Tipps & Tricks

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


MisterThirdAct
Beiträge: 24
Registriert: 31.05.2007, 11:20

Re: @ Doris

von MisterThirdAct (11.09.2007, 11:58)
Versailles hat geschrieben:
Ja, die T-Shirts sind klasse Werbeträger, nicht wahr :-)

Ich kann für alle möglichen Gadgets auch http://www.pixum.de empfehlen! Ganz tolle Werbeträger thumbbup - wer mag, kann sich von mir empfehlen lassen und bekommt sogar noch Gratis-Photo-Abzüge geschenkt (bei Interesse bitte pn senden)

Liebe Grüße
Amalia


Halla Amalia,

danke für den Tipp mit der pixum-Website. Werd mir mal 'n paar T-Shirts bestellen...

Viele Grüße

Dean thumbbup

Benutzeravatar
constanze
Beiträge: 232
Registriert: 07.04.2007, 22:30
Wohnort: hamburg

noch mehr tipps:

von constanze (14.09.2007, 00:01)
http://willkommen-im-himmel.blogspot.com

ich wurde mit dem blogger-virus angesteckt! :-)

ich habe aufkleber mit meiner HP fürs auto drucken lassen

ich habe ein paar bücher auf der straße ausgesetzt - mit widmung für die finder, die meine FRANNY auch wieder aussetzen. wer weiß, ob sie eines tages zu mir zurückkommen - mit vielen eselsohren und unterstrichenem.

eure constanze

Pliekolus
Beiträge: 264
Registriert: 07.09.2007, 14:13
Wohnort: Eeeee

Re:

von Pliekolus (18.09.2007, 13:24)
Hey Constanze,

super dickes Lob von mir, dass deine Franny nun bei BoD in der Bestseller-Liste gelandet ist. Hut ab und weiterhin viel Erfolg. Ich war gestern ganz überrascht, als ich dein Foto hinter dem schönen Cover-Bild entdeckte!

Liebe Grüße Jacqueline

p.s. die Frage deiner Kleinen, hätte auch von meiner Kleinen sein können.

Pliekolus
Beiträge: 264
Registriert: 07.09.2007, 14:13
Wohnort: Eeeee

Re:

von Pliekolus (18.09.2007, 13:27)
Ich habe mir ein T-Shirt bei XSHirt vor mehr als 4 Wochen bestellt. Ist noch nix angekommen und leider kann ich den Auftrag auch nicht mehr stornieren. Es heißt, es sei bereits in Auftrag gegangen.
Das T-Shirt bei XShirt kostet mich 36,00EUR, was ich aus heutiger Sicht, eine totale Schweinerei finde. Hätte wohl besser noch woanders nachsehen sollen. Ich empfehle XShirt überhaupt nicht!

Gruß Jacqueline

Benutzeravatar
constanze
Beiträge: 232
Registriert: 07.04.2007, 22:30
Wohnort: hamburg

Re:

von constanze (18.09.2007, 20:40)
liebe jaqueline,

bestsellerliste???? das wußte ich noch nicht! :-))))

jippeah! danke!
liegt wohl am neuen buch-blogg!
dir alles liebe, conni*

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (19.09.2007, 00:51)
Heute war ich in der örtlichen Bücherei (klein, der Ort hat incl. Eingemeindungen nur 9.500 Einwohner), mit der Bitte, meine Faltzettel mit der Ankündigung meiner Lesung auslegen zu dürfen.

Die Frau reagierte richtig nett, freundlich, beinahe euphorisch. :D Sie habe schon davon in der Zeitung gelesen, es ausgeschnitten (hinter ihr lag tatsächlich der Ausschnitt), habe aber leider gerade an dem Termin keine Zeit. Aber ich solle unbedingt in der Bücherei eine Lesung halten.

Auf meine Frage, ob sie meine Bücher auch in die Bücherei aufnehmen würden (und ich damit rechnete, dass sie sagt, wenn ich sie ihnen schenke), meinte sie, das sei kein Problem. Aber erst nach der Lesung, so sei es spannender. :P

Ich wollte ja eigentlich fragen, ob ich mal eine Lesung machen könnte. Aber wenn man darum gebeten wird, ist es natürlich wesentlich besser! :P

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (19.09.2007, 07:46)
Guten Morgen Judith
und ein kräftiges BRAVO!

Ungefähr so ist es nach dem Erscheinen meines ersten Büchleins unter meinem "richtigen" Namen auch gelaufen - eigentlich ohne mein Zutun.

Durch Zeitungsartikel aufmerksam geworden, bin ich zu Lesungen in
Büchereien, Schulen, Cafés, Geldinstituten und an sonstigen öffentlichen und privaten Einrichtungen eingeladen worden.

Zuerst in meiner Heimatstadt, später dann in der Bezirkshauptstadt, in der Landeshauptstadt und in verschiedenen großen und kleinen Orten. Auch die Honorierung war überall in bester Ordnung.

Entgegen so manchen gegenteiligen Meinungen - Zeitungs- und Rundfunkberichte haben einen guten Werbeeffekt!

Weiterhin viel Erfolg wünscht Dir Hans

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (19.09.2007, 11:41)
Hallo Hans,

na, dann machst du mir ja Hoffnung! Nun muss ich nur noch mein nächstes Buch an einem großen Verlag unterbringen und 50.000 Exemplare verkaufen, dann wage ich den Schritt in die hauptberufliche Schriftstellerei. :wink: :lol:

Schönen Tag wünscht
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (19.09.2007, 15:26)
Hallo Judith!

Ja, das ist ein schöner Traum. Auch prominente Autoren verdienen vielfach ihr Geld weniger aus dem Erlös des Bücherabsatzes als durch
das Schreiben für Zeitungen, Rundfunk und sonstige Auftraggeber.

Derzeit "leistet" sich bei uns jede bessere Tageszeitung einen mehr oder
minder bekannten Buchautor als Kolumnisten und bezahlt diesen
weniger wegen des "Wertes" seiner Texte sondern wegen des Namens,
denn der gilt für den Herausgeber als Werbeträger.

Man soll sich als Autor, der ausschließlich mit Schreiben seinen Unterhalt bestreiten möchte, ja die Latte hoch legen, die Realität verlangt aber meistens eine Korrektur idealistischer Vorstellungen. Das ist auch bei mir nicht anders gewesen, trotzdem würde ich an meinem Beruf nichts ändern.

Sei froh, dass Du mit Deinem Tanzstudio eine besonders schöne Aufgabe hast - was nicht heißen soll, dass ich Dir nicht auch für Deine schriftstellerischen Ambitionen viel Glück (bei der Verlagssuche) und Erfolg (bei den Lesern) wünsche!

Gruß Hans

M-F Hakket
Beiträge: 1580
Registriert: 20.08.2009, 13:37

Re:

von M-F Hakket (19.09.2007, 16:11)
Moin Judith!
Auch meine Glückwünsche.
Es ist immer erstmal eine Überwindung, sich an die Presse oder an die örtliche Buchhandlung zu wenden, aber oftmals ist die Akzeptanz erstaunlich. Dass du direkt von der Buchhandlung zur einer Lesung eingeladen worden bist, hey coool! Das ist echt super. (Habe gestern im Literaturkreis einen Vortrag über Verlage gehalten, mir schlotterten vorher die Knie, lief aber sehr relaxt. Man muss sich halt nur trauen!)
Mir persönlich fällt es immer leichter Werbung für die Bücher anderer Autoren zu machen, als für mein eigenes. Das heißt, dass ich noch vor der Pressemitteilung stehe. (Die Zeit ... wo ist sie nur geblieben?)
Meinem ortsansässigen Buchhändler habe ich natürlich schon eine "Katze" in die Hand gedrückt - kostenlos. Das macht sich immer gut. Aber in der Regel läuft es wirklich so, dass ein Buchhändler gerne Bücher aufnimmt, wenn vorher in der Presse darüber geschrieben wurde, schließlich hat der Händler von dem Verkauf auch etwas. :lol:

Viel Glück für dein weiteres Autorendasein und hey, 50000 Stück ist zu bescheiden thumbbup

Gruß
Hakket

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (19.09.2007, 16:28)
Hallo Hakket!

Für andere Bücher auf irgendeine Art zu "werben", womit ich nicht Inserate meine, fällt mir nicht schwer. Für mich oder meine Arbeit - das mache ich gar nicht, ich überlasse es den anderen. Ich kann mir nicht helfen, mir fällt immer der schon in meiner Kindheit vorgesagte Spruch
"Eingenlob stinkt, fremdes Lob klingt" ein. :?

Kollegialen Gruß!

Benutzeravatar
Gerd R. Lorenz
Beiträge: 28
Registriert: 12.04.2007, 09:11
Wohnort: Gadebusch

Re:

von Gerd R. Lorenz (19.09.2007, 16:43)
Hallo verehrte Schreiber und Leser,

ich bin davon überzeugt, dass man sein (gutes) Produkt auch bewerben muß. Wäre man selbst nicht von diesem überzeugt, hätte man es wohl kaum produzieren lassen, oder? Also: ruhig den Kopf hoch und selbstsicher auftreten. Nicht jeder schreibt ein Buch aber viele lesen eins.

Meine guten Erfahrungen stehen auch in Beiträgen einige Seiten zurück.

Weiterhin viel Erfolg und beste Grüße

Gerd Lorenz
Als ich jung war, glaubte ich, Geld sei das Wichtigste im Leben; jetzt, wo ich älter bin weiß ich: Es stimmt !
Oscar Wilde

http://www.gerd-r-lorenz.de

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (20.09.2007, 00:00)
Hakket, mit der Presse lief es so: ich schickte ihnen die Infos meiner Bücher per e-mail, dazu den Link, wo sie bei BoD die kostenlosen Rezensionsexemplare anfordern können. Ein par Tage danach rief eine Frau von der zeitung an: "Ich würde gerne ein Interview mit ihnen machen". Am Nachmittag wollte ich die andere Zeitung über meinen Lesungstermin informieren. Da kam gleich die Frage "haben sie einen Moment Zeit?", und schon war das nächste Interview da. Letzteres allerdings sehr unvorbereitet, wie man dem Artikel auch ansieht. Dafür das Bild besser. :lol:

So, heute sind endlich die Bücher angekommen. Nun kann ich morgen einen Stapel bei den Buchhandlungen abgeben.

Hans, die Arbeit im Tanzstudio ist schon toll, aber mit 52 tun einem abends schon mächtig die Knochen weh, wenn man 6 Stunden lang rumgehüpft ist. Ich unterricht ja kaum klassisches Ballett, sondern vorwiegend Jazztanz, und das geht irgendwann schon an die Substanz. Könnte also so langsam einen Job "für Alter" brauchen ... :D
Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (20.09.2007, 05:42)
Guten Morgen Judith!

Bei der von den Statistikern errechneten Lebenserwartung von Damen bist Du ja direkt noch jugendlich. Und die Kapitalisten-Bosse samt deren Politiker-Meute wollen ja auch haben, dass wir alle viel länger arbeiten(auch wenn für viele der Job schon jetzt fehlt).

Übrigens, ich bewundere jeden, der gut tanzt. Ich kann's jedenfalls nicht. :roll:

Einen angenehmen Tag!
Hans

Benutzeravatar
Gerd R. Lorenz
Beiträge: 28
Registriert: 12.04.2007, 09:11
Wohnort: Gadebusch

Re:

von Gerd R. Lorenz (29.10.2007, 10:26)
hallo, komme gerade aus dem Urlaub und habe mich doch gefreut, wie viel am Strand etc. gelesen wird. Da habe ich mich leicht geärgert, keine Flyer von mir dabei gehabt zu haben. So 100 Stk. hätten in meinem Seesack noch Platz gehabt. Ich bin allerdings auch der Typ Mensch, der auf die Leute zugeht und sie dann locker anspricht. Konnte mir sogar vorstellen, einfach einen Ausdruck an die Information zu hängen und eine Lesung anzukündigen. Bücher hatte ich natürlich auch nicht dabei, aber mitunter hätte ich ja Leser (Käufer) erreicht. Wie gesagt, ich habe da keine Probleme so aufzutreten.
Ach ja: vielleicht jetzt schon ein alter Tipp: momentan bin ich Kunde bei VistaPrint. Dort greife ich allerdings alle Gratisangebote ab und zahle nur das Porto. Schaut man rein da.

Viele Grüße
Gerd
Als ich jung war, glaubte ich, Geld sei das Wichtigste im Leben; jetzt, wo ich älter bin weiß ich: Es stimmt !

Oscar Wilde



http://www.gerd-r-lorenz.de

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.