<deleted>

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Socrates
Beiträge: 24
Registriert: 25.08.2013, 12:55

<deleted>

von Socrates (30.08.2014, 11:35)
<deleted>
Zuletzt geändert von Socrates am 04.09.2014, 11:22, insgesamt 1-mal geändert.
Stercus Tauri

Benutzeravatar
Büchernarr
Beiträge: 377
Registriert: 09.06.2011, 16:34

Re:

von Büchernarr (30.08.2014, 13:00)
Der "gute" Rat des Lektors ist nichts wert.
Frage ihn doch einmal, wie hoch seine Provision bei seinen guten Freunden ist.

Benutzeravatar
Socrates
Beiträge: 24
Registriert: 25.08.2013, 12:55

<deleted>

von Socrates (30.08.2014, 13:18)
<deleted>
Zuletzt geändert von Socrates am 04.09.2014, 11:22, insgesamt 1-mal geändert.
Stercus Tauri

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5608
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (30.08.2014, 13:20)
Halllo Socrates,

wie bist Du an diesen Lektor gekommen?

Benutzeravatar
Socrates
Beiträge: 24
Registriert: 25.08.2013, 12:55

<deleted>

von Socrates (30.08.2014, 14:15)
<deleted>
Zuletzt geändert von Socrates am 04.09.2014, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
Stercus Tauri

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5608
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (30.08.2014, 14:30)
Danke für die Info.

Also erst einmal: Man kann ein guter Lektor sein und gleichzeitig ein schlechter Agent. »Cool« halte ich bei einem Lektor auch nicht gerade für einen qualitativen Bewertungsmaßstab - aber sei's drum. Und auch ein Dr-Titel ist kein Qualitätsversprechen. Man weiß ja nie, wo er herkommt bzw. wie er erworben wurde ...

Tatsache ist: Finger weg. Was Dir da angeboten wird, ist ein astreines DKZV-Verhalten. Wenn jetzt schon von einem »großen« Werbebudget gesprochen wird, kannst Du davon ausgehen, dass da jemand die Abzocke im Sinn hat.

Empfehlung: BoD – und selbst vermarkten. Wenn Du eine klassische Zielgruppe (themenorientiert, genreorientiert oder dergl) im Auge hast, bearbeite diese durch Blogs, Foren etc. Wenn Du selbst einen Blog hast, nutze ihn. Vergiss' Anzeigen oder dergl. – mit »Geld« sind noch nie BoD-Bücher verkauft worden. Da kannst Du gleich das Fenster öffnen. Kein BoD-Autor ist mit einem »berühmten« Namen gestartet ... aber einige haben tatsächlich den Sprung geschafft.

Mit Ideen kann man Bücher verkaufen: Lesungen z.B. Und: Es gibt hier im Forum einen Thread »Wer nicht wirbt, der stirbt« mit vielen, vielen weiteren Ideen - ebenso kreativ wie im besten Sinne) bekloppt - dessen Studium Dir viele wertvolle Hinweise geben wird.

Denk daran: Es ist Dein Baby - also weißt Du auch, was für es am Besten ist. Lass' Dir das von Niemand aus der Hand nehmen, der Vorkasse ohne tatsächliche Gegenleistung verlangt.

Du kannst aber auch versuchen, einen Agenten zu finden. Sobald der im Voraus bezahlt werden will, heißt es aber auch hier: Finger weg.

Benutzeravatar
Socrates
Beiträge: 24
Registriert: 25.08.2013, 12:55

<deleted>

von Socrates (30.08.2014, 14:44)
<deleted>
Zuletzt geändert von Socrates am 04.09.2014, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
Stercus Tauri

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5608
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (30.08.2014, 14:55)
Socrates hat geschrieben:
Eigentlich schade - ich hatte gehofft das geht wie bei der Talentsuche auf dem Fußballfeld.
Man dreht ein paar Runden, schießt ein paar Tore, und wenn es dem Trainer gefällt darf man bei den Großen mitspielen.

Wenn es denn ein Trainer ist.

Ich kann mit einem Gegenbeispiel aufwarten: Eine Freundin von mir hat mit Hilfe eines Agenten ihr Erstlingswerk »Im Schatten der Kathedrale« bei Bastei untergebracht und schreibt bereits auf Wunsch des Verlags am zweiten Band.

Es geht doch. Es kommt nämlich doch auf den Inhalt an. Dein »Lektor« hat mit seinen Aussagen keine Ahnung vom Markt.

BoD ist im Prinzip kein schlechter Weg. Er sollte Dich aber trotz allem nicht vom Streben nach Qualität abhalten. Viel Erfolg!

Benutzeravatar
Socrates
Beiträge: 24
Registriert: 25.08.2013, 12:55

<deleted>

von Socrates (30.08.2014, 18:25)
<deleted>
Zuletzt geändert von Socrates am 04.09.2014, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
Stercus Tauri

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4981
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (30.08.2014, 22:59)
Hallo Socrates,

die Suche nach einem Agenten ist inzwischen beinahe der einzige Weg, noch zu einem der Publikumsverlage zu gelangen.

Hier findest du eine Liste seriöser Agenten (wie Matthias schon sagte: ein seriöser Agent zeichnet sich dadurch aus, dass er erst nach erbrachter Leistung - sprich: der Vermittlung deines Manuskripts zu einem Verlag - seinen prozentualen Anteil an deinem Verlagshonorar bekommt).

http://www.autorenwelt.de/verzeichnis/organisationen/?f[0]=sm_vid_Art_der_Organisation%3ALiteraturagentur

Hier kannst du präzise eingrenzen, welche Agentur sich für dein Genre zuständig fühlt.

LG, Anke

Benutzeravatar
Socrates
Beiträge: 24
Registriert: 25.08.2013, 12:55

<deleted>

von Socrates (30.08.2014, 23:35)
<deleted>
Zuletzt geändert von Socrates am 04.09.2014, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
Stercus Tauri

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5608
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (31.08.2014, 09:55)
Das hat mit »berühmt« oder »nicht berühmt« nicht viel zu tun ... Biographien funktionieren nur über Leute, die man kennt. Und wenn es fernsehgerechte »D- bis Z-Promis« sind. Oder welche, die eine Besonderheit aufweisen. Ich will Dir nicht absprechen, dass Dein Leben bunt oder farbenfroh war/ist ... aber im Vergleich zu wem? Gibt es etwas in Deinem Leben, dass so ungewöhnlich ist, dass es einen Allgemeingültigkeitsfaktor besitzt? Dass es Leute interessiert, die Du nicht kennst? Die Dich nicht kennen?

Das sind Fragen, die sich - insbesondere bei Biographien - stellen ... Danach erst sollte man über eine Veröffentlichung und dann erst über den Weg derselben nachdenken ...

Benutzeravatar
Socrates
Beiträge: 24
Registriert: 25.08.2013, 12:55

<deleted>

von Socrates (31.08.2014, 17:49)
<deleted>
Zuletzt geändert von Socrates am 04.09.2014, 11:24, insgesamt 1-mal geändert.
Stercus Tauri

Sir Adrian Fish
Beiträge: 425
Registriert: 30.09.2007, 19:23
Wohnort: Hamburg

Re:

von Sir Adrian Fish (31.08.2014, 19:14)
Socrates hat geschrieben:
Ja, ja, ja und ja - und das ist nicht meine Meinung, sondern die von Freunden und Anverwandten die mich schon seit Jahren gedrängt haben alles endlich zu Papier zu bringen.


Und wie sieht es mit dem Personenkreis aus, mit dem du nicht bekannt, befreundet, verwandt oder verschwägert bist?

Wenn man das von dir genannte Bewertungssystem von "Freuden und Anverwandten" als Standard zu Grunde legt, dann hätte wir eine Bücherschwemme an Autobiographien auf dem Markt - wenn dem nicht sogar schon so ist cheezygrin .

Benutzeravatar
Socrates
Beiträge: 24
Registriert: 25.08.2013, 12:55

<deleted>

von Socrates (31.08.2014, 19:41)
<deleted>
Zuletzt geändert von Socrates am 04.09.2014, 11:24, insgesamt 1-mal geändert.
Stercus Tauri

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.