bei amazon direkt zu bekomen sind. In meinem Fall- und bei den meisten shaker-Kunden - bestellt amazon die Bücher jedoch bei shaker und dann werden sie versandt. Dafür berechnet sich amazon drei Euro Versandkosten.

Würde ich die Bücher direkt bei amazion "einstellen" lassen (mit Lagerhaltung) würde ich gar nichts mehr daran verdienen - im Gegenteil.


Dann sind diese Bücher nicht beim Großhändler gelistet, aber laut meiner Erfahrung dürfte das - von Shaker Media ausgehend - die Ausnahme sein. In deinem Fall hast du aber Recht, dann ist es über den Buchhandel allemal günstiger. :wink:

Herzliche Grüße,
Thorsten

WalterJoergLangbein

Re:

von WalterJoergLangbein (29.07.2009, 12:27)
DavidLiese hat geschrieben:
Danke für deinen Kommentar. ;)


Lieber David!

Habe auch einen Kommentar geschrieben. Diese Negativ-Rezension hat mich veranlasst, Dein Buch zu bestellen. Nach Lektüre werde ich es rezensieren. Freue mich schon sehr darauf!

Herzlichen Gruß -

Walter

DavidLiese
Beiträge: 200
Registriert: 25.10.2008, 14:06
Wohnort: Regensburg

Re:

von DavidLiese (29.07.2009, 15:01)
Hallo Walter,

na, da bin ich doch gespannt auf den Kommentar von jemanden, der das Buch gelesen hat ;).

Benutzeravatar
Sylvia B.
Beiträge: 1356
Registriert: 17.12.2008, 19:41

Re:

von Sylvia B. (29.07.2009, 15:20)
DavidLiese hat geschrieben:
Hallo Walter,

na, da bin ich doch gespannt auf den Kommentar von jemanden, der das Buch gelesen hat ;).


also David, ich habe mir diese rezi genauer betrachtet. Sagen wir einmal so, ich bin mir fast sicher, das wir es mit der weiblichen Gattung des Trollus Dumpfbackus zu tun haben, oder auch gemeiner ForenTroll genannt.
Eines schönen tages,
nichtsahnend, stöber ich durch die virtuellen Buchregale von amazon, und lese die erste Resension zum Roman


ich bin auch der Auffassung, unsere trollige Rezendentin dürfte so ungefähr in deine Altersstruktur passen, plus minus maximal 3 Jahre, eher minus als plus. Kein Abi.

Ich steh auf Western, ich find das Cover cool.
Ich bestelle.
Ich lese.
Ich erwarte: Perfektes Kopfkino!
Ich erhalte: Ja, was eigentlich?


Ich schreibt sie groß, das scheint auch Programm zu sein. David, überprüfe doch bitte dein Mailpostfach. Ich vermute, Du hast da jemanden verärgert, ohne das dir das bewußt war.

Und da ich auch vermute, dass diese Person mitliest: da gibt es die Funktion löschen. Und alles wird gut.
www.forentroll.com

www.sylvia-b.de

Sylvia B. ist Mitautorin in der Schriftstellergemeinschaft



›Ein Buch lesen‹ www.ein-buch-lesen.de

#News #Literatur #Kunst www.ein-buch-lesen.com

Tyler Durden
Beiträge: 7
Registriert: 06.07.2009, 16:45

Re:

von Tyler Durden (01.08.2009, 14:02)
Hallo liebe Leute,

ich habe die Diskussion mit Interesse verfolgt und ich finde einen Teil der Rezessionen mit einem Stern wirklich unverschämt! ABER ein Teil der fünf Sterne Rezenssionen sind mindestens genausoschlimm, denn wenn dort ein Buch derartig in den Himmel gelobt wird, behaupte ich mal vorsichtig, sind das ja auch Fakes, genauso wie die schlechten Rezis, also gleiches Nievau, aber niemand regt darüber auf!

Was ist ein Foren-Troll?

Wünsche allen noch ein schönes, sonniges we;)

Gruß

Tyler
Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun.

WalterJoergLangbein

1 Stern - 5 Sterne... @Tyler

von WalterJoergLangbein (01.08.2009, 14:12)
@Tyler

Ich für meinen Teil schreibe nur 5-Sterne-Rezensionen. Wenn ich ein Buch »in den Himmel lobe«, dann geschieht dies, weil ich begeistert bin.

Wenn ich ein Buch schlecht finde, dann rezensiere ich es nicht: aus einem einfachen Grund. Ich möchte keinem Kollegen und keiner Kollegin schaden. In erster Linie schreibe ich Rezensionen zu Sachbüchern, habe in letzter Zeit allerdings auch einige Besprechungen zu Romanen verfasst.

Ich denke, wir müssen uns vor Verallgemeinerungen hüten. Nicht jede 1-Sterne-Rezension ist ein Fake, nicht jede 5-Sterne-Rezension ist ein Fake.

Walter

Thorsten Boose

Re: 1 Stern - 5 Sterne... @Tyler

von Thorsten Boose (01.08.2009, 15:23)
Hallo, Walter.

WalterJoergLangbein hat geschrieben:
@Tyler

Ich für meinen Teil schreibe nur 5-Sterne-Rezensionen. Wenn ich ein Buch »in den Himmel lobe«, dann geschieht dies, weil ich begeistert bin.

Wenn ich ein Buch schlecht finde, dann rezensiere ich es nicht: aus einem einfachen Grund. Ich möchte keinem Kollegen und keiner Kollegin schaden. In erster Linie schreibe ich Rezensionen zu Sachbüchern, habe in letzter Zeit allerdings auch einige Besprechungen zu Romanen verfasst.

Ich denke, wir müssen uns vor Verallgemeinerungen hüten. Nicht jede 1-Sterne-Rezension ist ein Fake, nicht jede 5-Sterne-Rezension ist ein Fake.

Walter


Deinen Beitrag kann ich guten Gewissens unterzeichnen, denn ich handhabe es ähnlich. Wenn ich mir die Mühe mache, eine Rezension zu verfassen, dann ist es eine, die einer Kaufempfehlung entspricht; meist Sachbücher. Warum? Weil ich von dem Inhalt überzeugt bin, ihn weiterempfehlen möchte und keine Bücher (und somit den Autor dahinter) mit einer Negativrezension belasten will. Negativwerbung ist auch Werbung, und wenn ich ein Buch nicht weiterempfehlen möchte, wird es per Rezension einfach ignoriert.

Herzliche Grüße,
Thorsten

Zurück zu „Buchhandel und Vertrieb“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.