Quartalsabrechnung

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Richard Bercanay
Beiträge: 1494
Registriert: 27.02.2011, 19:36

Re:

von Richard Bercanay (01.08.2013, 17:36)
Was ich, ehrlich gesagt, auch nicht so richtig verstehe ist, warum Einzelne die Marge ausgezahlt bekommen haben und andere nicht. Eigentlich möchte man doch annehmen, daß die Auszahlung einheitlich an alle Autoren gleichzeitig erfolgt, oder sitzt da einer an seinem Schreibtisch und arbeitet nach und nach von Hand die Margenansprüche ab?

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5677
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Wer glaubt denn sowas?

von mtg (01.08.2013, 17:37)
Richard Bercanay hat geschrieben:
Das nicht, aber sollen wir deshalb auf die Auszahlung der Marge verzichten?

Bleib' doch mal auf dem Teppich. Die Auszahlung verzögert sich, aber sie findet statt. Wer muss hier also verzichten???

Ich habe wirklich manchmal das Gefühl, dass mit den kleinsten Beträgen das größte Geschrei verbunden ist ... muss das denn sein?

Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 264
Registriert: 15.01.2011, 02:43
Wohnort: Berlin

Re:

von Klopfer (01.08.2013, 17:42)
Wer weiß, wie viele Autoren da mittlerweile bedacht werden müssen. Und nebenbei arbeitet man vll. an der Umstellung auf die SEPA-Lastschrift, weil die normale Lastschrift ja bald nicht mehr funktioniert.

Benutzeravatar
Richard Bercanay
Beiträge: 1494
Registriert: 27.02.2011, 19:36

Re:

von Richard Bercanay (01.08.2013, 17:45)
@ mtg

Ich habe gar keine Lust, eine riesige Diskussion darum zu machen. Das ging auch nicht von mir aus. Mich hat nur interessiert, ob nur ich keine Auszahlung bekommen habe, oder ob das bei anderen Autor/innen auch der Fall war. Die große Diskussion haben dann andere angeschoben. An der Diskussion um die Berechnung von Zinsen habe ich mich nicht beteiligt und werde mich auch nicht beteiligen.

Auf der anderen Seite finde ich, daß es nun auch wiederum nicht so ist, daß, nur weil es sich vielleicht um kleinere Beträge handelt, die Betroffenen nun komplett darauf verzichten sollen. Das ist nun mal so. Meine Einlassung wurde davon ausgelöst, daß die Diskussion ein wenig die Wende nahm, daß wir uns nicht so anstellen sollen, weil es ja nicht um so viel Geld ginge. Das mag, wie gesagt, sein, aber ist es deshalb nicht legitim, auf die Fälligkeit der Forderung hinzuweisen?

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5677
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (01.08.2013, 17:55)
Richard,

erstens hat niemand gesagt, dass irgend jemand auf die Marge verzichten soll. Bitte lege mir oder anderen nicht Worte in den Mund, die nie gesagt - bzw. Worte in die Hand, die nie geschrieben wurden

und

zweitens wird jedes Quartal dasselbe Fass aufgemacht. :shock::

Und - hat schon mal irgend jemand verzichten müssen? Nö.
Also ... es gibt wirklich Wichtigeres ...

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5930
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Wer glaubt denn sowas?

von Siegfried (01.08.2013, 18:09)
Richard Bercanay hat geschrieben:
Siegfried hat geschrieben:

Ich verstehe ehrlich gesagt die ganze Aufregung nicht. Lebt ihr von den Tantiemen? Müsst ihr davon eure Miete, eure Lebensmittel, eure Alimente bezahlen? :shock:: :roll: :shock::


Das nicht, aber sollen wir deshalb auf die Auszahlung der Marge verzichten?


Äh ... eine Frage an dich: Woraus leitest du aus meiner Aussage ab, dass du auf die Marge verzichten sollst? :roll:
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Czerny83
Beiträge: 18
Registriert: 15.06.2013, 17:30
Wohnort: Berlin

Re:

von Czerny83 (01.08.2013, 19:03)
Also ich habe mich heute noch mal mit BOD in verbind gesetzt, und folgende Antwort erhalten:

Sehr geehrte Frau Czerny,

vielen Dank für Ihr Schreiben.
Die Auszahlung erfolgte bis zum 31. des auf das Quartal folgenden Monats, bis die Überweisung auf Ihrem Konto verbucht ist, kann noch einige Tage in Anspruch nehmen.
____________________

Bedeutet Geld ist überwiesen und müsste die Tage eintreffen.

Benutzeravatar
Richard Bercanay
Beiträge: 1494
Registriert: 27.02.2011, 19:36

Re:

von Richard Bercanay (01.08.2013, 21:26)
@ Siegfried, mtg

Niemand hat gesagt, daß wir auf die Marge verzichten sollen. Man wird ja auch mal überspitzen dürfen, oder?

Allerdings habe ich keine Lust, aus dieser Geschichte einen Streit zu machen. Wie oben schon angedeutet ging es mir nur darum zu erfahren, wem es noch so gehe wie mir und alles andere ist weitgehend ohne mein Zutun geschehen. Mich hat nur eben... ach was, ich will diese Diskussion nicht vertiefen. Belassen wir es dabei.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5677
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (02.08.2013, 08:25)
Richard Bercanay hat geschrieben:
Niemand hat gesagt, daß wir auf die Marge verzichten sollen.

Doch, Du.
Richard Bercanay hat geschrieben:
Man wird ja auch mal überspitzen dürfen, oder?

Du darfst (fast) alles, solange es sich im Rahmen der Forenregeln, der Sozialisation und der Gesetzbücher bewegt ... und: solange es nicht auf Kosten anderer ist. Ich denke, das ist ein Konsens, auf den sich der größte Teil der Gesellschaft verständigen kann. Und: Eine »Überspitzung« sollte als solche erkennbar sein.

Aber mal Spaß beiseite: Du kommst in den meisten Deiner Beiträge so ernsthaft und »bewegt« 'rüber, dass ich - mit Verlaub - an Dir eine humorvolle Seite nicht gewohnt bin geschweige denn erwartet hätte ...

Benutzeravatar
Artus
Beiträge: 320
Registriert: 18.05.2010, 00:38
Wohnort: 743 Evergreen Terrace

Na bitte

von Artus (02.08.2013, 18:22)
Jetzt ist auch der letzte der üblichen BoD-Trolle aufgetaucht. :lol: Liegt ein böser Fluch auf Euch, der Euch zwingt, auf ewig übelgelaunt in diesem Forum herumzugeistern?
Ich verschwinde jetzt wieder für "Spaß, Abenteuer und echt fetzige Sachen"* :P
Das nennt sich auch LEBEN, solltet Ihr mal googlen. cheezygrin

*Zaphod B.

Benutzeravatar
Richard Bercanay
Beiträge: 1494
Registriert: 27.02.2011, 19:36

Re:

von Richard Bercanay (02.08.2013, 18:32)
mtg hat geschrieben:
Du darfst (fast) alles, solange es sich im Rahmen der Forenregeln, der Sozialisation und der Gesetzbücher bewegt ... und: solange es nicht auf Kosten anderer ist. Ich denke, das ist ein Konsens, auf den sich der größte Teil der Gesellschaft verständigen kann. Und: Eine »Überspitzung« sollte als solche erkennbar sein.

Aber mal Spaß beiseite: Du kommst in den meisten Deiner Beiträge so ernsthaft und »bewegt« 'rüber, dass ich - mit Verlaub - an Dir eine humorvolle Seite nicht gewohnt bin geschweige denn erwartet hätte ...


Behauptet habe ich es auch nicht, sondern als Frage gestellt.

So, jetzt habe ich mein humorloses Klischee wieder erfüllt und werde mich jetzt in dieser Diskussion nix mehr schreiben.

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5930
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Na bitte

von Siegfried (02.08.2013, 19:27)
Artus hat geschrieben:
Jetzt ist auch der letzte der üblichen BoD-Trolle aufgetaucht. :lol: Liegt ein böser Fluch auf Euch, der Euch zwingt, auf ewig übelgelaunt in diesem Forum herumzugeistern?
Ich verschwinde jetzt wieder für "Spaß, Abenteuer und echt fetzige Sachen"* :P
Das nennt sich auch LEBEN, solltet Ihr mal googlen. cheezygrin

*Zaphod B.


Wenn du "Spaß, Abenteuer und echt fetzige Sachen" machen willst - warum hast du dich nicht an der Anthologie beteiligt?***

(*** diese Frage geht an einige, die sonst immer fröhlich mitdiskutieren, bei Gemeinschaftsaktionen eigentümlicherweise durch Abwesenheit glänzen)
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Adriatic
Beiträge: 670
Registriert: 04.08.2010, 19:58
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Na bitte

von Adriatic (02.08.2013, 22:44)
Siegfried hat geschrieben:

(*** diese Frage geht an einige, die sonst immer fröhlich mitdiskutieren, bei Gemeinschaftsaktionen eigentümlicherweise durch Abwesenheit glänzen)


Dabei ist so ein Gemeinschaftsprojekt ne Möglichkeit, durch die Einnahmen eine mögliche Privatinsolvenz zu verhindern, die durch die verspätete Margenauszahlung von BoD bei vielen von uns unabwendbar erscheint.
Coccobello (Roman) - Eine Reise in einem alten VW-Bus durch die Toskana

Adria-Express (Roman) - Eine Reise mit der Bahn durch Italien

Autoreninformation:
www.gerritfischer.de

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5677
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Na bitte

von mtg (03.08.2013, 00:47)
Artus hat geschrieben:
Jetzt ist auch der letzte der üblichen BoD-Trolle aufgetaucht. :lol: Liegt ein böser Fluch auf Euch, der Euch zwingt, auf ewig übelgelaunt in diesem Forum herumzugeistern?
Ich verschwinde jetzt wieder für "Spaß, Abenteuer und echt fetzige Sachen"* :P
Das nennt sich auch LEBEN, solltet Ihr mal googlen. cheezygrin

*Zaphod B.


Oh Gott ... dass Du ein Problem hast, wussten wir schon immer ... aber dass Du es so deutlich benennst, ist neu ... »Leben« ist das, was Du mit Deiner Erkrankung bekanntlich nicht kannst ... also: Víel Glück woanders!

Mach et joot ...

rwkraemer
Beiträge: 226
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re:

von rwkraemer (03.08.2013, 03:14)
Also, bei mir ist das Geld inzwischen eingetroffen. Sozusagen in allerletzter Sekunde. Bei den Überweisungsangaben stand der 30.07. Auf dem Konto war es am Freitag.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.