eBooks bei BoD kostenlos

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

eBooks bei BoD kostenlos

von Torsten Buchheit (18.11.2011, 20:39)
Habs gerade auf facebook gesehen: Ab sofort gibt es bei BoD die eBooks kostenlos.

Leider nur bei neuen Buchprojekten. Schnief. Ich war zu schnell mit dem Weihnachtslexikon... cry::

Aber nachdem es eBooks ja im Sommer schon mal befristet kostenlos gab, hatten wir schon im Forum spekuliert, daß demnächst eBooks als kostenlose Option kommen würden.

Jetzt fehlt nur noch die kostenlose Konversionsmöglichkeit für bestehende Projekte. Na ja, bald ist ja Weihnachten, und vielleicht darf man sich was wünschen...
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (18.11.2011, 20:46)
Ich denke, das funktioniert auch wieder mit einer neuen Auflage.

Gestern Abend habe ich mein neues Buch von Fun zu Classic gewandelt und damit rein faktisch eine neue Auflage erzeugt. Dort wurde mir die eBook-Option ebenfalls kostenlos geboten.

An anderer Stelle wurde bei der letzten Aktion schon erwähnt, dass für BoD jede neue Auflage gleichbedeutend mit einem neuen Buch ist. Insofern besteht das Risiko darin, die berühmten 39 € für eine neue Auflage zu investieren, um die restlichen 60 € zu sparen.

Nebenbei kann man ja auch Fehler korrigieren. Zum Beispiel ein lila Cover-Design in ein hübsches Leberwurstgrau ändern.
cheezygrin

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (18.11.2011, 21:16)
CeKaDo hat geschrieben:
Ich denke, das funktioniert auch wieder mit einer neuen Auflage.

Gestern Abend habe ich mein neues Buch von Fun zu Classic gewandelt und damit rein faktisch eine neue Auflage erzeugt. Dort wurde mir die eBook-Option ebenfalls kostenlos geboten.

An anderer Stelle wurde bei der letzten Aktion schon erwähnt, dass für BoD jede neue Auflage gleichbedeutend mit einem neuen Buch ist. Insofern besteht das Risiko darin, die berühmten 39 € für eine neue Auflage zu investieren, um die restlichen 60 € zu sparen.

Nebenbei kann man ja auch Fehler korrigieren. Zum Beispiel ein lila Cover-Design in ein hübsches Leberwurstgrau ändern.
cheezygrin


39 € sind dann immer noch viel, wenn man den Neuauflagenweg wählt.

Übrigens: Mein blaues Cover liegt demnächt in deinem Postfach. Zieh schon mal die Schutzbrille auf, Paket ist schon unterwegs. cool1 cool1 cool1 Aber beim Auspacken nicht gleich heulen, weil du plötzlich erkennst, wie überirdisch schön mein Cover in Wirklichkeit ist... :P
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Zoso
Beiträge: 49
Registriert: 03.02.2010, 11:05
Wohnort: Frankfurt am Main

Re:

von Zoso (18.11.2011, 23:26)
Hmm, wäre ja aus Geschäftsgründen nicht sehr schlau von BoD, das ganze nicht auch gleich für bestehende Projekte anzubieten. Durch die eBooks fällt der Druck, die Lagerung und alle variablen Kosten weg.

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (19.11.2011, 08:30)
Allerdings werden die eBooks nicht von BoD selbst hergestellt, wie wiederum zuverlässig an anderer Stelle geschrieben. Dafür gibt es einen externen Dienstleister. Der wird sicherlich auch nicht für lau arbeiten.

Benutzeravatar
chiquitita
Beiträge: 1008
Registriert: 21.09.2007, 14:07
Wohnort: Bayern

nicht ratsam

von chiquitita (19.11.2011, 10:09)
ich habe über meine Erfahrung mit dem kostenlosen e-book ja bereits in diesem Thread berichtet.

http://www.bod.de/autorenpool/komplette ... rt,30.html

Das e-book ist total verhunzt. Es sind diese unschönen Lücken bei unprofessionellem Layout, wenn man mit Blocksatz geschrieben hat, was im Buch nicht so ist. Außerdem werden die Kapitel fortlaufend angezeigt. Es wird keine neue Seite angefangen. Ich persönlich werde das e-book wieder löschen lassen, da es einen sehr dilettantischen Eindruck macht, was m.E. dann auf die Print-Ausgabe abfärbt. Ich hänge mal den Vergleich an: links e-book, rechts Printbuch.
Gruß chiquitita
Dateianhänge
Vergleich.JPG

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5705
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (19.11.2011, 10:53)
Uschi,

ich kann Dich gut verstehen. Ich bin gestern auch über »Molle und Medaille« ale eBook gestolpert - vor allem, weil der Blick ins Buch freigegeben war - und der sah katastrophal aus: http://www.amazon.de/Molle-Medaille-Ber ... B00631YGNM ... ich habe aufgrund unprofessioneller Umsetzung nachträglich meine Einwilligung zur Konvertierung zurückgezogen und BoD aufgefordert, das eBook umgehend vom Markt zu nehmen und dafür zu sorgen, dass es nicht mehr erhältlich ist.

Wozu macht man sich eigentlich Gedanken über das Layout, wenn es durch Konvertierung kaputt gemacht wird ... BoD sollte lieber beim Buchdruck bleiben ... da bin ich zufrieden.

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (19.11.2011, 13:24)
Vielleicht schaut BoD mal, aufgrund der Beschwerden, seinem externen Dienstleister auf die Finger?

Liest hier jemand mit, der Stellung nehmen könnte?

Benutzeravatar
chiquitita
Beiträge: 1008
Registriert: 21.09.2007, 14:07
Wohnort: Bayern

Re:

von chiquitita (19.11.2011, 14:22)
mtg hat geschrieben:
Uschi,

ich kann Dich gut verstehen. Ich bin gestern auch über »Molle und Medaille« ale eBook gestolpert - vor allem, weil der Blick ins Buch freigegeben war - und der sah katastrophal aus: http://www.amazon.de/Molle-Medaille-Ber ... B00631YGNM ... ich habe aufgrund unprofessioneller Umsetzung nachträglich meine Einwilligung zur Konvertierung zurückgezogen und BoD aufgefordert, das eBook umgehend vom Markt zu nehmen und dafür zu sorgen, dass es nicht mehr erhältlich ist.

Wozu macht man sich eigentlich Gedanken über das Layout, wenn es durch Konvertierung kaputt gemacht wird ... BoD sollte lieber beim Buchdruck bleiben ... da bin ich zufrieden.


Matthias, bei Deinem Buch sind auch diese unschönen Lücken im e-book. Ich werde auch Bod anweisen, diesen Mist sofort aus dem Verkehr zu ziehen.
Sollte der alte schwäbische Spruch "was nix kost is au nix wert" in dem Fall tatsächlich zutreffen? Was meinst Du, wie sich die ärgern, die dafür 99 Euro bezahlt haben. Ich glaube, dass die Mehrheit noch gar nicht dahinter gekommen ist, was da von ihnen im Web kursiert.
@ alle e-book Autoren
Schaut mal Eure "Blick ins Buch" genauer an.
Gruß Uschi

Benutzeravatar
Richard Bercanay
Beiträge: 1498
Registriert: 27.02.2011, 19:36

Re:

von Richard Bercanay (19.11.2011, 14:42)
Es wird offensichtlich keine Silbentrennung durchgeführt. Das wirkt in der Tat ausgesprochen unprofessionell. Da wäre es da direkt angezeigt, den Buchblock so zu verarbeiten, wie er hochgeladen wird. Wirklich ägerlich, so etwas.

Ist das jetzt wohl ein Ergebnis dessen, daß dieser Service kostenlos angeboten wird, oder sah das auch schon so aus, als das noch 99 Euro gekostet hat?

Benutzeravatar
Großstadtpoet
Beiträge: 313
Registriert: 05.06.2010, 09:20
Wohnort: Bremen

Re:

von Großstadtpoet (19.11.2011, 14:51)
Bei mir gehts eigentlich. Klar, das professionelle LaTeX-Layout ist weg, aber bei einem frei skalierbaren eBook liegt es irgendwie auf der Hand, dass man in einigen Punkten Abstriche machen muss. Was ich etwas seltsam finde: Zitate sind bei mir eingerahmt. Immerhin haben sie die Hyperrefs als solche erkannt. Das hat mich positiv überrascht.

Benutzeravatar
sofie
Beiträge: 157
Registriert: 05.08.2009, 13:35
Wohnort: Münster/ Hessen

Re:

von sofie (19.11.2011, 14:51)
Puh, ich hab jetzt gerade mal geschaut wie das bei meiner ersten Auflage von Ozeanaugen ist, für die ich noch 99 Euro bezahlt habe und das sieht auch grausig aus :-(. Mist, ich hab für die neue Auflage gerade die kostenlose ebook funktion gebucht...
Lila Lockenkopf! Der dritte Geburtstag und andere Geschichten (2009)
Teddy Tinos Weihnachtstagebuch (2009)
Ozeanaugen (2011)
als Angela Fabiani:
Frühlingsgefühle- erwachte Lust (2011)

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (19.11.2011, 15:49)
Jetzt mal eine wichtige Frage: Gibt es Unterschiede zwischen den eBooks von BoD und anderen eBooks im Markt?

Soweit ich es bisher verstanden habe, kann der Leser sich die eBooks mit mehreren Schriftarten in mehreren Schriftgrößen anzeigen lassen, je nach dem, was auf seinem Reader an Schriften verfügbar ist. Das wars dann mit Format, oder mit Silbentrennung. Es gibt nur die Rohdaten, und das Lesegerät bestimmt, wie das Buch aussieht.

Ergo: Flattersatz oder Blocksatz mit riesigen Wortabständen für alle, adieu Silbentrennung...
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Benutzeravatar
Richard Bercanay
Beiträge: 1498
Registriert: 27.02.2011, 19:36

Re:

von Richard Bercanay (19.11.2011, 16:25)
Torsten Buchheit hat geschrieben:
Jetzt mal eine wichtige Frage: Gibt es Unterschiede zwischen den eBooks von BoD und anderen eBooks im Markt?

Soweit ich es bisher verstanden habe, kann der Leser sich die eBooks mit mehreren Schriftarten in mehreren Schriftgrößen anzeigen lassen, je nach dem, was auf seinem Reader an Schriften verfügbar ist. Das wars dann mit Format, oder mit Silbentrennung. Es gibt nur die Rohdaten, und das Lesegerät bestimmt, wie das Buch aussieht.

Ergo: Flattersatz oder Blocksatz mit riesigen Wortabständen für alle, adieu Silbentrennung...


Es geht eben nichts über das gute alte Papier-Buch. :-)

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (19.11.2011, 17:26)
Hallo,

ich finde die Diskussion hier und in einem anderen Thread schon reichlich lustig. Als BoD mit den Ebooks startete und dafür 99 Euro forderte, wurde hier im Pool geschimpft, das sei unverschämt, weil die Umwandlung mit ein paar Klicks zu erledigen sei. Sie wussten ja schließlich Bescheid.

Schade, dass sie jetzt nicht mit ihrem Wissen zur Aufklärung beitragen.

Leider ist es tatsächlich nicht so, dass es bei der Umwandlung nur auf ein paar Klicks ankommt. Damit schafft man dummerweise lediglich eine Datei, aus der dann mit unterschiedlichem Aufwand erst einmal ein Ebook erstellt werden muss. So muss man dann Seite für Seite durcharbeiten, um z.B. die Initialen zu reparieren.

Für die Silbentrennung ist dann allerdings wieder das Lesegerät zuständig. Anders geht es auch gar nicht, weil niemand vorher wissen kann, wie groß der Bildschirm sein und welche Schrift sowie Schriftgröße der Leser verwenden wird. Die meisten Reader haben mit der Silbentrennung auch kein grundsätzliches Problem mehr, nur dass sie natürlich nicht absolut fehlerfrei trennen.

Bei der Vorschau entfällt natürlich diese Readerfunktion. Stattdessen wird einfach der Quelltext des Ebooks ausgelesen. Besser wäre es natürlich, wenn die zum Erstellen der Vorschau verwendete Software einen Reader emulieren würde.

Das mal als Hintergrund zu den Problemen.

Beste Grüße

Heinz

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.