Die Suche ergab 30 Treffer

von: Der Meinige
24.07.2008, 13:06
Forum: Textakademie
Thema: Über die Kunst des literarischen Erzählens
Antworten: 24
Zugriffe: 4307

Sind wir auch darin einer Meinung, dass dieses Hinwegsetzen ein anderes Resultat ergibt, als jenes desjenigen, der die Regeln nie beherrscht hat? Ich meine in Texten zu erkennen, dass die forcierten Stilbrüche u. ä. eines großen Stilisten nicht denen eines Dilettanten gleichen. Sind wir, Leilah ......
von: Der Meinige
23.07.2008, 12:54
Forum: Textakademie
Thema: Über die Kunst des literarischen Erzählens
Antworten: 24
Zugriffe: 4307

Die Auffassungen darüber, was guter Stil sei, gehen wohl weit auseinander. Bei eingehender Lektüre der meisten geschätzten Autoren zeigt sich jedoch, dass ihnen folgendes gemeinsam ist: Die Fähigkeit, ihre Gedanken in allgemein verständlicher Form geschmeidig aneinander zu reihen und in wohldosiert...
von: Der Meinige
22.07.2008, 23:31
Forum: Autorenportraits
Thema: FRANNYS WEG - WILLKOMMEN IM HIMMEL
Antworten: 43
Zugriffe: 8785

Ich wünsche dir – unbekannterweise, aber trotzdem von Herzen - viel Erfolg bei einem renommierten Verlag. :wink: Es zeigt, dass entgegen der weit verbreiteten Meinung auch BOD-Autoren ihr Handwerk verstehen und nicht nur Ergüsse von Prominenten von großen Verlagen auf den Markt geworfen werden. Nich...
von: Der Meinige
22.07.2008, 23:12
Forum: Textakademie
Thema: Das Salz in der literarischen Suppe: Der Spannungsbogen
Antworten: 17
Zugriffe: 4264

warte nur, bis dich die Meute zerfleischt!


:lol: Ich bin so eine halbe Portion, dass sich der Aufwand kaum lohnen dürfte ...

Aber - um beim Thema zu bleiben: Spannend könnte es werden und damit hätte sich mein kleiner Beitrag ja schon gelohnt. :wink:
von: Der Meinige
22.07.2008, 23:09
Forum: Buchvorstellung: Belletristik
Thema: Gelb.Geräuschlos.02.37 Uhr.
Antworten: 6
Zugriffe: 1491

ja, ich bin eigentlich auch in einem anderen literaturforum "zu hause", da gibt's sogar auch so etwas wie eine textwerkstatt. nur hab ich diese noch nie genutzt. Versuch's doch einfach: Es lohnt sich bestimmt! hmm... wer weiß, vielleicht kennt man sich ja sogar um ein paar ecken? Nicht da...
von: Der Meinige
22.07.2008, 22:28
Forum: Buchvorstellung: Belletristik
Thema: Gelb.Geräuschlos.02.37 Uhr.
Antworten: 6
Zugriffe: 1491

In einem anderen Forum – in dem ich eigentlich zu Hause bin – würde man dir anraten, diesen anspruchsvollen Text in die (konstruktive) Werkstatt zu verschieben. Inhaltlich Klasse geschrieben, aber leider mit zum Teil (ich habe extra noch vorsichtshalber in deinem Profil nachgesehen, bevor ich das sc...
von: Der Meinige
22.07.2008, 21:39
Forum: Textakademie
Thema: Das Salz in der literarischen Suppe: Der Spannungsbogen
Antworten: 17
Zugriffe: 4264

Das Salz in der literarischen Suppe: Der Spannungsbogen

Wozu Spannung, wozu Bogen? Ich schreibe doch keine Krimis, mag sich möglicherweise der eine oder die andere bei diesem Thema denken. Doch genau dieser oft vernachlässigte Punkt entscheidet beim Leser häufig darüber, ob ein gedrucktes (oder auch nur im Internet veröffentlichtes Werk) tatsächlich ange...
von: Der Meinige
21.07.2008, 23:03
Forum: Rechtliches, Verträge und Co.
Thema: Was, wenn echte personen im Buch sind?
Antworten: 54
Zugriffe: 9194

Aber ob Du es glaubst oder nicht ich kenne ihn privat und er stellt sich jedesmal via Telefon oder email als Rechtsverdreher meines Vertrauens vor Warum sollte ich das nicht glauben? Nur - im Nachhinein betrachtet - wundert mich es dann, dass diese Eingangsfrage dann nicht schon längst zufriedenste...
von: Der Meinige
21.07.2008, 21:50
Forum: Rechtliches, Verträge und Co.
Thema: Was, wenn echte personen im Buch sind?
Antworten: 54
Zugriffe: 9194

Ich frag mal nen Rechtsverdreher, den der mich auch berät im Bezug auf die Satiren??? Hm, bei allem Respekt, aber auch ein Rechtsanwalt hat ein Recht auf Anerkennung seiner langjährigen Ausbildung. Oder bezeichnet er dich etwa als Schriftverdreher? 8) Rein grammatikalisch betrachtet, läge er nicht ...
von: Der Meinige
21.07.2008, 17:27
Forum: Rechtliches, Verträge und Co.
Thema: Was, wenn echte personen im Buch sind?
Antworten: 54
Zugriffe: 9194

Im Prinzip habt ihr beide recht: Emails sind de facto verbindlich, aber ihre Echtheit ist ein fragliches Beweismittel. Nichts ist weniger anfechtbar als eine echte Unterschrift ... :lol:

Hier ein Link dazu:

http://www.online-werberecht.de/emailbeweis.html
von: Der Meinige
21.07.2008, 17:01
Forum: Rechtliches, Verträge und Co.
Thema: Was, wenn echte personen im Buch sind?
Antworten: 54
Zugriffe: 9194

Das Bundesverfassungsgericht hat erst unlängst im Fall des Buchs „Esra“ eine eindeutige Entscheidung gefällt. Daraus geht hervor, dass das Persönlichkeitsrecht – im Speziellen das Intimrecht – Vorrang vor der künstlerischen Freiheit besitzt. Wenn also jemand eine Biografie schreibt, ist es meines Er...
von: Der Meinige
20.07.2008, 22:41
Forum: Buchvorstellung: Belletristik
Thema: Jackson
Antworten: 1
Zugriffe: 1103

Jackson

Jackson ...We got married in a fever hotter than a pepper sprout We been talkin' 'bout Jackson Das Verhängnis begann für Jackson an einem trüben, regnerischen Herbstabend, in einer öden Stadt, die nur gebaut worden war, um die Arbeiter der großen Fabrik aufzunehmen. Dort herrschte das Grau, dort he...
von: Der Meinige
20.07.2008, 21:52
Forum: Rechtliches, Verträge und Co.
Thema: Was, wenn echte personen im Buch sind?
Antworten: 54
Zugriffe: 9194

Also geht das ok? Ich schreibe ja nur " Max..." Du kannst auch (wie eingangs von dir erwähnt) Max X. schreiben, ohne dass du dafür eine Zustimmung benötigen würdest. Kritisch könnte es werden, wenn aus dem Kontext - verbunden mit der Namensabkürzung - eine Identifizierung möglich wäre UND...
von: Der Meinige
20.07.2008, 21:25
Forum: Rechtliches, Verträge und Co.
Thema: Was, wenn echte personen im Buch sind?
Antworten: 54
Zugriffe: 9194

Hallo, ich möchte meine Hauptfigur nach einem Sänger benennen, benutze dabei aber nur seinen Vornamen und den Anfangsbuchstaben seines Nachnamens. Kann ich da Probleme bekommen????


Nein, denn du nennst doch gar keinen Namen.
von: Der Meinige
20.07.2008, 20:12
Forum: Autorenportraits
Thema: Der Meinige
Antworten: 5
Zugriffe: 1478

Der Meinige

Hallo Kolleginnen und Kollegen, der Meinige hat schon einige Romane veröffentlicht (darunter auch im BOD-Verfahren) und Anthologien heraus gegeben. Nebenbei schreibe ich auch Kurzgeschichten und kümmere mich um Aufklärungsarbeit bei jungen Autoren, denn immer mehr von ihnen scheinen zu glauben, dass...

Zur erweiterten Suche