Andreas Hofmann - Buchautorenberatung

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Bärentante
Beiträge: 1778
Registriert: 30.05.2007, 10:36
Wohnort: bei Frankfurt/M.

Re:

von Bärentante (28.09.2010, 11:46)
Das Thema findest Du hier:
http://www.bod.de/autorenpool/buchautor ... 10335.html

Ich habe vergangenen Donnerstag auch so ein Briefchen bekommen. :wink:
Liebe Grüße
Christel

Benutzeravatar
Gerrit Hosenfeld
Beiträge: 22
Registriert: 22.12.2009, 22:28

Schöne Internetpräsenz!

von Gerrit Hosenfeld (28.09.2010, 12:03)
Passt zwar nicht zum Thema, muss aber mal raus!

Finde die Internetpräsenz von Elli sehr schön! Unaufdringlich, sehr übersichtlich und vollkommen in Einklang mit dem Überthema der Bücher!
Lässt sich toll ansehen.

Gruß Gerrit
"Die Phantasie ist meist der beste Erzähler einer guten Geschichte!"


Chaoshexchen
Beiträge: 33
Registriert: 23.09.2007, 16:21

Re:

von Chaoshexchen (28.09.2010, 13:45)
Hallo zusammen,

ich hab heute diesen Brief bekommen. Vor ein paar Tagen hatte ich einen dazu passenden Zugriff auf meiner Webseite. Der Herr ist über mein hiesiges Autorenprofil auf meiner Webseite gelandet und zielsicher ohne Umweg auf die Impressumsseite gewandert. Ausseinandersetzung mit dem Inhalt meiner Webseite in 13 Sekunden. Der Text enthält dieselben sprachlichen Merkwürdigkeiten, die auch schon in dem Thread vom Mai beschrieben wurden.

Sehr "informativ" finde ich die beigelegte Karte, deren Rückseite blanko ist, die "Schnittkante" eher abgerissen aussieht und auf der Vorderseite nur seinen Namen und "Buchautorenberater" sowie ein Foto mit einem Bücherregal anscheinend in einer öffentlichen Bücherei enthält. Und bei der Textgestaltung und dem Buchtitel "und er begann zu weinen" musste ich dann doch eher lachen. Sorry. :twisted:

Ist halt ein Ein-Buch-Verlag wie soviele. Die Verkäufe in die genannten Länder halte ich - ohne Übersetzungen - schlicht für gelogen. Wer in Kuala Lumpur sollte mit einem derartigen Thema in deutscher Sprache was anfangen können - oder in Peking, Tokio, Moskau...?

Ich denke, der wird wohl gezielt nach Autorenadressen suchen und seine Werbung losschicken. Erstaunlich, dass er dafür den Postweg wählt. Soll wohl Seriosität vorgaukeln.

Viele Grüße
Claudia

Benutzeravatar
chiquitita
Beiträge: 1008
Registriert: 21.09.2007, 14:07
Wohnort: Bayern

Re:

von chiquitita (28.09.2010, 14:25)
offensichtlich rollt nun die zweite Welle an Werbebriefen. Die erste Aktion hat wohl nicht so viel gebracht. :(
Ich habe selten einen so dilettantischen Werbebrief bekommen. Am tollsten finde ich den selbsterstellten "Werbeflyer". Wenn einer nicht mal weiß, wo man günstig schöne Flyer drucken lassen kann, wie soll er dann große Tipps zur Vermarktung eines Buches geben?
Es ist immer wieder erstaunlich, welches Selbstbewusstsein manche Leute haben. Ab in die Tonne mit diesem Ding.
Gruß Uschi

Benutzeravatar
MarleneGeselle
Beiträge: 981
Registriert: 09.02.2009, 13:27
Wohnort: Hettingen

Re:

von MarleneGeselle (28.09.2010, 15:27)
Man merkt, dass es Herbst wird. :D Selber bekomme ich auch ein- oder zweimal im Jahr solche Post, wundere mich schon, nicht dabei zu sein. Aber nicht beschreien! cheezygrin

Offensichtlich muss der gute Mann doch eine Menge Geld damit verdienen, sonst könnte er nicht über Jahre hinweg so teure Werbung machen. Na ja, von mir ist kein Cent dabei.
Es gibt kein größeres Laster als Tugend im Übermaß.
www.marlenegeselle.de

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (29.09.2010, 00:18)
Hallo Uschi,

chiquitita hat geschrieben:
Die erste Aktion hat wohl nicht so viel gebracht. :(


Oder sie hat so viel gebracht, dass sich die Wiederholung lohnt cheezygrin

Ich habe selten einen so dilettantischen Werbebrief bekommen. Am tollsten finde ich den selbsterstellten "Werbeflyer". Wenn einer nicht mal weiß, wo man günstig schöne Flyer drucken lassen kann, wie soll er dann große Tipps zur Vermarktung eines Buches geben?
Es ist immer wieder erstaunlich, welches Selbstbewusstsein manche Leute haben.


Oh, dann schau dir hier manche Beiträge an. Ich empfinde manchen hier vorgestellten Klappentext und manches angepriesene Video als absolut stümperhaft, während sie ansonsten nahezu einhellig beklatscht werden. Da denke ich das mit dem Selbstbewusstsein auch immer.

Was gut und was schlecht ist, hängt doch immer sehr vom Erwartungshorizont ab.

Beste Grüße

Heinz

Benutzeravatar
MarleneGeselle
Beiträge: 981
Registriert: 09.02.2009, 13:27
Wohnort: Hettingen

Re:

von MarleneGeselle (29.09.2010, 10:20)
Guten Morgen Heinz,

die Sache mit dem Erwartungshorizont ist so eine Geschichte. Was gut ist oder nicht, das entscheidet derjenige, der solche Flyer, YouTube-Präsentationen, Lesungen usw. anschaut - und danach klatscht und kauft!

In den letzten Wochen hatte ich die Gelegenheit, ein paar Jugendliche und junge Erwachsene zu beobachten. Die finden es oft so toll, dass sich die Leute das überhaupt trauen, dass das entsprechende Produkt automatisch auch positiv bewertet wird.

An solchen Tagen fühle ich mich wie hundert. Aber dann denke ich mir auch: Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler gefallen.

Solche Erfolge sind zwar nur Seifenblasen, aber davon scheint es mir immer mehr zu geben.

Liebe Grüße
Marlene
Es gibt kein größeres Laster als Tugend im Übermaß.

www.marlenegeselle.de

Benutzeravatar
chiquitita
Beiträge: 1008
Registriert: 21.09.2007, 14:07
Wohnort: Bayern

Re:

von chiquitita (29.09.2010, 16:51)
hawepe hat geschrieben:
Hallo Uschi,

chiquitita hat geschrieben:
Die erste Aktion hat wohl nicht so viel gebracht. :(


Oder sie hat so viel gebracht, dass sich die Wiederholung lohnt cheezygrin

Ich habe selten einen so dilettantischen Werbebrief bekommen. Am tollsten finde ich den selbsterstellten "Werbeflyer". Wenn einer nicht mal weiß, wo man günstig schöne Flyer drucken lassen kann, wie soll er dann große Tipps zur Vermarktung eines Buches geben?
Es ist immer wieder erstaunlich, welches Selbstbewusstsein manche Leute haben.


Oh, dann schau dir hier manche Beiträge an. Ich empfinde manchen hier vorgestellten Klappentext und manches angepriesene Video als absolut stümperhaft, während sie ansonsten nahezu einhellig beklatscht werden. Da denke ich das mit dem Selbstbewusstsein auch immer.

Was gut und was schlecht ist, hängt doch immer sehr vom Erwartungshorizont ab.

Beste Grüße

Heinz


Nur eine Frage, Heinz. Hast Du den Brief auch bekommen?
Interessiert mich einfach, ob Du weißt, wovon wir reden.
Uschi

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (30.09.2010, 08:00)
Hallo Marlene,

MarleneGeselle hat geschrieben:
Aber dann denke ich mir auch: Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler gefallen.


Du bringst es sehr schön auf den Punkt thumbbup

chiquitita hat geschrieben:
Nur eine Frage, Heinz. Hast Du den Brief auch bekommen?
Interessiert mich einfach, ob Du weißt, wovon wir reden.


Leider habe ich ihn nicht bekommen :cry:

Bloß das ändert nichts an meiner grundsätzlichen Aussage, die Marlene viel schöner formuliert hat. Ob ich den Brief gut finde oder nicht, ist in diesem Zusammenhang völlig unwichtig. Erst wenn es um die Frage geht, ob man ein solches Angebot annehmen sollte, muss man den Brief (und seinen Verfasser) kennen.

Beste Grüße

Heinz

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.