Organisatorischer und zeitlicher Ablauf bei Buchbestellung?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Edith Mair
Beiträge: 83
Registriert: 22.10.2012, 22:08

Organisatorischer und zeitlicher Ablauf bei Buchbestellung?

von Edith Mair (04.11.2012, 15:12)
Hallo Forum,
was mich interessiert: wie läuft das ab, wenn eine Buchhandlung oder Amazon ein Buch bei BOD bestellt?

Ich (in meiner Unbedarftheit blink3) stelle mir das so vor:
Amazon bestellt ein Buch.
BOD sucht das Manuskript von ... irgendeinem Server, vermutlich automatisch, über die ISBN-Nummer.
BOD gibt es zum Druck, das dauert ein paar Stunden. Dann wird es mit Einband versehen, gebunden etc., das dauert alles in allem maximal zwei Tage (stelle ich mir einfach vor).

Dann wird das Buch an Amazon versendet und das war's!


Wieso läuft das nicht so ab, wo ist der Haken?
Ich habe am 18. Oktober eine Testbestellung bei Amazon gemacht. Ein paar Tage später auch im Thalia-Shop.

Von Thalia bekam ich auf Nachfrage immer zu hören: "Ist noch nicht da, wir wissen keine Details". Gestern, am 3.11. bekam ich von Amazon die Info über eine Lieferverzögerung, geplanter neuer Termin 14. Dezember!!!

Wieso dauert es zwei Monate, bis mein Buch draußen ist? Ich verstehe das nicht. Es steht bei Amazon "versandfertig in 1 - 3 Monaten", hier im Forum habe ich aber einige Einträge gefunden, dass das nicht stimmt und das habe ich auf voller Optimismus auf Facebook kundgetan.

Gibt es derzeit generelle Auslieferschwierigkeiten bei BoD?

Hat jemand Infos, was ist da los? Ich wollte mit Thalia eine Werbekampagne starten, bin schon in Kontakt mit der Filialleitung, aber wenn das Buch nicht daherkommt ..


Danke für Eure Antworten!
Die Lana Frieda
Wahre Biografie eines Osttiroler Bauernmädchens (geb 1916)

Wer hat Angst vor Hexen?
Ein Märchen für Schulanfänger*innen

Peter auf Taa-Nrum L-6-4
Susanne auf Taa-Nrum L-6-4
SciFi-Abenteuer mit Entspannungsübungen

https://www.edithmair.at

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5693
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Organisatorischer und zeitlicher Ablauf bei Buchbestellu

von Siegfried (04.11.2012, 17:11)
Bild
Zuletzt geändert von Siegfried am 08.11.2012, 00:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re:

von MichaelHA (04.11.2012, 17:26)
Das 1. Problem bei BOD-Lieferungen ist das sehr unterschiedliche Auftragsvolumen, daher ist die Fertigstellung eines Buchs sowohl in einem, aber - je nach dem - auch erst in vier Tagen möglich.
Das 2. Problem bei BOD-Lieferungen ist das die Buchhandlungen in der Regel über das Barsortiment (also den Großhändler) bestellen, dies kann zur Folge haben, dass das im Prinzip fertige Buch etwas länger (bei Bestellungen über KNOE etwa) oder aber etwas schneller versandfertig gemacht wird (bei Bestellungen über Libri etwa).
Das 3. Problem ist dass z.B. auch amazon.de bei den Angaben zu der Versanddauer eines Buches immer vom worst-case-Fall ausgehen. In der Regel geht es aber schneller, als von amazon.de angegeben.
Was Thalia angeht, so würde ich mich auf deren Auskünfte nicht unbedingt verlassen, da Thalia nur am Massengeschäft so richtig verdient. Einzelbestellungen hingegen bringen nicht viel, daher wird bei diesen auch mit der erforderlichen Sorgfalt gespart.
Die Zeiten, das sich ein Buchhändler auf eigene Kosten, den halben Tag mit unserer Bestellung befasst, sind endgültig vorüber, denn ein Händler der sich so verhielte würde am Markt nicht lange überleben...

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
Büchernarr
Beiträge: 372
Registriert: 09.06.2011, 16:34

Re: Organisatorischer und zeitlicher Ablauf bei Buchbestellu

von Büchernarr (04.11.2012, 17:55)
Siegfried hat geschrieben:
Edith Mair hat geschrieben:
Hallo Forum,
was mich interessiert: wie läuft das ab, wenn eine Buchhandlung oder Amazon ein Buch bei BOD bestellt?


Hallo, Edith!

Ich könnte dir jetzt hier etwas schreiben zum Thema "Wie arbeitet BoD in der Vorweihnachtszeit" oder "Warum dauert der Druck eines Buches mal länger, mal weniger lang".

Ich möchte aber anderen Mitgliedern hier im Forum den Vortritt lassen, damit es nicht wieder zu einer Streitdiskussion kommt, ich sei "allwissend" (siehe den Thread "Autorenvertrag" --> http://www.bod.de/autorenpool/autorenve ... rtrag.html )

Von daher gehe ich davon aus, dass dir mindestens eine der folgenden Personen in Kürze helfen wird:

Andreas Adlon
MichaelHA
Monika K
Büchernarr
Klonschaf
hassan

Denn wenn ich dir helfe, wird garantiert eine der genannten Personen über mich herfallen ...

Zur Not kannst du auch eine der oben gelisteten Personen direkt anmailen über den Button "Nachrichten" oben im Forum-Menue. Mir haben sie hier das Erst-Helfer-Syndrom gründlichst ausgetrieben. Sorry! :cry:


@Siegfried
Ich habe Dich in diesem Forum noch niemals angegriffen oder verunglimpft, von daher finde ich die Namensnennung in diesem Thread aüßerst unfair. Hast Du eine solche Provokation wirklich nötig.
Bernd

Benutzeravatar
Edith Mair
Beiträge: 83
Registriert: 22.10.2012, 22:08

Re:

von Edith Mair (04.11.2012, 20:03)
MichaelHA hat geschrieben:
... daher ist die Fertigstellung eines Buchs sowohl in einem, aber - je nach dem - auch erst in vier Tagen möglich...


Hallo MichaelHA,
mit ein bis vier Tagen wäre ich höchst zufrieden, aber zwei Monate??

Ich verstehe es nicht!
Die Lana Frieda
Wahre Biografie eines Osttiroler Bauernmädchens (geb 1916)

Wer hat Angst vor Hexen?
Ein Märchen für Schulanfänger*innen

Peter auf Taa-Nrum L-6-4
Susanne auf Taa-Nrum L-6-4
SciFi-Abenteuer mit Entspannungsübungen

https://www.edithmair.at

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3197
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (04.11.2012, 20:04)
Mein letztes Buch erschien am 8.10.2012.
Am 9.10.2012 teilte mir BoD mit: "Ihr Buch ist nun lieferbar"
Bei Amazon konnte man es am 11.10.2012 vorbestellen, was ich auch tat.
Das Buch bekam ich am 24.10.2012 dann geliefert.

Am 26.10.2012 bestelle ich dort ein weiteres Exemplar.
Es wurde am 3.11.2012 geliefert.

Ich schließe daraus, dass der Buchhandel einen großen Einfluss auf die Lieferzeit hat.

Momentan werden mehr neue Bücher in diesem Forum und bei Facebook vorgestellt, woraus ich schließe, dass auch mehr Bücher veröffentlicht werden. Spätestens im Oktober beginnt das Weihnachtsgeschäft, und Freaks wir ich fangen frühzeitig an, Geschenke zu kaufen. Da dauert es vielleicht auch bei BoD mal etwas länger.

edit:
Mir fällt gerade ein, dass ich bei meinem ersten Buch im Februar bei der allerersten Bestellung bei Amazon zuerst eine Lieferzeit von 6 Wochen genannt bekam. Allerdings erhielt ich das Buch dann plötzlich schon nach zwei Wochen. Aber man kann auch einfach mal bei Amazon nachfragen. Mit dem Kundenservice habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht.
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Isautor
Beiträge: 1452
Registriert: 29.10.2011, 14:02

Re:

von Isautor (04.11.2012, 21:36)
Ich kann Siegfrieds Bedenken und die Frustration voll verstehen. Hilfestellung wird in diesem Forum nicht immer unterstützt und man hat keinen Bock mehr, sich wieder in der Hinsicht anzustrengen und dann auf die Mütze zu kriegen.

Trotzdem gebe ich dir folgenden Hinweis: Die Lieferzeitangaben von Amazon sind für die Tonne, sagen nichts aus. Bestell einfach und warte, wann du es bekommst. Thalia ist dafür eine ganz schlechte Adresse, wie Einzelerfahrungen zeigen. Da du nichts dagegen tun kannst, bestell einfach rechtzeitig und sag allen, die dein Buch wollen, dass sie jetzt bestellen sollen.
Für genauere Infos wende dich an einen Menschen von Siegfrieds Liste.
Seid gegrüßt,

Isautor

Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.

Benutzeravatar
fasanthiola
Beiträge: 634
Registriert: 17.03.2009, 15:13
Wohnort: Würzburg

Re:

von fasanthiola (05.11.2012, 00:03)
hallo,
auf mein erstes buch habe ich zwei wochen gewartet, auf das zweite 3, auf das dritte 10 Tage ... es ist, wie in jedem anderen betrieb auch: mal geht es schneller, mal weniger schnell. da fällt mal eine maschine aus, dort spielt die software verrückt, im dritten fall sind einfach 2350 aufträge vor dir ... das ist keine willkür, sondern wirtschaftliche realität. eins nach dem anderen.

liebe grüße und toi toi toi
ursula
Die Cyriakusglocke - Fasanthiola 5
Aliceas Lied - Fasanthiola 4
Dem Ruf der Drachen folgen! - Fasanthiola 3
Die Felsenstadt Semal Rethis - Fasanthiola 2
Keine Zeit für Drachen - Fasanthiola 1

www.fasanthiola.de

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (05.11.2012, 07:24)
Die Angaben von Amazon sind automatisierte Computerangaben. Bestell dir einfach ein Exemplar und du wirst sehen es liegt innerhalb von 10 Tagen bei dir im Briefkasten.
Neue Bücher die bei Libri noch nicht auf Halde liegen, werden immer bei Amazon mit solchen Phantasielieferzeiten angegeben.

Siegfried habe ich gemeldet. Wer nicht antworten will, soll doch einfach schweigen.
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (06.11.2012, 18:02)
Hallo Edith,

deine Fragen kann dir keiner im Forum beantworten. Dazu sind genaue interne Kenntnisse der BoD-Buchproduktion erforderlich, und die hat keiner, der nicht bei BoD arbeitet.

Wir haben früher schon häufig spekuliert, wie es sein könnte. Die eigentliche Buchherstellung (Druck des Buchblocks, Druck des Einbands, Laminieren, Beschnitt, Einschweißen) geht sehr schnell von sich. BoD hat vermutlich eine große Zahl von Druckmaschinen parallel laufen.

Aaaaber: Bod ist ja keine kleine Klitsche. BoD ist ein Riesenunternehmen. Vermutlich sind alle Maschinen hart an der Grenze zur Vollast, und bei vermehrter Nachfrage gibt es Wartezeiten.

Jetzt ist die Frage, ob alle Druckaufträge in der Reihenfolge des Eingangs ausgeführt werden, oder besser so, daß weniger Maschinenumrüstzeiten (Formatwechsel, Papierwechsel) erforderlich sind, oder ob zuerst größere Aufträge gemacht werden, ob zuerst Direktaufträge bei BoD oder Anfragen des Handels bearbeitet werden. Hm. Wissen wir nicht.

Was immer wieder vermutet wird (aber keiner von uns kann es beweisen): BoD hat ein Zwischenlager für Kleinauflagen, so zehn Stück, die auf Vorrat gedruckt und dann abverkauft werden (besser etwas Lagerkapazität als immer Maschinenumrüstzeit). Ist das Zwischenlager in der Saure-Gurken-Zeit gefüllt, kann in der Saison mehr verkauft werden.

Bücher können dann auch noch bei den Barsortimenten (eine Art Buchgroßhändler) lagern, die dann dann an die Buchhandlungen verkaufen. Buchhandlungen können bei Barsortimenten oder direkt bei BoD ordern.

Amazon legt sich gutgehende BoD-Titel aufs Lager, je nach Verkaufszahlen. Aber natürlich nicht bei Neuerscheinungen, sondern erst, wenn mal ein paar Bücher verkauft werden. Die anderen Versandhändler ordern erst bei BoD, wenn eine Bestellung vorliegt (obwohl manchmal im Internet angegeben wird, das Buch wäre sofort lieferbar).

Um es einfach zu sagen: Es ist kompliziert. :wink:

Liebe Grüße

Torsten
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5693
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (06.11.2012, 21:42)
Bild
Zuletzt geändert von Siegfried am 08.11.2012, 00:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (06.11.2012, 22:11)
Und wenn (wenn!!!) "Wer nicht antworten will, soll doch einfach schweigen" tatsächlich ein Grund für ein rotes Ausrufezeichen ist, dann müsste die Hälfte aller Beiträge gemarkert sein. Also ... viel Spaß beim Klicken! cheezy grin thumb up


Aber Siegfried, du untertreibst schamlos - die Hälfte! Was ist nur aus diesem Forum geworden? Es gab doch mal bessere Zeiten - aber früher war sowieso alles besser. Jetzt komm ich mit zum Antilachpastilledoktor!

haifischfrau
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (07.11.2012, 08:04)
Siegfried hat geschrieben:
GRRRÖÖÖÖHHHHHLLLLL!!!


Lieber Siegfried,

danke, daß du hier die BoD-Netiquette zitierst und daß du schreibst, daß du nicht weißt, an welchen Punkten du gegen die Netiquette verstoßen hast.

Hier eine Auflistung:

1. Allgemeines/Grundlegendes
Für dieses Forum gelten die gemeinhin üblichen Umgangsformen.


Sich einfach in einen Thread einzuklinken und andere Forumsmitglieder anzugreifen, verstößt gegen die gemeinhin üblichen Umgangsformen.

2. Umgang miteinander
Alle Mitglieder gehen im Forum höflich, fair und respektvoll miteinander um. Jeder hat das Recht darauf, seine Meinung zu äußern. Dabei darf niemand persönlich angegriffen oder verletzt werden. Persönliche Probleme mit einem anderen Mitglied gehören nicht in einen Forumsbeitrag, sondern werden in persönlichen Nachrichten (PN) geklärt.


Du gehst mit den in deinem Beitrag genannten Usern nicht fair und respektvoll um, sondern despektierlich. Ebenso mit den beiden in deiner Signatur genannen Mitgliedern. In den Netiquetten steht explizit, daß persönliche Probleme mit anderen Mitgliedern nicht in einen Forumsbeitrag gehören. Was ist daran schwer zu verstehen?

7. Konsequenzen bei groben Verstößen
Bei groben Verstößen gegen die Netiquette (absichtlich Beiträge in falschen Foren posten, andere Mitglieder beleidigen oder angreifen, „Trollerei“ etc.) werden Mitglieder von den Administratoren verwarnt. Die Verwarnung ist der deutliche Hinweis darauf, dass das betreffende Mitglied offensichtlich gegen diese von allen getragenen Regeln verstößt. Nach der zweiten Verwarnung droht beim nächsten Verstoß der Ausschluss aus dem Forum. Wer eine Verwarnung als unberechtigt betrachtet, sollte den entsprechenden Administrator per PN anschreiben und eine Stellungnahme abgeben.


Andere Mitglieder angreifen oder beleidigen... Bernd (Büchernarr) hat sich von deinem Beitrag angegriffen gefühlt. Sich in einen Beitrag einklinken und nichts zum Thema beitragen grenzt an Trollerei. Wenn du zu einem Beitrag nichts sagen kannst, dann schreib einfach nichts.

Wenn deine Antwort auf meinen Beitrag nur

Siegfried hat geschrieben:
GRRRÖÖÖÖHHHHHLLLLL!!!


lauten sollte, kannst du dir das Posting sparen.

Am 30.10. hast du geschrieben:

Siegfried hat geschrieben:
Damit es wieder "schön friedlich im Forum" wird (oder wie Matthias recht treffend schreibt: "Es war so schön ruhig in diesem Forum ... ja, das stimmt. Aber das ist eine schöne Umschreibung für: Es war so schön tot."), werde ich mich wieder aus dem Forum zurückziehen.

Der Versuch ist gescheitert. Mir macht das nichts - ich habe genug andere Dinge zu tun. Ich wünsche allen Beteiligten weiterhin viel Freude mit dem Forum.


Du hast dich für fünf Tage zurückgezogen, um dann am 4.11. diesen Thread hier aufzumischen. Hast du sonst nichts zu tun? Langeweile? Streitsucht? Ärger auf der Arbeit? Sonstige Probleme?

Ich glaube, ich kenne deine Antwort:

Siegfried hat geschrieben:
GRRRÖÖÖÖHHHHHLLLLL!!!


Ich wiederhole mich: Wenn du zu einem Beitrag nichts sagen kannst, dann schreib einfach nichts.

Wenn du dich jetzt über meinen Beitrag kaputtgelacht hast: Das stört mich nicht. Wenn du dich nicht über meinen Beitrag kaupttgelacht hast, dann empfehle ich dir die nochmalige und sorgfältige Lektüre der Netiquette, die du hier so fein zitiert hast.

Und damit wünsche ich dir einen angenehmen Tag.




PS: @Edith: Liebe Edith, es tut mir leid, daß du hier miterleben mußt, wie sich manche Leute betragen. Ich entschuldige mich bei dir für Siegfrieds Verhalten und dafür, daß ich diesen langen off-topic-Beitrag in deinem Thread geschrieben habe.
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5486
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (07.11.2012, 09:33)
Torsten Buchheit hat geschrieben:
... es tut mir leid, daß du hier miterleben mußt, wie sich manche Leute betragen. Ich entschuldige mich bei dir für Siegfrieds Verhalten ...

Lieber Torsten,

das halte ich für ausgesprochen dreist. Ich kann mich nicht entsinnen, dass Du ein ähnliches Verhalten an den Tag gelegt hättest, als das Betragen der u.a. und z.B. von Siegfried benannten User der Netiquette in erheblich höherem Maße widersprochen hat - vor allem, als inhaltlich wertvolle Beiträge von den genannten Usern grundlos überpöbelt wurden.

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (07.11.2012, 10:07)
Lieber Matthias,

ich halte es nicht für ausgesprochen dreist. Ich halte Siegfrieds Posting hier in diesem Thread weiterhin für einen mehrfachen Verstoß gegen die Netiquette hier im Forum. Wenn er einen Privatkrieg gegen manche User führen will, dann sollte er sich auf seine eigenen Threads beschränken und nicht virtuelle Brandbomben in die Threads völlig unbeteiligter Personen werfen. Als Verbesserungsvorschlag würde ich empfehlen, daß Siegfried in Threads unbeteiligter Dritter sich auf sachlich-neutrale Postings beschränkt und seine Privatfehden auf von ihm dazu aufgemachte Threads beschränkt, aus denen sich wiederum die unbeteiligten Dritten heraushalten können, wenn sie es wollen.

Liebe Grüße

Torsten
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.