Unsterblichkeit

Stellt euren Text vor und holt euch Feedback der BoD Community.


Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5980
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Unsterblichkeit

von Siegfried (24.04.2014, 10:29)
Unsterblichkeit

Das Leben eines Taschentuches gilt in der Welt nicht viel. Manche Taschentücher sterben bei einem kräftigen Nieser; andere halten jedem noch so starken Winde stand und überdauern Jahrzehnte. Ganz wenige jedoch erreichen die Ewigkeit, wenn sie aus einer weltbekannten Hand fallen und auf dem Boden der Geschichte landen.
Dieses Taschentuch, aus feinster Seide, bunt bestickt, mit einem verschnörkelten "C" versehen, fand sich eines Tages in der Rocktasche seines Besitzers wieder, bereit für die Nase, die Schläfe oder den Hals seines Herrn. Das Tuch lauerte nur darauf, von spitzen Fingern hervorgezogen zu werden, um sich einem Schmetterling gleich dem Licht und der Luft hinzugeben. Doch an diesem Tage tastete kein hochherrschaftlicher Fingernagel nach dem Taschentuch, kein kleiner Finger bohrte sich mit lässiger Eleganz in die Rocktasche, um nach einer Falte im Tuch zu suchen, sich darin festzuhaken und es herauszuziehen.
Auch die folgende Nacht verbrachte das Tuch in seinem engen Gefängnis aus samtenem Stoff. Die Stunden vergingen ereignislos, und das Seidentuch glaubte bereits, niemals auch nur einen einzigen Tropfen des sueur royale aufnehmen zu dürfen. Doch dann, als laute Stimmen durch den teuren Stoff des Rockes zum Taschentuch drangen, schien dessen große Stunde zu kommen.
Offenbar hatte sich eine große Menschenmenge versammelt, denn als der Besitzer des Tuches mit festem Schritt eine hölzerne Treppe emporstieg, brach ein solches Jubelgeschrei los, daß das Tüchlein erzitterte.
Plötzlich brach sich Licht seinen Weg in die Tasche, und ein hochedler Finger, peinlichst manikürt, der Fingernagel sauber und mit einem feinen Halbmond ausgestattet, zupfte nach dem Tuch. Jubelnd stemmte es sich gegen die samtenen Wände und ließ die Fingerspitze über sich, in sich, zwischen sich gleiten. Gleich, jetzt kam der große Augenblick! Endlich ins Licht der Welt!
Doch was war das?
Der edle Herrscher stand auf einem primitiven Holzpodest, umringt von grimmig dreinblickenden Gesellen, die schwarze Kapuzen trugen. Einer von ihnen hielt ein großes, schweres Beil in seinen kräftigen Händen.
Der Herrscher entledigte sich seines Rockes, ohne das Tuch aus der Hand zu legen. Er kniete nieder, bewegte die Lippen stumm im Gebet und legte den Kopf auf einen groben Holzklotz.
Das Tuch in seiner Hand verstand nicht. War das noch der mächtigste Mann des Reiches? War es selbst noch das Schweißtuch des Königs?
Das Beil schwang hoch zum Himmel und sauste mit tödlicher Kraft herab. Die Hand öffnete sich, und das Tuch fiel zu Boden. Ein Tropfen Blut traf das Taschentuch. Es saugte gierig danach.
Die Menge schrie.
Das Tuch lachte.
Unsterblichkeit!
Korrektorat: 1,- Euro zzgl. 19 % USt. pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (25.04.2014, 12:09)
Das C steht für Capet. Geschichte mal von einer anderen Seite aus beleuchtet. Chapeau!

Zurück zu „Textfeedback“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.