Die Suche ergab 1495 Treffer

von: Thomas Becks
07.01.2015, 11:59
Forum: Self-Publishing
Thema: Interview mit der Bestsellerautorin Mara Woolf
Antworten: 47
Zugriffe: 9123

@ Matthias, Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Du schreibst Sachbücher und solltest tatsächlich Deine Zielgruppe kennen. Stell Dir vor Du bist Romanautor und hast eine verdammt gute Idee. Du schreibst "Das Parfum", wer gehört zu Deiner Zielgruppe? Was hatte sich Patrick Süskind gedacht, als ...
von: Thomas Becks
07.01.2015, 10:50
Forum: Self-Publishing
Thema: Interview mit der Bestsellerautorin Mara Woolf
Antworten: 47
Zugriffe: 9123

Vielleicht habe ich bei der Diskussion auch einfach nur ein Problem mit dem Begriff "die Leser" oder "meine Leser". Als ich mein erstes Buch schrieb, hatte ich noch keine Leser, für die ich schreiben konnte. Ich musste mir also überlegen, wer meine Zielgruppe sein soll. Es gibt ...
von: Thomas Becks
06.01.2015, 14:37
Forum: Self-Publishing
Thema: Interview mit der Bestsellerautorin Mara Woolf
Antworten: 47
Zugriffe: 9123

Ist es nicht so, dass jeder Autor das schreibt, was er auch gerne liest? Wenn es nur ums Geldverdienen geht, wenn jemand wirklich Kohle verdienen möchte, müsste sich derjenige wahrscheinlich dafür verbiegen. Und schon stimmt da was nicht, es ist nicht echt. Wer für den Mainstream schreibt, bräuchte ...
von: Thomas Becks
23.12.2014, 15:13
Forum: Buchvermarktung
Thema: Gedesby & Lolland-Falster - Dänemark für Schöngeister
Antworten: 4
Zugriffe: 1714

Sehr nüchtern und ruhig. Ich denke mir, dass Du die Seite genau so haben willst.
Ich wünsche Dir ebenfalls frohe Weihnachten, Peter. Viel Glück! thumbbup
von: Thomas Becks
14.12.2014, 14:57
Forum: Textakademie
Thema: Anfängerfrust
Antworten: 65
Zugriffe: 12326

Ich stelle mir gerade vor, wie ein Krimiautor munter drauflosschreibt, und sich nach 300 Seiten verzweifelt fragt, wer denn nun der Mörder gewesen sein soll, da inzwischen alle handelnden Personen ein felsenfestes Alibi haben. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: Wie stehtst Du dann zu P...
von: Thomas Becks
13.12.2014, 14:37
Forum: Textakademie
Thema: Anfängerfrust
Antworten: 65
Zugriffe: 12326

Ja das war eine richtig gute Übung. Wobei die eingearbeiteten Begriffe im Nachhinein ein wenig hölzern wirken. Aber gut, wir hatten unser Zeitlimit ... und Spaß!! thumbbup
von: Thomas Becks
13.12.2014, 13:19
Forum: Textakademie
Thema: Anfängerfrust
Antworten: 65
Zugriffe: 12326

@Monika, genau das Problem hatte ich nach unserem Kurzgeschichtenspiel. Ich wollte aus einer Story ein Roman machen. Das führte zu nix. Ich hätte besser die Story zum Roman aufblasen können. Aber so kamen immer mehr Protas dazu und die Geschichte bekam immer längere Arme, die ich nicht mehr zusammen...
von: Thomas Becks
13.12.2014, 12:32
Forum: Textakademie
Thema: Anfängerfrust
Antworten: 65
Zugriffe: 12326

Nein Klonschaf, Du hast mich total missverstanden. Das geht nicht um Moral. Um Gottes willen. wow3 Es geht nur darum, dass Du Dir selber treu bleibst mit Deiner Idee. Ich könnte für mich schreiben: Kilian reißt von zu Hause aus, um Ritter zu werden, er wird aber Bürgermeister. Punkt. Das steht jetzt...
von: Thomas Becks
13.12.2014, 10:21
Forum: Textakademie
Thema: Anfängerfrust
Antworten: 65
Zugriffe: 12326

thumbbup Genau!
Und wenn der Autor, gerade der unerfahrene Schreiberling, sich diesen Satz an die Wand nagelt, kommt er auch auf keine krummen Gedanken, sprich von Hölzchen auf Stöckchen.
von: Thomas Becks
13.12.2014, 01:13
Forum: Textakademie
Thema: Anfängerfrust
Antworten: 65
Zugriffe: 12326

Das Schwerste für mich ist eher der Zweifel, während des Schreibens. Die Frage: Ist das mein Ding? Beim ersten Buch hat man ständig Zweifel, das ist normal. Um Satzaufbauten würde ich mich erst ganz zum Schluss kümmern. Bring erst mal Deine Geschichte und Figuren zum Leben. Ich habe mir meine Gesch...
von: Thomas Becks
13.12.2014, 00:46
Forum: Textakademie
Thema: Anfängerfrust
Antworten: 65
Zugriffe: 12326

@Thomas Eben versuchte ich, die Handlung eines Anthologiebeitrags in 15 Wörtern wiederzugeben, und versagte kläglich. :cry: cheezygrin :D Das ganze Buch zu beschreiben wäre einfacher. Autoren schreiben über Themen, zuletzt kommen fünfzehn Geschichten zustande, die sich nur um Themen drehen. cheezyg...
von: Thomas Becks
12.12.2014, 15:24
Forum: Textakademie
Thema: Anfängerfrust
Antworten: 65
Zugriffe: 12326

Klonschaf hat geschrieben:
@Thomas

bitte was is, ich glaub mich knutscht wohl n Elch??? 8)

Das ging nicht gegen Dich, Du siehst wenigstens ein, dass Plots wichtig sind. Bardioc meint es sei besser, wenn man einfach drauflosschreibt.
von: Thomas Becks
12.12.2014, 14:40
Forum: Textakademie
Thema: Anfängerfrust
Antworten: 65
Zugriffe: 12326

Wenn Du vorher einen Plot gemacht hättest, hätte sich die Geschichte vielleicht in eine ganz andere Richtung entwickelt -- oder sie wäre vielleicht gar nicht erst so weit gediehen. thumbbup Spitze! Natürlich hätte die Geschichte eine andere Richtung genommen - die Richtige. Und stimmt! Sie wäre nic...
von: Thomas Becks
11.12.2014, 20:55
Forum: Textakademie
Thema: Anfängerfrust
Antworten: 65
Zugriffe: 12326

So! :D Mit den 15 Wörtern soll nur das Wesentliche des Romans beschrieben werden. Es zählt nur dieser eine Punkt des Wesentlichen. Ich frage mich, wer hier überhaupt außer mir plant, einen Roman zu schreiben. Bardioc, das was Du schreibst, hört sich auch nicht gerade nach Roman an. Ich kann mich nur...
von: Thomas Becks
11.12.2014, 15:51
Forum: Textakademie
Thema: Anfängerfrust
Antworten: 65
Zugriffe: 12326

Schade muss jetzt weg und bin heute Abend zurück.
15 Wörter wegen der Disziplin, es darf nichts verschönert werden. Das wäre zum Beispiel ein Slogan, ein Pitch. Versuche es einfach. Wie gesagt, ich muss los. Ich erzähle später mal, warum ich keinen roten Faden bisher brauchte.

Zur erweiterten Suche