Die Suche ergab 4533 Treffer

von: Siegfried
24.11.2008, 19:45
Forum: Textakademie
Thema: Manuskriptform
Antworten: 65
Zugriffe: 12611

Gleich noch eine Frage. Schreibt man linksbündig oder Blocksatz? Fragt mit erbsenzählendem Blick Hiob Ich zitiere mich mal selbst: Leseprobe: - ca. 20 bis 40 Seiten - Standardmanuskriptform: 30 Zeilen zu je 60 Zeichen in einer Nichtproportionalschrift, mindestens 1,5fache Zeilenschaltung, einseitig...
von: Siegfried
23.11.2008, 21:54
Forum: Textakademie
Thema: Manuskriptform
Antworten: 65
Zugriffe: 12611

Um es mal auf Eifeler Platt zu sagen: Häh???? Entschuldige, ich verstehe nur Bahnhof ... :( Welche Schrift ist denn z.B. eine solche Nichtproportionalschrift? Damit wäre mir geholfen. Kann man sehr einfach selbst testen. Öffne deine eigene Textverarbeitung und dann schreibst du fünf große W nebenei...
von: Siegfried
23.11.2008, 01:25
Forum: Textakademie
Thema: Manuskriptform
Antworten: 65
Zugriffe: 12611

Hiob hat geschrieben:
Mir geht’s ums Schreiben. Und um Schriftgrößen.
Nicht darum, jemanden zu überzeugen.


Ach ...

Und ich dachte, du wolltest den Lektor eines Verlages überzeugen.
So kann man sich irren ...

LG
Siegfried
von: Siegfried
22.11.2008, 18:24
Forum: Textakademie
Thema: Manuskriptform
Antworten: 65
Zugriffe: 12611

Ich hab an Lesungen oder Werbung im Radio, Messen oder weiß der Geyer was die Verlage sich einfallen lassen, eigentlich kein Interesse. Ich möchte lediglich wissen, ob ich es schaffe, dass meine Gedanken jemand (freiwillig) druckt und liest. Sollte ein Verlag Interesse haben, verlangt der dann auto...
von: Siegfried
22.11.2008, 14:40
Forum: Textakademie
Thema: Manuskriptform
Antworten: 65
Zugriffe: 12611

Diese Leseprobe, müssen das die ersten 5-30 zusammenhängenden Seiten sein oder kann ich mir da z.B. 3 separate Textstellen herausnehmen? Immer den Anfang schicken. Und die Leseprobe am besten genau an der Stelle beenden, wo es gerade richtig spannend ist (der Lektor muss nach "Mehr! Mehr!"...
von: Siegfried
21.11.2008, 00:29
Forum: Buchvorstellung: Belletristik
Thema: Gott zurückgetreten
Antworten: 75
Zugriffe: 9283

Zu dem Thema von mir nur zwei Anmerkungen: Als Gründe nannte er zunehmende Unzufriedenheit mit seinen Angestellten und das selbstkritische Eingeständnis, der Kundschaft nicht immer die gewünschte Leistung erbracht zu haben. Herr Jahwe hatte die Position eines Gottes seit etwa viertausend Jahren inne...
von: Siegfried
19.11.2008, 02:15
Forum: Buchvorstellung: Belletristik
Thema: Nur die Phantasielosen flüchten in die Realität
Antworten: 15
Zugriffe: 2778

Nur die Phantasielosen flüchten in die Realität

Soeben etwas Uraltes von mir ausgegraben. Ist vermutlich mehr als zehn Jahre alt ... Oh Gott, Oh Graus, ich halt's kaum aus! cheezygrin Nur die Phantasielosen flüchten in die Realität Setze ich mich, um zu schreiben, so begebe ich mich auf eine Reise: tief in mich hinein und weit aus mir heraus. Das...
von: Siegfried
19.11.2008, 01:53
Forum: Self-Publishing
Thema: Einen dicken Schicken schreiben...
Antworten: 50
Zugriffe: 11248

Hallo, habe den Versuch gewagt und meine Audiobiografie, 480 Seiten, als Hartcover zu bestellen. Der Preis von 38.90 ist schon ein Hammer. Da ich nur einen kleinen Kreis von Bekannten anspechen will und das Buch eine gewisse Qualität haben sollte hab ich in den saueren Apfel gebissen. Wer kann mir ...
von: Siegfried
16.11.2008, 23:46
Forum: Textfeedback
Thema: Bitte lesen und bewerten!
Antworten: 12
Zugriffe: 2470

Ich schreibe im Präsens weil alles aus Tobias' Sicht passiert und man so näher am Geschehen ist. Das ist eine interessante Aussage von dir. Weil ich der Meinung bin, dass genau das eben nicht der Fall ist. Du erzählst in großen Teilen nicht aus der Sicht von Tobias. Schon gestern haben seine Sinne ...
von: Siegfried
16.11.2008, 14:12
Forum: Self-Publishing
Thema: Erfahrungen mit Diogenes Verlag
Antworten: 14
Zugriffe: 5882

Oh! :roll: :oops: Dann habe ich das in meinen "Bewerbungsschreiben" immer falsch benannt. :roll: :oops: Aber warum sagen dann die Lektorinnen, wenn ich ihnen erzähle, dass ich einen Roman geschrieben habe, ich solle ihnen ein Exposé schicken? Wird dann wohl im allgemeinen Sprachgebrauch w...
von: Siegfried
16.11.2008, 13:52
Forum: Textakademie
Thema: Überflüssige Adjektive
Antworten: 18
Zugriffe: 3768

Re: Überflüssige Adjektive

"Person XYZ wurde brutal ermordet!" Jedes Mal frage ich mich, was diese Ausschmückung bezwecken soll. Geht man in der Nachrichtenredaktion etwa davon aus, dass der Mord auch rücksichtsvoll, behutsam, schonend, vorsichtig oder gar liebevoll hätte vollzogen werden können? Wenn nicht, warum ...
von: Siegfried
16.11.2008, 13:45
Forum: Textakademie
Thema: Überflüssige Adjektive
Antworten: 18
Zugriffe: 3768

Im Film ist es aber - glaube ich - etwas einfacher, weil das Auge alles auf einmal wahrnimmt. Einspruch, Euer Ehren! cheezygrin Es gab mal vor einiger Zeit eine TV-Serie über eine Friseur-Familie von den 50ern bis in die 70er hinein. Die Handlung wurde von einem Erzähler kommentiert, die immer wied...
von: Siegfried
16.11.2008, 01:53
Forum: Self-Publishing
Thema: Erfahrungen mit Diogenes Verlag
Antworten: 14
Zugriffe: 5882

ist im Exposé eine gewisse Form einzuhalten? Auf der Homepage von Andreas Eschbach (deutscher Erfolgsautor: "Das Jesus Video", "Eine Billion Dollar" - und zudem sehr kollegial!) gefunden: 1. ein Anschreiben, in dem Sie a) Ihren Roman vorstellen (Kurzinhalt, ca. 60 Worte, eventue...
von: Siegfried
16.11.2008, 01:38
Forum: Self-Publishing
Thema: Erfahrungen mit Diogenes Verlag
Antworten: 14
Zugriffe: 5882

Mittlerweile hat sich das Unternehmen jedoch etwas entwickelt. cheezygrin Schöner Satz, der mit dem "etwas entwickelt" Der Diogenes Verlag ist mit einer Gesamtauflage von knapp 190 Millionen Exemplaren der grösste rein belletristische Verlag Europas: über 5800 Titel, davon sind 2000 heute...
von: Siegfried
15.11.2008, 13:46
Forum: Buchvorstellung: Belletristik
Thema: noelle - Prolog
Antworten: 47
Zugriffe: 8128

Re: Prolog

LOFI (Moderator) hat geschrieben:
Kritik nach deiner Art: erwünscht!


Da habe ich einen anderen Eindruck:

Dozen-Roses hat geschrieben:
Es gibt Menschen, die müssen scheinbar immer und überall rumkrakeelen und meckern. An allem herumnörgeln.

Also, deine Art stinkt mir gewaltig. Dass muss ich hier einfach mal loswerden. :twisted:


LG
Siegfried

Zur erweiterten Suche