Buch auf der Buchmesse ausstellen lassen, lohnt es sich?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


EWorld
Beiträge: 8
Registriert: 25.11.2013, 11:57

Buch auf der Buchmesse ausstellen lassen, lohnt es sich?

von EWorld (24.03.2014, 18:29)
Hallöchen,

mich würde einmal interessieren, ob jemand sein Buch, durch BOD auf der Buchmesse hat ausstellen lassen und ob man dadurch etwas mehr Interesse am Werk erzielen konnte?

Besten Gruß,

Benutzeravatar
guenther h. klein
Beiträge: 55
Registriert: 16.01.2013, 18:48
Wohnort: Bischoffen

Buch ausstellen

von guenther h. klein (24.03.2014, 19:24)
Was würdest du machen, wenn 50 Bücher auf dem BOD-Stand ausgestellt sind, und Dein Buch wäre auch dabei?

Sorry, ich hatte mich um eine 0 geirrt. Es muss natürlich 500 heißen.
Zuletzt geändert von guenther h. klein am 25.03.2014, 09:20, insgesamt 1-mal geändert.
Es irrt der Mensch, so lang er strebt. Goethe

www.g-h-klein.de

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5682
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (24.03.2014, 21:57)
Nur 50? Das wär'ja mal 'ne relle Chance ...

Aber ganz ehrlich: Bei etwa 90.000 Neuerscheinungen pro Jahr wird sich keine - mit Verrlaub - Sau für Dein Buch interessieren. Aber ich gebe zu - und ich verfiel diesem Gedanken damals auch - es streichelt das Ego, sein kleines Machwerk auf einer Buchmesse zu sehen ...selbst, wenn man der Einzige ist, der es erkennt ...

EWorld
Beiträge: 8
Registriert: 25.11.2013, 11:57

Re:

von EWorld (24.03.2014, 22:04)
Genau so denke ich auch. Es ist natürlich schön zu wissen und ggf. zu sehen, dass das eigene Buch dort stehen würde und von vielen Besuchern gesehen wird. Frage ist nur, ob sich durch die Ausstellung die Bekanntheit und vor allem die Verkäufe steigern lassen oder ob die 249€ besser bei FB, Google und Presseportalen angelegt wären.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5682
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (24.03.2014, 22:07)
'tschuldigung: Das sieht außer Dir KEINER. Die Welt hat nicht auf Dein Buch gewartet ... das hast Du mit allen Buchautoren gemeinsam. Alles ist eine Frage der Vermarktung ... und als BoD-Autor musst Du alles, ALLES, alleine machen.

Das hat den Vorteil, dass Du es selbst in der Hand hast - hat aber den Nachteil, dass Du es selbst in der Hand hast.

EWorld
Beiträge: 8
Registriert: 25.11.2013, 11:57

Re:

von EWorld (24.03.2014, 22:10)
Das ist mir klar und genau deshalb ja die Frage an die jenigen die es mal gebucht hatten. Hat es irgend eine Auswirkung gehabt oder war es einfach nur Schall & Rauch.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5682
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (24.03.2014, 22:13)
Es hat das Ego gestreichelt und Fahrtkosten produziert. Okay - es fiel noch ein selbst gemachtes Foto für die Website ab. Aber das war's dann auch.

Viel spannender ist, es die Zielgruppe für das Buch zu definieren und klein-klein Klinken zu putzen. Dazu sollte man aber wissen, wer ein potenzieller Leser ist und wo man ihn findet. Und selbst dann ...

Ich habe ein Buch geschrieben, dass eine realistische Zielgruppe von 5.000 Personen/Jahr hat, die man über ein Thema erreichen kann. Aber selbst das klappt nicht, wenn die Zielgruppe einfach keine Zielgruppe sein will ...

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5682
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (24.03.2014, 22:17)
Es gibt einen schönen Sinnspruch, den ich allen gerne ans Herz lege:

So many nice theories have been slaughtered by nasty reality.

EWorld
Beiträge: 8
Registriert: 25.11.2013, 11:57

Re:

von EWorld (24.03.2014, 22:17)
Ja das dachte ich mir....
Dann werden die Moneten lieber in die bisherige Maßhnahmen investiert :)

Benutzeravatar
Galsworthy
Beiträge: 366
Registriert: 20.11.2009, 05:10

Leg 500 € drauf und Du hast Deinen eigenen Stand

von Galsworthy (24.03.2014, 23:28)
Bei einem Dreijahresvertrag zahlst Du für einen Stand in Leipzig 750 € und in Frankfurt 950.
Dateianhänge
Werbung.jpg
Klappern gehört zum Handwerk

Ja und dann natürlich Lesungen anmelden, in Leipzig ist das kostenfrei.
I love to entertain You

Benutzeravatar
Petra Wolff
Beiträge: 191
Registriert: 12.04.2010, 21:55

Re:

von Petra Wolff (25.03.2014, 22:13)
Wahnsinn, da verdienen sich ja die Standbetreiber, die von jedem Autor, dessen Buch sie ausstellen, kassieren, dumm und dusselig thumbbup
Mein Blog: petrawolff.blog

Benutzeravatar
Galsworthy
Beiträge: 366
Registriert: 20.11.2009, 05:10

Tun sie

von Galsworthy (25.03.2014, 23:15)
Deshalb ja mein Tip.
Dateianhänge
Stand2014.jpg
I love to entertain You

Benutzeravatar
Galsworthy
Beiträge: 366
Registriert: 20.11.2009, 05:10

wer mit nach Frankfurt will

von Galsworthy (26.03.2014, 03:11)
Bitte per PN
I love to entertain You

Benutzeravatar
Galsworthy
Beiträge: 366
Registriert: 20.11.2009, 05:10

Zwei können noch

von Galsworthy (27.03.2014, 03:20)
Wir wollen uns ja auf dem Stand nicht auf die Füße treten cheezygrin
I love to entertain You

Benutzeravatar
Atlan_Gonozal
Beiträge: 402
Registriert: 19.03.2008, 17:01
Wohnort: Puchheim

Re:

von Atlan_Gonozal (27.03.2014, 14:53)
Meine Frau hat sich ein Buch gekauft, welches sie am BOD-Stand gesehen hat (die "Zahnarztlügen").

Es kann also doch einen Sinn machen, auf der Messe auszustellen :-)
Authors Little Helper - Bücher schreiben leicht gemacht! http://www.alh.karsten-heimer.de

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.