Die Suche ergab 28 Treffer

von: Abeille
10.03.2010, 13:25
Forum: Autorenportraits
Thema: Maria Hermann ruft 'Juten Tach'
Antworten: 10
Zugriffe: 2836

Dann sag ich als Landsmännin und Romantasy-Süchtige mal "Juten Tach" zurück ;-)

Neugierig bin ich durchaus, hab nur grad kaum Zeit, nach links und rechts zu gucken, weil vor lauter Arbeit mein eigenes Büchlein schon liegen bleibt.
von: Abeille
03.03.2010, 18:41
Forum: Textfeedback
Thema: Tipp! Duden Korrektor zum testen und Frage
Antworten: 32
Zugriffe: 6330

Re: Tipp! Duden Korrektor zum testen und Frage

Ach ja, ich habe immer noch Probleme mit der wörtlichen Rede. Z.T wird in den neueren Büchern, die hier so rumfliegen, einfach danach groß geschrieben und ohne Punkt. Hab ich was verpasst? Beispiel: "Ich finde es nicht gut" Sagte er und ging. Das ist doch völlig verkehrt, oder? Gruß Ich s...
von: Abeille
03.03.2010, 14:09
Forum: Textakademie
Thema: Roman - Ort des Geschehens...
Antworten: 2
Zugriffe: 1272

Hi, bei mir ist es umgekehrt ;-) Mein Buch spielt erst in Kalifornien und dann in Deutschland. Ich habe es so gemacht, dass ich im Teil, der im englischsprachigen Raum spielt, hin und wieder etwas Englisches habe einfließen lassen. Z. B. will meine Protagonistin, die sich aufgrund ihres beruflichen ...
von: Abeille
29.01.2010, 17:02
Forum: Textakademie
Thema: Korrektorat und Lektorat ein MUSS?!
Antworten: 22
Zugriffe: 4826

Lektorieren und Korrigieren an sich ist aus meiner Sicht ein Muss. Allerdings muss dieses MUSS keineswegs immer von Dritten durchgeführt werden. Wer in beidem gut genug ist, kann es auch alleine machen, erst recht das Korrektorat. Das finde ich nicht. Ich gehe im Alltag einem Sprachberuf nach und m...
von: Abeille
24.01.2010, 09:25
Forum: Rechtliches, Verträge und Co.
Thema: Krankenkasse bei Nebenjob als Autor
Antworten: 4
Zugriffe: 2464

Zitat: Rückfrage: In welcher Richtung bewegt sich deine Autorentätigkeit? Künstlerisch oder nicht? Ich meine mit der Autorentätigkeit die Buchtantiemen, die ich durch meine Bücher bei BOD bekomme. Ich arbeite also nicht mehr dafür. Das ist schon klar ;-), aber das sind auch Einnahmen aus einer Täti...
von: Abeille
23.01.2010, 18:33
Forum: Self-Publishing
Thema: Korrekturlesen
Antworten: 14
Zugriffe: 2124

Hallo Heinz,

easy verwirrt mich in diesem Zusammenhang ungemeint :roll:

Ich werde mein Kopfzerbrechen einstellen und mich weiter mit meinem höchst eigenen Problem, der Erkundung von Papyrus Autor, widmen.

LG
Gesine
von: Abeille
23.01.2010, 18:28
Forum: Self-Publishing
Thema: Veröffentlichen unter einem Pseudonym?
Antworten: 49
Zugriffe: 14512

Manche müssen zwingend unter Pseudonym schreiben, wenn sie z.B. über eine Krankheit oder erotische Geschichten schreiben. Da will man ja nicht, dass jeder Nachbar einen gleich identifiziert. Nun, die Nachbarn wären nicht mein Problem, obwohl ich hier im Dorf auch nicht gerne schräg angeguckt werden...
von: Abeille
23.01.2010, 18:20
Forum: Self-Publishing
Thema: Korrekturlesen
Antworten: 14
Zugriffe: 2124

Hallo Abeille, Soll er vielleicht mit einer Papiervorlage arbeiten und dort alles kennzeichnen? Logisch. Alles andere bringt unter Umständen viel Ärger. Aufgabe des Korrektors ist es nicht, einfach zu korrigieren, sondern Korrektur vorschläge zu unterbreiten. Der Autor muss dann entscheiden, welche...
von: Abeille
23.01.2010, 16:37
Forum: Rechtliches, Verträge und Co.
Thema: Krankenkasse bei Nebenjob als Autor
Antworten: 4
Zugriffe: 2464

Rückfrage: In welcher Richtung bewegt sich deine Autorentätigkeit? Künstlerisch oder nicht? Ich sage gleich, ich bin KEIN Spezialist in Sachen Versicherung, aber ich berichte mal kurz, wie es bei mir war bzw. ist. Ich war lange angestellt, habe damit mein Haupteinkommen erzielt, hatte aber ein gerin...
von: Abeille
23.01.2010, 16:28
Forum: Self-Publishing
Thema: Veröffentlichen unter einem Pseudonym?
Antworten: 49
Zugriffe: 14512

Ich denke, die Entscheidung muss man selber treffen, ich meine, die Frage, warum man selbst ein Pseudonym für sich in Anspruch nehmen möchte, beantwortet man sich doch auch am besten selbst. Vielleicht ist es auch abhängig von dem, was man schreibt. Eine befreundete Autorin sagte mir einmal, sie den...
von: Abeille
23.01.2010, 16:20
Forum: Self-Publishing
Thema: Korrekturlesen
Antworten: 14
Zugriffe: 2124

Wenn der Text lektoriert werden soll, muss er veränderbar bleiben. Es macht daher wenig Sinn, an den Lektor eine PDF-Datei zu versenden. Das ist das, worauf auch ich hinaus wollte. Mir erscheint es nicht sinnvoll, PDFs zum Lektorat zu verschicken, weil sie die für den Lektor/Korrektor schlichtweg s...
von: Abeille
22.01.2010, 12:46
Forum: Self-Publishing
Thema: Korrekturlesen
Antworten: 14
Zugriffe: 2124

Hallo Moni, habe ich dich richtig verstanden, dass du deinen Text erst in easybook machen willst und dann Korrekturlesen lassen möchtest? Das würde ich persönlich nicht machen. Ich selber lese momentan für eine Bekannte Korrektur und ich tue es in Word parallel mit Ausdruck. In Word kann man die Kor...
von: Abeille
12.01.2010, 17:50
Forum: Buchvermarktung
Thema: Buch in Amerika und England vermarkten
Antworten: 8
Zugriffe: 2366

Hi Fred, du hast es dir zwar schon anders überlegt, aber ich möchte trotzdem meinen Senf in Sachen Übersetzungen dazugeben, da ich im wahren Leben meinen Unterhalt damit verdiene (andere Sprachrichtung, aber egal). Für nordamerikanische Preisverhältnisse hat mich das Preisangebot von 3000 € doch etw...

Zur erweiterten Suche