Texte handschriftlich oder auf dem Computer?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


g.c.roth

Re:

von g.c.roth (27.04.2008, 13:57)
Mitten in der Tiefschlafphase??? shocked eyes


Judith, die ist dann schon Vergangenheit.
Ich kann besser früh schlafen und früh aufstehen, als umgekehrt :lol:

LG Grete angle:

Benutzeravatar
Yuki
Beiträge: 176
Registriert: 28.07.2007, 16:08
Wohnort: Schwelm

Re:

von Yuki (27.04.2008, 16:27)
Ich oute mich dann auch mal als handschriftliche Vorschreiberin.
Früher habe ich das Vorgeschriebene immer noch einmal gelesen und dann abgetippt. Inzwischen habe ich meine Arbeitsweise geändert und korrigiere erst, wenn ich es abtippe, dann erst wird alles noch einmal durchgelesen. Wie Judith finde ich das, was ich gleich am PC geschrieben habe grausam und würde länger am korrigieren sitzen, als am neu schreiben.

mtg

Re:

von mtg (27.04.2008, 18:25)
Gigger hat geschrieben:
Zudem kann ich manchmal mein Gekritzel gar nicht mehr lesen.

Als "umgezwungener" Linkshänder ist exakt das auch mein Problem - zumal ich wg einer schlechten Handstellung ziemlich bald verkrampfe. Deshalb gleich in den Mac. Nur wenn mir unterwegs oder so was einfällt (die besten Ideen kommen ja immer in der Kneipe oder/und auf dem Klo), wird's handschriftlich ... auch schon mal auf Toilettenpapier.
:-)

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.