Schriften einbetten

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


hjbartel
Beiträge: 20
Registriert: 25.02.2018, 13:10

Schriften einbetten

von hjbartel (07.03.2018, 22:32)
Hallo Wissende,

sooo, mein Buchblock ist fertig, zur Ansicht bestelle ich mir erstmal ein BoD Fun.

Durch Zufall bin ich bei BoD beim Thema "Schriften einbetten" vorbeigekommen und habe grad schon wieder schlechte Laune :twisted:

Mein Problem ist nämlich, dass ich 1.) unbedingt bestimmte Schriftarten haben will (z.B. Chalkduster) und 2.) mit Word für Mac arbeite.

Im Netz habe ich nur gefunden, dass in der Version 2012 die Option des Schriftarten-Einbettens schlicht nicht gibt. Über 2016 habe ich noch nichts gelesen, die Option aber auch nirgends gefunden.

Gibt es einen Trick, wie ich aus Word für Mac 2016 ein PDF erstelle, bei dem die Schriftarten eingebettet sind?

Vielen Dank

Hans-Jürgen

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 503
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Schriften einbetten

von Hannelore Goos (08.03.2018, 10:42)
Normalerweise ist "Schriftarten einbetten" eine Funktion des PDF-Makers. Dort wird das eingestellt und dann sind sie drin. Mit BoD hat das nichts zu tun, wenn du ein ordnungsgemäß erstelltes PDF hochlädtst. Wir haben astrologische Fonts und Runen-Fonts auf diese Weise problemlos eingebettet. Du musst nur aufpassen, dass du die Rechte für die Verwendung des Fonts hast, einige Microsoft-Fonts sind diesbezüglich gesperrt.

Gruß
Hannelore
Es gibt Menschen, die denken gern, und Menschen, die schreiben gern. Leider sind das nicht immer dieselben. book:
(Aus einem Gartenforum)

hjbartel
Beiträge: 20
Registriert: 25.02.2018, 13:10

Re: Schriften einbetten

von hjbartel (08.03.2018, 11:14)
Hallo Hannelore,

vielen Dank!

Bisher habe ich immer direkt aus Word das pdf erstellt (im Druckdialog einfach *.pdf ausgewählt). Ich habe verstanden, dass ich ein separates Programm brauche. Solange das nicht tausend Euro kostet wie der Acrobat, ist das auch kein Problem. Habe mal im Mac-Appstore geguckt, da gibts auch jede Menge Tools, die so ähnlich heißen, aber nicht genau "PDF-Maker". Heißt dein empfohlenes Programm genaiu so?

Bei den Schriften hast du mich jetzt etwas erschreckt. Ich hatte das Thema "Lizenz" schon auf dem Zettel, habe aber hier im Forum gelesen, dass man mit Kauf des Programms auch die Schriften für Publikationen nutzen darf. Wie erkenne ich denn, welche Schriften "gesperrt" sind? Oder verrät mir das der PDF-Maker?

thanks:

Hans-Jürgen

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 503
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Schriften einbetten

von Hannelore Goos (08.03.2018, 14:29)
Hallo Hans-Jürgen,

hjbartel hat geschrieben:
Bisher habe ich immer direkt aus Word das pdf erstellt (im Druckdialog einfach *.pdf ausgewählt).

Das müsste man doch auch konfigurieren können. Versuch erst einmal, ob du die Einstellungen findest. Du musst ja auch die Qualität einstellen (nach BoD-Vorgaben)

hjbartel hat geschrieben:
Ich habe verstanden, dass ich ein separates Programm brauche. Solange das nicht tausend Euro kostet wie der Acrobat, ist das auch kein Problem. Habe mal im Mac-Appstore geguckt, da gibts auch jede Menge Tools, die so ähnlich heißen, aber nicht genau "PDF-Maker". Heißt dein empfohlenes Programm genaiu so?

Bei Mac kenne ich mich nicht aus. Ich habe Adobe Acrobat pro, aber eine ältere Version, mit deren Macken ich inzwischen umgehen kann.

hjbartel hat geschrieben:
Bei den Schriften hast du mich jetzt etwas erschreckt. Ich hatte das Thema "Lizenz" schon auf dem Zettel, habe aber hier im Forum gelesen, dass man mit Kauf des Programms auch die Schriften für Publikationen nutzen darf. Wie erkenne ich denn, welche Schriften "gesperrt" sind? Oder verrät mir das der PDF-Maker?

Ob man die mit einem Programm gelieferten Schriften auch kommerziell nutzen darf, müsste in den Lizenzbestimmungen des Programms stehen. Das kann durchaus unterschiedlich sein. Es kann auch sein, dass da eine Fehlermeldung kommt. Auf jeden Fall kannst du in die Datei der Schriftart gucken, ob da ein Copyrightvermerk ist. Bei der einen, die du erwähnt hast, habe ich nachgesehen, sie wird bei Google als lizenzfrei aufgeführt. Wir verwenden seit einigen Jahren die Open Source Schriften LinuxLibertine und LinuxBiolinum, da ist man immer auf der sicheren Seite (und gut lesbar sind sie außerdem).

Gruß
Hannelore
Es gibt Menschen, die denken gern, und Menschen, die schreiben gern. Leider sind das nicht immer dieselben. book:
(Aus einem Gartenforum)

hjbartel
Beiträge: 20
Registriert: 25.02.2018, 13:10

Re: Schriften einbetten

von hjbartel (10.03.2018, 08:47)
Hallo Hannelore,

ich hatte eine andere Idee: Ich habe mir von BOD bestätigen lassen, dass die Druckvorschau nach einem Upload das ist, was der Drucker am Ende ausgibt.

Testweise hochgeladen, ohne Fehler, sieht alles prima aus.

Vielen Dank

Hans-Jürgen

hjbartel
Beiträge: 20
Registriert: 25.02.2018, 13:10

Re: Schriften einbetten

von hjbartel (10.03.2018, 08:52)
Ergänzung: Das passierte ohne weiteres Umwandeln oder Einbetten. Ich habe nur aus Word für Mac ein pdf "gedruckt" und hochgeladen. Das mit dem separaten Einbetten ist unter Word für Mac 2016 scheinbar nicht mehr erforderlich.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3172
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Schriften einbetten

von Monika K. (10.03.2018, 09:01)
hjbartel hat geschrieben:
Ich habe mir von BOD bestätigen lassen, dass die Druckvorschau nach einem Upload das ist, was der Drucker am Ende ausgibt.


Für den Fall, dass später jemand über diesen Thread stolpert, möchte ich gern ergänzen, dass der PDF-Viewer bei Firefox manche Schriften in der Druckvorschau verfälscht darstellt. Das liegt am Firefox und nicht an der BoD-Druckvorschau.
Dann hat man drei Möglichkeiten:
1. Man schaut sich die Druckvorschau mit einem andern Browser an.
2. Man lädt sich die Druckvorschau herunter und schaut sie sich mit dem PDF-Viewer an, den man auch sonst verwendet.
3. Man deaktiviert beim Firefox den Viewer mit den folgenden Befehlen:
about:config
(in der Suchzeile) pdfjs
pdfjs.disabled true

Aber das nur für den Fall, dass jemand dieses Problem hat, diesen Thread findet und durch die Aussage "Druckvorschau = gedruckter Buchblock" endgültig den Glauben an sich verliert.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.