Die Suche ergab 20 Treffer

von: MisterThirdAct
18.02.2008, 11:15
Forum: Self-Publishing
Thema: Lulu & Co.
Antworten: 14
Zugriffe: 2269

Tachchen, wie kommst Du bei BOD auf 1500 Euro??? :shock:: Matthias Hallo, BOD Layout Plus kostete damals (2005) 799€, dazu BOD Basis von 369€ + 29€ Biblio-Service. Nimm noch ein paar Portokosten dazu für die Druckfahnen, die sogar beim dritten Mal noch nicht korrekt waren, dann bist Du schon bei üb...
von: MisterThirdAct
15.02.2008, 12:08
Forum: Self-Publishing
Thema: Lulu & Co.
Antworten: 14
Zugriffe: 2269

@Mister... Ich habe für mich Shaker Media entdeckt. Die arbeiten mit diversen freischaffenden Lektoratsagenturen zusammen und eine einfache Korrektur des Manuskripts bekommt man zu einem absolut fairen Preis angeboten. Nicole Hallo Nicole, hab mich auch schon auf der Shaker Website umgesehen, und i...
von: MisterThirdAct
14.02.2008, 14:03
Forum: Self-Publishing
Thema: Lulu & Co.
Antworten: 14
Zugriffe: 2269

Lulu & Co.

Hallo liebe Schreiberlinge, ich wollte euch nach etwaigen Erfahrungsberichten mit anderen Dienstleistern des Digitaldruckes fragen. Dazu habe ich mal recherchiert und kann die Ergebnisse hoffentlich einigermaßen richtig wiedergeben. Als Rechenbeispiel dient ein 280 Seiten starkes Manuskript, s/w, bi...
von: MisterThirdAct
31.10.2007, 13:11
Forum: Self-Publishing
Thema: Preisgünstige Druckerei - Schaltungsdienst GmbH
Antworten: 28
Zugriffe: 6749

Hallo Dean, ich weiß ja nicht welche Art von Finanzamt für Dich zuständig ist, meines jedenfalls rechnet nicht in "Stückzahlen" :wink: Da geht es direkt um Euro und die bemessen sie an dem Gewinn, den ich jährlich mit meiner "Stückzahl" erziele. Liegt dieser Erlös über einem bes...
von: MisterThirdAct
30.10.2007, 21:37
Forum: Self-Publishing
Thema: Preisgünstige Druckerei - Schaltungsdienst GmbH
Antworten: 28
Zugriffe: 6749

roland_lange hat geschrieben:
Ob du als Selbstverleger mit einmaliger ISBN-Nummer noch eine Gewerbeanmeldung haben musst, kann ich dir nicht genau sagen.



Soviel ich weiß, kann man bis zu 300 Exemplare seiner eigenen Bücher verkaufen, ohne das einem das Finanzamt den Papierkrieg erklärt.

Gruß

Dean
von: MisterThirdAct
27.10.2007, 23:29
Forum: Self-Publishing
Thema: Preisgünstige Druckerei - Schaltungsdienst GmbH
Antworten: 28
Zugriffe: 6749

Hallo Roland, erstmal Danke für Deine Ausführungen. Du sagst, daß die Technologie fürs Büchermachen schon vorhanden war. Heißt das, Du läßt selbst nicht bei Schaltungsdienst drucken und hast eine eigene Druckerei? Was mich auch interessiert: Brauch man eigentlich einen Verlag, um seine eigenen Büche...
von: MisterThirdAct
25.10.2007, 19:08
Forum: Self-Publishing
Thema: Preisgünstige Druckerei - Schaltungsdienst GmbH
Antworten: 28
Zugriffe: 6749

[quote="roland_lange"] Also, Nachteile: Man verkauft (wahrscheinlich) nicht viel, man kommt an die großen Fressnäpfe nicht oder nur bedingt ran, man muss einen großen Drang zur Selbstausbeutung (i.d.R. Arbeitskraft) haben. Man sollte einen möglichst stressarmen Hauptberuf mit geregelter Ar...
von: MisterThirdAct
25.10.2007, 18:55
Forum: Self-Publishing
Thema: notarielle Hinterlegung
Antworten: 3
Zugriffe: 5373

Hallo, Wenn Du Angst vor Plagiatoren hast oder Dir den Buchtitel schützen lassen willst, ist die Hinterlegung des Manuskriptes bei einem Notar sinnvoll. Manche Notare verlangen keine Gebühr, manche eine relativ geringe (jedenfalls bei uns). Die Hoehe ist in der Gebuehrenordnung festgelegt :-( Für e...
von: MisterThirdAct
25.10.2007, 17:26
Forum: Self-Publishing
Thema: Akzeptanz von BoD-Büchern bei Nur-Lesern
Antworten: 83
Zugriffe: 11494

[Grundsätzlich kann man zur Akzeptanz von "on demand" produzierten Büchern sagen, dass der normale Leser nicht im entferntesten ahnt, dass es sowas gibt und was sich konkret dahinter verbirgt. So gesehen ist der durchschnittliche Leser, der bereit ist, auch abseits der offiziellen Bestsell...
von: MisterThirdAct
12.10.2007, 13:29
Forum: Self-Publishing
Thema: notarielle Hinterlegung
Antworten: 3
Zugriffe: 5373

notarielle Hinterlegung

Hey Leute,

hat jemand schonmal Erfahrungen gemacht mit [http://www.priormart.com/de] ? Soll angeblich kostenlos sein,aber ist das auch wirklich seriös?

Gruß

Dean book:
von: MisterThirdAct
12.10.2007, 13:23
Forum: Self-Publishing
Thema: Preisgünstige Druckerei - Schaltungsdienst GmbH
Antworten: 28
Zugriffe: 6749

Hallo André, das Buch hat Taschenbuchformat (12x19 cm), Papier 90gr 1,5 Vol. Werkdruck gelblich-weiß 1/1-farbig, Umschlag 280gr Chromosulfat, 4/0-farbig, 188 Seiten. Auflage: 110 Stück (man fängt ja klein an), Preis/Stück ca. 4,50 Euro (auf den Cent genau habe ich es nicht im Kopf) incl. MwSt., Ver...
von: MisterThirdAct
11.10.2007, 19:43
Forum: Self-Publishing
Thema: Akzeptanz von BoD-Büchern bei Nur-Lesern
Antworten: 83
Zugriffe: 11494

Denn wie Laura auch schon richtig bemerkt, diese Diskussionen werden von anderen Autoren geführt, nicht von der eigentlichen Zielgruppe, den Lesern. Denen gefällt ein Buch - oder eben nicht. Das schreiben sie und aus die Maus. Hey Chaoshexchen, was die Leser als erstes sehen ist das Cover, dann den...
von: MisterThirdAct
11.09.2007, 11:58
Forum: Self-Publishing
Thema: Tipps & Tricks
Antworten: 83
Zugriffe: 15957

Re: @ Doris

Ja, die T-Shirts sind klasse Werbeträger, nicht wahr :-) Ich kann für alle möglichen Gadgets auch http://www.pixum.de empfehlen! Ganz tolle Werbeträger thumbbup - wer mag, kann sich von mir empfehlen lassen und bekommt sogar noch Gratis-Photo-Abzüge geschenkt (bei Interesse bitte pn senden) Liebe G...
von: MisterThirdAct
31.08.2007, 13:13
Forum: Self-Publishing
Thema: Tipps & Tricks
Antworten: 83
Zugriffe: 15957

@Dean So geht es mir auch. Ich versuche alles, bekomme aber meist nur Ablehnungen und Ausreden zu hören. Rezensionsexemplare sende ich nur noch wenn sie ausdrücklich gefordert werden, ansonsten kann ich das nicht bezahlen. Ich finde es gut, mal von jemandem etwas zu lesen, der es genauso schwer hat...
von: MisterThirdAct
31.08.2007, 12:58
Forum: Self-Publishing
Thema: Wie viel habt ihr bisher verkauft?
Antworten: 349
Zugriffe: 53350

Guten Morgen Dean! Also, würde ich mich nicht selber für "fähig" halten, hätte ich mir einen anderen Beruf ausgesucht. Die beste "Werbung" fürs eigene Schaffen ist das Geschriebene, für dessen Veröffentlichung nun einmal Redakteure und Verleger zuständig sind. Und diese pfeifen ...

Zur erweiterten Suche