Eigenes Buch unter Creative Commons Lizenz stellen

Verträge, Rechte und Pflichten: Was man als Autor beachten sollte.


b235
Beiträge: 4
Registriert: 01.04.2013, 19:24

Eigenes Buch unter Creative Commons Lizenz stellen

von b235 (01.04.2013, 19:31)
Hallo liebe BODler,

habe heute meinen ersten BOD-Auftrag erteilt, 2 Ansichtsexemplare meines 1. Buches, das ich demnächst dann hoffentlich veröffentlichen kann.

Freu mich schon :D Werde das Buch demnächst dann auch mal hier vorstellen, denke ich.

Habe aber vorweg mal eine Frage, die ich hier mit der Suche nicht beantworten konnte:

Ist es möglich, den kompletten Text des eigenen Buches unter eine Creative Commons Lizenz zu stellen, oder widerspricht das irgendwelchen BOD-Grundsätzen?

Bei meinem Buch handelt es sich um einen (Nischen-)Leitfaden, und ich hätte nichts dagegen, wenn einzelne Passagen aus diesem Buch anderswo veröffentlicht oder gepostet werden (mit Namensnennung).

Wäre das schlau? Oder schieße ich mir damit eventuell langfristig ins eigene Knie? Was wäre z.B. wenn der Eins-zu-eine-Fantastillion-Fall einträte, dass ein "echter" Verlag mein Buch herausbringen möchte?

Gruß,
K

Benutzeravatar
Isautor
Beiträge: 1452
Registriert: 29.10.2011, 14:02

Re:

von Isautor (01.04.2013, 19:37)
Meine Laune wechselt gerade wie Aprilwetter. Einserseits kann ich verstehen, wenn man fragt, andererseits ...
Hast du dir deinen Vertrag mal durchgelesen oder noch nicht? Das steht da nämlich alles drin.

Und deine letzte Frage versteh ich nicht, vom Bezug her. Wenn ein Verlag kommt, das kaufst du dich raus bei BOD. Oder was ist die Frage.

Isautor ... mies gelaunt, weil auf Aprilscherz reingefallen.
Seid gegrüßt,

Isautor

Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (01.04.2013, 19:37)
Bitte den Vertrag studieren. Nach Vertragsunterzeichnung liegen die Veröffentlichungsrechte bei BoD. Das sollte mit BoD abgesprochen werden. Den kompletten Text anderswo (z.B. eigene Webseite) zu veröffentlichen, wäre wohl ein Vertragsbruch.
Viele Grüße von Nicolas

Geduld ist eine Tugend
http://www.romanzeit.de
---------------------------------------------------

b235
Beiträge: 4
Registriert: 01.04.2013, 19:24

Re:

von b235 (01.04.2013, 19:44)
Wah, wollte niemandem die Laune verderben. Bin halt Neuautor und sehr naiv und unbedarft und eher unwissend.

Habe noch gar keinen Vertrag für eine Veröffentlichung gelesen, da ich die beiden Testexemplare über BOD Fun bestellt habe :/

Meine letzte Frage war so gemeint:
wenn CC bei BOD ok wäre (was jetzt wohl nicht so ist), wäre das dem Verlag auch egal, oder spräche das gegen eine Übernahme/Veröffentlichung dort?

Benutzeravatar
Isautor
Beiträge: 1452
Registriert: 29.10.2011, 14:02

Re:

von Isautor (01.04.2013, 19:52)
"Den Verlag" gibt's ja nicht in dem Sinne. Jeder Verlag ist anders. Aber lies dir den Normvertrag vom Börsenverein durch. Da hast du schon Anhaltspunkte. Wir können dir nichts dazu sagen, weil niemand das weiß. Aber sicher ist, dass kein Verlag sich freut, wenn der Text bereits gratis im Netz rumturnt. Wenn du nur die Verbreitung willst, warum machst du das Teil nicht dauerhaft als Gratis-Ebook und vertreibst die Printversion selbst?
Seid gegrüßt,



Isautor



Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (01.04.2013, 19:55)
Hier mal ein Auszug aus meinem Autorenvertrag vom 5.10.10 (Achtung: Neuere Verträge können andere Vereinbarungen enthalten):

4. Rechtseinräumung durch den Autor

4.1 Der Autor räumt BoD für alle bekannten Nutzungsarten die räumlich und inhaltlich unbeschränkten Rechte zur Verwertung der BoD-Titel für die Laufzeit des jeweiligen Buchvertrages ein. Die Rechtseinräumung erstreckt sich auf die Verwertung der Nutzungsrechte sowohl durch BoD selbst als auch durch entgeltliche oder unentgeltliche (auch teilweise) Vergabe von Rechten an Dritte, und umfasst insbesondere die folgenden Rechte:
das Buchrecht, d.h. das Recht zur Herstellung von gedruckten Exemplaren der BoD-Titel insbesondere auf individuelle Anforderung durch Einzelbestellung ("Print-on-Demand") einschließlich von Einzelbestellungen durch den Autor;
das Recht zur elektronischen Auswertung, d.h. das Recht, die BoD-Titel oder Teile davon einem beschränkten oder unbeschränkten Personenkreis mittels beliebiger digitaler oder sonstiger Speicher- und Datenübertragungstechnik (z.B. Datenbanken, Online-Dienste im Internet, Dienste für Mobiltelefone, Abonnementdienste usw.) unter Einschluss sämtlicher Übertragungsprotokolle (z.B. TCP/IP, http, WAP, HTML, UMTS usw.), mit oder ohne (Zwischen-)Speicherung, derart zu Zeiten und an Orten ihrer Wahl dergestalt zur Verfügung zu stellen, dass die BoD-Titel individuell abgerufen und zur Nutzung empfangen werden können, insbesondere über Online-Shops per Download als eBook oder als Stream (Recht der öffentlichen Zugänglichmachung). Hiervon mit umfasst ist die Herstellung, Vervielfältigung und Verbreitung von Bild-/Tonträgern, auf denen die BoD-Titel derart gespeichert sind, dass eine Wiedergabe nur durch Übermittlung zusätzlicher Dateninformationen (Schlüssel) ermöglicht wird.
Das Recht zur elektronischen Auswertung umfasst darüber hinaus das Recht zur Speicherung, Digitalisierung und Eingabe der BoD-Titel in elektronische Datenbanken und Datennetze im Rahmen von Online-Diensten usw. zum Zwecke der öffentlichen Zugänglichmachung in diesen Diensten. Eingeschlossen ist auch das Recht, die BoD-Titel für diese Zwecke umzugestalten und zu bearbeiten, soweit dies technisch erforderlich ist.
BoD ist berechtigt, bei den nach diesem Vertrag gestatten Nutzungen der BoD-Titel technische Schutzmechanismen zur Zugangs- und Nutzungskontrolle (z.B. Digital Rights Management, Signaturen, Kopierschutz, Wasserzeichen, Verschlüsselungstechnologien etc.) einzusetzen oder einsetzen zu lassen;
das Vervielfältigungs- und Verbreitungsrecht, d.h. die BoD-Titel in den nach diesem Autorenvertrag gestatteten Nutzungsarten beliebig zu speichern, zu vervielfältigen und zu verbreiten;
das Bearbeitungsrecht, d.h. das Recht, die BoD-Titel unter Wahrung der nicht abdingbaren Urheberpersönlichkeitsrechte zu kürzen, zu bearbeiten oder in sonstiger Weise umzugestalten, z.B. für die Herstellung von "abstracts" (Kurzzusammenfassungen und -beschreibungen) und für die Herstellung von "enhanced ebooks" (um multimediale und interaktive Elemente angereicherte eBooks).
Das Bearbeitungsrecht schließt das Recht ein, die BoD-Titel für die Herstellung elektronischer Druckvorlagen ("Druckmaster") und elektronischer Vorlagen für elektronische Ausführungen (insbesondere als eBook) zu ändern, soweit dies aus technischen Gründen erforderlich ist, insbesondere das Format und das Layout der BoD-Titel auf die elektronischen und sonstigen Lesesysteme anzupassen, sowie Elemente der BoD-Titel (z.B. Sonderzeichen, Bilder, etc.) zu vereinfachen, zu bearbeiten oder zu ersetzten.
BoD ist berechtigt, den BoD-Titel zur Auswertung in elektronischer Form mit sog. Metadaten auszustatten (insbesondere branchenübliche Copyrightangaben, Angabe des Titels und des Autors sowie von BoD als Verlag und der ISBN-Nummer) und vorhandene Metadaten zu ändern;
das Datenbank- und Archivierungsrecht, d.h. das Recht zur Aufnahme der BoD-Titel in die BoD-Datenbanken und in Katalogdatenbanken von Buchgroß- und Einzelhändlern und anderen Distributoren während der Laufzeit dieses Autorenvertrages; ferner das Recht zur Aufnahme des Druckmasters und der Vorlagen für elektronische Ausführungen in die für die Auswertung erforderlichen Datenbanken;
Das Vortragsrecht, d.h. das Recht, die BoD-Titel in nicht bühnenmäßiger Form beliebig oft vorzutragen, einschließlich des Rechts, den Vortrag auf beliebigen Bild-, Ton- oder sonstigen Datenträgern aufzuzeichnen und diese auf alle vertragsgegenständlichen Nutzungsarten im Rahmen dieses Vertrags zu nutzen, z.B. als Hörbuch;
das Abdruckrecht, d.h. das Recht zum vollständigen oder teilweisen Vorabdruck und Nachdruck der BoD-Titel, auch als Fortsetzungsabdruck, in periodischen (z.B. Zeitungen und Zeitschriften) und nicht periodischen Medien aller Art, insbesondere auch im Internet, sowie in Sammlungen von Werken mehrerer Autoren. Eingeschlossen ist das Recht zur Nutzung der BoD-Titel für kostenfreie Leseproben ("Previews");
das Vermiet- und Verleihrecht, d.h. das Recht zur Überlassung der BoD-Titel auf Zeit (z.B. in einer Art Verleihbibliothek);
das Titelverwendungsrecht, d.h. das Recht zur Nutzung des Werktitels der BoD-Titel zur Bezeichnung der BoD-Titel. Eingeschlossen ist das Recht, die Werktitel in dem selben Umfang auszuwerten wie die BoD-Titel selbst;
das Werberecht, d.h. das Recht zur Nutzung der BoD-Titel sowie des Namens des Autors und bibliographischer Angaben für Werbemaßnahmen aller Art sowohl in der Werbung für BoD-Titel als auch in der Werbung für BoD. Das Werberecht gilt auch für Abbildungen des Autors und biographische Angaben über den Autor, wenn und soweit der Autor BoD solche zur Verfügung gestellt oder genehmigt hat.
4.2 BoD ist berechtigt, ohne gesonderte Zustimmung des Autors Dritten, insbesondere Betreibern von Online-Shops und anderen Handelspartnern, im In- und Ausland hinsichtlich der vorstehenden Rechte (ganz oder teilweise) Unterlizenzen zu erteilen. BoD ist berechtigt, für Werbezwecke in dem nach diesem Vertrag gestatteten Umfang biographische Angaben und Abbildungen des Autors auch ihren Handelspartnern zur Nutzung zu überlassen.
4.3 Der Autor tritt BoD ferner die gesetzlichen Vergütungsansprüche gem. §§ 44a ff. UrhG ab, soweit BoD sie durch eine Verwertungsgesellschaft, die Rechte von Verlegern und Urhebern gemeinsam wahrnimmt, wahrnehmen lässt (§ 63a Satz 2 UrhG). BoD nimmt die Abtretungen an.
4.4 Wenn der Autor im jeweiligen Buchvertrag für einen oder mehrere BoD-Titel ausgewählt hat, dass diese(r) BoD-Titel nur für Eigenbestellungen des Autors (also solche Exemplare, die auf Bestellung des Autors für den Autor produziert werden) und nicht im BoD-eigenen Online-Shop verfügbar sein soll(en), räumt der Autor abweichend von Ziffer 4.1 bis 4.3 nur die für Eigenbestellungen notwendigen Nutzungsrechte ein.
4.5 Soweit die Vorlagen des Autors Elemente (z.B. Texte, Sonderschriftarten, Abbildungen und/oder Fotos) enthalten, die der Autor nicht selbst geschaffen hat und an denen der Autor keine eigenen Nutzungsrechte hat ("Fremdmaterial"), ist der Autor verpflichtet, auf seine Kosten sämtliche erforderlichen Genehmigungen der jeweiligen Rechteinhaber für die Nutzung des Fremdmaterials durch BoD und/oder deren Handelspartner im Rahmen dieses Vertrags zu erwerben.


Das sieht mir nicht danach aus, als ob das mit einer der sechs Creative Commons-Lizenzen vereinbar wäre.

Eine Möglichkeit wäre: Eigener Vertrieb von BoD-Fun (ohne Autorenvertrag), BoD fungiert hier nur als Druckerei. Alternativ: Veröffentlichungen im Internet.
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5974
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (01.04.2013, 20:10)
b235 hat geschrieben:
Bin halt Neuautor und sehr naiv und unbedarft und eher unwissend.


Das kann man durch Lesen grundsätzlich verändern! cheezygrin

b235
Beiträge: 4
Registriert: 01.04.2013, 19:24

Re:

von b235 (01.04.2013, 20:18)
Siegfried hat geschrieben:
b235 hat geschrieben:
Bin halt Neuautor und sehr naiv und unbedarft und eher unwissend.


Das kann man durch Lesen grundsätzlich verändern! cheezygrin


So viel geschrieben, jetzt soll ich auch noch lesen :shock:: :wink:

Also finde das schon interessant, danke auch für das Posten der Paragraphen. Bin jetzt allerdings auch nicht schlauer. Huiuiui. Da muss ich mich noch sehr schlau machen :) Aber generell: dass ich jemandem Rechte übertrage, bedeutet doch nicht automatisch, dass meine Rechte erlöschen? Oder darf ich jetzt für mein eigenes Buch keine Werbung machen, beispielsweise (Absatz Werberecht)?


Mit einer übersetzten Version meines Textes darf ich aber erstmal machen was ich möchte, oder? (Da wäre nämlich schon was geplant)

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5974
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (01.04.2013, 21:02)
b235 hat geschrieben:
Also finde das schon interessant, danke auch für das Posten der Paragraphen. Bin jetzt allerdings auch nicht schlauer. Huiuiui. Da muss ich mich noch sehr schlau machen :) Aber generell: dass ich jemandem Rechte übertrage, bedeutet doch nicht automatisch, dass meine Rechte erlöschen? Oder darf ich jetzt für mein eigenes Buch keine Werbung machen, beispielsweise (Absatz Werberecht)?


Wie bereits genannt, stammt das Zitat aus einem alten Vertrag. Im derzeit aktuellen Vertrag heißt es unter 4.1.

4.1 Der Autor räumt BoD für alle bekannten Nutzungsarten die räumlich und inhaltlich unbeschränkten Rechte zur Verwertung der BoD-Titel für die Laufzeit des jeweiligen Buchvertrages ein. Die Rechtseinräumung erstreckt sich auf die Verwertung der Nutzungsrechte
sowohl durch BoD selbst als auch durch entgeltliche oder unentgeltliche (auch teilweise) Vergabe von Rechten an Dritte und umfasst insbesondere
die folgenden exklusiven Rechte:


Die letzten vier Wörter sind entscheidend: "die folgenden exklusiven Rechte".

Das bedeutet, dass niemand anderes als BoD den Text vertreiben darf. Wenn du den Text woanders anbietest, unterläufst du die geschäftlichen Interessen deines Vertragspartners. Denn der will mit deinem Text Geld verdienen. Und wenn du den Text woanders anbietest (gegen Geld oder auch kostenlos), verhinderst du Umsatz zugunsten von BoD. Klassischer Fall von Vertragsbruch.

b235
Beiträge: 4
Registriert: 01.04.2013, 19:24

Re:

von b235 (01.04.2013, 21:11)
Okay, danke!

Ja, exklusive Rechte sind natürlich was anderes. Dann muss ich mal sehen, wie ich das handhabe und mache.

Zurück zu „Rechtliches, Verträge und Co.“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.