Sarrazin

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Großstadtpoet
Beiträge: 313
Registriert: 05.06.2010, 09:20
Wohnort: Bremen

Friede?

von Großstadtpoet (08.09.2010, 00:05)
Jacqueline Ehmke hat geschrieben:
Denkt doch einfach `mal zurück wo eure Vorfahren herkamen. Ich meine, dass jeder von uns nicht weit nach hinten in seinen "Stammbaum" schauen muss.
...und oh Wunder....gar nicht alle in Deutschland geboren, stimmt`s?

book: :oops:

Jacqueline


Doch. Bis zum 30-jährigen Krieg habe ich es zurückverfolgt (weiter geht es oft nicht) - alle dort genannten Vorfahren stammen aus dem Gebiet der heutigen BRD. Und? Macht mich das nun zu einem besseren Menschen? Nö. Ist doch völlig egal, so ein Rotz.
Der Sarrazin wäre ein kleiner Fisch (und damit recht stumm), wenn ihm die Medien nicht so bereitwillig als Megaphon dienen würden (jaaaa, ich weiß, wenn man "0" verstärkt, bleibt es "0", bitte nicht alles auf die Goldwaage legen...). Ob man da mitmachen sollte? Lasst den alten Herrn doch einfach in Ruhe. Mit Ignoranz könnte man ihn am besten treffen. Über die momentane Medienpräsenz lacht der sich bestimmt jeden Abend scheckig.
Mich haben die Aussagen von Herrn Sarrazin (obwohl ich nahezu alles anders sehe als er) auf jeden Fall in keinster Weise aufgeregt. Was sollte das auch bringen?
Schon gar nicht hat er es verdient, dass wir uns hier im Forum nun durch seine Aussagen gegenseitig die Köpfe einschlagen und unsere Diskussionskultur begraben.

Machen wir uns doch gegenseitig ne Flasche Bier auf und vertragen wir uns wieder. Geht das?

Hanibal

Re:

von Hanibal (08.09.2010, 09:50)
KÖSTLICH!

Jens postet: Die FAZ hat Sarrazin Sachverstand und die korrekten Rückschlüsse attestiert

SandraR antwortet: Die FAZ als Hochburg für soziales Denken wäre auch ganz was neues!

Im Umkehrschluss bedeutet dies doch letztlich: ja was denn wohl? Überlege mal gut, Sandra. Vielleicht kommst Du drauf?

büchernarr

Re:

von büchernarr (08.09.2010, 09:56)
Hanibal hat geschrieben:
KÖSTLICH!

Jens postet: Die FAZ hat Sarrazin Sachverstand und die korrekten Rückschlüsse attestiert

SandraR antwortet: Die FAZ als Hochburg für soziales Denken wäre auch ganz was neues!

Im Umkehrschluss bedeutet dies doch letztlich: ja was denn wohl? Überlege mal gut, Sandra. Vielleicht kommst Du drauf?


Hanibal ohne 2 "n", lege doch nicht jede Aussage gleich auf die Goldwaage, nachdenken liegt nicht jedem.
Gruß
Bernd

Hanibal

Re:

von Hanibal (08.09.2010, 10:03)
Machen wir uns doch gegenseitig ne Flasche Bier auf und vertragen wir uns wieder. Geht das?

Hallo Großstadtpoet,

Gute Idee!

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (08.09.2010, 10:10)
Rechts und Rechts versteht sich gut! Nur weil einer in der SPD ist meint dies nicht das er verstanden hat was SPD ist! Das nachdenken und nicht einfach oberflächliche Betrachten Hannibal solltest du dir mal auf die Fahne schreiben. Bevor man andere kritisiert, immer schön vor der eigenen Haustüre wischen.
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Jens D.

Re:

von Jens D. (08.09.2010, 10:36)
Irgendwie macht das keinen Spaß hier, weil es im Grunde nur um Schlagabtausch, Rivalitäten und das Begleichen alter Rechnungen geht.

Schade!

Benutzeravatar
Alexandermerow
Beiträge: 251
Registriert: 22.09.2010, 01:57

Re:

von Alexandermerow (23.09.2010, 22:43)
Ob Sarrazin jetzt Recht hat oder nicht, lasse ich mal außen vor. Aber wenn man wochenlang auf den Titelseiten der großen Blätter ist, wundert der Absatz seines Buches wohl kaum.

Jens D.

Re:

von Jens D. (21.02.2011, 19:35)
Kam eben im TV: Aktuell hat er 1,2 Mio Bücher verkauft.

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

...

von MichaelHA (21.02.2011, 19:53)
Sarrazin ist jedenfalls ein Schmarotzer auf Steuerzahlers Kosten. Neben den Verkaufserlösen seines Mega-Buchhits kann er noch auf monatlich 10.000 EURO Pension zurückgreifen. Seine Frau ist Gymnasiallehrerin und verdient gewiss auch nciht schlecht. Dank ihres Mannes hat sie es nun auch in die Medien geschafft.

Die beiden sind, wie es so schön heißt "gemachte Leute".

Da tut es doch richtig gut auf die da unten am Rande der Gesellschaft einzutreten, egal ob es jetzt randständige Muslime oder Hartz IV-Empfänger sind.

Dem Manne kann jedenfalls nichts mehr passieren. Und unter "Versorgungsgesichtspunkten" hat er alles richtig gemacht.

Doch - wie heißt es so schön - "das Totenhemd hat keine Taschen" ...

Und früher oder eher später, wird auch er das zeitliche segnen müssen,
denn "Niemand lebt ewig" (Simone de Beauvoir)...

Beste Grüße cheezygrin

MichaelHA

Benutzeravatar
Atlan_Gonozal
Beiträge: 406
Registriert: 19.03.2008, 17:01
Wohnort: Puchheim

Re: ...

von Atlan_Gonozal (21.02.2011, 20:01)
MichaelHA hat geschrieben:
Sarrazin ist jedenfalls ein Schmarotzer auf Steuerzahlers Kosten. Neben den Verkaufserlösen seines Mega-Buchhits kann er noch auf monatlich 10.000 EURO Pension zurückgreifen. Seine Frau ist Gymnasiallehrerin und verdient gewiss auch nciht schlecht. Dank ihres Mannes hat sie es nun auch in die Medien geschafft.

Die beiden sind, wie es so schön heißt "gemachte Leute".

Da tut es doch richtig gut auf die da unten am Rande der Gesellschaft einzutreten, egal ob es jetzt randständige Muslime oder Hartz IV-Empfänger sind.

Dem Manne kann jedenfalls nichts mehr passieren. Und unter "Versorgungsgesichtspunkten" hat er alles richtig gemacht.

Doch - wie heißt es so schön - "das Totenhemd hat keine Taschen" ...

Und früher oder eher später, wird auch er das zeitliche segnen müssen,
denn "Niemand lebt ewig" (Simone de Beauvoir)...

Beste Grüße cheezygrin

MichaelHA


Sarrazin als Schmarotzer zu bezeichnen, weil er eine hohe Pension bezieht, heißt in letzter Konsequenz, jeden höheren Politiker als Schmarotzer zu bezeichnen.

Gymnasiallehrer verdienen in aller Regel nicht die Welt.

Und was ist an den Verkaufserlösen seines Mega-Buchhits auszusetzen?Kommt hier ein wenig Neid durch oder was? Hat er das Geld den Leuten weggenommen oder haben sie es freiwillig bezahlt?

Zu behaupten, er würde auf die da unten am Rande der Gesellschaft rumtreten, zeigt, dass Du das Buch nicht gelesen hast und nur das nachbetest, was Dir die Medien vorbeten.

Gruß, Karsten.
Bücher sind mein Leben - http://www.karsten-heimer.de

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

...

von MichaelHA (21.02.2011, 20:13)
Atlan_Gonozal hat geschrieben:
Sarrazin als Schmarotzer zu bezeichnen, weil er eine hohe Pension bezieht, heißt in letzter Konsequenz, jeden höheren Politiker als Schmarotzer zu bezeichnen.


Das kann ich so nicht nachvollziehen. Schließlich hat Sarrazin damit gedroht der Bundesbank einen Gesichtsverlust zu verpassen, indem er eine Art "Schauprozeß" um seine dortige Stellung ankündigte.

Unter dem Eindruck dieser Drohung hat man ihm dann eine weit höhere Pension zugestanden, als er auf normalem Wege zu diesem Zeitpunkt erhalten hätte. Dieser Vorgang stand überall in der Presse.

Wie anders, soll man einen solchen Typen bezeichnen, denn als "Schmarotzer"? cool5

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
Atlan_Gonozal
Beiträge: 406
Registriert: 19.03.2008, 17:01
Wohnort: Puchheim

Re: ...

von Atlan_Gonozal (21.02.2011, 20:26)
MichaelHA hat geschrieben:
Das kann ich so nicht nachvollziehen. Schließlich hat Sarrazin damit gedroht der Bundesbank einen Gesichtsverlust zu verpassen, indem er eine Art "Schauprozeß" um seine dortige Stellung ankündigte.

Unter dem Eindruck dieser Drohung hat man ihm dann eine weit höhere Pension zugestanden, als er auf normalem Wege zu diesem Zeitpunkt erhalten hätte. Dieser Vorgang stand überall in der Presse.

Wie anders, soll man einen solchen Typen bezeichnen, denn als "Schmarotzer"? cool5

Beste Grüße

MichaelHA


Ein Schmarotzer ist einer, der für nichts etwas bekommt. Willst Du Sarrazin dies unterstellen?

Für mich sind das Abwehrreaktionen, nachdem man ihn auf Grund seines Buches versucht hat, aus dem Amt zu drängen. Abgesehen davon: Das Wort "Presse" kannst Du in diesem Zusammenhang komplett vergessen. Wenn Du glaubst, jemals irgendwas über die wahren Zusammenhänge aus der Presse zu erfahren, dann tust Du mir leid.

Dieser Mann hat es einfach gewagt, unbequeme Wahrheiten zu sagen und niederzuschreiben und das stellt ihn in das Kreuzfeuer der Kritik, weil sowas in Deutschland eben nicht sein darf.

Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich einfach wissen wollte, was an dem Mann dran ist, warum er so verteufelt wird. Nachdem ich mich durch den etwas zähen, aber hochanspruchsvollen ersten Teil gequält hatte, stieg meine Hochachtung Seite für Seite! Ich habe das Buch übrigens zweimal gekauft, einmal noch als EBook, damit ich unterwegs weiterlesen konnte. Neben vielen Dingen ist mir vor allem eines klar geworden: Die wenigsten, die über diesen Mann und sein Buch hergefallen sind, können es jemals in der Hand gehabt haben.

Gruß, Karsten.
Bücher sind mein Leben - http://www.karsten-heimer.de

Klaus D. Klimke

Re:

von Klaus D. Klimke (21.02.2011, 20:43)

houdini
Beiträge: 167
Registriert: 12.02.2008, 12:04

Re:

von houdini (21.02.2011, 21:19)
Jup, da hatte die Presse vorher ordentlich Stimmung gemacht und verkündet, "da würden ein paar (deutsche) Nazis eine Buchpräsentation machen"

Klar dass die Stimmung nicht besonders war. Man will ja auch ständig den Vergleich mit einem Geert Wilders herstellen, was ja lächerlich ist. Diesen Herrn hatte Sarrazin ja schon öffentlich als " Arschloch" bezeichnet.

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

...

von MichaelHA (21.02.2011, 21:24)
Sarrazin und seine Sprüche:
"Ich muss niemanden anerkennen, der vom Staat lebt, diesen Staat ablehnt, für die Ausbildung seiner Kinder nicht vernünftig sorgt und ständig neue kleine Kopftuchmädchen produziert. Das gilt für 70 Prozent der türkischen und 90 Prozent der arabischen Bevölkerung in Berlin."
Sarrazin über seine Haltung zu Einwanderern.
Quelle: Lettre International, September 2009

---------------------


"Kalt duschen ist viel gesünder. Ein Warmduscher ist noch nie weit gekommen im Leben."
Sarrazin über Sparmöglichkeiten für Hartz-IV-Empfänger.
Quelle: Süddeutsche Zeitung, März 2010

----------------------

"Hartz-IV-Empfänger sind erstens mehr zu Hause; zweitens haben sie es gerne warm, und drittens regulieren viele die Temperatur mit dem Fenster."
Sarrazin über die Heizkosten von Hartz-IV-Empfängern.
Quelle: stern, Mai 2009

-----------------------

"Wenn die Energiekosten so hoch sind wie die Mieten, werden sich die Menschen überlegen, ob sie mit einem dicken Pullover nicht auch bei 15 oder 16 Grad Zimmertemperatur vernünftig leben können."
Sarrazin über die Heizkosten von Hartz-IV-Empfängern, Teil 2.
Quelle: Rheinische Post, Juli 2008

-------------------------

"Das kleinste Problem von Hartz-IV-Empfängern ist das Untergewicht."
Sarrazin über seinen Ernährungsplan für Hartz-IV-Empfänger.
Quelle: RBB, Februar 2008

-------------------------

"Man kann sich von Transfereinkommen vollständig, gesund und wertstoffreich ernähren."
Sarrazin über seinen Ernährungsplan für Hartz-IV-Empfänger. Er schlug zum Beispiel vor: Bratwurst, Sauerkraut und Kartoffelbrei.
Quelle: Welt, Februar 2008

--------------------------

"In Wedding steht in 45 Prozent der Kinderzimmer ein Fernseher, in Westend nur in 4,5 Prozent."
Sarrazin über die Ursachen von "Bildungs-, Bewegungs- und Wortarmut in der Unterschicht".
Quelle: BZ, April 2009.

--------------------------

"Ehe jetzt einer im 20. Stock sitzt und den ganzen Tag nur fernsieht, bin ich schon fast erleichtert, wenn er ein bisschen schwarz arbeitet."
Sarrazin über Hartz-IV-Empfänger.
Quelle: N24, Februar 2008

--------------------------

"Für fünf Euro würde ich jederzeit arbeiten gehen, das wären 40 Euro am Tag."
Sarrazin über die Höhe von Mindestlöhnen.
Quelle: Cicero, Juni 2008

---------------------------

"Entweder wir halbieren die Renten oder verdoppeln die Beiträge. Oder aber wir haben eine spanische Grippe."
Sarrazin über die Finanzierungslücken in der Rentenkasse auf einer Veranstaltung der CDU-Rheinland-Pfalz.
Quelle: Frankfurter Allgemeine, Februar 2010

----------------------------

"Der Schutt ist abgeräumt. Wir leben nicht mehr im Jahr 1945, sondern wir leben im Jahr 1947."
Über die allmähliche Sanierung des Berliner Haushalts.
Quelle: Die Zeit, August 2006

----------------------------

"Ich bin eine europäische Promenadenmischung."
Sarrazin über seine Herkunft - er ist Sproß einer Hugenottenfamilie, hat eine englische Großmutter und eine italienische Ururgroßmutter.
Quelle: Welt am Sonntag, August 2010

-----------------------------

"Ich kann doch nicht jedes Mal, bevor ich irgendetwas sage, darüber nachdenken, wie es wo ankommen könnte. Die treffendsten Aussagen fließen vom Stammhirn direkt ins Sprachzentrum und werden nicht weiter vom Großhirn kontrolliert - sonst werden sie ja auch nicht wirklich gut."
Sarrazin über Interviews.
Quelle: Spiegel, März 2009

------------------------------

"Die deutsche Harmoniesucht hat doch dazu geführt, dass viele Dinge gar nicht klar genug benannt und dann aufgeschoben werden."
Sarrazin über die Debattenkultur in Deutschland.
Quelle: Saarbrücker Zeitung, April 2010


http://www.stern.de/politik/deutschland ... oshow.html



Da sieht man, was für blumige, wolkige oder gar beleidigende Sprüche der Mann absondert.

Beste Grüße

MichaelHA

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.