PC Probleme

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

PC Probleme

von PvO (22.10.2007, 10:17)
Habe seit ein paar Wochen folgende Probleme, aber eins vorweg: ich installiere keine unnützen Programme, räume regelmäßig auf, mit folgender Defragmentierung und ein Virenscan läut automatisch jede Woche. Ich habe ein 2,8+ Rechner, mit 1.250 RAM (sollte also reichen).
Angefangen hat alles mit der Maus. Wenn ich ein Button/Schaltfläche anklicken wollte, reagierte sie erst nach Sekunden. Das Problem wurde immer intensiver, hab dann die Maus getauscht, aber nichts erreicht (das ahnte ich schon). Es folgte die Tastatur. Wenn ich im Net schreibe, bleibt plötzlich der Cursor stehen und nach wenigen Sekunden läuft dann quasi der restliche Satz über den Monitor (ich tippe während des stehenbleibens weiter). Programme starte ich über Fest- bzw. über Mediatasten. manchmal (nicht immer) passiert bis zu 2 Minuten nichts, bevor sich das entsprechende Programm bequemt. Meine 6.000-der Internetverbindung kommt mir manchmal vor, wie eine Modemverbindung. Test haben ergeben, dass ich mit über 4.000 unterwegs bin. Wenn ich zwischen Programmen wechsle, hat das of den Anschein, dass ich zu wenig RAM hätte. Die Programme bauen sich dann nur Klötzchenweise auf bzw. ab.
Hat da jemand eine Ahnung, was ich tun kann?
Danke im voraus

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: PC Probleme

von hawepe (22.10.2007, 11:14)
Hallo,

PvO hat geschrieben:
Habe seit ein paar Wochen folgende Probleme, aber eins vorweg: ich installiere keine unnützen Programme, räume regelmäßig auf, mit folgender Defragmentierung und ein Virenscan läut automatisch jede Woche.


Einmal pro Woche Virenscan kann man sein lassen. Entweder läuft er permanent als Hintergrundprozess, um bereits beim herunterladen von Dateien (und dazu gehoeren auch ganz besonders Mails Webseiten) zu scannen, oder er ist ueberfluessig.

Hat da jemand eine Ahnung, was ich tun kann?


Suche mal nach Online-Virenscannern oder Virenscannern auf CD. Mein Tip ist, dass dein Rechner dermassen verseucht ist, dass er mit dem Versenden von Spanmails etc. gar nicht mehr hinterherkommt und dir keine freien Resourcen mehr laesst.

Dass dein Virenscanner nichts findet, ist logisch, weil viele Trojaner den Scanner abschalten und ihre eigenen Ausgaberoutinen mitbringen.

Konkretere Tips kann ich dir nicht geben, weil ich unter Linux arbeite und nur die Erfahrungen unserer Kinder wiedergeben kann, die immer zwischen Linux und Windows wechseln.

Beste Gruesse,

Heinz.

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (22.10.2007, 11:33)
Danke Heinz. Mein Virenscanner ist permanent im Einsatz. Es ist vielleicht nicht der beste, aber immerhin ein Testsieger, von G Data, mit zwei Engines (was immer das auch heißen mag). Der wöchentlich Scan ist quasi ein Zusatz. Ich tippe eher auf die Programme, die durch Autostart im Hintergrund laufen und das verursachen. Aber welche(s)?

Benutzeravatar
jola
Beiträge: 384
Registriert: 23.09.2007, 22:48
Wohnort: Wien

Re:

von jola (22.10.2007, 11:37)
Hallo Peter,

ich tippe auch auf einen total verseuchten Rechner. Dazu aber noch einige Fragen:

(1) Welches Betriebssystem?
(2) Wann wurden die letzten Sicherheitsupdates installiert?
(3) Wie oft wird der Virenscanner aktualisiert?
(4) Wenn Du gleich nach dem Hochfahren mit STRG+ALT+ENTF den Taskmanager aufrufst, wie viele Prozesse werden beim Reiter Prozesse angezeigt? Was steht bei CPU-Auslastung?
(5) Was zeigt der Taskmanager nach 15 Minuten online sein?
(6) Was ändert sich, wenn Du das Netzwerkkabel rausziehst?


Liebe Grüße aus Wien,
jola

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (22.10.2007, 12:16)
Kann dir nicht alle Fragen beantworten.
1 XP
2. vor kurzem
3. geht automatisch, werde das aber noch mal manuell einleiten
4. keine Ahnung CPU Auslastung 2-4%
5.+6. keine Ahnung

Benutzeravatar
jola
Beiträge: 384
Registriert: 23.09.2007, 22:48
Wohnort: Wien

Re:

von jola (22.10.2007, 12:36)
OK, also ...

(1) XP Home oder XP Pro?
(2) Wie groß ist die Festplatte?
(3) Wie viel freier Platz ist noch vorhanden?
(4) Wie alt ist der Rechner?
(5) Verwendest Du einen USB-HUB (=so ne Art "Mehrfachstecker" für USB-Anschlüsse)?
(6) Schau noch mal im Task-Manager, zum Öffnen mit der 3-Tasten-Kombination STRG+ALT+ENTF, was steht im Fenster links unten neben Prozesse? (Das ist die Zahl der aktuell laufenden Prozesse.)
(7) Läßt sich der Task-Manager überhaupt (noch) öffnen?

lg,
jola

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (22.10.2007, 14:41)
Da ich verstehe ich bloß Bahnhof.
Glücklicher Weise habe ich einen
Freund, der sich mit dem ganzen
Zeugs auskennt und mir beisteht. :lol:

Verwirrtenhelfer
Beiträge: 22
Registriert: 29.08.2007, 00:11
Wohnort: Malente

Re:

von Verwirrtenhelfer (22.10.2007, 15:43)
Hallo,

zum Virsenscanner - ich schließe mich der Meinung an, dass ein solcher Gebrauch überflüssig ist. Ich hab keinen Virenscanner installiert. Eine Firewall die in Schuss ist und die Software (ist onboard und kostenlos) Brain.exe sollten normalerweise verhindern, dass man sich Viren / Trojaner(zumindest aus dem Web) holt. Und natürlich den Verzicht auf das anfällige outlook bzw. wenn Nutzung, dann wenigstens richtig konfiguriert.
Virenscanner dann, wenn man tatsächlich einen Virus hat bzw. hinreichend Verdacht hat - und dann tuns die kostenlosen Programme die man runterladen kann. Mit der Defragmentierung die Windows bietet, sollte man es ebenfalls nicht übertreiben - nicht zu häufig, das kann
durchaus Probleme verursachen.

Folgende Ideen habe ich noch für Dich:
1. RAM-Riegel vielleicht in irgendeiner Weise defekt? Kürzlich vielleicht nachgerüstet oder sowas?

Du könntest Dir auch mal das Programm AIDA32 besorgen (gibts kostenlos im Netz). Es ist vielseitig und einfach zu bedienen und zeigt Dir eventuell das Problem an.
Anderer Versuch bzw. was ebenfalls keine schlechte Sache für einen vielgebrauchten Rechner ist:
"RegCleaner" - damit kann man überflüssige Registryeinträge die den Rechner ausbremsen können komfortabel löschen und allzuviel falsch machen kann man damit eigentlich auch nicht.

Ach ja: kostenlose - und häufig sehr kompetente Hilfe kriegst Du auch (bei uns hätte ich fast geschrieben) in der Spotlight-Gemeinde. www.spotlight.de


Diese Hinweise sind friedlich - d.h. ohne Gew(a)ehr ;-)

Viel Erfolg.


Vh

PS: BEVOR Du nun weitere Maßnahmen ergreifst: alles wichtige auf einen externen Datenträger sichern. Aus eigener leidvoller Erfahrung: Mach diesen Zwischenschritt....!

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (23.10.2007, 09:30)
alles wichtige auf einen externen Datenträger sichern. Aus eigener leidvoller Erfahrung: Mach diesen Zwischenschritt....!

Da es sich um einen Firmenrechner handelt mache ich das ohnehin einmal im Monat.
Vielen Dank für eure Mühe.
*Jola
1. XP Home
2. 80 GB
3. 66 GB frei
4. 1 Jahr
5. kein Hub
6. 43 Prozesse
7. ja

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (23.10.2007, 09:44)
Hallo,

ich denke nicht, dass dich diese Details deines Systems weiterbringen. Versuche es wirklich mal mit einem Online-Virenscanner.

Einige Angebote listet z.B. der Heise-Verlag auf.

Beste Gruesse,

Heinz.

dbs

Re:

von dbs (23.10.2007, 09:49)
Hallo!

So wie ich das lesen, treten diese Probleme bei dir vor allem im Bereicht des Internets bzw. des Browser-Betriebes auf. Eventuell bist du Opfer eines "Hi-Jacker"-Angriffs geworden, oder dir ist ein "Trojaner" untergeschoben worden, der deine Eingaben mitprotokolliert und ans Internet versendet.

Tipp:
Rechner vom Internet abkoppeln und ohne Browser arbeiten (ggf. von Betriebssystem-DVD booten). Läuft der PC dann normal?

Jetzt Rechner mit Browser-Programm starten, z.B. lokal auf der Festplatte liegende HTML-Dateien aufrufen. Läuft der PC dann normal?

Nun wieder mit dem PC ins Internet und ganz normal arbeiten. Werden die Eingaben wieder langsamer?

Ansonsten Fachmann anfordern oder sich entsprechende Programme zulegen, z.B. AdAware

Viel Grlück!

Siegfried

Benutzeravatar
jola
Beiträge: 384
Registriert: 23.09.2007, 22:48
Wohnort: Wien

Re:

von jola (23.10.2007, 10:38)
hmmm, Firmenrechner. In diesem Fall würde ich keinen stundenlangen online-Scan machen lassen. Bis das Problem geklärt ist, solltest mit diesem Rechner keinesfalls weiter online gehen! Als erstes den Rechner vom Internet trennen = das Kabel rausziehen.

Dann auf einem anderen Rechner eine 30-Tage-Testversion eines Virenscanners + aktuelle Updates (!) sowie AdAware (gibt's kostenlos) runterladen und Deinen Rechner damit scannen. Die meisten (guten) Virenscanner schreien ohnehin schon beim Installieren, dass was gefunden wurde.

@Heinz
die Details bringen einen schon weiter. Damit kann man etliche mögliche Problembereiche ausschließen. z.B. kann so ein Problem auch auftreten, wenn die Festplatte am Übergehen ist oder wenn mehrere USB-HUBs am Rechner hängen.

lg,
jola

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (23.10.2007, 11:02)
treten diese Probleme bei dir vor allem im Bereicht des Internets bzw. des Browser-Betriebes auf.

Nein, auch offline. Gleich nach dem Start geht gar nichts, erst nach mehreren Minuten lassen sich Programme starten. Versuche ich das vorher, hängt sich der Rechner auch mal auf und ich muss eine Reset machen.

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (23.10.2007, 11:20)
Hab ein manuellen Scan gemacht und einen Virus gefunden, der gelöscht wurde. Geändert hat sich nichts.

Benutzeravatar
jola
Beiträge: 384
Registriert: 23.09.2007, 22:48
Wohnort: Wien

Re:

von jola (23.10.2007, 11:21)
Ich hatte das auch so verstanden, dass das Problem in Zusammenhang mit dem Internet auftritt.

(1) Gehst Du automatisch beim Starten online oder wird jedes Mal beim Zugriff auf Mails oder Internet extra eingewählt?

(2) Hängt der Rechner am Firmennetzwerk?

(3) Werden beim Hochfahren Daten synchronisiert?

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.