Grammatikalische Frage

Euer Forum rund um kreatives Schreiben, lesergerechtes Texten und spannende Plots.


Benutzeravatar
Stoff
Beiträge: 774
Registriert: 28.04.2010, 10:27
Wohnort: Süddeutschland

Grammatikalische Frage

von Stoff (31.12.2011, 17:31)
"Man hört dem Klopfen und Hämmern an, wie gut Max sich mit Maschinen auskennt."

oder

"Man hört dem Klopfen und Hämmern an, wie gut sich Max mit Maschinen auskennt."

Manchmal sieht man den Satz vor lauter Buchstaben nicht. An welche Stelle kommt das "sich"?
Mehr Stoff vom Stoff gibts auf http://www.stoffworks.com
"Wenn wir einen Menschen hassen, so hassen wir in seinem Bilde etwas, was in uns selber sitzt. Was nicht in uns selber ist, das regt uns nicht auf." (Hermann Hesse: Demian)


Benutzeravatar
Stoff
Beiträge: 774
Registriert: 28.04.2010, 10:27
Wohnort: Süddeutschland

Re:

von Stoff (31.12.2011, 17:56)
Ja, stimmt. Danke. thumbbup

Manchmal brauchts halt ne zweite Meinung.
Mehr Stoff vom Stoff gibts auf http://www.stoffworks.com
"Wenn wir einen Menschen hassen, so hassen wir in seinem Bilde etwas, was in uns selber sitzt. Was nicht in uns selber ist, das regt uns nicht auf." (Hermann Hesse: Demian)

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5691
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (31.12.2011, 18:01)
Im ersten Satz ist die Betonung auf Maschinen, im zweiten auf Max. Was wiillst Du aussagen? Dass sich Max mit Maschinen besser auskennt als z.B. Klaus oder Franz (2) oder dass sich Max besser mit Maschinen als z.B. mit Literatur auskennt (1)?

Benutzeravatar
Stoff
Beiträge: 774
Registriert: 28.04.2010, 10:27
Wohnort: Süddeutschland

Re:

von Stoff (31.12.2011, 20:30)
Dass sich Max mit MASCHINEN auskennt. Also wäre Deiner Meinung nach Variante 1 richtig(er)?
Mehr Stoff vom Stoff gibts auf http://www.stoffworks.com
"Wenn wir einen Menschen hassen, so hassen wir in seinem Bilde etwas, was in uns selber sitzt. Was nicht in uns selber ist, das regt uns nicht auf." (Hermann Hesse: Demian)

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5691
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (01.01.2012, 08:56)
Richtig sind beide, aber geeigneter wäre mMn Version 1.

malschaun
Beiträge: 481
Registriert: 29.05.2009, 17:31

Re:

von malschaun (01.01.2012, 10:17)
Hi,

gerade bei solchen Aussagen, würde ich zu einer Variante mit Gedankenstrich + "es" greifen; die Fakten kurz und bündig auf den Tisch.

Man hört es dem Klopfen und Hämmern an – Max kennt sich gut mit Maschinen aus.

*Edit

wobei es auch hier 2 Varianten gibt :) merke ich jetzt erst.
– Max kennt sich gut mit Maschinen aus.
– Max kennt sich mit Maschinen gut aus.

Ich bin dann mal wech angle:

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (01.01.2012, 11:27)
Durch Max‘ Klopfen und Hämmern merkt man aber unter Umständen auch, dass er sich überhaupt nicht mit Maschinen auskennt.
Jmand, der klopft und hämmert, improvisiert.
cheezygrin

Benutzeravatar
guenther klein
Beiträge: 213
Registriert: 05.06.2009, 19:25
Wohnort: Andalusia

Sich

von guenther klein (02.01.2012, 16:01)
Ich persönlich würde die erste Variante vorziehen.

In Gliedsätzen oder einfachen Sätzen wird häufig das Reflexivpronomen hinter das Subjekt gestellt.

Beispiele: Die Menge wich zurück, als der Zug sich näherte.
Wenn Mahlke sich Knie nach Knie wieder erhob (Grass).
... weil der Mann von heute sich davon faszinieren lässt.

Dennoch würde ich hierauf keinen Eid leisten. Z. B. dieser Satz:

"Zu allen Zeiten haben sich Menschen gefragt, wie die Welt, in der sie leben, entstanden ist."

Das rückbezügliche Fürwort steht hier zwischen Zeiten und Welt, um eine Nähe auszudrücken. Das ist Absicht. Der Sinngehalt wird dadurch verfälscht, wenn er schreibt:

Zu allen Zeiten haben Menschen sich gefragt...

Um es kurz zu machen, die Frage ist also, was will ich sagen. Worauf lege ich mein Gewicht?

PS

gutes, gesundes, erfolgreiches Jahr 2012!

guenther

Benutzeravatar
Stoff
Beiträge: 774
Registriert: 28.04.2010, 10:27
Wohnort: Süddeutschland

Re:

von Stoff (03.01.2012, 10:03)
Thomas Becks hat geschrieben:
Durch Max‘ Klopfen und Hämmern merkt man aber unter Umständen auch, dass er sich überhaupt nicht mit Maschinen auskennt.
Jmand, der klopft und hämmert, improvisiert.
cheezygrin

Das gehört zum Wesen von Max. Er improvisiert IMMER. :)

Auf dieser Seite meines Comics ist Max in Aktion zu sehen.
Dateianhänge
14.jpg
Mehr Stoff vom Stoff gibts auf http://www.stoffworks.com
"Wenn wir einen Menschen hassen, so hassen wir in seinem Bilde etwas, was in uns selber sitzt. Was nicht in uns selber ist, das regt uns nicht auf." (Hermann Hesse: Demian)

Benutzeravatar
Grit
Beiträge: 702
Registriert: 25.05.2011, 13:30
Wohnort: Hannover

Re:

von Grit (03.01.2012, 10:06)
Super Comic! thumbbup cheezygrin

Benutzeravatar
Stoff
Beiträge: 774
Registriert: 28.04.2010, 10:27
Wohnort: Süddeutschland

Re:

von Stoff (03.01.2012, 10:23)
Vielen Dank, Grit! Bild
Mehr Stoff vom Stoff gibts auf http://www.stoffworks.com
"Wenn wir einen Menschen hassen, so hassen wir in seinem Bilde etwas, was in uns selber sitzt. Was nicht in uns selber ist, das regt uns nicht auf." (Hermann Hesse: Demian)

Benutzeravatar
haekelschwein
Beiträge: 122
Registriert: 08.11.2008, 21:46

Re:

von haekelschwein (03.01.2012, 12:46)
Ich finde den ersten Teilsatz verbesserungsfähig, da die Konstruktion „einer Sache etwas anhören“ zwar möglich, aber ungewohnt ist, zumal ohnehin klar ist, dass man Klopfen und Hämmern mit den Ohren wahrnimmt.

Besser klingt für mich: „Man merkt seinem Klopfen und Hämmern an…“

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (03.01.2012, 13:01)
thumbbup Stoff,
schöner Comic!

Benutzeravatar
die dogge
Beiträge: 35
Registriert: 09.11.2011, 08:49
Wohnort: Bayern

Re:

von die dogge (03.01.2012, 16:09)
Stoff hat geschrieben:
Auf dieser Seite meines Comics ist Max in Aktion zu sehen.


LOL - Klasse!

Die Dogge

Zurück zu „Textakademie“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.