Software und Bilder für die Covergestaltung

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


Benutzeravatar
Isautor
Beiträge: 1452
Registriert: 29.10.2011, 14:02

Software und Bilder für die Covergestaltung

von Isautor (28.03.2013, 10:58)
So, hier gehts weiter.

Wie gesagt, hab ich mir diese Vue-Pakete bestellt und wenn sie da sind, kann ich euch melden, wie ich damit zurecht komme. Bin sehr gespannt. Für mich sieht es so aus, dass man jedes Fantasy/SF Theme Paket auch insoliert verwenden kann.
Seid gegrüßt,

Isautor

Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.

Benutzeravatar
Mike Bergemann
Beiträge: 31
Registriert: 17.12.2012, 19:00
Wohnort: Berlin

Re:

von Mike Bergemann (28.03.2013, 11:00)
Gute Idee :D

Benutzeravatar
Isautor
Beiträge: 1452
Registriert: 29.10.2011, 14:02

Re:

von Isautor (28.03.2013, 13:55)
@TipEX: Ist die Software ein wenig "selbsterklärend", sprich logisch aufgebaut oder muss ich jetzt alle Tutorials durchackern?
Was ist mit der Renderzeit, hast du da Probleme? Was hast du für Systemvoraussetzungen?
Seid gegrüßt,



Isautor



Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.

Benutzeravatar
TipEx
Beiträge: 139
Registriert: 23.07.2009, 08:50

Re:

von TipEx (28.03.2013, 16:03)
Isautor hat geschrieben:
@TipEX: Ist die Software ein wenig "selbsterklärend", sprich logisch aufgebaut oder muss ich jetzt alle Tutorials durchackern?
Was ist mit der Renderzeit, hast du da Probleme? Was hast du für Systemvoraussetzungen?


Für ganz einfache Sachen konnte ich mich auf meine Intuition verlassen. Es gibt viele vorgefertigte Einstellungen, die man so übernehmen kann. Das gilt z.B. für die athmosphärischen Vorgaben.
Man kann in weniger als 5 Minuten ein Terrain platzieren, eine Wiesentextur drauf packen, mit dem Ecosystem ein paar Bäume wachsen lassen und die Kamera entsprechen positionieren. Schon hat man einen Wald oder Park.

Andererseits wird man bei Vue mit Schaltern und Schiebern geradezu erschlagen. Ich würde Dir empfehlen, wenigstens ein paar der Tutorials durchzuackern um die Möglichkeiten kennen zu lernen und zu wissen, welcher Schalter welche Veränderung zur Folge hat.

Wenn man mehr will (etwa einen richtigen Horizont bei horizontaler Kamera), dann wird's etwas komplizierter.

Ach so, Renderzeiten. Hatte ich ganz vergessen.

Also, ich habe einen ziemlich alten Laptop mit 2,4 Ghz CPU und 4 GB Hauptspeicher. Bei Laptops ist die Grafikkarte eigentlich nicht sooo dolle.

Klappt aber trotzdem. Wie lange das Rendern braucht, hängt maßgeblich von der Auflösung ab. Du kannst praktisch jede Auflösung einstellen. Hab' schon Bilder für ne Fototapete mit Vue gemacht. Bilder für Buchcover sollten in 5-6 Minuten fertig gerendet sein. Videos brauchen schon mal ein paar Stunden.

Benutzeravatar
Isautor
Beiträge: 1452
Registriert: 29.10.2011, 14:02

Re:

von Isautor (28.03.2013, 21:08)
Ah, gut. Mein Lappi ist erst ein Jahr alt, das wirds schon packen. Wenn ich einen T-pack installiert habe, muss ich dann die anderen auch komplett installieren oder importiert man nur Grafiken von den CDs?
Ich nehme an, man kann auch externe 2D Grafiken importieren? So wie ich das sehen, kann man das fertige Bild dann noch mit anderen Programmen normal weiterbearbeiten.

Das Vue wird hoffentlich am Samstag geliefert. Dann geht's los. Ich freu mich!
Seid gegrüßt,



Isautor



Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.

Benutzeravatar
TipEx
Beiträge: 139
Registriert: 23.07.2009, 08:50

Re:

von TipEx (29.03.2013, 20:44)
Wenn ich einen T-pack installiert habe, muss ich dann die anderen auch komplett installieren oder importiert man nur Grafiken von den CDs?


Ich weiß jetzt nicht so recht wie Du das meinst. Ich hatte möglicherweise eine andere Ausgangssituation. Ich habe damals nur die Kernsoftware der gerade auslaufenden Version 7 bei einer Sonderauktion gekauft und zwar in der Download-Version. Nur diese Software habe ich installiert. Inklusive war da schon eine große Menge an Texturen, Voreinstellungen etc.

Ich nehme an, man kann auch externe 2D Grafiken importieren?


Ja klar. Man kann 2D-Grafiken auf jede mögliche und unmögliche Oberfläche platzieren. Um sie so zu laden wie man das von einem Billd gewohnt ist, lädt man sie auf eine Alpha-Plane.

So wie ich das sehen, kann man das fertige Bild dann noch mit anderen Programmen normal weiterbearbeiten.


Ja, das fertig gerenderte Bild kann man in verschiedenen Formaten und sowohl als Farbbild, als auch als Greyscale und Alphamap speichern und ganz normal mit Photoshop oder Gimp weiter bearbeiten.

Benutzeravatar
Isautor
Beiträge: 1452
Registriert: 29.10.2011, 14:02

Re:

von Isautor (03.04.2013, 09:25)
Joh! Ich hab jetzt das Programm und ewig gebraucht, bis ich überhaupt was gefunden habe. Ich glaube, ich brauche eine weiterführende Version, weil ich nur wenige Pflanzen zur Auswahl habe. Ich nehme an, du hast mit Frontier keine Erfahrung? Auf Amazon behauptet einer, das würde jede machbare Rechenleistung sprengen. Kann natürlich sein, das stimmt nicht.

Also hier ist mein erster Versuch (ja, lacht nur!)

Bild

Zweiter Versuch, nachdem ich endlich Pflanzen gefunden hatte:

Bild

Weiß auch nicht, was da schief gelaufen ist. Kann am Wasser liegen. Habe keine Schaukronen hinbekommen und das Wasser sieht komisch aus. Naja.
Seid gegrüßt,



Isautor



Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5631
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (03.04.2013, 10:09)
Isautor hat geschrieben:
Weiß auch nicht, was da schief gelaufen ist. Kann am Wasser liegen. Habe keine Schaukronen hinbekommen und das Wasser sieht komisch aus. Naja.

Isa, der liebe Gott hat die Welt auch nicht an einem Tag erschaffen und das mit Rom ist auch bekannt. Bei solchen Programmen hilft nur Spielen, Probieren, Testen. Und das macht doch eigentlich auch schon Spaß, oder?

Benutzeravatar
Isautor
Beiträge: 1452
Registriert: 29.10.2011, 14:02

Re:

von Isautor (03.04.2013, 14:15)
@mtg: Ja, ich weiß. Ich bin leider kein sehr geduldiger Typ mit so was. Ich will es immer möglichst schnell draufhaben. Aber ich hab auch genug Disziplin, mich nicht in Spielereien zu verlieren und darüber dann nicht mehr zu schreiben.

Ich versuchs weiter.
Seid gegrüßt,



Isautor



Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.

Benutzeravatar
Isautor
Beiträge: 1452
Registriert: 29.10.2011, 14:02

Re:

von Isautor (03.04.2013, 18:41)
Das DAZ Studio hab ich auch geladen und es ist frustrierend. Es geht gar nichts. Der Content ist nich zu sehen und wenn doch mal, dann kann man die Haarfarben nichtb ändern und gar nichts. Ich weiß nicht mehr weiter, nur errors und files, die nicht aufgehen. Ich deinstalliere es wieder. Konnte auch keine Lösung in Foren finden.
Seid gegrüßt,



Isautor



Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.

Benutzeravatar
TipEx
Beiträge: 139
Registriert: 23.07.2009, 08:50

Re:

von TipEx (03.04.2013, 22:42)
Oh das tut mir leid. Ich bin mir aber sicher, daß Du es noch hinbekommen wirst.

Was Vue angeht empfehle ich Dir, die Tutorials bei geekatplay wenigstens mal anzufangen...zumindest die Terrain-Tutorials.

Bei Vue ist es so, daß es Texturen für weiter entfernte Terrains ind für die Nahansicht gibt. Die Wiese in Deinem ersten Bild gehört definitiv zu den schlecht aufgelösten Texturen für weit entfernte Hintergründe.

Was Du noch gar nicht entdeckt zu haben scheinst, ist das Ecosystem. Du mußt nicht jeden Baum und jeden Grasbüschel von Hand pflanzen - Du kannst eine Vorauswahl treffen, die Zusammensetzung und Dichte bestimmen und das Land dann bewachsen lassen.

In dem zweiten Bild paßt die Relation zwischen Bewuchsgröße und Inselgröße nicht so recht. Das kann man aber alles einstellen.

Wenn Du zwei bis drei Tutorials angeschaut hast, dann kriegst Du ein Gefühl dafür, worauf es bei Vue ankommt. Z.B. werden die Terrains für die meisten Szene einfach zu klein erstellt. Du kannst sie aber vergrößern und auch ihre Auflösung erhöhen.

Nimm Dir einen Tag Zeit um das Programm kennen zu lernen. Danach wirst Du sicher nicht mehr diese Probleme haben.

Wie gesagt - es gibt bei Vue extrem viele Einstellmöglichkeiten. Das ist einerseits gut weil die Natur auch viele Einstellmöglichkeiten hat, andererseits kann man da aber auch leicht die Übersicht verlieren.
Dateianhänge
beispiel1.jpg
beispiel2.jpg
beispiel3.jpg

Benutzeravatar
TipEx
Beiträge: 139
Registriert: 23.07.2009, 08:50

Re:

von TipEx (03.04.2013, 22:56)
Daß der Content bei DAZ Studio nicht zu sehen war könnte ein Installationsfehler sein.

Auch DAZ ist ein Programm mit dem man sich erst einmal anfreunden muß aber es geht schneller als bei Vue. Es dient allerdings nicht zum Erstellen eigener Figuren, sondern nur zum Positionieren. DAZ bringt dieses Software kostenlos heraus um dann weiteren Content zu verkaufen.

Für einfach Bilder reicht der mitgelieferte Content aber. Wenn die Haarfarbe nicht gefällt, kann man sie nachträglich mit Photoshop oder Gimp ändern, muß also nicht gleich neue Haare kaufen gehen. Wenn dagegen die Frisur nicht gefällt wird DAZ Studio problematisch.

Ich habe mal einen ganz frühen Versuch mit DAZ und Vue angehängt. Wie man sieht hatte ich damals Vue auch noch nicht so im Griff.

Es gibt aber gute Hilfeseiten zu DAZ. Ich muß die nur noch mal raussuchen, dann poste ich sie hier.
Dateianhänge
beispiel4.jpg

Benutzeravatar
TipEx
Beiträge: 139
Registriert: 23.07.2009, 08:50

Re:

von TipEx (03.04.2013, 23:20)
Last not least (ich packe die Antworten der Übersichtlichkeit halber in unterschiedliche Postings) ein paar der wichtigsten Tutorials:

Den Wald, den ich etwas weiter oben eingestellt haben, habe ich nach diesem Turorial gemacht:

http://www.geekatplay.com/el1.php (1. Video)

Super interessant ist auch die Lakeside-Tutorial-Serie http://www.geekatplay.com/el3.php

Insgesamt dürften Dich vor allen Dingen die "Epic Landscapes" und Terrain-Tuts interessieren http://www.geekatplay.com/vue.php

Der Vladimir Chopin hat ein Turorial gemacht wo er eine echte, existierende Insel praktisch 1:1 in Vue nachgebaut hat. Kann das leider nicht mehr finden weil die ihre ganze Seite umgestellt haben. Früher was das eine endlos lange Liste, die man einfach durchscrollen konnte. Heute ist alles nach Themengebieten sortiert und ich finde kaum mehr was.

Wenn Du die Lakeside-Serie durch hast, die eine Mischung aus Ecosystem und händisch plazierten Pflanzen und Gräsern ist, bekommst Du automatisch ein gefühl dafür wie das mit den Pflanzen bei Vue funktioniert.

Benutzeravatar
Isautor
Beiträge: 1452
Registriert: 29.10.2011, 14:02

Re:

von Isautor (04.04.2013, 11:25)
Danke dir, Tipp-Ex.
stimmt, ich habe nur drei Tutorials für Anfänger durchlaufen, mehr Zeit war nicht. Das ist wirklich interessant! Ich muss da mehr Zeit investieren, aber ich will mich nicht verzetteln mit dem Schreiben. Ich muss mir das gut einteilen.

Ich habe tatsächlich alle Büschel einzeln gepflanzt und so weiter ... werde mir deine links ansehen. Hab ja bald Urlaub.

Daz habe ich deinstalliert und lade es neu runter. Vielleicht war der Download unterbrochen und ein Fehler hat sich eingeschlichen.
Seid gegrüßt,



Isautor



Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.

Benutzeravatar
TipEx
Beiträge: 139
Registriert: 23.07.2009, 08:50

Re:

von TipEx (04.04.2013, 22:40)
aber ich will mich nicht verzetteln mit dem Schreiben. Ich muss mir das gut einteilen.


Kann ich gut verstehen. Alks ich noch gut im Rennen war und alles so fluppte wie es sollte, habe ich mir zur regel gemacht, mir nach dem Schreiben mindestens eine Woche nur für Layout und Cover Zeit zu nehmen und in dieser Zeit nichts anderes mehr anzufangen.

Bei der Vielzahl an Tutorials zu Vue (nicht nur bei geekatplay sondern auch bei youtube) ist es ziemlich wahrscheinlich, mindestens eines dabei zu findeen, mit dem Du ziemlich genau das erreichen kannst was Du Dir vorstellst. Du mußt dann nur noch ein paar Veränderungen vornehmen um es an Deine Vorstellungen anzupassen.

Direkt zu Beginn, sozusagen rein intuitiv etwas damit erstellen zu wollen was über ein einfaches Terrain mit Wald und Wiese hinaus geht, ist nicht so einfach - einfach, weil viel zu viele Einstellmöglichkeiten gibt.
Aber genau das ist ja der Vorteil von Vue. Du kannst nicht nur sagen, daß Du Wolken willst, sondern auch deren Art, Dichte, Höhe und Farbe einstellen. Du kannst nicht nur sagen, daß Du Bäume willst, sondern auch deren Zusammensetzung, Größe, Dichte und Verteilung einstellen.

Bei Deiner 11er-Version hast Du sagor die Möglichkeit, einen echten Horizont einzustellen indem Du den Radius Deiner Welt nötigenfalls einfach etwas verkleinerst. Bei meiner 7er geht das noch nicht.

Wasser kann auf die unterschiedlichsten Weisen dargestellt werden. Aber 99% der Einstellungen harmonieren einfach nicht miteinander. Du hattest oben z.B. eine relativ glatte See mit vielen Schaumkronen eingestellt. Das paßt nicht weil es das in der Natur nicht gibt. Daher sieht das Wasser so seltsam unecht aus.

Manches bei Vue läßt sich auch durch genaue Beobachtung der Realität besser machen. Deine Kamera war z.B. so hoch eingestellt, daß man annehmen muß, der Fotograf wäre geflogen...aber extrem dicht über dem Wasser. Solche Perspektiven sind eher ungewohnt und wirken daher gestellt.

Wenn Dein Text fertig ist und das Layout steht, die Maße für das Cover berechnet sind, dann nimm Dir doch mal einen Tag Zeit um die passenden Anleitungen zu finden, die dem nahe kommen was Du gerne für Dein Cover haben würdest und dann noch einmal einen Tag um das Cover mit Vue zu erstellen.
Du kannst Vue von vorn herein übrigens so einstellen, daß das erstellte Bild haargenau zur Covervorlage paßt. Auf diese Weise mußt Du nichts verzerren oder abschneiden.

Wenn Du das so machst, dann wäre die Übung keine Zeitverschwendung, denn es käme als Ergebnis ein Coverbild dabei heraus.

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.