Problem mit Amazon

ISBN, VLB, Barsortiment, E-Book-Verleih und Buchhandel: Alles rund um den Buchvertrieb.


Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (15.01.2010, 18:51)
Hallo,

ich kann nur meine Erfahrungen mit Amazon wiedergeben.

Der Einkauf von Amazon wird anscheinend über einen Computer berechnet, dieser macht auch die BoD Bestellungen.
Diese richten sich nach den Buchverkäufen, je mehr Bestellungen, desto größer die Bestellung bei BoD.


Ganz am Anfang war die Lieferzeit 3 Wochen, nach ein paar verkauften Büchern, stand bei Amazon "Es sind noch 3 auf Lager"
Inzwischen heißt es sofort lieferbar.
Bei BoD bestellt Amazon jetzt bei meinem Buch zwischen 30 und 50 Stück, wenn die zur Neige gehen, kommt wieder eine neue Bestellung.

Dahinter sitzt mit Sicherheit ein Computer der mal schlauer und mal dämlicher ist.

Zumindest kann man am Anfang etwas nachhelfen, wenn man an unterschiedlichen Tagen sein Buch selber bestellt.
3-5 Exemplare dürften genügen, damit der Amazon Computer in Schwung kommt.

Gruß vom Richard
Zuletzt geändert von Richymuc am 16.01.2010, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
www.richymuc.de
Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7
Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7
Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0
NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (16.01.2010, 19:34)
Hallo Richy,

Richymuc hat geschrieben:
Der einkauf von Amazon wird anscheindend über eine Computer berechnet, dieser macht auch die BoD Bestellungen.
Diese richten sich nach den Buchverkäufen, je mehr Bestellungen, desto größer die Bestellung bei BoD.


Wie anders sollte es auch funktionieren? Alleine das VlB weißt annähernd eine Millionen Bücher aus. Aber Amazon verkauft nicht nur Bücher. Bei mehreren Millionen Artikeln kann man den Einkauf nur noch automatisch mittels Computerprogrammen bewältigen.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Eric Bergen
Beiträge: 74
Registriert: 16.11.2009, 15:20
Wohnort: FFM

Eine Lösung

von Eric Bergen (16.01.2010, 21:02)
Für mein Buch habe ich folgende Lösung gefunden.

Ich habe bei Amazon ein Verkäuferkonto und verkaufe dort mein Buch als Lieferzeit steht bei mir "auf Lager" Versand innerhalb drei Werktage. Natürlich habe ich immer einige Exemplare meines Buches zuhause.

Allerdings nimmt Amazon für meinen Versand automatisch 3 Euro Versandkosten von den Käufern. Leider weis ich nicht wie ich diese mit 0 Euro ansetzen kann.

Aber falls es bei Amazon wieder mal länger dauert, können die Interessenten ja bei mir bestellen.
Eric

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Eine Lösung

von hawepe (16.01.2010, 21:11)
Hallo Eric,

Eric Bergen hat geschrieben:
Allerdings nimmt Amazon für meinen Versand automatisch 3 Euro Versandkosten von den Käufern. Leider weis ich nicht wie ich diese mit 0 Euro ansetzen kann.


Gar nicht :-( Amazon will natürlich erst einmal selbst verkaufen, bevor die Marketplace-Händler zum Zuge kommen. Und mit den 3 Euro Versandkosten bist und bleibst du eben immer nur die zweite Wahl :twisted:

Beste Grüße,

Heinz.

storyabc
Beiträge: 12
Registriert: 11.01.2010, 21:20

Lösung: amazon-advantage

von storyabc (16.01.2010, 23:48)
Ich stimme Heinz zu, dass es immer zweite Wahl bleibt, wenn der Autor seine Bücher über den marketplace mit Versandkosten verkauft. Das kann nur eine vorübergehende Lösung sein.

Meine Lösung war am Anfang die Teilnahme am amazon-advantage-Programm. Man sendet amazon Bücher zu, sozusagen auf Kommissionsbasis, bzw. amazon bestellt Bücher. Dies sind am Anfang ziemlich geringe Stückzahlen - so wie sich das Buch eben verkauft. Das Buch ist dann aber "auf Lager"! :wink:

Nebenbei sollte man Werbung für sein Buch machen (Lesungen, Presse-Rezensionen, Homepage, google-Werbung, etc.). Wer das professionell macht, der wird bald sehen, dass die Verkaufszahlen steigen.

Bei mir hat amazon schließlich immer mehr und öfter Bücher bestellt, bis ich den advantage-Vertrag gekündigt habe. Dann bestellt amazon wieder direkt bei BOD und man verdient wieder normal.

Zur kurzen Info: Amazon hat beim advantage-Programm eine relativ hohe Spanne, die natürlich zu Lasten des Autors geht, der die Bücher liefert. :?

Außerdem ist die Rechnungsstellung etwas kompliziert. Wer sich wirklich für das Programm interessiert, der kann mich hier privat anschreiben und ich sende ihm ne Demo-Rechnung zu. :wink:

Beste Grüsse

Jürgen
www.storyabc.com (Internetadresse)

Benutzeravatar
SonjaTsch
Beiträge: 96
Registriert: 20.12.2009, 13:58
Wohnort: Dortmund

Re:

von SonjaTsch (27.01.2010, 08:21)
Pling plong - Amazon ist ja wie die Temperaturschwankungen beim Wetter:

Zuerst hieß es: nicht vorrätig
Dann nach wenigen Tagen: lieferbar in 5-9 Tagen
dann wieder: nicht vorrätig
dann 2 Tage später wieder: lieferbar in 5-9 Tagen
und seit heute wieder nicht vorrätig.

Ich komme mir grad vor wie beim Gänseblümchenrupfen, es ist nicht vorrätig, es ist lieferbar, es ist nicht vorrätig, es ist lieferbar.

Mir ist das noch nie bei Amazon so aufgefallen.
Auf alle Fälle macht es null guten Einruck und auch wenn es vermutlich Amazon wenig interessiert, das Buch wird dann wohl eher über Lehmanns (1-2 Tage lieferbar) oder Libri geordert werden.
Liebe Grüße
Sonja

NEU: Alternative Therapien für Kaninchen

Benutzeravatar
Chrissi
Beiträge: 135
Registriert: 18.12.2008, 15:09
Wohnort: NRW

Re:

von Chrissi (27.01.2010, 12:28)
Hallo Sonja,

das Problem kenne ich auch. Zuerst war "Putzfrauen-Tratsch" nicht auf Lager. Dann hieß es Lieferzeit 9-12 Tage. Plötzlich dauert es 1-3 Wochen, obwohl das Büchlein schon einige Male verkauft wurde. Ist schon komisch :shock::

Liebe Grüße aus NRW
Chrissi
http://www.youtube.com/watch?v=CaUhVSC8rwQ

www.ella-jakob.de

Spaghetti trifft Kaviar

Putzfrauen-Tratsch

Benutzeravatar
SonjaTsch
Beiträge: 96
Registriert: 20.12.2009, 13:58
Wohnort: Dortmund

Re:

von SonjaTsch (27.01.2010, 13:15)
....frustet irgendwo....auch die Käufer, denn viele haben bei amazon das Konto und wollen dann nicht umsteigen. Entweder haben die viel Geduld oder aber sie warten bis es "auf Lager" ist.

Ich denke mal deswegen steigen meine täglichen Umsätze auch noch nicht so wirklich an. Da wird sich wohl erst was tun, wenn amazon mich auf Lager hat.

Bleiben wir positiv! Was anderes bleibt uns nicht übrig. angle: thumbbup

Zurück zu „Buchhandel und Vertrieb“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.