Sprach-Frage

Euer Forum rund um kreatives Schreiben, lesergerechtes Texten und spannende Plots.


Benutzeravatar
Zeitl0ch
Beiträge: 473
Registriert: 21.06.2008, 11:50
Wohnort: Neuss

Re:

von Zeitl0ch (16.12.2008, 16:59)
Ich finde jetzt gerade, dass ich mich ein bisschen extrem geäußert habe. Ihr müsst wissen, mich hatte in den letzten Tagen eine fiese Erkältung im Griff, und dann kamen bald auch noch starke Rückenschmerzen dazu. Ich werde dann manchmal auch mental etwas seltsam.

Benutzeravatar
cosmopolit
Beiträge: 539
Registriert: 03.11.2008, 17:04
Wohnort: 44581 Castrop-Rauxel

Re:

von cosmopolit (16.12.2008, 17:45)
Diese Antwort scheint meiner zuwiderzulaufen, deckt sich aber ebenfalls mit meiner philosophischen Grundüberzeugung (bin Existenzialist, Philostudium nach eher vielen Semestern abgebrochen).
Übrigens wäre laut dem Link "Widerstand gegen die Staatsgewalt" ja wohl ganz deutlich alles andere als gesetzeswidrig.
Tja, lieber mal einen Gesetzestext lesen als sich von ner Horde Soziopathen, die sich einen auf ihre "Befugnisse" runterholen, die ich ihnen als Bürger ja gar nicht einräume, verarschen zu lassen.

Starker Tobak,obwohl sich manchmal eine gewisse Wut aufbaut.Verkleide es besser in Satire,dann ist es nicht so hart.
Erwachsen wirst du nicht mit dem alter,sondern erst dann wenn du die Fehler zuerst bei dir suchst. http://uae-alfred.blogspot.com/

Benutzeravatar
Zeitl0ch
Beiträge: 473
Registriert: 21.06.2008, 11:50
Wohnort: Neuss

Re:

von Zeitl0ch (02.01.2009, 17:47)
Nachdem es in der Silvesternacht in einigen deutschen Großstädten Straßenschlachten von Jugendlichen gegen die Polizei gegeben hat, komme ich mir fast vor wie der Mann, der einen Sekundenbruchteil, bevor in der ganzen Stadt die Stromversorgung zusammenbricht, einen Lichtschalter betätigt hat - wegen meiner Beiträge hier und in einem anderen Forum. Das setzt mir schon nervlich ein bisschen zu.
Lieber Verfassungschutz: ich wünsche euch jedenfalls ein diplomatisches frohes neues Jahr!
*zitter*

Benutzeravatar
Claire
Beiträge: 709
Registriert: 07.12.2007, 09:32
Wohnort: Bochum

Re:

von Claire (02.01.2009, 17:54)
Ich halte es eher mit Einstein. Nicht nur die Zeit, sondern auch Begriffe/Wörter sind relativ. Eine ganz bestimmte Zuordnung ist nicht möglich. Es liegt im Auge des Betrachters.
LG Claudia
Jede Katze ist ein kleiner Druide! Sie leben im Hier und Jetzt. Wir sollten uns ein Beispiel daran nehmen! Wir müssen ja nicht unbedingt schnurren.

Benutzeravatar
Zeitl0ch
Beiträge: 473
Registriert: 21.06.2008, 11:50
Wohnort: Neuss

Re:

von Zeitl0ch (02.01.2009, 18:35)
Mit dem Lichtschalterbeispiel spiele ich ja auch genau darauf an. Nach Piaget hängt es vom Erreichen einer bestimmten Entwicklungsstufe ab (die im Erwachsenenalter erst absolviert wird, machmal auch nie im Lauf eines Lebens), ob sich der Mann für den Stromausfall verantwortlich fühlt oder nicht. Hat er den Entwicklungsschritt gemacht, wird er sich nicht die Schuld zuschieben. Mir scheint, ich bin in einem Prozess, wo es um das Vollziehen dieses Entwicklungsschritts geht. Das scheint nicht von selbst zu gehen, sondern artet in echte seelische Arbeit aus.
Nun ja, mir haben schon oft ältere Freunde angedeutet, das sich in einem bestimmten Alter eine größere Gelassenheit bei ihnen einstellte und einstige Neurosen einfach verschwanden. Na ja, Kierkegaard lesen wäre jetzt sicher kontraproduktiv.

Zurück zu „Textakademie“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.