Die Suche ergab 27 Treffer

von: kagul
03.06.2008, 22:48
Forum: Self-Publishing
Thema: Grafikprogramm für Cover
Antworten: 43
Zugriffe: 8969

Im Profi-Bereich arbeitet man im layouten viel mit QuarkXPress, AdobeIllustrator und Photoshop. Aber in der Tat tut es auch ein Hausgebrauch-Programm wie die Corel Draw Suite, die ich als sehr benutzerfreundliche empfinde - auch wenn sie sonst natürlich mit der Profi-Software nicht immer mit halten ...
von: kagul
23.05.2008, 19:50
Forum: Self-Publishing
Thema: Wieviel verdient man so als Schriftsteller?
Antworten: 90
Zugriffe: 112835

Übrigens ist es im Musikbereich (weil der schon mal zur Sprache kam) noch viel schlimmer, als Ihr denkt. Ich komme eigentlich von dort (hab ein paar Jahre für einen Live-Club als Booker gearbeitet). Selbst Künstler, die es mal in die deutsche Top100 geschafft haben, tun es sich bei den heutigen CD-V...
von: kagul
18.05.2008, 11:05
Forum: Self-Publishing
Thema: Wieviel verdient man so als Schriftsteller?
Antworten: 90
Zugriffe: 112835

Das ist in der Tat ein sehr optimistischer Traum. Und ein sehr, sehr, sehr riskantes Vorhaben. Selbst mit einem einigermaßen erfolgreichen Buch reicht das Geld grad mal für ein nettes Nebeneinkommen. Ich würde nebenher anfangen zu schreiben und erst dann meinen Hauptjob kündigen, wenn ich schon genu...
von: kagul
17.05.2008, 22:43
Forum: Self-Publishing
Thema: lokale Zeitung
Antworten: 60
Zugriffe: 10390

Meine persönliche Meinung: Massenversendungen von Pressemitteilungen am besten als Email an den direkt Zuständigen, den man vorher gut recherchiert. Ja, kostet insgesamt massig Zeit. Aber dafür kein Geld. Einzelne, besonders ausgewählte potentielle Interessenten (wie die eigene Zeitung oder der Loka...
von: kagul
10.05.2008, 20:40
Forum: Self-Publishing
Thema: Entwicklung von Verkaufszahlen
Antworten: 396
Zugriffe: 72012

Ich muss hier mal den Angaben widersprechen, die Verkaufszahlen eines Buchs sind in den ersten Monaten stets am besten. Bei Büchern, die schnell wieder versanden mag das sein. Vielleicht ist das auch ein Belletristik-Phänomen, in dem Bereich kenn ich mich kaum aus. Auch wir hatten in unserer (Sach)B...
von: kagul
28.03.2008, 19:49
Forum: Buchvermarktung
Thema: Beamer und Co.
Antworten: 25
Zugriffe: 3809

Auch wenn es mir die Puristen übelnehmen könnten: Ich halte es zumindest im Sachbuchbereich für dringend erforderlich, dass man den Leuten bei einer Lesung mehr bietet, als sich selbst mit einem Buch in der Hand. Denn seien wir mal ehrlich - dass ist doch für ein Publikum höchstens interessant, wenn...
von: kagul
14.03.2008, 10:12
Forum: Self-Publishing
Thema: Ketzerische Frage ...
Antworten: 19
Zugriffe: 5964

Ich denke, für Nischenthemen rentieren sich kostenintensive Werbemittel, die auf breite Streuung setzen, generell nicht. "Breit" meine ich in Bereichen, die nicht relativ genau meiner Zielgruppe entsprechen. Und Nischenthemen behandeln wohl 95 % der Sachbücher bei BoD und 95 % der Romane w...
von: kagul
13.02.2008, 19:30
Forum: Self-Publishing
Thema: Buchhändler ein Völkchen für sich!
Antworten: 29
Zugriffe: 4562

In den örtlichen Buchhandel direkt als BoD-Autor zu gelangen halte ich wegen der Kettensituation für recht aussichtslos, außer vielleicht bei 2-3 persönlich bekannten Einzelhändlern in der eigenen Nachbarschaft. Wir haben bei einem Titel hierzu eine Kampagne in der Richtung gestartet ohne jede Reson...
von: kagul
13.02.2008, 19:18
Forum: Buchvermarktung
Thema: WEBSITE KANN SEHR WICHTIG SEIN!
Antworten: 68
Zugriffe: 11008

Hallo, viele der Seiten, die ich mir beim Betrachten dieses Threads angesehen habe, sind wesentlich schöner als die unserer Buchreihe http://www.russland-buecher.ru - und dennoch denke ich, einige haben vergleichsweise wenige Besucher - was angesichts der in ihnen steckenden Arbeit schade ist. Warum...
von: kagul
24.01.2008, 18:58
Forum: Buchvermarktung
Thema: BoD-Rezensionsexemplare
Antworten: 11
Zugriffe: 2890

Ich rezensiere selber Bücher. Nicht mal für einen von den "ganz großen". Aber auch ich fülle kaum Bestellformulare dafür aus. Meist langt ja ein Wink an Autor oder Verlag und schwupps liegt das Werk im Briefkasten. Ich denke, bei Leuten, die echt bei großen Zeitungen arbeiten, darf man nic...
von: kagul
24.01.2008, 18:51
Forum: Self-Publishing
Thema: Wie viel habt ihr bisher verkauft?
Antworten: 349
Zugriffe: 61080

Re: Amazon-Ranking

Danach ist: Rang 50.000 - 100.000 = 1 Buch pro Woche 20.000 - 50.000 = 2 - 3 Bücher pro Woche 10.000 - 20.000 = 1 - 2 Bücher pro Tag 2.000 - 10.000 = 2 - 3 Bücher am Tag 1.000 - 2.000 = 3 - 4 Bücher am Tag 500 - 1.000 = 4 - 5 Bücher am Tag 1 - 500 = Bestseller Hallo, wir haben eine Buchreihe mit fü...
von: kagul
09.01.2008, 20:37
Forum: Buchhandel und Vertrieb
Thema: Amazon Advantage
Antworten: 28
Zugriffe: 11555

Wenn ein Buch sich gut verkauft (müssen aber schon über 50 im Monat sein), ordern es wohl Libri auf Vorrat und es ist ab sofort über Nacht lieferbar - auch bei Amazon. Auch ohne den besagten Amazon-Service. Sinken die Verkaufszahlen, wird das Buch aus der Bevorratung wieder heraus genommen und die L...
von: kagul
09.01.2008, 20:25
Forum: Self-Publishing
Thema: Schließung Thread...
Antworten: 26
Zugriffe: 5094

Schließung Thread...

Warum wird ein Thread gelöscht, nur weil eine Verlagseigentümerin das will? Gehört dieses Forum dem betreffenden Verlag? Wenn BoD das will, werden dann auch alle Threads über BoD gelöscht? Der Letzte macht dann das Licht aus. Ich bin selbst in einem der drei Bücher des Verlags vertreten und hab den ...
von: kagul
09.01.2008, 19:48
Forum: Self-Publishing
Thema: Editionstitel??
Antworten: 21
Zugriffe: 3801

In die Sachbuch-Empfehlungen kommt man offensichtlich, wenn ein Sachbuch von den Verkaufszahlen einen gewissen Umfang erreicht hat und es dann der Redaktion von BoD-Aktuell gefällt. Ich denke generell nicht, dass die alle Neuerscheinungen durchackern, sondern, immer erstmal warten, wie sich Titel ve...
von: kagul
16.11.2007, 20:19
Forum: Buchvermarktung
Thema: Pressearbeit
Antworten: 43
Zugriffe: 9438

Hallo, kann hier einigem nicht beipflichten. Die Berichte in der eigenen Lokalpresse sind zwar nett (nutze sie natürlich auch), aber außer bei Buchthemen mit lokalem Bezug (Heimatbücher usw.) bewegt man damit nach meiner Erfahrung nicht viel. Jedenfalls beim Buchabsatz. Für´s eigene Ego isses vielle...

Zur erweiterten Suche