Imago - die Macht des Unbewussten

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Hambi0
Beiträge: 1
Registriert: 19.06.2010, 16:10

Imago - die Macht des Unbewussten

von Hambi0 (19.06.2010, 16:19)
Titel: Imago - die Macht des Unbewussten
Autor: Manuel Hamberger
Format: DIN A 4
Verlag: BoD
ISBN: 978-3-8391-1142-0
Seiten: 172
Preis: 18,00€

Der Autor über das Buch:

"Imago – die Macht des Unbewussten" ist ein Roman von Manuel Hamberger über einen Psychotherapeuten mit telepathischen Super-Fähigkeiten, der sich ein Psycho-Duell mit seinem gefährlichsten Widersacher und ehemaligen Patienten liefert.
Imago ist am ehesten noch ein satirischer Mystery-Thriller, passt aber in kein herkömmliches Genre. Besonderes Stilmittel ist der schwarze Humor in einer sehr ernsten Hintergrundhandlung.
Besonderer Humor kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass die Protagonisten in zahlreichen Dialogen inhaltlich in grotesker Weise aneinander vorbeireden. Die Protagonisten selbst sind so skurril, überspitzt und überzeichnet dargestellt, dass sie schon Comic-Charakter gewinnen. Ein anderes Stilmittel ist die krasse Gegensätzlichkeit zwischen der übersachlichen Sprachebene einerseits und der affektiv aufgeladenen Atmosphäre andererseits. Weitere Stilmittel sind krass, abrupte Sprünge und Paradoxien auf der Beziehungsebene sowie überwertige Sichtweisen.
Zentrale Aspekte des Buches sind Unterbewusstsein und Persönlichkeitsspaltung.

Klappentext:

"Imago" ist ein satirischer Mystery-Thriller.
Im Vorfeld der Geschichte ereignet sich ein furchtbarer Bombenanschlag in einer Schule, bei dem Regina (damals 16) schwer verletzt wird. Der Täter wird nie ermittelt.
Kein Psychotherapeut kann Regina helfen, ihr schweres Trauma zu verarbeiten, bis sie zwölf Jahre später Leonardo, den etwas anderen Psycho-Therapeuten, kennen lernt, der mit seiner schrullig, skurrilen Art die Leute polarisiert.
Leonardo hat telepathische Super-Fähigkeiten und ist der Begründer der Psychomechanik, einer neuen Therapierichtung. Die Therapie wird hart auf die Probe gestellt, als sich
Leonardo in Regina verliebt. Leonardo therapiert auch noch einen anderen Patienten, der sich als besonderer Härtefall erweist. Dieser gesteht Leonardo im Therapiegespräch, für den Bombenanschlag von damals verantwortlich zu sein. Dieses Wissen stellt Leonardo vor eine schwere Zerreißprobe seines Gewissens. Soll er, der der einzige ist, der dem Täter überhaupt helfen kann, seinen Patienten ans Messer liefern??
Als der Täter Leonardo auch noch weitere Anschläge ankündigt, eskaliert die Situation und die beiden liefern sich ein packendes Duell mit einem sehr bewegenden Ende…

Inhalt:

Im Laufe der Handlung wird der ansonsten so gefühlssteife Leonardo von seiner Verliebtheit regelrecht überflutet, wovon Regina aber nichts merkt. Die Geschichte gewinnt dadurch besonderen Humor, dass Leonardo sich Regina gegenüber viel zu unbeholfen, dusselig und tölpelhaft anstellt, so dass seine Gefühle bei ihr niemals richtig ankommen. Leonardo verliert immer mehr an Selbstbeherrschung, so dass die Therapie zu scheitern droht.

Leonardo therapiert auch noch Paul Kreutzer, der sich als besonderer Härtefall erweist.
Paul gesteht Leonardo im Laufe des Therapiegesprächs, für den Bombenanschlag von damals verantwortlich zu sein. Dieses Wissen stellt Leonardo vor eine schwere Zerreißprobe seines Gewissens. Soll er, der der einzige ist, der dem Täter überhaupt helfen kann, seinen Patienten ans Messer liefern??
Als der Täter Leonardo auch noch weitere Anschläge ankündigt, liefern sich die beiden ein Psycho-Duell. Leonardo versucht mit aller Macht seinen Patienten zu retten, indem er ihn zu einer ideologischen Umkehr bewegen will. Doch alle therapeutischen Versuche scheitern. Im Gegenteil, die gescheiterte Therapie macht Paul nur entschlossener und gefährlicher denn je, was Leonardo schwer erschüttern lässt. Dennoch weigert er sich beharrlich seinen Patienten aufzugeben, weil ihm das sein Ethos verbietet.

Schließlich wird ein Mordanschlag gegen Leonardo, Regina und deren Verlobten Kurt verübt, bei dem Kurts Gewächshaus in die Luft gesprengt wird. Wie durch ein Wunder überleben alle drei nahezu unverletzt.
Von Gewissensbissen geplagt, erzählt Leonardo Regina von Pauls Täterschaft bzw. seinen Plänen. Regina reagiert zutiefst schockiert und hysterisch bebend vor Zorn und Trauer über den ungeheuerlichen Vertrauensbruch. Völlig aufgelöst stürzt sie aus Leonardos Haus, nachdem sie ihm vorher wutentbrannt damit gedroht hat, ihn beruflich zu ruinieren und bloßzustellen, damit er seine berufliche Zulassung verliert. Leonardo fühlt sich nach der Auseinandersetzung mit Regina am Boden zerstört. Er beginnt an sich und seinem Lebenssinn zu zweifeln.

Kurze Zeit später kommt es in einem Waldstück zur offenen Konfrontation zwischen Paul und Leonardo, bei der Paul sich auch zum aktuellen Anschlag bekennt. Pauls größenwahnsinniger Plan sieht vor, sich mit seinem großen und mit übermenschlichen Kräften ausgestatteten Widersacher Leonardo zu verbünden, um gemeinsam „die Welt zu beherrschen“.
Paul versucht Leonardo ideologisch für sich zu gewinnen, indem er ihm vor Augen hält, wie jämmerlich er bei Regina versagt hat. Diese Schmach dürfe Leonardo nicht auf sich sitzen lassen. Die Zeit sei gekommen, um endlich zurückzuschlagen.
Paul droht Leonardo damit, wenn er sich weigert, eine Vielzahl von Menschenleben auszulöschen. Der Anschlag im Gewächshaus sollte nur ein kleiner Vorgeschmack seiner Macht sein. Obwohl Leonardo seelisch schon ins Wanken gerät, kann er Pauls Versuchungen und Drohungen widerstehen. Über diese Widerspenstigkeit erbost, zwingt Paul Leonardo zu einem Stockkampf, den Leonardo mit viel Mühe und letzter Kraft für sich entscheiden kann. Leonardo schenkt Paul sein Leben und lässt ihn mit dem Versprechen laufen, dass es für eine Rettung noch nicht zu spät ist und er ihn nicht aufgibt.

Achtung! Ab hier wird das Ende verraten!!


Als Regina später auf Leonardo zu kommt und sich entschuldigt, scheinen sich die Wogen wieder zu glätten. Pauls Argumente scheinen sich in Luft aufgelöst zu haben. Aber bereits kurze Zeit später fordert Paul Leonardo zum finalen Duell heraus. Paul droht damit ein ganzes Schulgebäude samt Regina in die Luft zu sprengen. Diesmal lässt er Leonardo keine Alternativen, das Horror-Szenario abzuwenden. Leonardo verliert den Stockkampf durch eine Unachtsamkeit. Aber nur dadurch bringt er Paul, der sich bereits als Triumphator wähnt, zum Reden, wo genau er den Sprengsatz versteckt hat. Mit einem Trick gelingt es Leonardo Paul zu überlisten, so dass er ihn schließlich ein für alle mal unschädlich machen kann.
Aber Paul ist weder tot, noch am Leben, sondern löst sich scheinbar in Luft auf. Leonardo sieht in einer Halluzination sich selbst als Vater-Imago, der zu ihm spricht und Ihn in alle Geheimnisse um das Phänomen Paul einweiht. Leonardo erfährt, dass es die reale Person Paul nie gab, Paul war lediglich Leonardos Imago, das aus einem traumatischen Abwehrmechanismus heraus entstanden ist.
Leonardo ist in seiner Jugend von seinen Mitschülern wegen seiner Andersartigkeit massiv gemobbt und drangsaliert worden. Als sich Leonardo in seiner Jugend dann auch noch unglücklich verliebt hat, wäre er beinahe daran zerbrochen, wenn er nicht Paul geschaffen hätte. Nach dem Bombenanschlag auf seine Schule hat Leonardo die Reue gepackt und hat Paul auf unbestimmte Zeit in seinem Unterbewusstsein „eingefroren“. Die Tat selbst hat er verdrängt.

Als sich Leonardo zwölf Jahre später wieder unglücklich verliebt hat, bekam er einen Flashback seines alten Ablehnungstraumas. Dieser Flashback brachte Paul wieder zum „Auftauen“. Paul sollte Leonardo vor einem erneuten Ablehnungstrauma schützen. Jetzt wo Paul eliminiert ist, ist Leonardo Seele frei von Invasoren.
Leonardos letzte große Aufgabe ist es, mit Hilfe seiner telepathischen Superfähigkeiten, seine eigene Bombe zu entschärfen. Dies gelingt ihm mit einem psychomechanischen „Ping“.
Im Anschluss daran kommt es zwischen Leonardo und Regina zu einer herzlichen Versöhnung. Eine intime Beziehung der beiden wird am Ende zwar angedeutet, letztlich aber offen gelassen.


http://www.amazon.de/Imago-Macht-Unbewu ... 1&sr=1-171
Zuletzt geändert von Hambi0 am 22.06.2010, 11:24, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Zeitl0ch
Beiträge: 473
Registriert: 21.06.2008, 11:50
Wohnort: Neuss

Re:

von Zeitl0ch (20.06.2010, 20:43)
Pruuust! Geil!
Blog, Literatur, Videos, Buchbestellung und mehr hier
www.stefansoeffky.de.to

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.