der Flur

Euer Forum rund um kreatives Schreiben, lesergerechtes Texten und spannende Plots.


FraeuleinFarbenfroh
Beiträge: 2
Registriert: 02.09.2011, 10:31
Wohnort: Wächtersbach

der Flur

von FraeuleinFarbenfroh (02.09.2011, 10:53)
Hallo,

ich hab mal eine Frage bei der ich nicht so recht weiterweiß und hoffe doch mal, dass Ihr mir helfen könnt book:

Geht man in den Flur oder auf den Flur?

Für Eure Hilfe bedanke ich mich schon mal recht herzlich!

Tschüß

Nicole thanks:

Benutzeravatar
AnnetteH
Beiträge: 2942
Registriert: 17.02.2011, 10:28

Re:

von AnnetteH (02.09.2011, 10:55)
Gefühlsmäßig gehe ich in den Flur (aber auf die Flur...oder?).

Benutzeravatar
AnnetteH
Beiträge: 2942
Registriert: 17.02.2011, 10:28

Re:

von AnnetteH (02.09.2011, 11:02)
Hat jemand vielleicht ein Grimm'sches Wörterbuch zur Hand? Da dürfte das doch drinstehen, denke ich book:

Benutzeravatar
Grit
Beiträge: 702
Registriert: 25.05.2011, 13:30
Wohnort: Hannover

Re:

von Grit (02.09.2011, 11:13)
Hier gibt es Erklärungen zum Flur:

http://de.thefreedictionary.com/Flur

Es scheinen wohl beide Varianten okay zu sein, wobei ich rein gefühlsmäßig auch "in den Flur" gehe.

Benutzeravatar
AnnetteH
Beiträge: 2942
Registriert: 17.02.2011, 10:28

Re:

von AnnetteH (02.09.2011, 11:20)
Bei Krünitz (Oecologische Encyklopädie) stehen mehrere Erläuterungen zu Flur.

http://www.kruenitz1.uni-trier.de/

Das hier finde ich sehr bemerkenswert:

4. Der gepflasterte Fußboden, besonders das gepflasterte Vorhaus; der freye Platz, auf welchen man kommt, so bald man zur Hausthüre in ein Haus tritt, *

*In dieser letzten Bedeutung ist es vornehmlich in Niedersachsen üblich, wo es Floor lautet, und auch wohl von niedersächsischen Hochdeutschen der Flohr geschrieben und gesprochen wird. Im Schwed. ist Flo, Flor, im Jßländ. Flaar, im Angels. Fleer, im Holländ. Vloer, im Engl. Floor, gleichfalls ein gepflasterter Fußboden. In Niedersachsen sind Floren auch viereckige Pflastersteine, womit der Fußboden beleget wird, Fliesen. Uebrigens ist Flur in den Mundarten in allen drey Geschlechtern üblich, obgleich im Hochdeutschen das weibliche am gangbarsten ist.
die Flur, die Hausflur, in Thüringen und Franken die Aehre, der Ern, in Niedersachsen die Diele oder Deele, Gr. und Lat. Cavaedium. An andern Orten wird auch die Dreschtenne die Dreschflur oder die Scheunflur genannt.


Ich denke, dass beides möglich ist, wahrscheinlich ist das regional unterschiedlich.

FraeuleinFarbenfroh
Beiträge: 2
Registriert: 02.09.2011, 10:31
Wohnort: Wächtersbach

Re:

von FraeuleinFarbenfroh (02.09.2011, 11:28)
Hi,

ich danke Euch beiden sehr! Das hilft mir wir erheblich weiter.

Tschüß

Nicole

Antje266
Beiträge: 74
Registriert: 24.09.2010, 16:41
Wohnort: Aurich

Re:

von Antje266 (09.10.2011, 21:40)
Ich gehe meistens in den Flur oder durch den Flur. Bin aber gerade in meinem Zimmer. :P
"Zwischen gestern und morgen"
"Nora, eine besondere Tochter"

www.farben-der-seele.de

www.garten-der-stille.npage.de

Zurück zu „Textakademie“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.