Die Kelten: Geschichte - Religion - Mythos

Präsentiert euren Reiseführer, Bildband, euer Koch- oder Lehrbuch, eure Biografie oder Monografie.


rwkraemer
Beiträge: 229
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Die Kelten: Geschichte - Religion - Mythos

von rwkraemer (17.04.2013, 23:27)
Titel: Die Kelten: Geschichte - Religion - Mythos
Autor: Rainer Krämer

Verlag: BoD
ISBN: 978-3-7322-3524-7
Seiten: 112
Preis: 7,90

Der Autor über das Buch:

Unter den vorgeschichtlichen Kulturen gibt es kaum eine, über die mehr geschrieben wurde, als die der Kelten. Dabei ist sogar umstritten, ab wann man überhaupt von Kelten sprechen kann. Leider haben sie selbst keine schriftliche Überlieferung hinterlassen, nur benachbarte Hochkulturen wie die Griechen und Römer berichteten über sie. So ist man auf archäologische Quellen angewiesen, um Informationen aus erster Hand zu gewinnen. Das Buch betrachtet sich als eine Einführung gibt einen Einblick in die archäologische Arbeit.

Klappentext:

Über kaum ein anderes antikes Volk wird soviel spekuliert wie über die Kelten. Sogar Hollywood hat sich ihrer angenommen. Immer wieder überraschen Funde aus archäologischen Grabungen selbst Fachwissenschaftler. Viele Facetten der keltischen Kultur geben immer noch Rätsel auf. Was schreiben die römischen und griechischen Autoren über die Kelten? Was weiß man über ihre religiösen Bräuche? Das vorliegende Buch will ein wenig Licht in dieses Dunkel bringen und nimmt den Leser mit auf eine spannende Reise durch das vorgeschichtliche Europa.

Inhalt:

Das Buch beschreibt zunächst die Geschichte der keltischen Stämme von der ersten Erwähnung durch griechische Autoren bis zur römischen Besatzung. Auf Sprache und die wenigen Schriftzeugnisse wird ebenso eingegangen wie Handwerk, Handel und die Bestattungssitten. Mehrere Kapitel befassen sich mit archäologischen und schriftlichen Quellen zu keltischen Religion und schließlich wird auch die Artussage behandelt, deren historische Wurzeln in der Zeit am Ende der römischen Besatzung Britanniens liegen.
Dateianhänge
Cover5.jpg
Zuletzt geändert von rwkraemer am 04.09.2013, 19:57, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (18.04.2013, 20:04)
Scheint ein sehr interessantes Buch zu sein, dass haargenau meine Interessen trifft.
Viele Grüße von Nicolas

Geduld ist eine Tugend
http://www.romanzeit.de
---------------------------------------------------

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (18.04.2013, 20:45)
Viel Glück thumbbup
Für die Vest Saga habe ich erst mal die Germanen- und Slawengeschichte studiert, die Kelten nur am Rande. Doch dieses Volk werde ich mir ebenfalls noch vornehmen. Interessant fand ich die neuesten Erkenntnisse der Siegfried Sage, Tatsächlich spielte sich wohl die wahre Geschichte in Soest und Bonn (Bern) ab. Gibt es denn auch neue Ergebnisse bei der Forschung der Artussage?

Gruß
Thomas

rwkraemer
Beiträge: 229
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re:

von rwkraemer (18.04.2013, 21:41)
Danke für das positive Echo. Zur Artus Sage: Soweit mir bekannt ist kann man eine historische Figur hinter Artus immer noch nicht so richtig fassen. Die früheste Erwähnung von Artus steht in der "Historia Brittonum", die "Geschichte der Britannier", die im 9. Jh. entstanden ist. Hier ist allerdings nur von einem "dux bellorum", also Feldherr die Rede. In zeitgenössischen Quellen, also 5./6. Jh. n.. Chr., taucht der Name Artus nicht auf. Allerdings gibt es eine interessante Geschichte von einer britannischen Intervention in die Wirren der Völkerwanderung auf dem Kontinent, die der Geschichtsschreiber Jordanes berichtet. Allerdings ist der Name des Königs Riothamus und nicht Artus. Es gibt aber die Theorie, das es sich dabei nicht um einen Eigennamen, sondern einen Titel handelt. Aber ich will jetzt nicht zuviel verraten.

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (18.04.2013, 21:45)
Immerhin ist dieser Riothamus in einer Stadt namens "Avalon" in Frankreich gestorben. smart2
Viele Grüße von Nicolas



Geduld ist eine Tugend

http://www.romanzeit.de

---------------------------------------------------

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (18.04.2013, 23:47)
rwkraemer hat geschrieben:
Hier ist allerdings nur von einem "dux bellorum", also Feldherr die Rede.

Das finde ich interessant, er müsste also so eine Art (im heutigen Sinne) Kriegsminister gewesen sein. Der Titel des Dux (Duce, Führer, Herzog "Heerführer"), müsste seinerzeit noch ein Beamtentitel gewesen sein. Mich wundert jetzt nur, dass der Dux als Titel auch extra für Feldherren vergeben wurde. Google spuckt dafür nur englische Seiten raus, deshalb denke ich mir, dass der Titel nur dort verwendet wurde. Ansonsten kenne ich den Dux nur als den späteren Herzog.

rwkraemer
Beiträge: 229
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re:

von rwkraemer (04.04.2014, 22:40)
An dieser Stelle eine kleine Bekanntmachung in eigener Sache. Eine neue, lektorierte Ausgabe von "Die Kelten: Geschichte - Religion - Mythos" ist erschienen. Das Buch enthält 11 Abbildungen und einen Anhang, in dem auch ein wenig auf die Methodik von Archäologen eingegangen wird. Nähere Informationen gibt es unter:

http://rwkraemer.blogspot.de/2013/04/die-kelten-geschichte-religion-mythos.html

Das Buch ist bereits unter http://www.buchhandel.de gelistet.

rwkraemer
Beiträge: 229
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re:

von rwkraemer (05.04.2014, 19:12)
Unter http://www.bookbutler.de/compare?isbn=9783735784186 sind bereits einige Anbieter der neuen Auflage aufgelistet. Die ISBN ist 9783735784186.

rwkraemer
Beiträge: 229
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re:

von rwkraemer (07.05.2014, 01:19)
Die 2. Auflage von "Die Kelten: Geschichte - Religion - Mythos" ist nun auch als Ebook erhältlich. In einigen Online-Shops kann man es bereits herunterladen, z. B. bei ebook.de:

http://www.ebook.de/de/product/22366705/rainer_kraemer_die_kelten.html



Das Ebook ist 8 Wochen lang zum Sonderpreis von 1,99 Euro verkäuflich. Die Amazon Kindle-Version ist hier zu finden:

http://www.amazon.de/Die-Kelten-Geschichte-Religion-Mythos-ebook/dp/B00K54HQRQ/ref=tmm_kin_title_0

rwkraemer
Beiträge: 229
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re:

von rwkraemer (24.02.2017, 21:18)
Das Buch "Die Kelten: Geschichte -Religion - Mythos" ist von BoD mit dem Prädikat "Bestselller" versehen worden. Besonders das Ebook ist tatsächlich immer noch recht gefragt. Bei google play hat das Ebook 4,8 Sterne (4 Bewertungen).

rwkraemer
Beiträge: 229
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re: Die Kelten: Geschichte - Religion - Mythos

von rwkraemer (22.05.2017, 04:36)
Die Verkaufszahlen meiner Bücher haben inzwischen die 1250 Marke überschritten, allein das Buch über die Kelten wurde 850 mal verkauft. Mein Dank geht an alle Leser, die mir bis jetzt die Stange gehalten haben. thanks:

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3761
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Die Kelten: Geschichte - Religion - Mythos

von Monika K. (22.05.2017, 08:36)
rwkraemer hat geschrieben:
Mein Dank geht an alle Leser, die mir bis jetzt die Stange gehalten haben. thanks:

Gern geschehen. thumbbup

Viele Grüße,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 788
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Die Kelten: Geschichte - Religion - Mythos

von Hannelore Goos (22.05.2017, 11:50)
Hallo Rainer,

was sagst du zu
  • den in den letzten Jahren veröffentlichten Ergebnissen der Genforschung, aus denen geschlossen wurde, dass die Kelten - wenn überhaupt - nur vereinzelt nach Großbritannien und Irland gekommen sind,
  • der Theorie, dass der Begriff "Inselkeltisch" für die gälische Sprachfamilie eine romantische Erfindung des 18. Jahrhunderts ist und
  • das Druidentum von einer britischen Urbevölkerung stammt und von dort erst zu den Kelten gekommen ist?

Gruß
Hannelore Goos
Gendern nein: Bloß weil sich jetzt auch Männer als Bundeskanzlerin bewerben, muss man doch nicht das Wort ändern! :twisted:

rwkraemer
Beiträge: 229
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re: Die Kelten: Geschichte - Religion - Mythos

von rwkraemer (22.05.2017, 13:43)
Hallo,

danke für dein Interesse. Ich werde versuchen die Fragen so gut es geht zu beantworten.

1. Bereits vor der Genanalyse wurde diese Theorie unter Archäologen diskutiert. Laut Cäsar setzten in der Zeit um 60-50 v. Chr immer wieder kleine Gruppen von Galliern zu den Inseln über. So wird das wahrscheinlich auch vorher gewesen sein. Die Gallier und die Briten unterstützten sich offenbar auch gegenseitig im Kampf gegen Cäsar. Daher auch seine britische Expedition. Ich persönlich halte es durchaus für möglich, das vor allem ein Kulturaustausch und nur wenig Einwanderung stattgefunden hat.

2. Unter Sprachwissenschaftlern scheint der Begriff "Inselkeltisch" weit verbreitet zu sein. Ich bin kein Sprachwissenschaftler, aber es erscheint mir logisch, das auf den Inseln durch die Isolierung ein eigener Dialekt entstanden ist.

3. Darauf bin ich auch in meinem Buch eingegangen. Leider lässt sich anhand der schriftlichen Überlieferungen der Griechen und Römer, die über die Kelten geschrieben haben, nicht sicher sagen, wo es hergekommen ist. Caesar schreibt, das Britannien der Ursprung der Druiden gewesen ist, aber ob die Druiden und ihre Lehre auf die britannische Urbevölkerung zurückgeht, lässt sich nicht nachweisen.

rwkraemer
Beiträge: 229
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re: Die Kelten: Geschichte - Religion - Mythos

von rwkraemer (14.01.2018, 22:26)
Ich habe bei myBoD mir einmal meine gesamten Buchverkäufe anzeigen lassen, und festgestellt, das insgesamt 1500 Bücher seit März 2013 verkauft worden sind. Alleine das Keltenbuch wurde über 900 mal verkauft (mit ebooks). Ich wollte mich bei allen Lesern für ihre Treue bedanken. Es ist auch schon ein neues Projekt in Arbeit. Mein Blog (http://rwkraemer.blogspot.de) feiert übrigens dieses Jahr 10 jähriges Bestehen. Wer also mehr über meine weiteren Interessen wissen möchte (z. B. Linux), ist da gut aufgehoben.
Zuletzt geändert von rwkraemer am 24.03.2019, 23:41, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „Buchvorstellung: Ratgeber, Sach- und Fachliteratur“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.