Sarrazin

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Jens D.

Sarrazin

von Jens D. (03.09.2010, 12:18)
Es ist schon interessant zu sehen auf welche Weise man sein Buch promoten kann. Mehrere meiner Kollegen haben das Buch gekauft - unglaublich.

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Heimliche Käufer

von MichaelHA (03.09.2010, 12:22)
Das Buch wird nach meiner Beobachtung vor allem heimlich gekauft - also etwa über amazon.de etc. Dies zeigt, dass dieser Populismus der unverschämtesten Art i.w. nur verschämte Zustimmung findet.

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (03.09.2010, 12:25)
Michael schön wärs, ein Blick in Facebook lässt tief Blicken! Da gibt es genügend 50jährige Mittelklasse, die das Buch von Sarrazin mit seinen Thesen tatsächlich voll in Ordnung finden.

Jens, vergiss nicht Feuchtgebiete! Je dümmer um so größer die Chance auf gute Verkaufszahlen. Unappetitliches scheint IN zu sein. Also, schreib ein Buch zB. mit dem Titel "Poppel, und was sich damit alles Bauen lässt" deine Erfolgsaussichten wären gar nicht so schlecht. cheezygrin
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Jens D.

Re:

von Jens D. (03.09.2010, 12:31)
Das ist wohl richtig. Man muß nur einen wirren Aufreger schreiben und schon ist man reich und berühmt. Die Masse schreit nach dem "Außergewöhnlichen".

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (03.09.2010, 12:35)
Ne Jens, nach dem unappetitlichen dozey: ! Also gib Dir mühe cheezygrin
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Jens D.

Re:

von Jens D. (03.09.2010, 12:39)
Stimmt, Du hast recht. Das ist der kleine aber feine Unterschied! Das Außergewöhnliche reicht schon lange nicht mehr. :D

Ein Bekannter eines Bekannten hatte ein Problem mit den Zugriffszahlen seiner Seite. Bis zu dem Tag als vor seinem Haus eine Katze überfahren wurde....

Er kam es auf die glorreiche Idee die Katze auf einen Baumstumpf im Garten zu legen und dann eine Webcam zu installieren. Ein denzenter Hinweis in einem Forum für Tierliebhaber brachte ihm in den Folgemonaten dann massig aufgeregte Seitenbesucher.

Ikarus
Beiträge: 163
Registriert: 04.03.2010, 10:33
Wohnort: SH

Re:

von Ikarus (03.09.2010, 12:56)
Wer von uns hat das Buch denn wirklich gelesen?

Gruß
Michael

Jens D.

Re:

von Jens D. (03.09.2010, 13:00)
Ich habs nicht bestellt...

Benutzeravatar
Artus
Beiträge: 320
Registriert: 18.05.2010, 00:38
Wohnort: 743 Evergreen Terrace

Re:

von Artus (03.09.2010, 15:18)
-----------------------------------------------------------------
Den Tatbestand einer Volksverhetzung definiert § 130 Absatz 1 des Strafgesetzbuchs:

Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,
1. zum Hass gegen Teile der Bevölkerung aufstachelt oder zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordert oder
2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er Teile der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

------------------------------------------------------------------
Wikipedia

Ende der Diskussion.
(Zumindest für mich.)

Konsequente Grüße
Artus

malschaun
Beiträge: 481
Registriert: 29.05.2009, 17:31

Re: Heimliche Käufer

von malschaun (03.09.2010, 15:31)
MichaelHA hat geschrieben:
Das Buch wird nach meiner Beobachtung vor allem heimlich gekauft - also etwa über amazon.de etc. Dies zeigt, dass dieser Populismus der unverschämtesten Art i.w. nur verschämte Zustimmung findet.

Beste Grüße

MichaelHA


Also ich habe es eben bei Amazon bestellt; nicht heimlich, öffentlich :wink:

Benutzeravatar
Bärentante
Beiträge: 1778
Registriert: 30.05.2007, 10:36
Wohnort: bei Frankfurt/M.

Re:

von Bärentante (03.09.2010, 16:20)
Bei uns im Laden wird das Buch auch nicht heimlich bestellt.

Es gab bisher (während meiner Tätigkeit im Laden) noch kein Buch mit einer derartigen Nachfrage, und zwar von allen Altersgruppen.
Liebe Grüße
Christel

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (03.09.2010, 17:06)
Interessant ist ja, wird sich einer erlauben ihn anzuzeigen oder denken alle aussitzen brächte etwas. dozey:
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Jens D.

Re:

von Jens D. (03.09.2010, 17:08)
Das Buch scheint den Nerv der Bevölkerung zu treffen. :shock::

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (03.09.2010, 17:08)
Deswegen hege ich jetzt auch die Hoffnung, dass mein Buch nun auch der Bestseller nach Sarrotzos Buch wird. (Ich schreibe nun absichtlich alles falsch, weil mir ein "Gerd" "Orthografische Fehler" vorwirft. Dem will ich ja gerecht werden.)

Immerhin habe ich ja nun noch vor dem Erhalt des Buches eines "Rezensenten" schon eine schlechte Kritik. Das hat noch nicht einmal Saroppi geschafft. thumbbup

Jens D.

Re:

von Jens D. (03.09.2010, 17:23)
Ja, schlechte Werbung ist im Prinzip immer noch besser als keine Werbung.

Habe mir die Bewertungen durchgelesen und finde sie allerdings nicht so super, da sie doch arg unter die Gürtellinie gehen. Vermutlich habt ihr den Urheber massiv verärgert, dass er sich hierzu hinreissen ließ?

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.