Erfolgreich durch Schenken?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


FraRa
Beiträge: 410
Registriert: 27.10.2008, 21:55

Erfolgreich durch Schenken?

von FraRa (22.09.2010, 23:23)
Bei mir läuft ja gerade ein Selbstversuch, ein Buch, (dessen Glossen und Satiren übrigens viel, viel Herzblut gekostet haben), völlig gratis unters Volk zu bringen, als Ebook. Und das "gratis" lockt deutlich sichtbar. Über "feedbooks.com" (http://www.feedbooks.com/userbook/15568) kamen innerhalb zweier Tage knapp 50 Downloads zusammen. Heute abend mailte ich den relativ großen, jedenfalls bei Google vorn gelisteten Ebook-Anbieter "beam-ebooks" an, der mit postwendend und personenbezogen (gegen 23 Uhr!) antwortete und einen Upload-Link bereitstellte, um mein Gratis-Ebook bei ihm einzustellen.
Hier ist es: http://www.beam-ebooks.de/ebook/15155
Meine Idee bzw. Frage: ist es vielleicht besser, der Welt etwas zu schenken als nicht einmal kostendeckend ein knappes Dutzend Buchexemplare verkloppt zu kriegen? Ist, wenn man nicht unbedingt davon leben will, soll, muss, das ehrenamtliche Verbreiten von Literatur effizienter, weil wesentlich mehr Leser bringend?
Dieses Profil bitte löschen.

Benutzeravatar
weltverbesserer
Beiträge: 93
Registriert: 12.07.2010, 16:55
Wohnort: HH

Re:

von weltverbesserer (23.09.2010, 00:28)
Schöne idee! Ich besitze selbst ein solch lesenswertes e-book (pdf) welches ich mir sogar mal ausgedruckt habe, was ich mir sonst aber nie gekauft hätte (Elias Erdmann - Methoden der Manipulation) dem ich eine breite Leserschaft nur wünschen kann. Deshalb haben sich auch schon viele Freunde diesen Ausdruck kostengünstig kopiert. Eine Verbreitung kann also unvergleichbar schnell und ohne eigenes Kapital erfolgen.
Sollte man wirklich drüber nachdenken. Wobei für viele die letztlich finanzielle Entlohnung ja ebenso eine Belohnung darstellt.

Längerfristig macht es auf jeden Fall Sinn, da der eigene Name somit einer breiten Öffentlichkeit zuteil wird, was sich bei weiteren Veröffentlichungen natürlich sehr positiv auswirkt.
Ein Mix aus kostenlosen und käuflichen Produkten macht Sinn.

Aber aus einem zu Recht kostenlosen weil relativ anspruchslosem PDF ein Buch zu machen nur weil man sich dadurch einen Gewinn erhofft, schmälert die Leserzahl sicherlich.

Fazit:
Wer beim Verlag nicht ankommt,
wer sich bei BoD keine breite Leserschaft erhofft,
der kann immernoch versuchen, sich mit einem PDF ein paar interessierte Stammleser zu erhaschen, die den Weg nach oben ebnen :-)
Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.
-Albert Einstein
Bild

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Versuch

von MichaelHA (23.09.2010, 03:10)
Ich habe das mit mehreren kostenlosen PDF-files bereits erfolgreich probiert.

http://www.odysseetheater.com/ftp/index ... nen-Anders

Erfolg auf diesem Gebiet heißt aber nicht, sich damit bereits einen Namen gemacht zu haben.

Der Erfolg auf dem BOD-Buchmarkt muss trotzdem mühevoll erkämpft werden.

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Versuch

von hawepe (23.09.2010, 12:36)
Hallo Michael,

MichaelHA hat geschrieben:
Ich habe das mit mehreren kostenlosen PDF-files bereits erfolgreich probiert.


Erfolg auf diesem Gebiet heißt aber nicht, sich damit bereits einen Namen gemacht zu haben.


Worin misst sich denn dann für dich der Erfolg?

Beste Grüße

Heinz

Benutzeravatar
Engelworte
Beiträge: 214
Registriert: 30.12.2009, 12:27
Wohnort: München

Re:

von Engelworte (23.09.2010, 13:28)
angle:

Ich verschenke jeden Tag ein Gedicht, das von über 800 Menschen täglich gelesen wird. Auf Facebook stelle ich auch die englische Übersetzung rein - und viele warten jeden Morgen darauf.

Und so ganz nebenbei verkaufe ich laufend mein Buch "Engelworte in der Zeitenwende".

Als "Dankeschön" für meine geschenkten Tagesgedichte habe ich schon einen Gratis Urlaub auf Mallorca bekommen, einen "Tourguide", der mich rumgefahren hat, Einladungen nach Frankreich und Neuseeland (die ich demnächst wahrnehme) und Angebote von Lesung/Konzert im November.

Heute habe ich das 1936. Tagesgedicht geschrieben und ich werde sie weiter verschenken - das hebt meine Laune und ich fühle mich gut.

Allen wünsche ich Erfolg beim Verschenken - der Erfolg kann nicht hoch genug eingeschätzt werden - was immer man darunter versteht und wie man ihn sich erlaubt.

angle:
Barbara Zell
Sängerin - Heilerin - Lehrerin und schriftlicher Kanal für Engelworte

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

...

von MichaelHA (23.09.2010, 13:59)
Der Erfolg auf dem BOD-Buchmarkt muss trotzdem mühevoll erkämpft werden.


@hawepe:

Wie heißt es doch so schön: dem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul!

Beste Grüße

MichaelHA
Zuletzt geändert von MichaelHA am 23.09.2010, 16:36, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Engelworte
Beiträge: 214
Registriert: 30.12.2009, 12:27
Wohnort: München

Re:

von Engelworte (23.09.2010, 14:12)
angle:

ach ja, in dem heutigen Tagesgedicht geht es um Zeitfenster und um Bereitschaftsfenster.

Man kann noch soviel kämpfen - um Erfolg, um Beachtung usw. - und es wird nichts nützen, wenn das ZEITFENSTER nicht offen ist. Und das ZEITFENSTER kann noch so offen sein, wenn das BEREITSCHAFTSFENSTER noch zu ist. Wenn diese beiden Fenster übereinstimmen, nennt man das Glücksfall oder Erfolg über Nacht (wobei man nicht vergessen darf, das es notwendig ist, 100.000 Stunden davor gearbeitet zu haben, egal, womit man Erfolg haben kann und die Voraussetzung ist natürlich das Talent.

soweit meine Gedanken über das Schenken, den Erfolg und was man davon hat. :lol:

angle:
Barbara Zell

Sängerin - Heilerin - Lehrerin und schriftlicher Kanal für Engelworte

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (23.09.2010, 16:18)
Bei mir funktioniert es ähnlich wie bei Barbara ...

Ich schreibe relativ regelmäßig Hunde-Kolumnen für große Internetportale wie DogSpot oder Zooclub: Ich habe schon eine ganze Menge COLUMBO-Bücher-Bestellungen darüber direkt erhalten; und weiß auch von einigen dort, die meine Bücher dann auf amazon o.ä. gekauft haben ...

LG, Skipteuse book:

Susanne Henke
Beiträge: 206
Registriert: 10.12.2009, 11:30

Re:

von Susanne Henke (23.09.2010, 17:47)
Man kann noch soviel kämpfen - um Erfolg, um Beachtung usw. - und es wird nichts nützen, wenn das ZEITFENSTER nicht offen ist. Und das ZEITFENSTER kann noch so offen sein, wenn das BEREITSCHAFTSFENSTER noch zu ist. Wenn diese beiden Fenster übereinstimmen, nennt man das Glücksfall oder Erfolg über Nacht (wobei man nicht vergessen darf, das es notwendig ist, 100.000 Stunden davor gearbeitet zu haben, egal, womit man Erfolg haben kann und die Voraussetzung ist natürlich das Talent.

Liebe Barbara,

Dein Tagesgedicht wäre auch ein guter Starter für dieses Forum ;-)
Zum Schenken - ich fahre mit der Kombination aus Ehrenamt und Käuflichkeit auch ganz gut - die Einladung nach Neuseeland steht allerdings noch aus ;-))

Sonnige Grüße

Susanne

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

...

von MichaelHA (23.09.2010, 18:19)
skipteuse schrieb:
Ich schreibe relativ regelmäßig Hunde-Kolumnen für große Internetportale


Ich schreibe auch gelegentlich namentlich gekennzeichnete Beiträge für eine vielbesuchte Webseite - aber ein Bestsellerautor bin ich dadurch bislang nicht geworden...

Vielleicht liegt's am 'falschen Thema...

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
Alexandermerow
Beiträge: 251
Registriert: 22.09.2010, 01:57

Re:

von Alexandermerow (02.10.2010, 01:23)
Ich probiere so etwas ähnliches auch mal:

http://www.scribd.com/doc/38553528/Das- ... nder-Merow

"Das aureanische Zeitalter" (Sci-Fi-Roman Manuskript)

Mal sehen, ob ein Werbeeffekt erzielt wird...

Casanovka
Beiträge: 5
Registriert: 02.10.2010, 07:37

Schenken macht Freude

von Casanovka (02.10.2010, 08:13)
Ich habe auch mal etwas gratis ins Netz gestellt. Kann ich nur empfehlen. Der Vorteil ist: Es gibt Feedbacks und einen gewissen Austausch mit Gleichgesinnten; Lerneffekt!
Natascha: Von der Unschuld zum Sexmädchen

Baronow, Natil: ISBN 978-3-8423-2944-7, Paperback, 104 Seiten, 9,80 €

Benutzeravatar
Alexandermerow
Beiträge: 251
Registriert: 22.09.2010, 01:57

Re:

von Alexandermerow (02.10.2010, 09:30)
Ich denke auch, dass uns allen dadurch wohl kaum "gigantische Gewinne" flöten gehen können. Habe den Link mal in einigen Foren plaziert und warte nun ab, was passiert.

FraRa
Beiträge: 410
Registriert: 27.10.2008, 21:55

Re:

von FraRa (09.10.2010, 23:38)
Mein "geschenkter Gaul", also das Gratis-Ebook hat heute allein bei feedbooks und beam-ebooks zusammen 1800 Downloads erzielt.
Wenn das Verkäufe wären!
Sind es aber nicht.
Aber es beflügelt dieser Schenkerfolg irgendwie. Und das hat auch was.
Dieses Profil bitte löschen.

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (10.10.2010, 19:11)
Eben!

Wenn auch nicht Verkäufe, so doch 1800 Interessierte ... thumbbup

LG, von "Nachbarin" Babs

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.