Neues von der Fratze mit Hut - Satiren

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3307
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Neues von der Fratze mit Hut - Satiren

von Monika K. (25.10.2014, 18:27)
Titel: Neues von der Fratze mit Hut - Satiren
Autor: Monika Kubach

Verlag: BoD
ISBN: 978-3738600254
Seiten: 160
Preis: 6,99 € (E-Book 1,99 €)

Der Autor über das Buch:

Als ich vor zwei Jahren die Satire "Gut gelaufen, Thisbe!" veröffentlichte, traten folgende Probleme auf:
a) Leser, die sich gerne mit Ich-Erzählern identifizieren, bekamen bei meiner dummdreisten Protagonistin Zustände - in Einzelfällen sogar Schmerzen.
b) Forenmitglieder, die die Leseprobe nicht kapiert hatten, hielten mich für eine Mutter von sechs Kindern und obendrein selten-dämlich.

Gegen Punkt b) ist leider kein Kraut gewachsen. Da hilft es auch nichts, wenn ich versichere, dass alle Figuren in meinen Satiren frei erfunden sind, oder den Unterschied zwischen Autor und Ich-Erzähler erkläre. Aber bei Punkt a) gelobte ich meinen Lesern Besserung und schuf mit dem nun vorliegenden Buch eine neue Protagonistin, die hoffentlich ein klein wenig sympathischer rüberkommt. Obwohl sie gewisse Verhaltensmuster hat ...

Klappentext:

Wie wehrt man sich gegen die gutgemeinten Ratschläge seiner Mitmenschen?
Wie kann man seine wahren Gefühle vor der Umwelt verbergen und höflich bleiben?
Warum wird man von seinem Umfeld meistens nicht ernst genommen?

Dieses Buch gibt leider auch keine Antworten auf solche essenziellen Fragen. In dieser Satire kämpft eine erfolgreich erfolglose Hobbyautorin mit den Widrigkeiten des Alltags, den kreativen Ratschlägen ihrer resoluten Nachbarin und ihrer eigenen Naivität und Fantasie. Zum Glück gibt es in ihrem Leben einen Fels in der Brandung in Form eines Ehemanns, der gar nicht versteht, was das Problem ist ...

Eine Satire zum Schmunzeln, Lachen, Verschenken und Nachbarn-Wiedererkennen.

Inhalt:

Blick ins Buch:
http://www.amazon.de/Neues-von-Fratze-m ... 738600256/

E-Book (für Kindle)
http://www.amazon.de/Neues-von-Fratze-m ... B00OY42UT2

E-Book (für ePUB)
http://www.buch.de/shop/home/suchartike ... Id=1651108
Zuletzt geändert von Monika K. am 30.10.2014, 20:04, insgesamt 2-mal geändert.
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 104
Registriert: 05.06.2011, 20:00
Wohnort: Eifel

Eine wirklich gute Nachicht!

von Lady (25.10.2014, 22:11)
Herzlichen Glückwunsch,
Weihnachten ist gerettet, weil ein weiteres Buch unter dem Benjamini liegt, welches den Kampf mit alten Verkrustungen aller Art aufnimmt! thumbbup
Ich liebe deine Art von Ironie und Sarkasmus und dem leichten Hauch von: "Ich lass mich nicht verbiegen, ihr könnt mich alle mal und die ganz oben sowieso!" :wink:

Viel Erfolg mit deinem neuen Werk, Lachfalten sind die schönsten, sie veredeln jedes Antlitz! cheezygrin

LG Lady book:
Zuletzt geändert von Lady am 26.10.2014, 00:42, insgesamt 1-mal geändert.
Unterschätze niemals dein Gegenüber!

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3307
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (25.10.2014, 22:30)
Ganz herzlichen Dank, liebe Lady! love1

Ja, ich denke oft an das Zitat aus der frommen Helene von Wilhelm Busch: "Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert." angle:

Liebe Grüße,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (26.10.2014, 11:32)
Hey thumbbup
Viel Glück, Monika! thumbbup

Benutzeravatar
ANOUK_F.
Beiträge: 144
Registriert: 05.03.2014, 10:56
Wohnort: Deutschland

Re:

von ANOUK_F. (26.10.2014, 11:58)
Hallo Monika, die Leseprobe via klick-ins-Buch auf Amazon ist echt vielversprechend. Herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch und viel Glück. Ich habe bereits herzlich über den Nordic Ironing Man gelacht...

lg,
Anouk

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3307
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (26.10.2014, 16:45)
Thomas Becks hat geschrieben:
Hey thumbbup
Viel Glück, Monika! thumbbup

Herzlichen Dank, Thomas! Es ist schön, dich wieder öfter im Forum zu sehen. thumbbup Du hattest dich ziemlich rar gemacht.

ANOUK_F. hat geschrieben:
Hallo Monika, die Leseprobe via klick-ins-Buch auf Amazon ist echt vielversprechend. Herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch und viel Glück. Ich habe bereits herzlich über den Nordic Ironing Man gelacht...

lg,
Anouk

Herzlichen Dank, Anouk! Ich freue mich immer sehr, wenn ich mit meinem Unsinn die Menschen zum Lachen bringen kann, denn dann mache ich wenigstens etwas Sinnvolles. zwinker::

Liebe Grüße,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (27.10.2014, 15:15)
Monika K. hat geschrieben:
Herzlichen Dank, Thomas! Es ist schön, dich wieder öfter im Forum zu sehen. thumbbup Du hattest dich ziemlich rar gemacht.

Ja, das liegt aber nicht an dem Forum. Ich lese immer eifrig mit.
Das mit dem Pseudonym kann ich nachvollziehen, schließlich besitze ich ebenfalls ein Pseudonym. Mittlerweile könnte ich meinen Realnamen posten, soviel ich will, denn ich bin aus meinem alten Job ausgestiegen. Jetzt kann ich offen darüber sprechen: Ich habe unter anderem für eine bayerische Bank Autos sichergestellt, und bitte Leute, glaubt nicht, was Euch RTL II vorgaukelt! Doch ein Klischee stimmt, meine Klienten verwendeten oft ein Y oder ein Ü in ihren Nachnamen.
Nein, der Grund für meine Abwesenheit sind unter anderem meine neuen Hobbys. Ich habe mir tatsächlich Land für Hühner besorgt. 1000 Quadratmeter Grabeland habe ich jetzt. Für das Land zahle ich 70 Euro im Jahr an die Stadt. Im Vertrag steht sogar drin, dass das Land für die Haltung von Hühnern vorgesehen ist. Doch das mit den Hühnern mache ich erst, wenn ich Rentner bin. Die Tiere müssen schließlich gehegt und gepflegt werden. Die werden auch nicht geschlachtet, die kommen erst in die Suppe wenn sie tot umgefallen sind. In diesem Jahr habe ich Tabak angebaut, 99 Pflanzen sind erlaubt, ab 100 Pflanzen nennt sich das Handel, dann muss der Tabak versteuert werden. Es ist erstaunlich, wie leicht es ist, seinen eigenen Zigarettentabak herzustellen. Und die Tabakpflanzen werden dank der alten Hühnerscheiße bis zu drei Meter hoch. Das E-Book ist schon geplant! cheezygrin
Der andere Grund ist, dass ich für zwei Zeitungen regelmäßig historische Artikel schreibe, das habe ich Hexenänneken zu verdanken, danke Anna! Und das nimmt viel Zeit für Recherchearbeit in Anspruch.
Viele Grüße
Thomas (Realname)

holz
Beiträge: 376
Registriert: 29.11.2011, 09:20

Re:

von holz (27.10.2014, 15:58)
Monika K. hat geschrieben:
Ja, ich denke oft an das Zitat aus der frommen Helene von Wilhelm Busch: "Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert." a


Ist dort aber nicht zu finden.
Zitat wird Werner Kroll (um 1945) zugeschrieben.
http://www.wilhelm-busch-seiten.de/werke/zitate2.html

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3307
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (27.10.2014, 16:57)
holz hat geschrieben:
Monika K. hat geschrieben:
Ja, ich denke oft an das Zitat aus der frommen Helene von Wilhelm Busch: "Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert." a


Ist dort aber nicht zu finden.
Zitat wird Werner Kroll (um 1945) zugeschrieben.
http://www.wilhelm-busch-seiten.de/werke/zitate2.html


Ich wollte es erst nicht glauben und sah extra noch einmal im 16. Kapitel "Versuchung und Ende" nach, denn ich dachte, dass es zur saufenden Helene gehört, aber von dort stammt "Es ist ein Brauch von alters her: Wer Sorgen hat, hat auch Likör!", was ich mir lieber nicht zum Vorbild nehmen möchte. Danke für den Hinweis! thumbbup
---------------------------------------------------

@ Thomas
Momentan wird Dieter Nuhr relativ hart angegangen, und man kann nur hoffen, dass nicht irgendein Durchgeknallter das zum Anlass nimmt, sich nicht auf das Verbale zu beschränken. Das spricht eindeutig für das Arbeiten unter Pseudonym. Und ich habe sogar zum ersten Mal Verständnis für alberne Verkleidungen, die manche Comedians zu brauchen glauben.
Als du von deinen Hühnerplänen berichtet hattest, kamen bei mir viele Erinnerungen an meine Kindheit und die Hühner meiner Großmutter hoch. (Die Erinnerungen an die Hühner kamen hoch - nicht die Hühner ... angle: ) An Tabak erinnere ich mich ebenfalls. Davon hingen noch ein paar Reste in ihrer Scheune, hoch oben unterm Dach. Im Hochsommer konnte man ihn sogar noch riechen. Mein Urgroßvater war Beamter gewesen und hatte die Familie mit Nebenerwerbs-Tabakanbau heil durch die Notzeiten im ersten Weltkrieg und in den 20er-Jahren gebracht, da Sandblätter anscheinend fast schon eine inoffizielle Währung gewesen waren. Er selbst war, glaube ich, sein Leben lang Nichtraucher gewesen. Nachdem ich mal wieder aus dem Nähkästchen geplaudert habe, zeige ich dir hier noch ein Fundstück aus dem Schmuckkasten meiner Großmutter. cheezygrin

Liebe Grüße,
Monika

P.S.: Du hast nicht zufällig vor, demnächst Spargel anzubauen? Dafür ist Sandboden nämlich ebenfalls sehr gut geeignet, weshalb meine Großmutter den Tabakanbau nicht fortsetzte.
Dateianhänge
Tabakprämierung.jpg
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5786
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (27.10.2014, 17:48)
Monika K. hat geschrieben:
Momentan wird Dieter Nuhr relativ hart angegangen, und man kann nur hoffen, dass nicht irgendein Durchgeknallter das zum Anlass nimmt, sich nicht auf das Verbale zu beschränken.


Diese Leute sind nicht durchgeknallt, die wissen sehr genau, was sie tun. Genau diese Diskrepanz - wir halten sie für durchgeknallt, sie planen sehr genau - macht sie so ungeheuer gefährlich.
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // alle Preise zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Prof. Elsenbrink
Beiträge: 187
Registriert: 05.07.2011, 23:45
Wohnort: Berlin

Re:

von Prof. Elsenbrink (27.10.2014, 18:20)
Hallo Monika,

herzlichen Glückwunsch zur Veröffentlichung deines neuen Buches!

Ich habe mal in die Leseprobe reingeschmökert – sehr amüsant. cheezygrin Gefällt mir gut.

Ich wünsche dir viel Erfolg! thumbbup


Liebe Grüße,
Thomas

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3307
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (27.10.2014, 19:39)
Prof. Elsenbrink hat geschrieben:
Hallo Monika,

herzlichen Glückwunsch zur Veröffentlichung deines neuen Buches!

Ich habe mal in die Leseprobe reingeschmökert – sehr amüsant. cheezygrin Gefällt mir gut.

Ich wünsche dir viel Erfolg! thumbbup


Liebe Grüße,
Thomas


Herzlichen Dank, Thomas!

Liebe Grüße,
Monika

Siegfried hat geschrieben:
Diese Leute sind nicht durchgeknallt, die wissen sehr genau, was sie tun. Genau diese Diskrepanz - wir halten sie für durchgeknallt, sie planen sehr genau - macht sie so ungeheuer gefährlich.

Ich verstehe, was du meinst. Aber es kommt auch darauf an, wie man "durchgeknallt" definiert. Es ist keine offizielle medizinische Bezeichnung wie "psychische Störung". Ich halte jeden, der aus religiösen Gründen seine Mitmenschen schädigt, für durchgeknallt, und verwende diesen (zugegeben weder sehr feinen noch präzisen) Ausdruck auch für Teilnehmer an Kreuzzügen oder Hexenverbrennungen. Und selbst die wenigen Menschen mit einer echten psychischen Störung, die andere aus irgendwelchen Gründen schädigen, planen ebenfalls sehr genau.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Momentan bewegt sich die oben erwähnte Angelegenheit innerhalb der Legalität, und ich will keinem der Beteiligten irgendetwas unterstellen oder andichten. Ich befürchte also lediglich, dass ein Dritter dadurch auf "dumme Gedanken" kommt, ohne tatsächlich dumm zu sein, und hoffe, dass die Sache im Sande verläuft.

Aber unabhängig von diesem konkreten Beispiel ist es auch immer generell die Frage: Kann ein Mörder tatsächlich psychisch gesund sein? Nach der aktuellen Rechtsauffassung ist die Antwort: Ja. Aber es gibt auch die These, dass jemand, der kein Mitgefühl für seine Opfer empfinden kann oder seine eigenen Interessen vollständig in den Vordergrund stellt und fremde ignoriert, eigentlich eher krank als gesund sei. Ich frage mich manchmal, wie das Strafrecht wohl in 50 oder 100 Jahren aussehen wird.
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (28.10.2014, 00:58)
Monika schrieb:
P.S.: Du hast nicht zufällig vor, demnächst Spargel anzubauen? Dafür ist Sandboden nämlich ebenfalls sehr gut geeignet, weshalb meine Großmutter den Tabakanbau nicht fortsetzte.
Isch 'abe überaupt keinen Sandboden. Das kam nur von Deinem Sandblatt, Du hast Dich selber damit manipuliert. cheezygrin
Mein Boden ist tiefschwarz!! Und Spargel kann ich nicht rauchen. Das Land befindet sich übrigens auf einem Hügel und ist entstanden, als man die Emscher begradigt hatte. Ich habe schon einige Findlinge ausgegraben. Irgendwann stoße ich bestimmt auf Kelten-Urnen.
Danke für das Schmuckstück!
Bild

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3307
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (28.10.2014, 08:23)
Warum das Sandblatt "Sandblatt" und nicht "Erdblatt" heißt, weiß ich gar nicht. Dabei handelt es sich um die unteren Blätter, die man nicht zerschnippelt, sondern um Zigarren rollt. Den Sandboden habe ich dir einfach mal ganz dreist unterstellt, weil oft behauptet wird, dass Tabak ihn bevorzugt und besser schmeckt, wenn er "auf Sand gebaut" wird. Beim Geschmack kann ich als Nichtraucherin nicht mitreden, aber deutsche Tabakbauern bevorzugten Sandböden, weil sie dort in nassen Jahren weniger Schimmelbefall und daher weniger Ernteausfälle hatten. Inzwischen hilft da wahrscheinlich die chemische Industrie. Aber ein Hügel ist sicherlich auch ein sehr guter Schutz gegen Staunässe. Deine Pflanzen sehen ja sehr kräftig aus. Viel Erfolg mit deiner Plantage! Zum Glück weiß kaum jemand, wie so eine Pflanze aussieht, was dich vor Diebstählen schützt.

Liebe Grüße,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4973
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (28.10.2014, 17:12)
Oh, äh - mal 'ne kurze Zwischenfrage bei all den Diskussionen hier. :roll:

Das Buch ist heute gekommen. thumbbup

Soll ich das jetzt rauchen oder lesen? blink3
Und wenn ich es rauche, worin wickle ich es ein? :shock::
Und wehe, Monika, wenn es nicht auf Sandboden gewachsen ist, sondern auf irgendso 'nem feuchten Matschboden! :twisted:

HIIIIIIIIIIIIIIIIIIIILFE, isch dräh dursch!!!!! bash:

cheezygrin cheezygrin cheezygrin

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.