Furcht vor einer Anzeige wg. "Übler Nachrede"

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Furcht vor einer Anzeige wg. "Übler Nachrede"

von MichaelHA (06.08.2011, 07:50)
Wegen des folgenden Gedichts, zuerst abgedruckt in der Zeitschrift AKZENTE (BTZ Köln, Auflage: 200), dann in "DAS LITERARISCHE GESAMTWERK 1969 - 2011", fürchte ich ernsthaft eine Anzeige wegen "übler Nachrede" seitens meiner Ex-Frau:


Meine Ex lässt nicht los

Irgendwie bist Du
immer noch an
meiner Seite -
wenngleich unsichtbar.
Die Kinder aus Deiner
und meiner Seite,
sie sind schließlich wunderbar.

Nehme ich eine andere
mir zur Frau, so bist Du
gleich deren beste Freundin.
Denn im Traume weichst
Du nicht von meiner
Seite.

Liebe ich dich nicht,
so liebst Du mich
erst recht nicht,
bist aber doch
immer vorhanden
und Mutter meiner
Kinder.
Dies lässt sich nicht
abstreiten.

Doch weshalb bist Du zugleich
die Herrin meiner Träume?

Ach, altes Ehegespons,
wie werde ich Dich,
die metaphysische Dirne,
nur endlich los?

(Michael Heinen-Anders)

Ich erhielt schon einmal eine Anzeige wg. "übler Nachrede" seitens meiner Ex. - Zum Glück wurde das Verfahren aber - nach einigem hin und her - letztendlich eingestellt....

Was meint ihr dazu?

Beste Grüße

MichaelHA
Zuletzt geändert von MichaelHA am 06.08.2011, 10:25, insgesamt 1-mal geändert.

houdini
Beiträge: 167
Registriert: 12.02.2008, 12:04

Re:

von houdini (06.08.2011, 09:31)
Also ich weiß nicht, es ist ja ein Gedicht und irgendeine besonders negative Aussage sehe ich nicht. Zudem wird Kunstfreiheit ja immer noch sehr groß geschrieben.

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 1099
Registriert: 08.12.2009, 17:35
Wohnort: die Mords-Eifel

Re:

von Manu (06.08.2011, 09:53)
Das mit den Ex´sen, die nicht loslassen können, kenne ich auch :twisted: . Man antwortet solchen Zeitgenossen grundsätzlich "dass man Weiterungen mit großer Gelassenheit entgegensieht" und sonst nix. cool1

Das Verfahren wird - falls es überhaupt dazu kommt - eingestellt, da niemans konkret benannt oder beschrieben ist und nur aus dem privaten Kontext heraus eine bestimmte Person zu erahnen ist.

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

...

von MichaelHA (06.08.2011, 12:16)
Manu hat geschrieben:
Das Verfahren wird - falls es überhaupt dazu kommt - eingestellt, da niemand konkret benannt oder beschrieben ist und nur aus dem privaten Kontext heraus eine bestimmte Person zu erahnen ist.



Ich denke, Du hast recht - und ich mache mir übertriebene Sorgen. Allerdings bin ich, was das angeht ein "gebranntes Kind". Nach der letzten Anzeige wollte der Staatsanwalt das Verfahren unbedingt durchziehen, musste aber letztendlich das Verfahren, wegen Beweisschwierigkeiten dennoch einstellen...

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
MarkusGronotte
Beiträge: 161
Registriert: 31.01.2010, 18:24

Re: Furcht vor einer Anzeige wg. "Übler Nachrede"

von MarkusGronotte (06.08.2011, 12:50)
MichaelHA hat geschrieben:
Meine Ex lässt nicht los
Ich denke du machst dir überflüssige Sorgen. In deinem Gedicht steht kein Name drin. Damit kann dir im Bezug auf üble Nachrede aus rechtlicher Sicht eigentlich niemand etwas, sofern dir niemand eine Böswilligkeit nachweisen kann.

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 1099
Registriert: 08.12.2009, 17:35
Wohnort: die Mords-Eifel

Re: ...

von Manu (06.08.2011, 13:37)
MichaelHA hat geschrieben:
Ich denke, Du hast recht - und ich mache mir übertriebene Sorgen. Allerdings bin ich, was das angeht ein "gebranntes Kind". Nach der letzten Anzeige wollte der Staatsanwalt das Verfahren unbedingt durchziehen, musste aber letztendlich das Verfahren, wegen Beweisschwierigkeiten dennoch einstellen...

Beste Grüße

MichaelHA


Das wird auch wieder darauf hinauslaufen, aber ich glaube nicht, dass sich der Staataanwalt ein zweites Mal die Finger verbrennen will. Keiner geht freiwillig in einen aussichtslosen Prozess (es sei denn, er/sie ist bekl**ppt)

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (06.08.2011, 14:03)
Eine kleine Änderung könnte ein Stückchen Sicherheit geben:

Aus "Meine Ex ..." machst Du "Seine Ex ..." oder "Die Ex ..." und schon ist die Kuh vom Eis.

Außerdem solltest Du glatt behaupten, es wäre nicht Deine Ehemalige, an die Du beim Schrieben dachtest.

Meine hat bis heute nicht realisiert, in welcher meiner fiesen Geschichten sie die Hauptrolle spielen könnte. cheezygrin

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

...

von MichaelHA (06.08.2011, 14:17)
CeKaDo hat geschrieben:
Eine kleine Änderung könnte ein Stückchen Sicherheit geben:

Aus "Meine Ex ..." machst Du "Seine Ex ..." oder "Die Ex ..." und schon ist die Kuh vom Eis.



Nun ja, das ganze ist aber leider schon veröffentlicht. Und über meine Kinder,
kann sie gewiss auch einen Blick in's Buch tun... :(

Beste Grüße

MichaelHA

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (06.08.2011, 14:48)
Der Zauber der neuen Auflage cheezygrin

39 € sind manchmal weniger als Tausende davon, die man vielleicht später entbehren muss.

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 1099
Registriert: 08.12.2009, 17:35
Wohnort: die Mords-Eifel

Re:

von Manu (06.08.2011, 14:56)
CeKaDo hat geschrieben:
Meine hat bis heute nicht realisiert, in welcher meiner fiesen Geschichten sie die Hauptrolle spielen könnte. cheezygrin


Ich glaub, ich weiß es smart2
sicher ist sie die Kakerl..... cheezygrin

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Furcht vor einer Anzeige wg. "Übler Nachrede"

von hawepe (06.08.2011, 15:12)
Hallo Markus,

MarkusGronotte hat geschrieben:
In deinem Gedicht steht kein Name drin.


Uninteressant. Darauf kommt es nicht an. Oder erkennst du dir bekannte Menschen nur, wenn sie dir ihren Namen nennen?

Beste Grüße

Heinz

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (06.08.2011, 15:16)
Hallo Carsten,

CeKaDo hat geschrieben:
Eine kleine Änderung könnte ein Stückchen Sicherheit geben:

Aus "Meine Ex ..." machst Du "Seine Ex ..." oder "Die Ex ..." und schon ist die Kuh vom Eis.

Außerdem solltest Du glatt behaupten, es wäre nicht Deine Ehemalige, an die Du beim Schrieben dachtest.


Wenn sie zu erkennen ist, hilft diese Behauptung nichts. Allerdings ist dieser Text so allgemein gehalten, dass eine andere Überschrift wohl ausreichen dürfte, wobei ich in ihm aber sowieso keine üble Nachrede erkennen kann.

Beste Grüße

Heinz

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (06.08.2011, 21:16)
Manu hat geschrieben:
sicher ist sie die Kakerl.....


Nö, die Kakerlake war wirklich eine solche. Allerdings schon tot und vormals in der Schweiz lebend.

Aber das Buch, aus dem die Ur-Version stammt, ist schon die richtige Richtung ... cheezygrin

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

...

von MichaelHA (07.08.2011, 08:09)
CeKaDo hat geschrieben:
Nö, die Kakerlake war wirklich eine solche.



Das freut einen, zu hören. Wer will sich schließlich schon mit einer Kakerlake verglichen sehen... :shock:: cheezygrin


Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
MW
Beiträge: 663
Registriert: 08.10.2008, 20:51
Wohnort: berlin

Re:

von MW (07.08.2011, 09:59)
ich glaube nicht, dass du dir sorgen machen musst. wir schon oben geschrieben, ist deine ex namentlich nicht erwähnt. auch seid ihr beide keine persönlichkeiten der öffentlichkeit (nehme ich mal an), so dass der gemeine leser deine ex nicht kennt und auch nicht auf sie ableiten wird/kann. etwas anderes wäre es, wenn boris becker über seine ex gedichte veröffentlicht, da hier ein bezug hergestellt werden könnte.

aber selbst dann wäre die frage, ob durch obige zeilen persönlichkeitsrechte derart verletzt sind, dass sie die meinungsfreiheit (und die künstlerische freiehit) überwiegen. ich denke eher nicht. andernfalls würde wohl auch die musikbranche zusammenbrechen, da 99% der texte über liebe, hass, ex usw. handeln ... und fast immer in der ich-form geschrieben wird.
aktuelles sachbuch: "design kalkulieren"
www.designkalkulieren.de

artwork: www.designers-inn.de
schreiben: www.angenehme-vorstellung.de
thriller: www.marclinck.de
musik: www.linck-live.de

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.