Die Suche ergab 4534 Treffer

von: Siegfried
09.12.2008, 13:12
Forum: Buchgestaltung und -herstellung
Thema: >Inhaltsangabe< bei Teiles des Manuskripts
Antworten: 21
Zugriffe: 4227

Huch! Darf ich dazwischenfragen: wie könnte ein Lektor anhand der Zusammenfassung meinen Schreibstil beurteilen? Mein Schreibstil bei einer gezwungenermaßen kompakten Zusammenfassung ist ein anderer als bei der kompletten Story - der Stil muss anders sein, allein weil die Synopsis im Präsens gehalt...
von: Siegfried
09.12.2008, 13:04
Forum: Self-Publishing
Thema: Wie geht ihr um mit negativer Kritik?
Antworten: 78
Zugriffe: 11284

Als vor eineinhalb Jahren mein Roman "Endlich frei von dir" erschien, geriet er in die Fänge eines Liebesromanforums, wo er von selbsternannten Literaturkritikerinnen von A - Z vernichtet wurde. Es gibt bestimmte Foren, in denen der Verriss zum Sport erklärt ist. Kleine Bitte: Könntet ihr...
von: Siegfried
08.12.2008, 13:42
Forum: Textakademie
Thema: Wechsel der Erzählperspektive?
Antworten: 35
Zugriffe: 13322

Doch wie schaut's mit den heute geschaffenen Werken aus, die sich nicht auf Regeln der Vergangenheit und daher des Bekannten stützen? Interessante Fragestellung. Aber gibt es heute überhaupt noch eine Kunstrichtung, die das Willkürliche, das Regellose nicht zulässt? Es gibt Plastiken, die nichts we...
von: Siegfried
08.12.2008, 13:28
Forum: Textakademie
Thema: Wechsel der Erzählperspektive?
Antworten: 35
Zugriffe: 13322

hwg (Moderator) hat geschrieben:
Dass Kunst von Können komme, ist
wohl bloß ein Sprichwort, denke ich...


Ich habe mal gelernt, Kunst sei vor allem sehr, sehr harte Arbeit!

LG
Siegfried
von: Siegfried
08.12.2008, 13:26
Forum: Buchgestaltung und -herstellung
Thema: Interessante Neuentdeckung:
Antworten: 23
Zugriffe: 4159

Die machen wir schon noch, aber nicht mehr im Forum. Ich kann hier natürlich nicht für andere sprechen, das müssen sie schon selbst tun, aber mich kann man jederzeit per PN anschreiben. Ein sehr löblicher Vorsatz. thumbbup Aber durch den Weg der PN verliert die Kritik natürlich ihren Seitenwirkunge...
von: Siegfried
07.12.2008, 23:59
Forum: Textakademie
Thema: Erfahrungen mit Schreibwerkstätten
Antworten: 59
Zugriffe: 11164

Fast, ein Rad ist ein einfacher Vorgang, den könnte man eventuell auch komplett begreifen und gleich das erste Mal richtig transferieren. Wir sprechen beim Schreiben aber von komplexen Vorgängen und da passt das Radbeispiel in etwa. Und selbst erfinden stimmt ja nicht 100%, man vergleicht ja immer ...
von: Siegfried
07.12.2008, 23:40
Forum: Buchgestaltung und -herstellung
Thema: Interessante Neuentdeckung:
Antworten: 23
Zugriffe: 4159

Wenn ich hier einen Textauszug veröffentliche, muss es doch für mich als Beitragsstarter auf der Hand liegen, dass Schwachstellen benannt werden, die über das Maß der Rechtschreibung und Zeichensetzung hinausgehen. Gerade das sollte doch die Intention sein, hier einen eigenen Text besprechen zu las...
von: Siegfried
07.12.2008, 23:31
Forum: Textakademie
Thema: Erfahrungen mit Schreibwerkstätten
Antworten: 59
Zugriffe: 11164

Beispiel Literaturseminar: Ich schreibe eine Kurzgeschichte und vernetzte dadurch bestimmte Hirnareale, denn nur durch Wiederholen passiert das physiologisch. Lernen durch Wiederholen, kennt und versteht jeder. Nun bekomme ich Feedback zu meiner Kurzgeschichte (im Idealfall) und gleiche das mit dem...
von: Siegfried
07.12.2008, 22:52
Forum: Textakademie
Thema: Wechsel der Erzählperspektive?
Antworten: 35
Zugriffe: 13322

Re: Wechsel der Erzählperspektive?

habt ihr in einem Buch, dass ihr gelesen oder sogar selbst geschrieben habt, schonmal einen Wechsel der Erzählerperspektive bemerkt / vorgenommen? Wie hat sich das ausgewirkt und wie war das beim Lesen / Schreiben? Soweit ich weiß, ist das ja ein absolutes Tabu. Ist völlig egal. Mach, wie du es für...
von: Siegfried
07.12.2008, 22:49
Forum: Textakademie
Thema: Erfahrungen mit Schreibwerkstätten
Antworten: 59
Zugriffe: 11164

Ich habe hier durchaus versucht argumentativ zu objektivieren. Reclamthread: dort habe ich u.a. aufgespannt, dass wenn Geld keine Rolle spielt, man natürlich alles machen kann, kosten/nutzen effektiv sei das wiederum mal dahingestellt. Man kann sich, das nötige Kleingeld und die Sprachkenntnisse vo...
von: Siegfried
07.12.2008, 20:39
Forum: Textakademie
Thema: Erfahrungen mit Schreibwerkstätten
Antworten: 59
Zugriffe: 11164

Zum Lernen gehört auch der Wissensvergleich mit Kollegen. Nur allein sich mit Wissen anzuhäufen, vermeintlich oder tatsächlich, führt meistens in eine Sackgasse, denke ich. Oder liege ich total daneben? :wink: Nein, überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil. Nichts ist wichtiger als der Austausch. Genau d...
von: Siegfried
07.12.2008, 20:37
Forum: Textakademie
Thema: Erfahrungen mit Schreibwerkstätten
Antworten: 59
Zugriffe: 11164

Desweiteren argumentiere ich nicht mit unumstößlichen "Weisheiten" sondern mit ganz normalen Argumenten, die wohl unumstößlich scheinen, weil sie so plausibel sind :D Das einzige Argument, was bisher bei mir hängengeblieben ist, war "üben, üben, üben". Aber das ist ein Selbstgän...
von: Siegfried
07.12.2008, 14:57
Forum: Textakademie
Thema: Erfahrungen mit Schreibwerkstätten
Antworten: 59
Zugriffe: 11164

Okay und was bezahlt man für so ein Seminar? 65 Euro für 26 Zeitstunden (das verteilt sich auf ca. vier Monate) Wirst du das jemals wieder mit Büchern reinbekommen? Hast du schon ein Buch, dass sich sehr gut verkauft hat? Sind Verlage nun auf dich aufmerksam geworden? Ich habe mehrere Kurzgeschicht...
von: Siegfried
07.12.2008, 14:48
Forum: Textakademie
Thema: Erfahrungen mit Schreibwerkstätten
Antworten: 59
Zugriffe: 11164

@hawepe Für dich sind doch sowieso alle, von denen andere etwas lernen könnten, "dubiose Lehrer". Langsam gewinne ich den Eindruck, du möchtest dich hier lediglich als Forumstroll profilieren. Stimmt. Irgendwie drängt sich dieser Eindruck auf. @noteingang Seminare schulen nur Wissen. Wisse...
von: Siegfried
07.12.2008, 14:40
Forum: Textakademie
Thema: Erfahrungen mit Schreibwerkstätten
Antworten: 59
Zugriffe: 11164

Der Aufbau eines Literaturseminars ist verschult und bringt in der Form kaum etwas. Sinnvoller lerntheoretisch, wäre der Prozess des Tuns und das learning in progress. Aber manche glauben halt durch 2 Wochen kompensiertes Material wird man besser. Viel viel sinnvoller wäre das haufenweise selbst sc...

Zur erweiterten Suche