Die Suche ergab 81 Treffer

von: mimicossell
22.06.2011, 01:23
Forum: Rechtliches, Verträge und Co.
Thema: E-Book woanders
Antworten: 24
Zugriffe: 3464

Schon hat BoD geantwortet: Wenn ein Text bereits als E-Book existiert, müsste ich zuerst dieses E-Book vom Markt nehmen, bevor ich den Vertrag mit BoD für ein Printbuch schließen kann (wobei BoD dann auch die Exklusivrechte für die Publikation als E-Book erhält). Keine leichte Entscheidung ... Liebe...
von: mimicossell
19.06.2011, 23:47
Forum: Rechtliches, Verträge und Co.
Thema: E-Book woanders
Antworten: 24
Zugriffe: 3464

Ich habe jetzt mal BoD gefragt, ob man ein bereits bestehendes E-Book bei ihnen auch als Print herausgeben kann. Ich bin gespannt, was sie antworten.

Liebe Grüße, :D

Bettina
von: mimicossell
19.06.2011, 22:19
Forum: Rechtliches, Verträge und Co.
Thema: E-Book woanders
Antworten: 24
Zugriffe: 3464

Autoren entscheiden auch nach ihren Geschäftsinteressen, das sollten sie zumindest. Zum Anwalt müssen sie wegen eines Autorenvertrags nicht, denn der Normvertrag wurde etra für sie geschaffen (von Anwälten), damit sie sich diese Kosten sparen können und nicht von zwielichtigen Verlegern über den Tis...
von: mimicossell
19.06.2011, 00:07
Forum: Rechtliches, Verträge und Co.
Thema: E-Book woanders
Antworten: 24
Zugriffe: 3464

Meines Wissens richten Verlage (groß und klein) ihre Verträge nach dem Normvertrag für Autoren aus, der aber selbstverständlich abgeändert werden kann. Das gilt für beide Seiten, man muss sich halt einigen. Ein Anwaltsbesuch ist dafür nicht nötig, weil das Ganze ja grundsätzlich auf diesem allgemein...
von: mimicossell
18.06.2011, 10:53
Forum: Rechtliches, Verträge und Co.
Thema: E-Book woanders
Antworten: 24
Zugriffe: 3464

Stimmt :D , aber ich hatte in einem Post weiter oben auch geschrieben, dass ich noch ein zweites Manuskript habe. Das gibt es bisher weder als E-Book, noch als BoD-Printausgabe. Da war meine Frage, wie es wohl wäre, wenn ich es genau umgekehrt mache: also zuerst irgendwo den Text als E-Book herausge...
von: mimicossell
18.06.2011, 00:01
Forum: Rechtliches, Verträge und Co.
Thema: E-Book woanders
Antworten: 24
Zugriffe: 3464

Ich hatte bisher noch keinen Vertrag mit einem Verlag, den ich nicht abgeändert hätte. Die Verlage machen das immer gern, ohne dass sie einen Anwalt hinzuziehen müssten. Solche Änderungen sind total normal und dazu gehört z.B. auch die Änderung, dass der Verlag eben nicht das Exklusivrecht auf elekt...
von: mimicossell
17.06.2011, 15:14
Forum: Rechtliches, Verträge und Co.
Thema: E-Book woanders
Antworten: 24
Zugriffe: 3464

Vielen Dank für die Hilfe! So wie's aussieht, müsste ich also tatsächlich den BoD-Vertrag auflösen, um woanders ein E-Book herauszubringen. @SandraR: Leider ist mein Buch ein Roman, kein Sachbuch, deshalb kann man schlecht Bilder etc. einfügen und das Ganze als komplett neues Buch gestalten. @Manu: ...
von: mimicossell
17.06.2011, 11:53
Forum: Rechtliches, Verträge und Co.
Thema: E-Book woanders
Antworten: 24
Zugriffe: 3464

E-Book woanders

Ich denke darüber nach, mein BoD-Buch als E-Book zu veröffentlichen, aber nicht bei BoD. Ich verstehe den Autorenvertrag aber so, dass ich BoD die Exklusivrechte für eine elektronische Veröffentlichung gegeben habe, auch wenn ich keinen E-Book-Vertrag mit ihnen geschlossen habe. Bedeutet das, dass i...
von: mimicossell
10.12.2010, 11:29
Forum: Textakademie
Thema: Krimianthologie, aber welches Thema?
Antworten: 2
Zugriffe: 872

Liebe Sabine, tausend Dank für die Antwort. Beim Lesen wurden mir sozusagen die Augen geöffnet, was ich NICHT will. Keine Antho, die ich nur saisonal verkaufen kann. Keine, die ich nur in einer eng begrenzten Region verkaufen kann. Keine, in der jede Geschichte das gleiche Thema hat. Bleiben jede Me...
von: mimicossell
22.11.2010, 11:37
Forum: Self-Publishing
Thema: Erfahrungen mit "Blick ins Buch"
Antworten: 38
Zugriffe: 7190

Komisch, ich kann nur die ersten 7 Seiten lesen. Auf dem Bildschirm :lol: Hallo snats, es stimmt auch gar nicht, was ich geschrieben habe, merke ich soeben. Bei mir werden auch nur die ersten sieben Seiten angezeigt, und direkt danach Seite 55 mit der Merkel-Garantie. Das hat mich verwirrt. :roll: ...
von: mimicossell
22.11.2010, 00:02
Forum: Self-Publishing
Thema: Erfahrungen mit "Blick ins Buch"
Antworten: 38
Zugriffe: 7190

Moin, ist ja interessant, dass Amazon den "Blick ins Buch" unterschiedlich zu handhaben scheint, denn in meinem Fall sind es lediglich die ersten zehn Seiten, die dem möglichen Kunden gewährt werden. Und zumindest in den mir bekannten Fällen hat diese Leseprobe zum Kauf des Buches beigetr...
von: mimicossell
20.11.2010, 23:52
Forum: Self-Publishing
Thema: Erfahrungen mit "Blick ins Buch"
Antworten: 38
Zugriffe: 7190

Ich halte den Blick ins Buch fuer sehr verkaufsfoerdernd, selbst wenn das komplette Buch gelesen werden kann. Bei Thalia kann man sich auch ins Cafe setzen und das komplette Buch lesen, ohne es dann zu kaufen. Wem die ersten Seiten gefallen, kauft es ueblicherweise aber doch. Fuer sich selbst oder j...
von: mimicossell
08.11.2010, 23:47
Forum: Textakademie
Thema: 2 Ansätze zum roten Faden
Antworten: 5
Zugriffe: 1145

Du koenntest die Rueckblenden auch kursiv setzen, damit sie sich von der Gegenwart absetzen. Dann musst du nicht immer mit Plusquamperfekt & Co hantieren oder staendige Erinnerte-er-sichs einflechten.

Ich finde es eine sehr gute Idee mit den Rueckblenden. :D

LG,
Bettina
von: mimicossell
08.11.2010, 23:31
Forum: Textakademie
Thema: Krimianthologie, aber welches Thema?
Antworten: 2
Zugriffe: 872

Krimianthologie, aber welches Thema?

Hallo, ich moechte eine Anthologie schreiben, nur mit Geschichten von mir. Ueblicherweise schreibe ich Kurzkrimis mit ueberraschendem Ende. Wenn ich aber einen ganzen Band mit Geschichten veroeffentliche, ist es fuer den Leser langweilig, lauter Stories mit ueberraschendem Ende zu lesen. Oder seht i...
von: mimicossell
28.10.2010, 11:14
Forum: Buchvorstellung: Lyrik
Thema: Establishment
Antworten: 7
Zugriffe: 982

Re: Establishment

Klaus D. Klimke hat geschrieben:
Establishment
Sind sie doch
Die wahren Fettaugen
Immer oben schwimmend


Klaus D. Klimke hat geschrieben:
Etablierte Elite
auf dem Boden des Topfes


Widerspricht sich das nicht?

Liebe Grüße, :D
Bettina

Zur erweiterten Suche