Jimdoerfahrungen und Website bekannt machen???

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


AntjeB
Beiträge: 15
Registriert: 03.08.2012, 17:50
Wohnort: im Allgäu

Jimdoerfahrungen und Website bekannt machen???

von AntjeB (19.08.2012, 22:29)
Hallo zusammen,
ich habe zum ersten Mal eine Homepage mit Jimdo erstellt. Das war selbst für einen Computerdeppen wie mich idiotensicher :wink:

Wie sind eure Erfahrungen mit Jimdo?
Macht ein Upgrade auf Pro Sinn?

Was habt ihr so gemacht, um die Website bekannt zu machen?

Ihr könnt gerne mal auf meiner Seite zum Buch "Auf wilder Jagd nach den Krokodildieben - Sophie entdeckt Australien" vorbeischauen und euch auch gerne ins Gästebuch eintragen oder diese verlinken.
http://antjesbuch.jimdo.com

Ich bin natürlich auch offen für Verbesserungsvorschläge.

Danke euch!
Liebe Grüße
Antje
Auf wilder Jagd nach den Krokodildieben
- Sophie entdeckt Australien -

Eine spannende Geschichte für abenteuerlustige Kinder zwischen 8 und 12

http://antjesbuch.jimdo.com

Benutzeravatar
M. Berti
Beiträge: 64
Registriert: 10.06.2012, 21:28
Wohnort: St. Pölten/NÖ

Re:

von M. Berti (19.08.2012, 23:20)
Hallo- einige hier halten nicht all zu viel von Jimdo wie ich hier schon öfters mitbekommen habe
Ich persönlich fand es auch total einfach und praktisch zu gestalten- und ich war auch ein Laie was das betraf.
Werben tu ich dafür überall wos um mein Buch geht in dem ich es als Signatur anhänge in allerhand spezieller Foren, E-Mails, Youtube, Amazon, Facebook, Twitter, usw. usw.
Ich hab nur die einfache und kostenlose Version genommen, die reicht mir auch

lg Berti

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2696
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

...

von MichaelHA (20.08.2012, 03:32)
Ich kann mich dem leider nicht anschließen - ich fand den Seitenaufbau nervig kompliziert.

Beste Grüße

MichaelHA

AntjeB
Beiträge: 15
Registriert: 03.08.2012, 17:50
Wohnort: im Allgäu

Re: ...

von AntjeB (20.08.2012, 14:03)
MichaelHA hat geschrieben:
Ich kann mich dem leider nicht anschließen - ich fand den Seitenaufbau nervig kompliziert.

Beste Grüße

MichaelHA


Aber du bleibst trotzdem bei Jimdo, so wie das aussieht, oder? Gibt es überhaupt echte Alternativen?

Benutzeravatar
Atlan_Gonozal
Beiträge: 402
Registriert: 19.03.2008, 17:01
Wohnort: Puchheim

Re:

von Atlan_Gonozal (20.08.2012, 14:22)
Die eigene Website ist doch sowieso völlig überwertet und fördert den Verkauf der Bücher so gut wie gar nicht.
Authors Little Helper - Bücher schreiben leicht gemacht! http://www.alh.karsten-heimer.de

AntjeB
Beiträge: 15
Registriert: 03.08.2012, 17:50
Wohnort: im Allgäu

Re:

von AntjeB (20.08.2012, 14:36)
Atlan_Gonozal hat geschrieben:
Die eigene Website ist doch sowieso völlig überwertet und fördert den Verkauf der Bücher so gut wie gar nicht.


Aber sie ist doch trotzdem ein Aushängeschild für einen selbst, oder???

Benutzeravatar
M. Berti
Beiträge: 64
Registriert: 10.06.2012, 21:28
Wohnort: St. Pölten/NÖ

Re:

von M. Berti (20.08.2012, 15:02)
Atlan_Gonozal hat geschrieben:
Die eigene Website ist doch sowieso völlig überwertet und fördert den Verkauf der Bücher so gut wie gar nicht.

Also ich persönlich werde immer wieder von Leuten angeschrieben die sagen, dass sie mein Buch nur deshalb kaufen weil ihnen meine Homepage dazu so gut gefallen hat, die sie durch einen Link in einer meiner Signaturen gefunden haben :roll:
Und ich finde auch dass Antje mit dem Aushängeschild recht hat

lg Berti

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 1099
Registriert: 08.12.2009, 17:35
Wohnort: die Mords-Eifel

Re:

von Manu (20.08.2012, 16:20)
AntjeB hat geschrieben:
Atlan_Gonozal hat geschrieben:
Die eigene Website ist doch sowieso völlig überwertet und fördert den Verkauf der Bücher so gut wie gar nicht.


Aber sie ist doch trotzdem ein Aushängeschild für einen selbst, oder???


Es geht ja auch nicht unbedingt um den Buchverkauf auf der eigenen Homepage, sondern um den Kontakt zu seinen Lesern und Anbieten von Zusatznutzen in Form von Hintergrundinfos, Leseproben, Blogs, etc.

Meine beiden Homepages sind mit Typolight und Contao als Backendsysteme konfiguriert. Für mich sind beide Redaktionssysteme superleicht zu bedienen. Ich kann beide empfehlen.

LG
Manu

Carmen Engel

Re:

von Carmen Engel (20.08.2012, 18:40)
Hallo Antje,

mir gefällt Deine Homepage sehr gut. thumbbup
Ich persönlich nutze auch Jimdo, um überhaupt erstmal meine Erfahrungen mit einer Homepage zu sammeln. Mir reicht auch die kostenlose Version.

Ich halte es auch so, dass ich den Link als Signatur verwende und überall mit angebe, wo es passt (Mails, usw.)

In unserer heutigen medialen Welt finde ich es schon wichtig, als veröffentlichender Autor eine Homepage zu haben. Denn dort schaue ich auch immer mal nach, wenn mir ein Autor gefällt und ich mehr über ihn wissen möchte.
Ob man damit mehr Bücher verkauft, liegt sicher an jedem selbst und vor allem am Buch.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg.

Gruß
Carmen

http://carmenengel.jimdo.com/

AntjeB
Beiträge: 15
Registriert: 03.08.2012, 17:50
Wohnort: im Allgäu

Re:

von AntjeB (21.08.2012, 14:07)
Danke euch für die Antworten.
Da mein Buch noch nicht da ist, habe ich noch niemandem von der Homepage oder dem Buch erzählt - außer euch cheezygrin
Mal schauen, wie es sich danach entwickelt und wie ich weiter mit Jimdo zurechtkomme, oder doch mal Neues versuche.
Liebe Grüße

Benutzeravatar
M. Berti
Beiträge: 64
Registriert: 10.06.2012, 21:28
Wohnort: St. Pölten/NÖ

Re:

von M. Berti (21.08.2012, 20:34)
AntjeB hat geschrieben:
Da mein Buch noch nicht da ist, habe ich noch niemandem von der Homepage oder dem Buch erzählt - außer euch cheezygrin

also ich hab schon VORHER - noch bevor das Buch zu kaufen war, Werbung mit meiner Homepage gemacht.
Ich hab dann halt überall rein geschrieben dass es das Buch "demnächst" und "in kürzester Zeit" im Handel gibt.
das hat bei mir auch bei einigen Lesern die Vorfreude geweckt so quasi

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (22.08.2012, 09:43)
Also ich mag grundsätzlich keine Homepages, die mit Werbung bestückt sind. Wem sein Buch/seine Bücher etwas wert sind, sollte ein paar Euronen im Jahr für ein werbefreies Aushängeschild übrig haben.
Auch die Werbefreien gibt es übrigens als Baukastensystem für Dummies (z. B. von Web.de).

Cornelia

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3839
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (22.08.2012, 10:38)
Geht mir genauso! Schließlich ist die Website eine Visitenkarte (wenn nicht die einzige!) eines Autors, zumindest so lange, bis er so bekannt ist, dass seine Werke zum Selbstläufer werden!
Ich würde soweit gehen zu behaupten, dass eine Jimbdo (oder andere mit Werbung bestückte Site) ein Ausschlusskriterium bei der Suche nach sogenannten "richtigen" Verlagen darstellen.

Eine Homepage ist kein Poesiealbum!

Haifischfrau

www.maryanne-becker.de
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5412
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (22.08.2012, 11:07)
Atlan_Gonozal hat geschrieben:
Die eigene Website ist doch sowieso völlig überwertet und fördert den Verkauf der Bücher so gut wie gar nicht.

Netzpräsenz ist heute wichtig. Und die Wirkung von Werbung lässt sich nicht immer und unbedingt am Abverkauf messen. Aber: Ich weiß z.B. von vielen Käufern meines HIV-Buches, dass sie beim Stöbern im Netz darauf gestoßen sind. Damit hat die Website ihren Zweck erfüllt. Man muss sie nur regelmäßig pflegen. Daran scheitert es bei den meisten Seiten.

Deshalb sind auch hier - wie überall - Pauschalurteile eher kontraproduktiv.

Benutzeravatar
AnnetteH
Beiträge: 2942
Registriert: 17.02.2011, 10:28

Re:

von AnnetteH (01.11.2012, 23:58)
Ich habe mittlerweile zwei Webseiten, weil die erste mit dem kleinen roten Osterei nicht besonders passend für meine anderen Buchprojekte ist. Also habe ich nun die Seite mit dem Ei und eine Autorenseite (s. u.)

Ursprünglich hatte ich die JimdoFree-Version, aber das ist mit der Webadresse nicht so überzeugend, hat sich herausgestellt. Ich habe dann mit dem Ei auf JimdoPro gewechselt, was zwar um einiges praktischer ist, aber mit der Umstellung sind ein paar Schwierigkeiten aufgetreten, so dass nicht alle JPro-Funktionen auch wirklich funktionieren. Etwas ärgerlich, aber die sind dran, das zu behenben.

Bei meiner Autorenseite habe ich gleich mit JimdoPro angefangen und bin damit sehr zufrieden. Vor allem kann man ziemlich schnell mal eine Änderung vornehmen. Ich kann die Jimdos eigentlich nur empfehlen. angle:

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.