Achtung! Amazon eBooks mit Rückgaberecht 7 Tage

ISBN, VLB, Barsortiment, E-Book-Verleih und Buchhandel: Alles rund um den Buchvertrieb.


Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Achtung! Amazon eBooks mit Rückgaberecht 7 Tage

von SandraR (02.10.2011, 09:19)
Diese Information stammt aus einem anderen Forum. Halte es aber für sehr sehr bedenklich. Für mich wäre wenn es zu Rückgaben kommt gestorben, da bei Downloadprodukten eigentlich immer gilt "Rückgabe ausgeschlossen".

Zitat:"Ich habe gerade einen kleinen Schriftverkehr mit AMAZONkindle; ich habe dort vor einer Woche das erste ebook aus dem Verlagsprogramm hochgeladen und fand im Verkaufsbericht nun neben den Verkäufen auch eine so genannte "Rückerstattung". Auf meine Nachfrage bei AMAZON wurde mir erklärt, dass Kunden ein 7tägiges Rückgaberecht für ebooks hätten - was natürlich absurd ist, denn wie jeder weiß, kann man in 7 Tagen auch ein umfangreiches Buch komplett lesen und es dann einfach zurückgeben. Dass das tatsächlich passiert, konnte ich dann auf meine Nachfrage vorhin von einer Branchenkollegin erfahren, die schon seit einiger Zeit bei kindle verkauft und häufig solche Rückerstattungen in ihren Berichten hat. Das heißt also als subtile Aufforderung an Kunden: Bestelle ein ebook, lies es, und wenn es dir nicht gefällt (oder vielmehr, wenn es dir gefällt, du es aber kostenlos lesen möchtest), dann gib es einfach innerhalb von 7 Tagen ohne Angabe von Gründen an AMAZON zurück. " Zitatende
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Benutzeravatar
Jacqueline Ehmke
Beiträge: 255
Registriert: 09.06.2010, 13:08
Wohnort: Brandenburg

Re:

von Jacqueline Ehmke (02.10.2011, 12:44)
Hallo Sandra,

wenn dem wirklich so ist, dann sollten wir Autoren uns zusammen schließen und über eine Sammelklage nachdenken.
Anscheinend muss da eine grundsätzliche Entscheidung auf richterlicher Ebene getroffen werden.

Gruß
Jacqueline
Nichts ist statisch

www.joe-hundeschule.de
(wo es auch zu meinen Büchern geht)

Benutzeravatar
Josef Weeke
Beiträge: 175
Registriert: 14.09.2011, 13:50

Re:

von Josef Weeke (02.10.2011, 13:04)
Feinen Gruß,

dazu gelesen:

CLICKBANK bzw. AFFILIBANK haben uns gebeten, Dich darüber zu informieren, dass Du gegenüber CLICKBANK bzw. AFFILIBANK im Hinblick auf den Kauf der E-Books kein gesetzliches Widerrufsrecht hat. Ein Widerrufsrecht ist ausgeschlossen, da das von Dir bei CLICKBANK bzw. AFFILIBANK erworbene und heruntergeladene E-Book nicht rückstandslos zurückgegeben werden kann und daher nicht für eine Rücksendung geeignet ist.

Es scheint also kein gesetzl.Rückgaberecht zu existieren,..jedoch räumen die Händler unterschiedliche Fristen ein.
Und wenn wir ebooks über Amazon verkaufen wollen, werden wir wohl ihre Fristen akzeptieren müssen.

feinen Rest-Sonntag
Josef

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (02.10.2011, 13:34)
Amazon sitzt in Luxembourg, dort zu klagen wäre aufwendig. Downloadprodukte sind bei jedem vernünftigen eBookhändler vom Umtausch ausgeschlossen, ist ja klar weil du dann fröhlich das Buch liest und es einfach zurück gibst. Mir fehlt da, wie so oft bei Amazon, der Respekt vor dem Künstler. Für mich ist damit Amazon gestorben. Lieber nur epub dafür habe ich dort noch keinen einzigen Shop gesehen der Rücktausch einräumt. Das ist auch unüblich.
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Sacher-Masoch
Beiträge: 76
Registriert: 14.11.2010, 15:14
Wohnort: Lindheim

Re:

von Sacher-Masoch (02.10.2011, 15:15)
Jacqueline Ehmke hat geschrieben:
wenn dem wirklich so ist, ...


Ja, siehe Rückgaberichtlinien
http://www.amazon.de/gp/help/customer/d ... =200648230

"Amazon gewährt ein 7-tägiges freiwilliges Rückgaberecht auf eBooks: Sie können alle Inhalte, die Sie für Ihren Kindle aus dem Amazon Kindle-Shop kaufen, innerhalb von sieben (7) Tagen ab dem Kauf an Amazon zurückgeben und erhalten den Kaufpreis erstattet."

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (02.10.2011, 15:34)
Die aktuelle Computerzeitschrift PC Go kündigt für ihre Ausgabe ab 07.10.2011 einen Artikel an, in dem beschrieben wird, wie man kostenlos bei Amazon eBooks bekommt.

Da bin ich einmal sehr gespannt, was diese Zeitschrift, die schon immer "illegale Aktivitäten beschrieben hat, um die Kunden aufzuklären", dazu schreibt.

houdini
Beiträge: 167
Registriert: 12.02.2008, 12:04

Re:

von houdini (02.10.2011, 17:39)
Dem sehe ich bisher noch gelassen entgegen.
Amazon will ja auch verkaufen und Geld verdienen. In den USA werden mehr Ebooks als Print gekauft. Wenn die Umtauscherei wirklich übergreifen würde, würde Amazon dem ganzen schnell ein Ende bereiten.
Verkaufspsychologisch ist das schon clever, den Leuten mit dem "neuen" Medium vertraut zu machen. So nach dem Motto "Hey ist kein Risiko dabei, kauf ruhig!"

Ist ungefähr so wie man bei vielen TV Verkaufsshows umfangreiche Rückgaberechte versprochen bekommt. In der Praxis nutzen dass dann eher wenige Menschen.

Und wie gesagt: Mit jeder Rückgabe verliert auch Amazon Geld

AndreasP
Beiträge: 1
Registriert: 02.10.2011, 16:22

Re:

von AndreasP (02.10.2011, 17:59)
Hallo Sandra,

ein allgemeines Rückgaberecht halte ich erst mal prinzipiell für gut. Man sollte natürlich an der Stelle festhalten, dass Amazon mit Retouren generell sehr großzügig umgeht. Es können alle Artikel, ausgeschlossen Lebensmittel, noch Wochen nach erfolgtem Kauf zurückgegeben werden. Natürlich sind hier auch gedruckte Bücher betroffen. Die Angabe eines Grundes war bislang nicht notwendig.

Die Frage die sich mir dabei stellt, ist ob die Leseprobe Funktion nicht bereits umfangreich genug ist, um sich einen guten Überblick zu verschaffen. Auch wäre es interessant zu wissen, inwieweit Amazon die Rückgabe elektronischer Güter prüfen kann. Sollte sich ein bereits zurückgegebenes E-Book nachweislich bei der nächsten Synchronisation noch auf dem Gerät befinden, müsste das E-Book im Nachhinein normalerweise als gekauft eingestuft werden.

Gibt es Zahlen, wie viele gekaufte E-Books tatsächlich zurückgegeben werden?

Viele Grüße

Andreas

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (02.10.2011, 18:03)
Also bis jetzt gab es bei mir keine Rückgaben aber ein anderer eBookVerlag hatte schon drei Rückgaben.
CeKaDo wenn der Artikel in Chip erscheint könntest du ihn mir bitte bitte per als PDF schicken? Nicht alles was gedruckt wird erscheint in der Onlineausgabe.
Sollte er in der Onlineausgabe erscheinen dann würde natürlich ein Link reichen. Ev. ist das Prozedere so umständlich, dass sich dies für Sachbücher die knapp über 5 Euro kosten keine Sau antun würde.
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

malschaun
Beiträge: 481
Registriert: 29.05.2009, 17:31

Re:

von malschaun (02.10.2011, 18:43)
Danke für die Info. Diese 7-Tage-Lesefrist ist meiner Meinung nicht ok.
:( Eine Stunde sollte reichen, damit man sieht, ob die Formatierung des Ebooks fehlerfrei ist ... oder was für sinnvolle Gründe da einem noch einfallen könnten ...

SandraR hat geschrieben:
CeKaDo wenn der Artikel in Chip erscheint könntest du ihn mir bitte bitte per als PDF schicken? Nicht alles was gedruckt wird erscheint in der Onlineausgabe.


Soso ... das ist aber auch nicht die feine Art, oder?
Die Inhalte Deiner Bücher sollten doch wohl auch gekauft und nicht illegal verbreitet werden!
Da sieht man es wieder: das fremde Copyright zählt nicht ... nur das EIGENE ...

Grüße

Benutzeravatar
Josef Weeke
Beiträge: 175
Registriert: 14.09.2011, 13:50

Re:

von Josef Weeke (02.10.2011, 19:32)
@malschaum,...

copyr.? stimmt an sich,..aber ggf. kommt Sandra nicht an die deutsche Printausgabe ran, da sie vielleicht bei Erscheinung in Russland weilen könnte?

Wäre ja possible
;-)

Sir Adrian Fish
Beiträge: 425
Registriert: 30.09.2007, 19:23
Wohnort: Hamburg

Re:

von Sir Adrian Fish (02.10.2011, 19:37)
Soso ... das ist aber auch nicht die feine Art, oder?
Die Inhalte Deiner Bücher sollten doch wohl auch gekauft und nicht illegal verbreitet werden!
Da sieht man es wieder: das fremde Copyright zählt nicht ... nur das EIGENE ...

Grüße


thumbbup

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (02.10.2011, 22:40)
Josef hat recht, ich lebe nun mal in Russland und nicht in Westeuropa.

Zudem wird CeKaDo sicherlich die Chipausgabe nicht klauen. Oder liest du beim Friseur keine Zeitschriften und beim Zahnarzt oder im Kaffee? Die hast ja nicht du gekauft sondern das entsprechende Unternehmen.

Etwas unterscheiden sollte man noch können!
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (02.10.2011, 22:59)
1. Ist es die PC Go
2. Klaue ich nicht, sondern kaufe mir die Ausgabe.
3. Verstoße ich nicht gegen ein Copyright.
4. Wird Sandra ihren Artikel bekommen, wenn es denn einer über genau das Thema ist. Legal.

*grmpf*

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5870
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Achtung! Amazon eBooks mit Rückgaberecht 7 Tage

von Siegfried (03.10.2011, 01:20)
SandraR hat geschrieben:
Diese Information stammt aus einem anderen Forum. Halte es aber für sehr sehr bedenklich. Für mich wäre wenn es zu Rückgaben kommt gestorben, da bei Downloadprodukten eigentlich immer gilt "Rückgabe ausgeschlossen".


e-Recht24 hat geschrieben:
Fernabsatzgesetz und Downloads

Auch hinsichtlich der Anwendbarkeit des FernAbsG auf das Downloaden von Musik, Videos, Software usw. bestehen weiterhin juristische Unklarheiten. Wie gerade dargestellt, ist das Widerrufsrecht ausgeschlossen, wenn z.B. die online bestellte und mit der Post geliefert Software entsiegelt wurde.

Was ist aber, wenn Software, eBooks oder Music Files gleich nach Vertragsschluss zum Download bereit stehen ? Der Ausschluss des Widerrufsrechtes gilt für den Download von Daten nicht. Somit könnte der Verbraucher auch diese Verträge widerrufen und würde sein Geld zurück erhalten, hätte die digitalen Daten aber bereits auf seinem PC. Dass dies zur Unredlichkeit geradezu anstiftet, wurde bei der Schaffung des Gesetzes übersehen. Ein dahin gehender Änderungsvorschlag wurde von der Bundesregierung abgelehnt.

Als Ausweg dient hier § 312d Abs.4 Nr.1 BGB. Dieser sagt aus, dass der Widerruf bei Gütern ausgeschlossen ist, die zur Rücksendung nicht geeignet sind. Software, die sofort nach Vertragsschluss heruntergeladen werden kann, fällt oftmals unter diese Gruppe. Gleiches gilt auch für Audio-, Video- oder Textfiles.

Andere Meinungen gehen davon aus, dass es sich hierbei um einen Ausschluss des Widerrufsrechtes nach § 312d Absatz 3 BGB handelt, da der Verbraucher die Ausführung der Dienstleitung durch den Download selber veranlasst hat.
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Zurück zu „Buchhandel und Vertrieb“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.